Berner Oberl@nd News
  Veranstaltungen April bis November 1998 im Berner Oberland

Veranstaltungen im Winter 1998/99 im Berner Oberland


Es lächelt das Burgseeli –  sogar  noch an warmen Tagen im Frühherbst – zum Bade ... und zwar mit Badewasserqualität A «sehr gut», doch ist am Sonntag, 20. September die offizielle Badesaison zu Ende gegangen.  Durch ein neues Kinderplanschbecken – siehe auch Mai 1998 aktuell – war das Naturstrandbad noch attraktiver geworden.

Veranstaltungen in Ringgenberg-Goldswil im September 1998
Events in Ringgenberg-Goldswil in September 1998

Weitere Infos über Ringgenberg-Goldswil


präsentiert: Berner Oberland Today (Hotels, Marktplatz u.a.)


Weder aus Plastik und schon gar keine Zeitungsente: Bei dem abgebildeten Federvieh handelt sich um eine kürzlich an der Schiffländte Interlaken Ost fotografierte, ebenso echte wie lebende weisse Gans (Leicaflex, Macro-Elmar-R 1:4/100). Foto: Peter Schmid


Leserbrief  / Feedback

Veranstaltungen April bis November 1998 im Berner Oberland

Links zu einigen Suchdiensten Altavista * Webcrawler * Yahoo * Lycos


 Aktuell ... aktuell ... aktuell

Mittwoch, 30. September  1998

Kanton benötigt dringend neue Unterkünfte

600 Asylsuchende sind dem Kanton Bern im Monat September zugewiesen worden. Damit ist die Aufnahmekapazität der 33 bernischen Asylbewerberzentren ausgeschöpft. Der Kanton bittet die Gemeinden um Unterstützung bei der Suche nach weiteren Unterkünften für Asylsuchende.

Mittwoch, 30. September  1998

Überflüssige Tunnelbeleuchtung an der Grimsel

Zurzeit wird die Beleuchtung im Summeregg-Tunnel auf der Grimselpassstrasse ausgebaut. Sie kostet zu viel und ist in diesem kurzen Tunnel gar nicht nötig. Der Summeregg-Tunnel kann auch ohne Beleuchtung gefahrlos befahren werden, wie ein Versuch in diesem Jahr gezeigt hat.

Mittwoch, 30. September 1998
 
Neue Wege für Winterwanderer und Schlittler

Neben neuen Winterwanderwegen in Kandersteg und im Eriz kündigt Berner Oberland Tourismus (BOT) auch die Eröffnung eines neuen Schlittelweges in Grindelwald an. In einer Medienmitteilung wird aber auch auf bestehende bewährte Routen und Schlittelwege sowie auf neue Loipen und auf einen neuen Snowboardpark hingewiesen.

Dienstag, 29. September 1998

Wiederaufforstungen in Vietnam – Delegation im Berner Oberland

Im Rahmen eines zwölftägigen Informationsbesuchs in Deutschland und in der Schweiz hat sich eine vierköpfige Delegation aus Vietnam am Montagnachmittag auf dem Kleinen Rugen bei Interlaken unter anderem über die Regionale Waldplanung, über Projekt-Management sowie über die Beratung von Privatwaldbesitzern orientieren lassen.

Dienstag, 29. September 1998

Gold und Silber für Interlakner UOV-Junioren

Bei einem erstmals im Berner Oberland und ausserdem versuchsweise auf einer neuen Basis durchgeführten schweizerischen Juniorenwettkampf haben am Samstag zwei Dreiermannschaften des Unteroffiziersvereins Interlaken und Umgebung vor einer Mannschaft aus Reconvilier Gold und Silber gewonnen.

Montag, 28. September 1998

Rationalisierung in Anbau und Handel gefährdet alte Obstsorten

Für alte Obstsorten ist es fünf vor zwölf: Manche Sorten kämen nur noch an fünf Standorten vor und stünden daher auf der «Roten Liste», heisst es in einer Vorschau auf die 3. Nationale Obstsortenschau in Burgdorf vom 16. bis 18. Oktober, wo nach Angaben des Landwirtschaftlichen Informationsdienstes (LID) über 1000 Sorten gezeigt werden sollen: «Mit den alten Sorten würden aber auch deren spezifische Eigenschaften verschwinden.»

Eidgenössische Volksabstimmung vom 27. September 1998

Die Ergebnisse aus dem Kanton Bern  (mitgeteilt vom Amt für Information):

 

Sonntag, 27. September 1998

Tödlicher Gleitschirmabsturz in Unterseen

Ein 54jähriger deutscher Gleitschirmpilot ist am Freitagnachmittag auf dem Flug vom Niederhorn Richtung Landeplatz «Lehn» in Unterseen abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden.

Samstag, 26. September 1998

Fussgängerin angefahren und verletzt – Fahrerflucht
 
pkb/S. Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Interlaken: Auf dem Trottoir der Marktgasse ist am späteren Freitagabend eine Fussgängerin angefahren worden. Der Automobilist fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Untersuchungsbehörden suchen Zeugen des Unfalls.
 
Der Unfall ereignete sich laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern am Freitagabend um etwa 23.15 Uhr auf der Kreuzung Marktgasse/neugasse/Aareckstrasse: «Ein aus der Neugasse kommender PW-Lenker überquerte die Marktgasse und streifte dabei eine auf dem Trottoir marschierende Fussgängerin.» Bei der Kollision habe sich die Frau Verletzungen zugezogen: «Der Autolenker fuhr ohne anzuhalten in die Aareckstrasse und weiter Richtung Bahnhof West davon.» Beim gesuchten Personenwagen handle es sich um ein helles Fahrzeug mit Stufenheck und Berner Kontrollschildern. – Die Kantonspolizei Bern bittet Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können – insbesondere aber den gesuchten Automobilisten – sich mit der Einsatzzentrale der Kantonspolizei in Spiez-Gesigen – Telefon 033 227’61’11 – in Verbindung zu setzen.
 

Samstag, 26. September 1998

Schotter-Tomaten auf  der Brüniglinie der SBB

Ungeachtet der darüber hinwegbrausenden Schnellzüge ist auf dem offenbar ausreichend gedüngten Schotter des Hauptgeleises auf der SBB-Bahnstation Ringgenberg eine Staude mit drei noch nicht ganz reifen Tomaten herangewachsen

Samstag, 26. September 1998

Mit gestrecktem Hals Quitten frisch vom Baum gepflückt

Obstbaumbesitzer – so sie Pferde in der Nähe ihrer Bäume weiden lassen – gehen hinsichtlich ihrer Früchte zuweilen ein gewisses Risiko ein ...

Freitag, 25. September 1998

Wieder Rosskastanien für die Wildfütterung

Die Blätter der mit stacheligen grünen Kugeln behangenen Kastanienbäume beginnen sich rostrot zu verfärben und die ersten Rosskastanien fallen wieder zu Boden. Wie in früheren Jahren ist einem an die «lieben Kinder» gerichteten Inserat des Hege- und Jagdvereins Hubertus im «Anzeiger für das Amt Interlaken» zu entnehmen, dass wieder Rosskastanien für die Wildfütterung abgegeben werden können.

Donnerstag/Freitag 24./25 September 1998

Herbstliche Apfelblüte in Ringgenberg

Immer wieder verblüffend, aber keineswegs ungewöhnlich:  Namentlich etwa nach Trockenperioden und bei gewissen Obstsorten sind da und dort  im Sommer oder im Frühherbst Blütenzweige anzutreffen.
 

Freitag, 25. September 1998

Beschneiung im Kanton Bern künftig auch mit Zusätzen möglich

Ab Anfang Dezember 1998 müssen die bernischen Wintersportorte ihre Skipisten nicht mehr ausschliesslich mit reinem Wasser beschneien. Sie können neu auch Zusätze verwenden, die die Umwelt nicht gefährden. Das bisherige absolute Verbot von Zusätzen verstösst gemäss einem Gutachten gegen Bundesrecht.

Freitag, 25. September 1998

«Jagddruck auf Füchse aufrechterhalten»

Rund 130’000 Säugetiere und 50’000 Vögel haben die 31’000 Schweizer Jäger im vergangenen Jahr erlegt, wie  aus der am 10. September vom  Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft in  Bern (Buwal) veröffentlichten eidgenössischen Jagdstatistik hervorgeht: «Bejagt wurden 18 Säugetier- und 22 Vogelarten. Rehe und Füchse wurden am häufigsten geschossen. Die Hälfte der erlegten Vögel waren Rabenkrähen und Eichelhäher.» Bei einigen häufigen Arten wie Rehen, Füchsen oder Wildschweinen helfe die Jagd , Wildschäden in Wald und Feld zu begrenzen und die Ausbreitung von Seuchen zu verhindern, heisst es in einer Medienmitteilung: «Um die Fuchsräude unter Kontrolle zu halten, sollte der Jagddruck auf die Füchse aufrecht erhalten werden.»

Donnerstag, 24. September 1998

Verletzter Automobilist auf dem Seeweg transportiert

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der rechtsufrigen Brienzerseestrasse zwischen Ringgenberg und Niederried ist am späteren Mittwochabend kurz vor 23 Uhr ein Automobilist erheblich verletzt worden. Der Verletzte wurde nahe dem Ufer aus dem Autowrack befreit und von der Seepolizei Spiez mit einem Boot nach Ringgenberg gebracht, von wo er mit einer Ambulanz ins Spital gefahren wurde.

Donnerstag, 24. September 1998
 

Strafverfolgung gegen albanischen Drogenhändlerring

Gegen einen auf dem Gebiet des Kantons Bern tätigen albanischen Drogenhändlerring – laut einem Communiqué der Abteilung für Drogenkriminalität des kantonalen Untersuchungsrichteramtes und der Kantonspolizei Bern sind 40 Drogenhändler verhaftet worden – ist eine Strafverfolgung eingeleitet worden.

Donnerstag, 24. September 1998

Hecklasten dürfen weder Beleuchtung noch Nummernschild verdecken

Veloträger am Heck von Personenwagen gelten in der Schweiz – wie andere Lastenträger auch – als Ladung und sind daher nach Angaben der Sektion Technik in der Hauptabteilung Strassenverkehr des Bundesamtes für Strassen nicht prüfpflichtig: Sie dürfen verwendet werden, wenn die massgeblichen Vorschriften eingehalten werden.»

Donnerstag, 24. September 1998

Entscheid zur Verkehrsberuhigung Höheweg wird nicht weitergezogen

Der Gemeinderat Interlaken verzichtet darauf, den Entscheid des Regierungsstatthalters zum Sonntags- und Nachtfahrverbot auf dem Höheweg weiterzuziehen. – Der Voranschlag 1999 der Gemeinde Interlaken rechnet mit einem Aufwandüberschuss von rund 220’000 Franken. Trotzdem bleibt die Steueranlage unverändert.

Donnerstag, 24. September 1998

Die Überbauung «Uechtere» wächst und wächst ...

Der Rohbau des Hauptgebäudes der Überbauung «Uechtere» beim Bahnhof Interlaken Ost, wo anfangs Juli 1999 ein neues Coop-Supercenter (CSC) eröffnet werden soll, hat seine definitive Höhe erreicht.

.Mittwoch, 23. September 1998

Schrifttafeln auf den Gemeinschaftsgräbern angebracht

Auf den Urnen-Gemeinschaftsgräbern in Ringgenberg und Goldswil sind Schrifttafeln
angebracht worden.

Dienstag, 22. September 1998

Nach der Jagd tödlich abgestürzt

Ein 58jähriger Mann aus dem Oberaargau ist am späteren Montagnachmittag mit einer erlegten Gemse im Rucksack an der Oberbergfluh bei Iseltwald über eine Felswand abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden.

Dienstag, 22. September 1998

Bald Herbstfahrplan auf dem Brienzersee

Am kommenden Montag, 28. September, tritt auf dem Brienzersee bis zur Winterpause nach dem 25. Oktober der gegenüber dem Sommerfahrplan reduzierte Herbst-Schiffsfahrplan in Kraft.

Dienstag, 22. September 1998

Neue Transportanlagen für Wintersportler

Die Erneuerung der Skiliftanlagen im Berner Oberland laufe auf Hochtouren: Praktisch alle grossen Skigebiete investieren nach Angaben von Berner Oberland Tourismus (BOT) auf die kommende Wintersportsaison namhafte Beträge in die Erneuerung, Frequenzsteigerung und Komfortverbesserung ihrer Infrastruktur, in Gondelbahnen, Sesselbahnen, Kinderskilifte, Erschliessungsstrassen und Beschneiungsanlagen.

Dienstag, 22. September 1998

Vier Häftlinge in Thun ausgebrochen

Aus dem Regionalgefängnis in Thun sind gestern am Montagvormittag vier Häftlinge ausgebrochen. Kurz danach konnten zwei der Ausbrecher laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern in der Region Thun wieder festgenommen werden.

Montag, 21. September 1998

Besseres Busangebot im Raum Oberhasli-Brienz

Das Busangebot im Oberhasli und der Region Brienz soll mit dem Fahrplanwechsel im Frühsommer 1999 verbessert werden. Die Linie Hasliberg Reuti-Brünig SBB soll versuchsweise bis nach Brienzwiler (Freilichtmuseum Ballenberg) geführt werden. Das Dorf Unterbach soll künftig ganzjährig von Bussen bedient werden. Der neue Fahrplan liegt bis Ende September bei den Gemeinden zur Einsicht auf.

Samstag, 19. September 1998

Spass und Spannung mit Hornschlitten

Im kommenden Winter wird jeden Mittwochabend eine geführte Tour mit Hornschlitten durch die
verschneite Winterlandschaft von Sulwald über Isenfluh nach Lauterbrunnen angeboten. Am Samstag, 6. März 1999 findet in Grindelwald das 2. Hornschlittenrennen statt.

Junge Linde als Freundschaftsbaum gepflanzt

Freundschaftsbaum in Ringgenberg-Goldswil: In der Nähe des einstigen Schiessstandes Ringgenberg ist am Freitagabend eine gegen vier Meter hohe, vom «Bezirksverein Hardt für Obstbau, Garten und Landschaft e.V.» (BVH) mit Sitz in Eggenstein bei Karlsruhe gestiftete Linde eingepflanzt worden.

Freitag, 18. September 1998

Spiez und Därligen: Beiträge des Kantons Bern

aid. Die Grünanlagen in der Spiezer Bucht sollen neu gestaltet werden: Der Kanton Bern subventioniert das rund 2,1 Millionen  teure Vorhaben mit einem Beitrag von 894’000 Franken.Vorgesehen sind namentlich ein neuer Rundweg, ein Buchtzentrum und eine Treppe zum See. Ferner sollen ein Kinder- und ein Rasenspielplatz angelegt werden. – Die Gemeinde Därligen will das Gebiet «Stoffelberg» an die örtliche Kanalisation anschliessen.Der Kanton Bern subventioniert das Vorhaben mit einem Beitrag von 28’000 Franken.

Donnerstag, 17. September 1998

Hundert Jahre Station Eigergletscher der Jungfraubahn

Vor 100 Jahren, am 19. September 1898, fuhren die ersten Züge der Jungfraubahn mit 400 Gästen aus aller Welt zur Station Eigergletscher auf 2320 Meter über Meer: Das erste, zwei Kilometer lange Teilstück der  Jungfraubahn ging in Betrieb, für die damalige Zeit ein «ausserordentliches Ereignis». Damit war der schweizerische Eisenbahnpionier Adolf Guyer-Zeller seinem Traum, eine Bergbahn auf die Jungfrau zu bauen, ein gutes Stück nähergekommen. Bild: Die Jungfrau (4158 Meter über Meer) – vom Interlakner Höheweg aus gesehen –  präsentierte sich zu Beginn der Woche  nach dem frühen Wintereinbruch in den Bergen während einer föhnigen Aufhellung in fast makellosem Weiss. (Foto: Peter Schmid)

Donnerstag, 17. September 1998

Erhöhung der AHV- und IV-Renten um ein Prozent

Der Bundesrat hat beschlossen, die AHV/IV-Renten auf den 1. Januar 1999 an die Preis- und Lohnentwicklung anzupassen: Die Renten werden laut einer Medienmitteilung vom 16. September 1998 um ein Prozent erhöht: «Alle Leistungen der AHV/IV, deren Höhe von der minimalen Altersrente ausgeht, werden entsprechend angepasst.» Erhöht werden sollen auch die Leistungen, die im Rahmen der Ergänzungsleistungen zur Deckung des Lebensbedarfs ausgerichtet werden. Geändert worden seien auch die AHV-Verordnung und die Verordnung über die Ergänzungsleistungen.

Mittwoch, 16. September 1998

«Eine der bedeutendsten Ziegenrassen der Schweiz»

Die Gämsfarbige Gebirgsziege – eine Gebirgsrasse, die sich eine der bedeutendsten Ziegenrassen der Schweiz sowohl  im Berggebiet als auch im Flachland bewährt hat.

Mittwoch, 16. September 1998

Fernsehen verzichtet auf  eine Durchsteigung der Eigernordwand

Eine geplante Durchsteigung der Eigernordwand kann wegen  misslicher Wetterverhältnisse definitiv nicht stattfinden: «Keine Durchführung dieses Jahr», gab das Schweizer Fernsehen DRS bekannt. Die Grindelwalder Bergsteiger und die Helikopterpiloten hätten entschieden, heisst es in einem Communiqué, aufgrund der Wetteraussichten und der Verhältnisse in der Wand sei die Durchsteigung der Eigernordwand für eine Live-Übertragung durch das SF DRS dieses Jahr nicht möglich.

Dienstag, 15. September 1998

Ein «Schwerarbeiter der Luft» am Harder

In insgesamt gut 200 Flugbewegungen sind am Montagnachmittag und am Dienstagvormittag mit einem grossen Transporthelikopter für Anhängelasten an die 500 Kubikmeter Holz aus einem steilen und unwegsamen Waldgelände zwischen Vorderharder und Harderkulm zur 200 bis 300 Meter tiefer gelegenen, mit einer Forststrasse erschlossenen Bleiki auf 916 Meter über Meer geflogen worden.

Dienstag, 15. September 1998

Lehrling bei Arbeitsunfall in Gstaad getötet

Bei einem Arbeitsunfall in einer Gartenbaufirma in Gstaad ist am Montag ein 16jähriger Lehrling ums Leben gekommen.

Dienstag, 15. September 1998

Mit Allradfahrzeug eine Alpweide hinuntergestürzt

pkb/S. Auf dem Weg zu einer Alphütte oberhalb von Lenk im Simmental ist am Sonntagabend  ein Landwirt mit seinem Allradfahrzeug auf dem steilen Gelände abgestürzt und dabei verletzt worden. Um das Vieh zu besorgen, war der Landwirt am Sonntag kurz nach 18 Uhr mit seinem Allradfahrzeug zu seiner auf etwa 1500 Meter über Meer gelegenen Vorweid im Gebiet «In den Lauenen» oberhalb der Lenk gefahren. Als er das letzte Stück auf dem Feldweg rückwärts in Richtung der Vorweidhütte fuhr, kam das Fahrzeug hinten vom Weg ab und stürzte rund 150 Meter über die steile Alpweide ab, wobei es sich mehrmals überschlug: «Der 43jährige Fahrer wurde nach etwa 100 Meter aus dem Fahrzeug geschleudert.» Mit Verletzungen am Bein habe der Mann versucht, im Schneegestöber auf den Feldweg zurückzukehren: «Als er etwa die halbe Strecke zurückgelegt hatte, wurde er von einem Nachbarn bemerkt, welcher die Bergung einleitete.» Der Verunfallte wurde nach Polizeiangaben mit der Ambulanz in Spital gebracht. Das Fahrzeug habe Totalschaden erlitten.

Montag, 14. September 1998

Über 2600 Stellensuchende in Dauerstellen vermittelt

Die Regionale Arbeitsvermittlung (RAV) des Kantons Bern hat im zweiten Quartal 1998 über 2600 Personen in Dauerstellen vermittelt. Zum Rückgang der Arbeitslosenquote trug eine grosse Zahl von Zuweisungen in Zwischenverdienste bei. Rund 15 Prozent der Stellensuchenden besuchten im August ein Beschäftigungsprogramm oder einen längeren Weiterbildungskurs und waren damit per Definition nicht mehr arbeitslos. Im kommenden Jahr werden rund 20 Prozent der Kurs und Programmplätze abgebaut. Immer häufiger wird das RAV mit den Problemen von schwervermittelbaren Arbeitslosen konfrontiert.

Sonntag, 13. September 1998

50 Jahre Haus «Sonnenblick» in Ringgenberg

Das ursprünglich in Bern gegründete Haus «Sonnenblick» – zurzeit werden im Sonderschulheim 16 Kinder und Jugendliche betreut und geschult, während in einer Beschäftigungsgruppe (Aussenwohngruppe) sieben Erwachsene ab 18 Jahren leben und arbeiten – hat am Samstag mit einem Jubiläumsfest und einem festlichen Bazar sein 50jähriges Bestehen in Ringgenberg gefeiert.

Sonntag, 13. September 1998

Toyota-Herbstausstellung in Ringgenberg-Goldswil

Über das ganze Wochenende – vom späteren Freitagnachmittag bis heute Sonntagabend um 18 Uhr – hat die Toyota-A-Vertretung Garage Burgseeli AG in Ringgenberg-Goldswil an ihrer Herbstausstellung einen Querschnitt durch die gesamte Palette an Personenwagen und Nutzfahrzeugen dieser japanischen Automarke präsentiert.

Samstag, 12. September 1998

Starr-Report über Internet verbreitet

Kommt es zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen den amerikanischen Präsidenten William Jefferson «Bill» Clinton? Der Untersuchungsbericht von  Sonderanwalt Kenneth Starr ist im Internet veröffentlicht worden. So kann der Report durch Anklicken von USA Today (http://www.usatoday.com/starr/index.htm) oder von CNN (http://cnn.com/starr.report/) aufgerufen werden. Die Antwort des Weissen Hauses auf den Starr-Report   (http://www.usatoday.com/news/special/starr/clint013.htm).

Samstag, 12. September 1998

Nur zu einem kleinen Teil ufernahe Wegführung

Vom Büeliweg in Ringgenberg bis zur Gemeindegrenze Niederried soll ein insgesamt rund 1100 Meter langer Uferweg teilweise neu angelegt werden. Geländebedingt und weil sonst sowohl der Uferwald als auch ein wichtiges Laichgebiet beeinträchtigt werden könnten, soll der 120 Zentimeter breite gekieste Weg nur kurz vor der Gemeindegrenze unmittelbar dem Seeufer entlang geführt werden. Der Uferschutz- und Überbauungsplan Nr. 5 für dieses Teilgebiet liegt während 30 Tagen bis zum 12. Oktober auf der Gemeindeschreiberei Ringgenberg öffentlich auf.

Samstag, 12. September 1998

Neue Veloabstellplätze beim Strandbad Brienz geplant

Auf einer Länge von 43 Meter ist entlang dem Bahndamm beim Strandbad Brienz seeseitig eine zwei Meter tiefe Abstellfäche für 90 bis 100 Velos geplant.

Freitag, 11. September 1998

Sinfonie für Baumstrunk, Efeu und Radkappe

Geradezu auf dem Präsentierteller bietet sich an einer Böschung ein paar Meter unterhalb der Staatsstrasse Ringgenberg–Niederried dem Auge auf einem Baumstrunk eine langsam umwuchert von Efeu umwuchwucherte Radkappe.

Donnerstag, 10. September 1998

Über 30 Millionen Franken für Regionalgefängnis in Thun

Für den Neubau des Regionalgefängnisses in Thun beantragt die bernische Regierung dem Grossen Rat einen Kredit von 31,34 Millionen Franken. Das neue Regionalgefängnis soll die heutigen Bezirksgefängnisse von Thun, Interlaken, Meiringen, Frutigen, Wimmis, Blankenburg und Saanen ersetzen. – Kurzbericht und weitere ausgewählte Meldungen aus der bernischen Kantonsregierung.

Donnerstag, 10. September 1998

Mit der Ballenberg-Dampfbahn auf der Brüniglinie

Die Ballenberg-Dampfbahn fährt auf der Meterspur-Brüniglinie der SBB – wie zuvor an den Sonntagen vom 19. Juli, 9. und 23. August sowie 6. September – auch noch am übernächsten Sonntag, 20. September, vom Bahnhof Interlaken Ost über Brienz, Meiringen und Brünig nach Giswil und zurück.

Mittwoch, 9. September 1998

Trotz Krise und Rubelentwertung weiterhin Touristen aus Russland

In der Schweizer Tourismusbranche gilt Russland als zukunftsträchtiges Land: Allfällige Befürchtungen, die gegenwärtige wirtschaftliche und politische Krise könnte russische Gäste von Ferien in der Schweiz abhalten, haben sich aufgrund von Umfragen bisher nicht bestätigt. Tourismuskreise im Berner Oberland kommen zu ähnlichen Schlüssen, wie sie eine Umfrage der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) ergeben hat: Nach Einschätzung der Tourismusorganisation Interlaken (TOI) seien aber «im Gegensatz zu der offiziellen Meinung» nicht die ganz Reichen, sondern eher die Mittelschicht «unsere breiteste Kundenschicht in Russland».

Dienstag, 8. September 1998

Tödlicher Unfall auf Meiringer Bahnübergang geklärt

Die Hinweise auf menschliches Versagen beim tödlichen Unfall auf dem Bahnübergang «Alpbach» der Meiringen–Innertkirchen-Bahn (MIB) vom 14. August sind bestätigt worden: Neben einem Bedienungsfehler habe der Triebwagenführer zwei Kontrollblinklampen nicht beachtet, teilte das Untersuchungsrichteramt IV Berner Oberland in Thun am Dienstag mit.

Arbeitslosigkeit erneut leicht zurückgegangen

Laut den Erhebungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Arbeit (BWA) waren Ende August 1998 in der Schweiz 122'225 Arbeitslose eingeschrieben, 3'769 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 3,5 Prozent im Juli auf 3,4 Prozent  im Berichtsmonat. Auch im Kanton Bern  im August erneut ein leichter  Rückgang der Arbeitslosigkeit verzeichnet:  Die Arbeitslosenquote ging von 2,5 auf 2,4 Prozent zurück.

Montag, 7. September 1998

Motorradraser mit 167 Stundenkilometern geschnappt

Zwei sonntägliche Geschwindigkeitskontrollen an der Grimselpassstrasse

S. «Tagesrekord» bei Geschwindigkeitsmessungen an der Grimselpassstrasse: Am Sonntagnachmittag war nach Angaben der Kantonspolizei Bern ein Motorradfahrer mit 167 statt der erlaubten 80 Stundenkilometer unterwegs: «Gemäss vorläufigen Auswertungen wurden 30 Fahrzeuglenker angehalten und mit einer Ordnungsbusse oder Verzeigung belegt», wurde am Montag in einem Communiqué mitgeteilt.

Bei zwei Geschwindigkeitsmessungen habe die Kantonspolizei Bern am Sonntag am Grimselpass insgesamt 676 Fahrzeuge kontrolliert. Zwischen 10.45 und 13 Uhr seien auf der Grimselpassstrasse oberhalb von Guttannen 340 Fahrzeuge kontrolliert worden: «Der schnellste Lenker, der Fahrer eines schweren Motorrads, passierte die Messstelle statt mit den signalisierten 60 mit 120 Stundenkilometern.» Zwischen 14.45 und 16.15 Uhr wurden nach Polizeiangaben in Hellmaad bei Guttannen 336 Fahrzeuge kontrolliert: «Am schnellsten war ein Motorradfahrer unterwegs, welcher statt den erlaubten 80 Stundenkilometern mit einer Geschwindigkeit von 167 Stundenkilometern gemessen wurde.»

Samstag/Sonntag, 5./6. September 1998

Kadlec und Kasakowa Sieger am Jungfrau-Marathon

Bei regnerischem Wetter ist der 6. Jungfrau-Marathon von Interlaken auf die Kleine Scheidegg – 42 Kilometer und 1823 Meter Steigung – vom Tschechen Petr Kadlec und bei den Frauen von der für Frankreich startenden Irina Kasakowa gewonnen worden. Gesamtrangliste und Kategorienrangliste mit sämtlichen Teilnehmern aus dem Berner Oberland.

Freitag, 4. September 1998

«Fehlfunktion der Barrierenanlage ausgeschlossen»

Die Untersuchungsbehörden schweigen weiterhin über die Unfallursache: Drei Wochen nach einem tödlichen Zusammenstoss bei offenen Barrieren auf dem Bahnübergang Alpbach in Meiringen zwischen dem Triebwagen Nr. 7 der Meiringen–Innertkirchen-Bahn (MIB) und einem Personenwagen vom Freitag, 14. August, liegen auch auf wiederholte Anfrage hin weiterhin keine offiziellen Erkenntnisse des Untersuchungsrichteramt IV Berner Oberland in Thun über Ursache und Hergang des Unfalls vor. Inzwischen kann jedoch eine Fehlfunktion der Barrierenanlage nach Angaben des Bundesamtes für Verkehr (BAV) ausgeschlossen werden.

Freitag, 4. September 1998

Neues Computerfachgeschäft in Interlaken

An der Ecke Centralstrasse/Waldeggstrasse in Interlaken eröffnet morgen Samstag, 5. September, der in Matten aufgewachsene und in Heiligenschwendi wohnhafte EDV-Techniker und PC-Spezialist Norbert Leupi neu ein Computerfachgeschäft.

Donnerstag, 3. September 1998

Verschiedenfarbige Raupen des gleichen Falters

Zwei Formen von Totenkopfschwärmer-Raupen: An ein und derselben auf einem Komposthaufen in Ringgenberg gewachsenen Kartoffelstaude haben sich gleich zwei grosse, an die neun Zentimeter lange Raupen gütlich getan.

Mittwoch, 2. September 1998

Mit Turnschuhen in steilem Gelände ausgerutscht

Ein seit Mitte August vermisster Berggänger ist im Gebiet Schmocken-Balmfluh unterhalb von Beatenberg tot aufgefunden worden.

Dienstag, 1. September 1998

Die «Waldenburg» dampft am Brienzer Quai

Auf einem 7,25-Zoll-Geleise hat eine verkleinerte Nachbildung der Dampflokomotive «Waldenburg» Nr. 6 entlang dem Brienzer Quai (Bild) auch in diesem Sommer – diese Woche noch täglich und dann bis 18. Oktober noch an Wochenenden – kleine und grosse Passagiere befördert.

Dienstag, 1. September 1998

Sonniger Spätsommer am Brienzersee

Bei prächtigem Spätsommerwetter mit angenehmen Tagestemperaturen blühen die Blumen im Brienzerseegebiet noch einmal um die Wette.
 

Sonntag, 30. August 1998

Motorradfahrer in den Brienzersee gestürzt

Nach einem Ausweichmanöver wegen eines Personenwagens ist am Samstagvormittag bei Ebligen am rechten Brienzerseeufer ein Motorradfahrer in den See gestürzt, wobei er schwer verletzt wurde.

Sonntag, 30. August 1998

Vom Strahlerpickel bis zur Bernsteinkette

Zu Preisen ab fünfzig Rappen bis hin in den Bereich von zehntausend Franken für besonders grosse und schöne Exemplare haben am Wochenende an die hundert Aussteller an der 32. Schweizerischen Mineralien- und Fossilienbörse in Interlaken Mineralien, Bergkristalle, Fossilien und Steinschmuck aus der Schweiz und der ganzen Welt, Strahlerwerkzeug und übriges Zubehör angeboten.

Samstag, 29. August 1998

Hilfe für kranke Kinder in Kambodscha

Unterstützung für die Kinderspitäler des Zürcher Arztes Beat Richner in Kambodscha aus dem Berner Oberland: Auf dem Interlakner Marktplatz haben am Samstag Sekundarschüler und Gymnasiasten nach wochenlangen Vorbereitungen ein Kinderfest veranstaltet. Der Bruttoertrag in der Höhe von rund 4400 Franken – die Unkosten unter anderem für Getränke und Esswaren trägt zu einem erheblichen Teil der Kiwanis-Club Interlaken – soll direkt oder indirekt mithelfen, ein drittes Kinderspital in Angkor Vat zu finanzieren.

*
Berner Oberland News ...
... im August 1998 Juli 1998 / Juni 1998 / Mai 1998 / April 1998 / März 1998 / Februar 1998 / Januar 1998 / Dezember 1997  / November 1997
... im Oktober 1997
... im August und September 1997
... im Juli 1997
... im Juni 1997
... im Mai 1997
... im April 1997
... im März 1997
im Februar 1997
... im Januar 1997
... vom 5. bis 31. Dezember 1996
...vom 1. bis 4. Dezember 1996
...im November 1996
Archiv vom 4. bis 27. Mai 1996
Archiv nach dem 28. Mai bis Ende Oktober 1996

Mit internationalem Dampfschiffregister
International Steamboat Register

 
 
 


Der schnelle Klick zum Oberländer Internet-Einwählknoten ...
 

*
Das Wetter (Link zur NZZ)
Weitere Informationen und Links

Oberländer Bildergalerie
*
Die Oberländer Presse online: 
BOZ-Schlagzeilen
Der Oberhasler
Haslizeitung / Der Brienzer
Radio Berner Oberland