Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Sunstar****Ihr Vierstern-Hotel
in Grindelwald
Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung (E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)

Ihr Internet-Provider im Berner Oberland

* Berichte und Meldungen - Schlagzeilen im November 2000 * Archiv * Einige nützliche Links: Internationales Dampfschiffregister, Pistenbericht Berner Oberland, Lawinenbulletin, Wetter, Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten, Verkehrsinformationen, Online-Medien, Suchmaschinen u.a. *

Donnerstag, 30. November 2000: Jungfraubahnen versteigern Fundgegenstände
Die Fundzentrale der Jungfraubahnen führt am Samstag, 9. Dezember 2000 ab 13 Uhr im Hotel Weisses Kreuz in Interlaken eine Versteigerung von Fundgegenständen durch.
Donnerstag, 30. November 2000: Kantonsbeitrag an Gewässerverbauung in Lütschental
Der Kanton Bern leistet an die Verbauung des «Rüttigrabens» in Lütschental einen Beitrag von rund 266'000 Franken. Das Gesamtprojekt kostet rund 1,14 Millionen Franken.
Mittwoch, 29. November 2000: Korrekturen bei den Investitionskrediten in Ringgenberg
Die jüngsten Abklärungen bei den zwei an der Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2000 zur Diskussion stehenden Investitionsvorhaben haben noch gewisse Korrekturen ergeben: Das Erschliessungsvorhaben Eyen West wird um 38'000 Franken teurer, dagegen kostet das neue Forstfahrzeug 40'000 Franken weniger als ursprünglich angenommen.
Mittwoch, 29. November 2000: Velofahrer in Saanen bei Sturz erheblich verletzt – Polizei sucht Zeugen
Bei einer Vollbremsung wegen eines auf der Hauptstrasse in Saanen abbiegenden Personenwagens ist ein Velofahrer am Dienstag Abend gestürzt. Laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei zog er sich dabei erhebliche Verletzungen zu. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
Dienstag, 28. November 2000: Keine Gondelbahn von Grindelwald auf die Kleine Scheidegg
Der Verwaltungsrat der Jungfraubahn Holding AG hält auch langfristig eine Zahnradbahn für das richtige Transportsystem, um die Kleine Scheidegg von Grindelwald her zu erschliessen. Die Option, die Zahnradbahn durch eine Gondelbahn zu ersetzen, wird laut einer Medienmitteilung nicht weiter verfolgt: «Damit wurde nach mehrjährigen Abklärungen ein auf lange Sicht richtungsweisender Entscheid gefällt». Der Weg sei nun frei für die Realisierung von Investitionen in die Zahnradbahn in der Höhe von 47 Millionen Franken.
Dienstag, 28. November 2000: Auch Grindelwald kündigt BOT-Mitgliedschaft auf Ende 2001
Nach Interlaken Tourismus hat auch der Vorstand von Grindelwald Tourismus an seiner jüngsten Sitzung den Austritt aus der regionalen Tourismusorganisation «Berner Oberland Tourismus» (BOT) – ebenfalls auf auf Ende 2001 – beschlossen.
Montag, 27. November 2000: Velofahrerin in  Steffisburg angefahren – Automobilist gesucht
Nach einer Streifkollision mit einer jungen Velofahrerein im Stucki-Kreisel in Steffisburg hat am Samstag Abend der beteiligte Automobilist kurz angehalten und sich dann von der Unfallstelle entfernt.
Montag, 27. November 2000: Kein zweiter Wahlgang in Ringgenberg
Obschon nur drei Kandidaten und damit weniger weniger als die Hälfte der sieben zu wählenden Mitglieder der Schul- und Kindergartenkommission Ringgenberg das absolute Mehr von 359 Stimmen erreicht haben, findet nach Angaben der Gemeinde Ringgenberg nach dem Verzicht von zwei Personen auf die Teilnahme an einem zweiten Wahlgang kein solcher statt.
Sonntag, 26. November 2000: Alle Volksinitiativen im Amtsbezirk Interlaken abgelehnt
Die vom Initiativkomitee «Treibstoffverbrauchs-Initiative» eingereichte kantonale Gesetzesinitiative «Tiefere Steuern für verbrauchsarme Personenwagen» ist im Amtsbezirk Interlaken mit 7692 Nein gegen 2715 Ja abgelehnt worden. Auch die vier eidgenössischen Initiativen – die beiden Rentenalter-Initiativen, die Umverteilungsinitiative und die Spitalkosteninitiative – fanden im Amtsbezirk Interlaken keine Gnade. Angenommen wurde lediglich das Bundespersonalgesetz.
Sonntag, 26. November 2000: Gemeinderatswahlen in Ringgenberg, Brienz und Wilderswil
Der siebenköpfige Gemeinderat von Ringgenberg-Goldswil ist wieder vollständig: Nach der stillen Wahl des Gemeindepräsidenten, des Gemeindevizepräsidenten und der einzigen aus Goldswil nominierten Kandidatin waren am Sonntag in einer Urnenwahl noch die vier verbliebenen Sitze zu bestimmen. Gewählt wurden dabei die vier SVP-Kandidaten Edith Abegglen, John Schmocker, Martin Steiner und Samuel Zurbuchen. Der bisherige SP-Gemeinderat Beat Bähler wurde abgewählt. In Brienz und in Wilderswil verlor demgegenüber die SVP je zwei Gemeinderatssitze.
Sonntag, 26. November 2000: Interlakner Voranschlag angenommen
Mit 974 Ja gegen 436 Nein ist bei einer Stimmbeteiligung von 45,2 Prozent dem Voranschlag der Gemeinde
Interlaken – ohne die Budgetzahlen des selbständigen Gemeindeunternehmens Industrielle Betriebe Interlaken
(IBI) – für das Jahr 2001 mit einem Budgetdefizit von 332'150 Franken zugestimmt worden. Der Anteil der
brieflichen Stimmabgabe betrug laut Abstimmungsprotokoll 90,2 Prozent.
Samstag, 25. November 2000: Zum zweitenmal Adventsmarkt in Goldswil
Der vor einem Jahr erstmals auf dem Parkplatz gegenüber dem Parkhotel in Goldswil veranstaltete Adventsmarkt hat heute Samstag, 25. November 2000  bei recht gutem Wetter wiederum einen regen Besuch verzeichnet.
Freitag, 24. November 2000: Bern/Interlaken: Alt Gemeindepräsident Heinz Junker gestorben
Kurz vor seinem 81. Geburtstag ist in Bern am 11. November 2000 Heinz Junker gestorben. Er  war von 1956 bis 1967 während drei Amtsdauern Gemeindepräsident von Interlaken.
Donnerstag, 23. November 2000: Mann bei Raubversuch in Steffisburg erheblich verletzt
In einer Einstellhalle einer Wohnsiedlung in Steffisburg haben zwei Unbekannte am Donnerstag Nachmittag einen Mann überfallen und ihm erhebliche Verletzungen zugefügt. Die Täterschaft ergriff laut einer von der Kantonspolizei Bern am Abend verbreiteten Medienmitteilung ohne Beute die Flucht.
Donnerstag, 23. November 2000: Narrenhände ...
... verschmieren nicht nur Tisch und Wände: Auch die auf dem Brienzer Quai aufgestellte Bronzebüste des Kunstmalers Arnold Huber (1873 bis 1953) ist mit etlichen Farbspritzern bekleckert worden.
Donnerstag, 23. November 2000: Hotel Falken in Unterseen unter Denkmalschutz
Der Regierungsrat des Kantons Bern hat ein halbes Dutzend Bauten – darunter das Hotel Falken an der Spielmatte 8 in Unterseen – unter Denkmalschutz gestellt.
Donnerstag, 23. November 2000: Der Kilimandscharo – ein häufig unterschätzter Riese
Reise des SAC-Interlaken zum höchsten Berg auf dem afrikanischen Kontinent: Eine von Markus Zimmermann und Heinz Schmocker aus Ringgenberg geleitete Reisegruppe von 21 Männern und Frauen – darunter 16 Mitglieder der SAC-Sektion Interlaken – hat im vergangenen Oktober den Kilimandscharo bestiegen. Der höchste Gipfel dieses vulkanischen Bergstocks im Nordosten Tansanias in Ostafrika, der Uhuru Peak, liegt auf 5895 Meter über Normalnull.
Donnerstag, 23. November 2000: Kantonsbeitrag an das regionale Behindertenzentrum Interlaken
Der Kanton Bern unterstützt die Erweiterung der Behindertenwerkstatt des regionalen Behindertenzentrums (RBZ) in Interlaken mit einem Beitrag von 420'000 Franken.
Mittwoch, 22. November 2000: Trendsportarten: Unterstützung für das «Berner Modell»
Das «Berner Modell» für mehr Sicherheit im Trendsport wird weiter entwickelt: Eine unabhängige Stelle soll laut einer Medienmitteilung die Einhaltung der Standards überwachen, die zurzeit erarbeitet würden: «Die Berner Idee, ohne neue Gesetze und Vorschriften einen Beitrag zu mehr Sicherheit zu leisten, wird von Persönlichkeiten aus Sport, Tourismus, Konsumenten- und Naturschutz sowie den Versicherungen unterstützt.»
Mittwoch, 22. November 2000: Adventsmarkt und Lottomatch
Die touristische Informationstafel von Ringgenberg-Goldswil 150 Meter unterhalb des Hotels Schönegg in Goldswil ist saisonbedingt leicht umfunktioniert worden: Statt für Badefreuden im Burgseeli und Schiffahrten auf dem Brienzersee wird vorübergehend für den Adventsmarkt am Samstag, 25. November 2000 ab 10 Uhr auf dem Parkplatz beim Teppichgeschäft Amacher sowie für den Lotto-Match der Musikgesellschaft und Jugendmusik am Wochenende in der Turnhalle geworben.
Mittwoch, 22. November 2000: Neubau für EKI-Zweigstelle Wilderswil nimmt Gestalt an
Gut ein Monat nach dem Abbruch des nördlichen Anbaus mit offener Wartehalle am alten Bahnhofgebäude der Berner Oberland-Bahn (BOB) in Wilderswil nimmt das Skelett der neuen Räumlichkeiten für die Zweigstelle Wilderswil der Ersparniskasse Interlaken (EKI) Formen an. Bis im kommenden Sommer plant die BOB überdies den gesamten Erdgeschossbereich des inzwischen 110 Jahre alten Kerngebäudes samt dem südlichen Anbau umzubauen.
Mittwoch, 22. November 2000: Oliver Schmid ist heute Mittwoch 16 Jahre alt geworden
Der Ringgenberger Gymnasiast Oliver Schmid feiert heute Mittwoch unter anderem mit Schoggikuchen seinen 16. Geburtstag.
Dienstag, 21. November 2000: Sechs Einsprachen gegen Ausbau der BRB-Mittelstation Planalp
Gegen den Ausbau der Mittelstation Planalp der Brienz–Rothorn-Bahn AG (BRB) mit einem neuen Restaurant für 3,94 Millionen Franken sind beim Regierungsstatthalteramt Interlaken sechs Einsprachen eingegangen.
Dienstag, 21. November 2000: Alpenregion und Tourismusdirektor Hantke trennen sich
Die Tourismusorganisation «Alpenregion – Brienz, Meiringen, Hasliberg GmbH» und ihr Direktor Stefan Hantke trennen sich: Die Trennung ist laut einer vom 17. November datierten Medienmitteilung im gegenseitigen Einvernehmen vereinbart worden.
Montag, 20. November 2000: Siebenjähriger Knabe auf Fussgängerstreifen angefahren – Fahrerflucht
Beim Überqueren der Fahrbahn auf einem Fussgängerstreifen ist am Montag Nachmittag in Gstaad ein siebenjähriger Knabe von einem Auto angefahren und verletzt worden. Der Automobilist fuhr – offenbar ohne sich um das Kind zu kümmern – laut einer Medienmitteilung nach kurzem Halt weiter.
Montag, 20. November 2000: Automobilist  bei  Frontalkollision tödlich verletzt
Bei einer Frontalkollision auf der Autostrasse A8 bei Faulensee hat am Montag Abend ein Automobilist tödliche Verletzungen erlitten. Die Autostrasse musste laut einer Medienmitteilung für längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt werden.
Montag, 20. November 2000: Urnenfriedhof im Schlossareal Interlaken eingeweiht
Im Schlossareal in Interlaken ist gestern Sonntag ein gegenüber dem ursprünglichen Projekt noch einmal etwas reduzierter Urnenfriedhof mit 225 Urnengräbern und einer Urnenwand mit 81 Nischen sowie mit einem Gemeinschaftsgrab eingeweiht worden.
Samstag, 18. November 2000: Thun: Drei Autos in Kollision verwickelt
Bei einer Kollision in Thun, an der drei Personenwagen beteiligt waren, ist am Samstag eine Mitfahrerin verletzt worden. Zwei weitere Personen mussten laut einer Medienmitteilung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.
Samstag, 18. November 2000: Dornröschenschlaf unter Kürbisgewächsen und Brombeerranken
Von Kürbisgewächsen und Brombeerranken teilweise überwuchert, rostet dieses einst lack- und chromglänzende Auto auf einem Vorplatz in Ringgenberg still vor sich hin. Ob das Vehikel  jemals wieder aus seinem Dornröschenschlaf erwacht,  ist mehr als fraglich – und inzwischen dürfte es weder schöner noch jünger und wohl auch nicht viel funktionstüchtiger werden. Und wenn der Dornröschenschlaf  über die volle Distanz gehen sollte, muss überdies bezweifelt werden, ob es in hundert Jahren überhaupt noch erschwingliches Benzin gibt ...
Freitag, 17. November 2000: Wintereinbruch – aber kein Chaos im Berner Oberland
Anders als in anderen Landesgegenden hat der Wintereinbruch auf den Strassen im Berner Oberland am Freitag kein Chaos verursacht.
Freitag, 17. November 2000: Scheune in Faulensee vollständig niedergebrannt
In Faulensee ist am Freitag Morgen eine Scheune vollständig niedergebrannt. Menschen wurden laut einer Medienmitteilung nicht verletzt. Tiere hätten sich keine in der Scheune befunden. Der Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Franken belaufen.
Donnerstag, 16. November 2000: Mitwirkung zur Zonenplanrevision in Thun: Bäume verbindlich aber nach flexiblen Regeln schützen
In der Stadt Thun soll ein vielseitiger, gesunder Baumbestand erhalten und gefördert werden: In einem detaillierten Bauminventar, das auch private Grundstücke erfasse, werden laut einer Medienitteilung von den insgesamt 25'000 Bäumen auf Stadtboden 584 Einzelbäume und 366 Baumgruppen als wertvoll eingestuft: «Gemäss dem Entwurf für ein neues Baureglement sollen sie gefällt werden dürfen, wenn die Sicherheit oder die Gesundheit von Menschen oder öffentliche sowie private Interessen dies erfordern.» Als Ersatz müsse ein neuer Baum gepflanzt werden.
Donnerstag, 16. November 2000: Leserbrief: Steuererhöhung in Ringgenberg-Goldswil – noch nicht oder nie?
Donnerstag, 16. November 2000: Neuer Kreiskaminfegermeister für die Gemeinden Grindelwald, Lauterbunnen und Lütschental
Aus vier Bewerbern hat der Regierungsstatthalter von Interlaken Kaminfegermeister Charly Feuz aus Stechelberg zum neuen Kreiskaminfegermeister für Grindelwald, Lauterbunnen und Lütschental gewählt.
Donnerstag, 16. November 2000: Ringgenberg: Schülertransport mit Auflagen
Einem Gesuch der Elternvereinigung «Eyen» für die Einführung eines Schülertransportes zum Schulhaus Ringgenberg soll stattgegeben werden, jedoch nur unter der Voraussetzung einer finanziellen Beteiligung der Eltern und mit weiteren, recht strengen Auflagen. Der Absicht der Gemeinde Interlaken, den Goldswilstutz in Richtung Interlaken mit einem Fahrverbot für Motorwagen und Motorräder zu sperren – Ausnahme: Zubringerdienst gestattet –  wird zugestimmt. Die regionale Submissious- beziehungsweise Beschaffungsverordnung wird übernommen und genehmigt.
Donnerstag, 16. November 2000: AHV-Zweigstellen Interlaken und Unterseen schliessen zusammen
Die Kündigung der Unterseener AHV-Zweigstellenleiterin hat ermöglicht, dass sich die Gemeinderäte von Interlaken und Unterseen auf einen Zusammenschluss der Zweigstellen verständigt haben. Die Mitarbeiterin der Zweigstelle Interlaken wird neue Leiterin der gemeinsamen Zweigstelle in Unterseen.
Mittwoch, 15. November 2000: Humphrey Bogart und Ingrid Bergman schmücken das Kino Rex in Interlaken
Künstlerischer Schmuck auf der Südseite des seit 53 Jahren bestehenden Kinos Rex in Interlaken: Eine Darstellung mit lebensgrossen Figuren aus dem im Jahr 1942 gedrehten Film «Casablanca» mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman schmückt seit kurzem die an den Parkplatz EKI-Mätteli anstossende Fassade.
Dienstag, 14. November 2000: Neuer Geschäftsleiter für die Brünigbahn
Die SBB haben einen neuen Leiter sowie das Leitungsteam für den Geschäftsbereich Brünig gewählt. Der 51jährige Josef Langenegger, zuletzt als Leiter Individual- und Detailkunden bei den Centralschweizerischen Kraftwerken (CKW) in Luzern tätig, tritt laut einer Medienmitteilung per 1. März 2001 die Nachfolge des abtretenden Hanspeter Siegrist an: «Der Elektroingenieur HTL mit betriebswirtschaftlichem Nachdiplomstudium soll die Wettbewerbsfähigkeit des Geschäftsbereichs Brünig weiter stärken.»
Dienstag, 14. November 2000: Schädelfund in Wimmis: Skeletteil stammt vermutlich aus einem Friedhofgrab
Ein Mitte Oktober in Wimmis gefundener skelettierter und teils beschädigter menschlicher Schädel könnte aus einem Friedhofgrab stammen: Rechtsmedizinische Untersuchungen haben jetzt laut einer Medienmitteilung ergeben, dass ein direkter Zusammenhang mit einem Verbrechen nicht ersichtlich sei.
Dienstag, 14. November 2000: Migros-Grossbaustelle in Interlaken: Zeitplan wird trotz Problemen mit dem Baugrund eingehalten
Trotz einiger Probleme mit dem Baugrund kann nach Angaben der Migros Aare auf der Grossbaustelle für ein neues Einkaufszentrum in Interlaken West (Bild) der Zeitplan im ganzen eingehalten werden. Nächste Woche soll ein Kran gestellt und mit dem Legen der Betonbodenplatten begonnen worden.
Montag, 13. November 2000: Tödlicher Unfall in Thun: Frau auf Fussgängerstreifen von Sattelschlepper erfasst
Eine 58jährige Frau ist am Montag Vormittag auf einem Fussgängerstreifen in Thun von einem Sattelschlepper erfasst und tödlich verletzt worden.
Sonntag, 12. November 2000: Kollision auf der Autostrasse A8 bei Brienz
Nach einer Kollision zweier Autos auf der Autostrasse A8 bei Brienz sind fünf Personen zur ärztlichen Untersuchung ins Spital gebracht worden. Die beiden Autos erlitten nach Angaben der Kantonspolizei Bern Totalschaden.
Sonntag, 12. November 2000: Fünf Schwerverletzte bei Frontalkollision in Steffisburg
Fünf junge Männer sind am Sonntag Morgen kurz vor sechs Uhr bei einer Frontalkollision ihres Autos mit einem Linienbus in Steffisburg schwer verletzt worden. Im Linienbus der Verkehrsbetriebe Steffisburg–Thun–Interlaken (STI) wurde niemand verletzt.
Samstag, 11. November 2000: Öffentliche Kurzzeitparkplätze beim «Thunerhof»
Beim «Thunerhof», wo zuvor Personalparkplätze zu finden waren, werden jetzt 14 öffentliche Parkplätze, ein Invalidenparkplatz und ein Güterumschlagplatz angeboten: Neu können laut einer Medienmitteilung Kunden des grössten städtischen Verwaltungsgebäudes hier maximal eine Stunde lang parkieren.
Samstag, 11. November 2000: Die Brünigbahn als Kulturplattform
Am kommenden Montag, 13. November 2000 sollen je zwei Klassen der Kantonsschulen Luzern und Reussbühl eine Englisch-Lektion der besonderen Art erleben: In zwei Bahnwagen reisen laut einer Pressemitteilung von SBB-Brünig und British Council die Schüler und der Dichter McMillan mit dem Brünig-Panoramic-Express von Luzern nach Brienz und zurück.
Freitag, 10. November 2000: Abflusskapazität des Thunersees könnte erhöht werden
Mit einer Vertiefung des Flussbetts der Aare in Thun könnte die Abflusskapazität des Thunersees erhöht werden. Auf den Aarelauf unterhalb von Thun und auf den Bielersee hätten laut einer Medienmitteilung diese Massnahmen keine markanten Folgen: «Allfällige Auswirkungen auf Umwelt, insbesondere die Äschenlaichplätze in der Aare, müssen allerdings noch eingehend untersucht werden.»
Donnerstag, 9. November 2000: Bönigen verkauft Elektrizitätsverteilnetz an die BKW
Die Gemeindeversammlung von Bönigen hat gestern Mittwoch, 8. November 2000 beschlossen, ihr Elektrizitätsverteilnetz an die BKW FMB Energie AG (BKW) für drei Millionen Franken zu verkaufen.
Mittwoch/Donnerstag, 8./9 November 2000: Die Post soll nun doch Buslinien im Raum Interlaken betreiben
Die umkämpften Buslinien im Raum Interlaken sollen nun doch von der Postauto Berner Oberland betrieben werden: Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat laut einer Medienmitteilung gegen den Zuschlag eingereichte Beschwerden abgewiesen beziehungsweise entschieden, dass zwei von drei Einsprechern nicht zu einer Beschwerde berechtigt gewesen seien. Der UVEK-Entscheid könnte innerhalb von 30 Tagen noch an den Bundesrat weitergezogen werden.
Mittwoch, 8. November 2000: Angeln mit lebenden Köderfischen verboten
Der Bundesrat hat die Fischereiverordnung revidiert und dabei laut einer Medienmitteilung zwei umstrittene Bestimmungen neu geregelt. Die neue Verordnung verbiete das Verwenden von lebenden Köderfischen: «Erlaubt wird inskünftig das Einsetzen der landesfremden Regenbogenforelle in geschlossenen Anglerteichen.» Die Änderung der Verordnung trete am 1. Januar 2001 in Kraft; für die Umsetzung der Köderfischregelung werde den Kantonen bis 1. Januar 2003 Zeit gegeben.
Mittwoch, 8. November 2000: «Mit vier Prozent im unteren Durchschnittsbereich» – Geschwindigkeitskontrollen auf Ausserortsstrassen im Kanton Bern
In der letzten Woche hat die Kantonspolizei Bern bei Geschwindigkeitskontrollen in verschiedenen Regionen insgesamt 27'762 Fahrzeuge kontrolliert. Von diesen fuhren laut einer Medienmitteilung vier Prozent zu schnell: «Dabei mussten 1005 Ordnungsbussen ausgestellt und 103 Fahrzeuglenker richterlich verzeigt werden.» Die höchste gemessene Geschwindigkeit – bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometer – sei mit 176 Stundenkilometer im Seeland registriert worden.
Dienstag, 7. November 2000: Region Thun: Serie von Einbrüchen in der Dämmerung
In der Region Thun – vor allem in Uetendorf, Steffisburg und neuerdings in Heimberg – wird zurzeit eine starke Zunahme an Einbruchdiebstählen registriert. Dabei handelt es sich laut einer Medienmitteilung  der Kantonspolizei Bern zur Hauptsache um Einbrüche in Einfamilienhäuser: «Die frühe Dämmerung kommt den Einbrechern entgegen.»
Dienstag, 7. November 2000: Der November zeigt sich von der besten Seite
Auch wenn die Tage merklich kürzer geworden sind und sich die Sonne zuweilen rar macht – der November im Berner Oberland ist keineswegs eine durchgehend trübe und düstere Angelegenheit. Zwar naht der Winter und Prachtstage wie der vergangenen Sonntag sind eher die Ausnahme, doch sorgen zwischendurch föhnige Aufhellungen zumindest vorübergehend für freundlicheres Wetter.
Dienstag, 7. November 2000: Weiterhin 1,2 Prozent Arbeitslosigkeit im Kanton Bern
Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im vergangenen Monat Oktober um 31 auf 5722 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote verharrte infolge der geringen Veränderung bei 1,2 Prozent. Die Zahl der Stellensuchenden ging in der gleichen Zeit um 134 auf 10'624 Personen zurück. Gesamtschweizerisch waren Ende Oktober 62'953 Arbeitslose eingeschrieben, 624 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 1,7 Prozent im Berichtsmonat.
Montag, 6. November 2000: Das Regionalgefängnis Thun ist im Rohbau fertig
Nach siebenmonatiger Bauzeit steht das Regionalgefängnis Thun im Rohbau fertig. Die Aufrichtefeier fand laut einer Medienmitteilung gestern Freitag, 3. November 2000 statt. Mit dem Bau sollen die veralteten Bezirksgefängnisse im Berner Oberland ersetzt werden.
Montag, 6. November 2000: Gemeinde Interlaken übernimmt den Goldswilstutz und die Tschingeleystrasse
Der Gemeinderat von Interlaken hat die Glückskette-Sammlung Unwetter Schweiz mit 10'000 Franken unterstützt. Weitere 3000 Franken sind der Gemeinde Lauterbrunnen an die Hochwasserschäden von Lütschine und Trümmelbach überwiesen worden. Die Gemeinde Interlaken übernimmt den Goldswilstutz und die Tschingeleystrasse.
Sonntag, 5. November 2000: Gourmetwochen «Winterdüfte» im Hotel Victoria Meiringen
Noch während gut drei Wochen bis 26. November wollen Simon und Franziska Anderegg im Hotel Victoria in Meiringen ihre Gäste mit Gourmetwochen unter dem diesjährigen Motto «Winterdüfte» in eine von der Meiringer Blumenfrau Tanja Lüthi und dem Interlakner Goldschmied Martin Brunner gestaltete «Welt der Sinne und Düfte» entführen.
Samstag, 4. November 2000: Neues Kleinlöschfahrzeug für die Ringgenberger Feuerwehr
Der Feuerwehr Ringgenberg-Goldswil ist am späteren Samstag Vormittag vor dem Hauptmagazin Anhöhe im Rahmen eines Tages der offenen Tür ein neues Kleinlöschfahrzeug für Ersteinsätze übergeben worden. Das mit Kosten von  86'515 Franken angeschaffte Fahrzeug verfügt über eine neuartige Wassernebel-Löscheinheit mit 400-Liter-Löschwassertank und einem hundert Meter langen Schlauch.
Samstag, 4. November 2000: Zivile Mitbenützung des Militärflugplatzes Interlaken: Kantonsregierung für massvolle Bedarfsfliegerei
Einer massvollen Bedarfsfliegerei auf dem Militärflugplatz Interlaken stimmt der Kanton Bern zwar zu, nicht aber einem von der Vereinigung für eine zivile Mitbenützung des Flugplatzes Interlaken eingereichten Gesuch mit Betriebsreglement: In seiner Antwort auf eine als dringlich erklärte Interpellation der Brienzer SP-Grossrätin Ruth Gusset-Durisch führt der Regierungsrat aus, im Rahmen des Mitberichtsverfahrens sei klar zum Ausdruck gekommen, dass grosse Teile der Bevölkerung in den umliegenden Gemeinden, aber auch die Gemeindebehörden selbst keine zivile Mitbenützung im vorgesehenen Rahmen der Gesuchsteller wollten.
Freitag, 3. November 2000: Kantonsstrasse Brienz–Meiringen schon morgen Samstag offen
Die zweite Etappe der Sanierung «Mäderen» auf der Kantonsstrasse Brienz–Meiringen kann eine Woche früher als erwartet beendet werden. Die Strasse wird deshalb laut einer Medienmitteilung des kantonalen Tiefbauamtes bereits morgen Samstag, 4. November 2000 um 9 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.
Freitag, 3.November 2000: Die virtuelle Alpenregion – ein zweites Internetportal
Neben dem bestehenden und bis Ende November aktualisierten Internetauftritt der Alpenregion Brienz–Meiringen–Hasliberg (http://www.alpenregion.ch) hat heute Freitag die Computerfuchs AG Brienz/Interlaken eine neue Portalseite mit der Adresse www.MyAlpenregion.ch gestartet. Laut einer Medienmitteilung handelt es sich dabei um ein «ausgeklügeltes Internetportal», welches die verschiedensten Bedürfnisse abdecken soll.
Donnerstag, 2. November 2000: Acht Einsprachen gegen den Bau des Mystery-Erlebnisparkes
Die Einsprachefrist im Baubewilligungsverfahren Mystery Park AG – siehe auch Bericht «Bauprofile für den geplanten Mystery-Park Interlaken aufgestellt» vom Samstag, 19. August 2000 – ist am 30. Oktober 2000 abgelaufen. Beim Regierungsstatthalteramt Interlaken sind laut einer Medienmitteilung acht Einsprachen eingegangen.
Mittwoch, 1. November 2000: Rodungsarbeiten für neuen Seeuferweg in Ringgenberg
Im Zusammenhang mit Rodungsarbeiten für den Uferweg Seeburg–Büeliweg» sind heute Montag vom Aufnahmeort Waldrand Seegärtli Ringgenberg aus gefällte Bäume per Helikopter zum Abladeort beim Parkplatz Naturstrandbad Burgseeli transportiert worden.
Mittwoch, 1. November 2000: Acht Personen der fahrlässigen Tötung beschuldigt / Eight persons have been referred to the trial court – Voruntersuchung des Canyoning-Unfall vom 27. Juli 1999 im Saxetbach abgeschlossen / Preliminary investigations in canyoning accident closed
Nach Abschluss der Voruntersuchung im Zusammenhang mit dem Canyoning-Unfall am 27. Juli 1999 in Wilderswil haben sich acht Personen wegen fahrlässiger Tötung  vor dem Einzelgericht des Gerichtskreises XI Interlaken-Oberhasli  zu verantworten. Auf Grund der Geschäftslast am Gerichtskreis XI Interlaken-Oberhasli und des Umfangs des Verfahrens wird nach Angaben von Gerichtspräsident 2 Thomas Zbinden der Verhandlungstermin erst im nächsten Jahr angesetzt werden können. – Due to the capacity of the court and the size of the case the term of the trial cannot be fixed before next year. Date and place of the trial will be announced in due course.

*****
Berichte und Meldungen vom 1. bis 31. Oktober 2000 / Archiv 4. Mai 1996 bis 31. Oktober 2000

 *****
Internationales Dampfschiffregister / International Steamboat Register

Nützliche Links: * Wetterprognose* Lokalprognosen Interlaken* Lawinenbulletin (SLF)Pistenbericht Berner Oberland *Luftmesswerte im Kanton Bern * Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten von ausgewählten Flüssen* Verkehrsinformationen TCS * Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!

Online-Medien: Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Der Oberhasler / Der Brienzer / Jungfrau-Zeitung)* Oberländisches Volksblatt * Radio Berner Oberland * weitere deutschsprachige Live-Radios

Suchdienste: Altavista * Webcrawler * Yahoo * Lycos * Infoseek * Google (deutsch)

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee - mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. Mehr Informationen (unter anderem Link zu den Veranstaltungen in der Region): Bitte hier klicken!

Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch) / Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung(E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)
Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000  by Peter Schmid

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang