Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch) / E-Mail  (p.schmid@beo-news.ch)

Sunstar ****Ihr Vierstern-Hotel in Grindelwald

pOpNeTIhr Internet-Provider im Berner Oberland


* Berichte, Meldungen und Bilder – Schlagzeilen im Mai 2001 * Archiv *
Einige nützliche Links: Internationales Dampfschiffregister – Pistenbericht Berner Oberland – Lawinenbulletin – Regionales Lawinenbulletin – Wetter – Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten – Verkehrsinformationen – Online-Medien – Suchmaschinen
***
Donnerstag, 31. Mai 2001: Scheune in Oberlangenegg durch Brand zerstört
Ein Brand hat am Donnerstagvormittag in Oberlangenegg (Süderen) eine Scheune zerstört. Die Tiere konnten  laut einer Medienmitteilung rechtzeitig ins Freie gebracht werden. Der Sachschaden ist   ist nach Angaben des Regierungsstatthalteramts Thun beträchtlich und dürfte sich auf einige hunderttausend Franken belaufen.
Mittwoch, 30. Mai 2001: Böniger Abstimmung muss wiederholt werden
Die Abstimmung über Traktandum 2 an der Gemeindeversammlung von Bönigen am 4. April 2001 –
Bewilligung eines Kredites von 100'000 Franken für die Projektierung einer Mehrzweckhalle – ist nicht korrekt
verlaufen, weshalb die Abstimmung möglicherweise auch in Form einer Urnenabstimmung wiederholt werden soll.
Dienstag, 29. Mai 2001: Belle-Époque-Restaurant in Interlaken kunstvoll restauriert
Gleich zwei zwei neue Restaurants sind heute Dienstag im Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken eröffnet worden: Im 115 Jahre alten östlichen Flügel des renommierten Schweizer Grandhotels wurde in sechsmonatiger Umbauzeit die «Jungfrau Brasserie» im Stil der Belle Époque prachtvoll restauriert und daneben entstand eine moderne, geschmackvolle «La Pastateca» für Liebhaber internationaler Teigwarengerichte. Die Gesamtinvestitionen betragen nach Angaben von Victoria-Jungfrau-Direktor Emanuel Berger etwa 6,5 Millionen Franken.
Montag, 28. Mai 2001: Neue Schalterhalle im Bahnhof Wilderswil in Betrieb
Rechtzeitig auf die Pfingsttage und auf die Betriebseröffnung der Schynige-Platte-Bahn (SPB) am Samstag, 2. Juni hin ist im umgebauten südlichen Anbaus des Bahnhofs Wilderswil die neue Schalterhalle der Berner Oberland-Bahn (BOB) und der SPB bezogen worden. Die offizielle Eröffnungsfeier findet nach Angaben der Junfraubahnen am Samstag, 23. Juni 2001 statt.
Sonntag, 27. Mai 2001: Velofahrer in Sigriswil bei Kollision mit Auto verletzt
Bei einem Verkehrsunfall in Sigriswil ist am Sonntagmittag ein velofahrender Knabe erheblich verletzt worden.
Freitag, 25. Mai 2001: Tödlicher Bergunfall am Mönch
Zwei Bergsteiger sind am Donnerstagnachmittag am Mönch beim nordwestlichen Felsbollwerk von einem Nassschneerutsch mitgerissen worden. Eine 30jährige Frau konnte laut einer Medienmitteilung nur noch tot aus den Schneemassen geborgen werden. Ihr Begleiter wurde bei dem Bergunfall verletzt.
Freitag, 25. Mai 2001: Felssturz soll mit Wässern ausgelöst werden – Grimselstrasse tagsüber für den Verkehr freigegeben
Der drohende Felssturz an der Grimselstrasse soll mit Wasser künstlich ausgelöst werden: Im Vordergrund steht laut einer Medienmitteilung des kantonalen Tiefbauamts eine Sprengung, die jedoch frühestens im September stattfinden könne. Parallel dazu werde versucht, den Felssturz mit Wässern zu beschleunigen: «Dank den inzwischen errichteten Schutzdämmen wird die Strasse ab sofort – sofern es die Situation erlaubt – täglich von 6.30 bis 18.30 Uhr für den Verkehr freigegeben.»
Freitag, 25. Mai 2001: Geschäftsprüfungskommission für Umfahrung Emdthal
Die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des bernischen Grossen Rates beantragt dem Parlament, einen Kredit von 10,45 Millionen Franken für die Umfahrung des Dorfes Emdthal.
Freitag, 25. Mai 2001: Zentrale Käserei und Ställe auf der Lombachalp
Der Regierungsrat des Kantons Bern hat an neun landwirtschaftliche Neu- oder Umbauprojekte – darunter an ein Projekt der Alpgenossenschaft Lombach in der Gemeinde Habkern – Beiträge von insgesamt rund 665'000 Franken bewilligt.
Freitag, 25. Mai 2001: Brünigbahn stellt Bahnhöfe ab 2003 auf Fernsteuerung um
Die Modernisierung der Brünigbahn geht in eine konkrete Phase: Nun steht laut einer Medienmitteilung der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) fest, dass ab dem Jahr 2003 die Bahnhöfe auf Fernsteuerung umgestellt werden: «Die Leitung der Brünigbahn informierte an Gemeindeseminaren die betreffenden Gemeindebehörden über die künftige kommerzielle Besetzung der Bahnhöfe.»
Donnerstag, 24. Mai 2001: Neugestaltung des Bahnhofplatzes Interlaken Ost: Erste Etappe voll im Gange
Westlich des Bahnhofgebäudes Interlaken Ost nimmt die erste von drei Etappen der 4,875 Millionen Franken teuren Neugestaltung des Bahnhofplatzes Ost – Untere Bönigstrasse West mit Baumdach und provisorischer Informationswand – sichtlich Gestalt an. Das gesamte Gebiet umfasst eine Fläche von rund 10'800 Quadratmeter. Davon nimmt der Bahnhofplatz mit 4800 Quadratmeter lediglich knapp die Hälfte ein.
Mittwoch, 23. Mai 2001: Geisterfahrer verursacht Unfall auf der Autobahn A8
Zwischen der Auffahrt Wilderswil und dem Rugentunnel in Interlaken hat ein Geisterfahrer auf der Autobahn A8 einen Verkehrsunfall verursacht ohne selber beteiligt zu sein. Ein Automobilist  wurde laut einer Medienmitteilung leicht verletzt.
Mittwoch, 23. Mai 2001: Brienzerseedampfer «Lötschberg» im Original-Grün von 1914
Der inzwischen an die 87 Jahre alte Brienzersee-Seitenraddampfer «DS Lötschberg», der seit September vergangenen Jahres mit einem Aufwand von 3,6 Millionen Franken vom Bug bis zum Heck und vom Kiel bis zum Toplicht umfassend renoviert und restauriert wird, hat die Werfthalle in Interlaken Ost im wiederhergestellten Original-Grün von 1914 verlassen und soll in einem Monat – als Datum wurde der 22. Juni 2001 festgelegt – zu seiner zweiten Jungfernfahrt auslaufen.
Mittwoch, 23. Mai 2001: Mitwirkung zu einem Teilamt für das Interlakner Gemeindepräsidium
Der Gemeinderat von Interlaken hat verschiedene Varianten für eine Organisation der Gemeinde mit oder ohne Teilamt für das Gemeindepräsidium und mit fünf oder sieben Gemeinderatsmitgliedern ausgearbeitet. In einer Mitwirkung möchte er die Haltung der Parteien und der Bevölkerung ermitteln.
Mittwoch, 23. Mai 2001: Revisionsarbeiten im  Kraftwerk Simmenfluh abgeschlossen
Im Wasserkraftwerk Simmenfluh der BKW-Tochter Simmentaler Kraftwerke AG ist die zweite Etappe der Revisionsarbeiten abgeschlossen worden. Damit wurde laut einer Medienmitteilung eine rund zweijährige Sanierung dieses Werkes beendet: «Dank der umfassenden Modernisierung steht das Kraftwerk für die wirtschaftliche und störungsfreie Produktion von erneuerbarer Energie in den nächsten 25 Jahren wiederum zur Verfügung.»
Mittwoch, 23. Mai 2001: Ein Geschäftsjahr der Superlative für die Jungfraubahn Holding AG
Mit einem Konzerngewinn von 17,9 Millionen Franken im Geschäftsjahr 2000 kann die Jungfraubahn Holding AG das höchste je erzielte Ergebnis ausweisen: Eine gute Wintersaison, ein bedeutender Zuwachs im Gruppenreiseverkehr sowie die ausserordentlich erfolgreiche Jubiläumsaktion der Raiffeisenbank bildeten nach Angaben des Bahnunternehmens die Basis für ein sehr gutes Geschäftsjahr. Der Verkehrsertrag habe um 13,1 Millionen Franken zugenommen und betrage 84,3 Millionen Franken.
Mittwoch, 23. Mai 2001: Bilanzmedienkonferenz der BLS Lötschbergbahn AG
Für die BLS Lötschbergbahn AG ist das Jahr 2000 laut Referat von Mathias Tromp, Vorsitzender der BLS-Geschäftsleitung an der Bilanzmedienkonferenz des Bahnunternehmens namentlich unter anderem durch ein hartes Ringen um eine effiziente Aufgabenteilung zwischen SBB und BLS sowie ein kontinuierliches Bemühen um Wirtschaftlichkeit und Qualität geprägt gewesen.
Dienstag, 22. Mai 2001: Raubüberfälle und Entreissdiebstahl in Thun
Auf die Filiale einer Textilreinigung in Thun-Dürrenast ist am späteren Montagnachmittag ein Raubüberfalll verübt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen – auch im Zusammenhang mit einem weiteren Raub und einem Entreissdiebstahl.
Dienstag, 22. Mai 2001: Gewässer im Kanton Bern haben zu wenig Platz
Rund ein Viertel der kartierten Bäche und Flüsse im Kanton Bern haben ihren natürlichen Charakter weitgehend verloren oder sind sogar künstlich. Zwei Drittel der Fliessgewässer haben laut einer Medienmitteilung zu wenig Platz: «Einen Überblick über die laufenden Untersuchungen bietet ein soeben erschienenes Informationsblatt des kantonalen Amtes für Gewässerschutz und Abfallwirtschaft.»
Dienstag, 22. Mai 2001:  «Schlankes Bödeli»: Gleisanpassungen in Därligen
Im Rahmen des BLS-Projektes «Schlankes Bödeli», das eine vereinfachte Infrastruktur der Bahnanlagen an der Strecke zwischen Därligen und Interlaken Ost zum Ziel hat, ist auf dem Bahnhof Därligen das dritte Geleise, das zur ehemaligen Güterexpedition und zum Werkanschluss der Zementfabrik führte, entfernt worden. Zurzeit werden die Betonfundamente für neue Fahrleitungsmasten im Hinblick auf eine Gleisverlegung näher zum Bahnhofgebäude hin erstellt. Dadurch soll für die Schnellzüge ein grösserer Kurvenradius für entsprechend höhere Geschwindigkeiten geschaffen werden.
Dienstag, 22. Mai 2001: Ein Regierungsstatthalter in zwei Amtsbezirken
Der am 26. November 2000 neugewählte Regierungsstatthalter des Amtsbezirkes Saanen hat sein Amt gestern Montag, 21. Mai 2001 angetreten. Der Grosse Rat lehnte laut einer Medienmitteilung in der Zwischenzeit eine Wahlbeschwerde des unterlegenen Kandidaten deutlich ab.
Montag, 21. Mai 2001: Der neue Ringgenberger Uferweg ist bald vollendet
Der 480 Meter lange neue Uferweg zwischen dem Hotel Seeburg und dem stillgelegten Ringgenberger Seewasserpumpwerk nähert sich der Vollendung: Nach den abschliessenden Arbeiten – unter anderem sind noch Zäune, Abschrankungen und Steinschlagschutznetze zu errichten – soll der Weg am kommenden 15. Juni offiziell eingeweiht und eröffnet werden.
Sonntag, 20. Mai 2001: Wegen Katze gestürzt: Velofahrer in Reutigen tödlich verunfallt
Ein 36jähriger am Vortag in Reutigen wegen einer Katze gestürzter Velofahrer ist am Sonntagmorgen im Spital an den Folgen der dabei erlittenen Verletzungen gestorben.
Samstag, 19. Mai 2001: Erste Europäische Coaching-Konferenz in Grindelwald
An die 350 Management-Coaches aus über 20 Ländern sind vom 17. bis 19. Mai 2001 in Grindelwald zur ersten in der Schweiz und in Europa durchgeführten Konferenz von Coaches zusammengekommen. Organisiert wurde die Konferenz im Hotel Sunstar von der in Liestal (Kanton Baselland) domizilierten schweizerischen «European Coaching Conferences Association» (ECCA).
Samstag, 19. Mai 2001: Eidgenössischer Jagdhornbläser-Wettbewerb erstmals im Kanton Bern
An die 660 Jagdhornbläser in 50 Gruppen haben heute Samstag am 22. Eidgenössischen Jagdhornbläser-Wettbewerb auf dem Tellspielareal und vor der Trinkhalle im Kleinen Rugen in Matten bei Interlaken ihr Können unter Beweis gestellt. Die Festansprache hielt am späteren Samstagvormittag Regierungsratspräsidentin Dora Andres.
Freitag, 18. Mai 2001: Brand in Habkern: Technische Ursache im Bereich der Solaranlage im Vordergrund
Eine technische Ursache im Bereich der Solaranlage steht für den Brand im Vordergrund, der am Donnerstag Morgen, 17. Mai 2001 auf der Alp Bodmi in Habkern eine leerstehende Sennhütte vollständig zerstört hat.  Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Untersuchungsbehörden auf über 100'000 Franken.
Freitag, 18. Mai 2001: Der Badeplatz Seematte in Niederried ist für die Saison gerüstet
Mit einem vom Verkehrsverein Niederried spendierten öffentlichen Apero ist am Donnerstagabend  der Abschluss von Sanierungsarbeiten auf dem Badeplatz Seematte gefeiert worden. Rechtzeitig auf den Beginn der Badesaison hin wurden mit Kosten von insgesamt 6500 Franken unter anderem ein neuer Holztisch mit zwei Bänken aufgestellt, Verbesserungen an den Duschen vorgenommen und bei den Kinderschaukeln und beim Wippbalken Fallschutzmatten gelegt.
Freitag, 18. Mai 2001: Thun und Umgebung: Einbrüche in Autos geklärt
Die Kantonspolizei Bern hat zwei Männer angehalten, die – unabhängig voneinander – im dringenden Verdacht stehen, in Thun und Umgebung eine Reihe von Einbruchdiebstählen in Personenwagen verübt zu haben.  Die beiden Männer, welche laut einer Medienmitteilung unabhängig voneinander operierten, hätten angegeben, das Geld zur Finanzierung ihres Drogenkonsums verwendet zu haben.
Freitag, 18. Mai 2001: Leserbrief zum Mystery-Park: «Der Landschaft eher abträglicher Rummel»
Bettina Danek aus Frankfurt – das Berner Oberland gehört zu ihren bevorzugten Urlaubsregionen – befürchtet, dass durch den Mystery-Park ein der Landschaft eher abträglicher Rummel entstehen könnte.
Freitag, 18. Mai 2001: Infanteriewerk Fischbalmen: Morgen Samstag geöffnet
Zum zweiten Mal in diesem Jahr kann das im Juli 1999 der Öffentlichkeit zugänglich gemachte ehemalige Infanteriewerk Fischbalmen in der Beatenbucht am oberen Thunersee besichtigt werden: Der Bunker ist morgen Samstag, 19. Mai von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Freitag, 18. Mai 2001: Kredit für die Sicherung der Grimselstrasse gegen Felssturz
Für Felssturz-Sicherungsmassnahmen an der Grimselstrasse in der Gemeinde Innertkirchen hat der Regierungsrat des Kantons Bern einen Kredit von rund 1,18 Millionen Franken bewilligt.
Freitag, 18. Mai 2001: Kulturbudget der Stadt Thun soll entlastet werden
Entlastung für das Kulturbudget der Stadt Thun: Neu sollen laut einer Medienmitteilung 40 Gemeinden aus der Region Thun verpflichtet werden, sich zu zehn Prozent beziehungsweise mit insgesamt knapp 250'000 Franken an der Finanzierung von fünf bedeutenden städtischen Kulturinstitutionen zu beteiligen.
Donnerstag, 17. Mai 2001: Gymnasium Interlaken: Maturität von allen Prüflingen bestanden
Alle 56 Prüflinge der Oberprimen des Schuljahres 2000/2001 am Gymnasium Interlaken haben ihre Ausbildungszeit  mit bestandener Maturität abschliessen können. Es waren die letzten Prüfungen, welche nach der alten Maturitätsanerkennungsverordnung durchgeführt wurden.
Donnerstag, 17. Mai 2001: Autobahn A6: Anhänger im Allmendtunnel bei Thun umgekippt
Wegen eines umgekippten Anhängers hat am Donnerstagnachmittag der Allmendtunnel der Autobahn A6 in  Fahrtrichtung Bern für längere Zeit gesperrt werden müssen. Bei dem Unfall wurde laut einer Medienmitteilung niemand verletzt, am Gefährt sowie an den Tunneleinrichtungen sei jedoch grosser Sachschaden entstanden.
Donnerstag, 17. Mai 2001: Sennhütte in Habkern durch Brand zerstört
Ein Brand hat am Donnerstag Morgen auf der Alp Bodmi in Habkern eine leerstehende Sennhütte zerstört. Die Brandursache steht laut einer Medienmitteilung noch nicht fest.
Donnerstag, 17. Mai 2001: Roland Grossmann neuer Gemeindepolizist in Interlaken
Das Interlakner Gemeindepolizeikorps ist wieder komplett: Aus über zwanzig Bewerbungen wurde der 37jährige Roland Grossmann aus Habkern angestellt. Er wird die Stelle nach den Sommerferien antreten und zu Beginn des Jahres 2002 die Polizeischule in Neuenburg besuchen.
Donnerstag, 17. Mai 2001: Interlaken unterstützt den Mystery-Park mit Aktienkauf
Der Gemeinderat von Interlaken kauft 2000 Aktien der Mystery Park AG für 44'000 Franken. Er will damit ein Zeichen setzen für die Unterstützung des Erlebnisparkes durch die Gemeinde. Der Gemeinderat unterstützt eine Auflösung von Berner Oberland Tourismus (BOT) und eine Stärkung der Volkswirtschaftskammer Berner Oberland im tourismuspolitischen Bereich.
Donnerstag, 17. Mai 2001: Ertragsüberschuss von 213'000 Franken in Interlaken
Die Rechnung 2000 der Gemeinde Interlaken weist einen Ertragsüberschuss von 213'000 Franken aus. Budgetiert war ein Defizit von 596'000 Franken. Das Eigenkapital beträgt damit nicht ganz vier Millionen Franken. Investitionen sind für 6,13 Millionen Franken getätigt worden.
Mittwoch, 16. Mai 2001: Ringgenberger Rechnung 2000 schliesst etwas besser ab als budgetiert
Der sogenannten Rechnungsgemeindeversammlung vom 8. Juni wird eine Gemeinderechnung mit einem Defizit von 456'562 Franken vorgelegt. Die Rechnung 2000 schliesst damit um rund 140'000 Franken «besser» ab als budgetiert. Mit der Rechnung 2000 ist das Eigenkapital aufgebraucht; die Gemeinde hat erstmals einen Bilanzfehlbetrag von gut 200'000 Franken auszuweisen. Bilanzfehlbeträge müssen innert acht Jahren abgetragen werden.
Mittwoch, 16. Mai 2001: Basisvereinbarung zwischen SBB und BLS unterzeichnet
Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und die BLS Lötschbergbahn (BLS) haben am Mittwoch in Bern ihre künftige Zusammenarbeit in einem Basisvertrag besiegelt. Die beiden Bahnunternehmen stecken laut einer Medienmitteilung ihre Aufgabengebiete neu ab «und gewinnen damit erhebliche Synergien».
Dienstag, 15. Mai 2001: Neue Lawinenschutzmauern im Weiler Boden in Guttannen
Das im Lawinenwinter 1999 von der Bänzlaui ebenso wie ein benachbartes Wohnhaus beschädigte Gebäude der Bäuertgemeinde Boden in Guttannen mit einem alten Ökonomieteil und einer Wohnung ist im Zuge der Reparaturarbeiten auch etwas vergrössert und vor kurzem an eine neu zugezogene Familie vermietet worden. Beide Gebäude erhielten Lawinenschutzwände aus Beton. Die Bäuertgemeinde Boden lädt auf den späteren Samstag Nachmittag, 26. Mai 2001 zu einem «Tag der offenen Tür» ein.
Dienstag, 15. Mai 2001: Betrüger aus dem vorzeitigen Strafvollzug entwichen
Aus Witzwil ist am vergangenen Samstag, 12. Mai, der 39jährige Heinz Kappeler entwichen. Kappeler, dem vor allem Betrügereien und Zechprellerei zur Last gelegt werden, hatte laut einer Medienmitteilung Anfang Mai vorzeitig seine Strafe angetreten: «Die Untersuchungsbehörden warnen Personen, die mit Heinz Kappeler in geschäftlichen Kontakt treten könnten und bitten um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Entwichenen.»
Dienstag, 15. Mai 2001: Grimselstrasse unter einigen Bedingungen für den Lokalverkehr zeitweise wieder offen
Unter bestimmten Bedingungen soll die Grimselstrasse im Felssturzgebiet «Üsseri Urweid» ab Ende dieser Woche werktags für die Notversorgung von Guttannen mehrere Stunden geöffnet werden: Sofern es die Situation erlaube, können laut einer Medienmitteilung Fahrzeuge von Montag bis Freitag jeweils zwischen 6.30 und 9.30 Uhr sowie zwischen 16.00 und 18.30 Uhr die Strasse passieren. Während der Öffnungszeiten werde die Strasse durchgehend überwacht.
Dienstag, 15. Mai 2001: Därstetten: Streifkollision zwischen Auto und Zug
Bei einer Streifkollision zwischen einer Zugskomposition der BLS Lötschbergbahn und einem von einem Lernfahrer gesteuerten Personenwagen ist am Montagabend Sachschaden von mehreren tausend Franken entstanden. Personen wurden laut einer Medienmitteilung nicht verletzt.
Montag, 14. Mai 2001: Suzuki- und Seat-Ausstellung in Brienzwiler
Die Suzuki-Vertretung Brünig-Garage AG und die am gleichen Ort domizilierte, aber juristisch von ihr getrennte Seat-Vertretung Auto-Center Brienzwiler GmbH haben am Samstag und Sonntag, 12./13. Mai an einer gemeinsamen Ausstellung die gesamten Personenwagen-Modellpaletten dieser beiden Automarken mit der Möglichkeit zu Probefahrten präsentiert.
Sonntag, 13. Mai 2001: Mountainbike: «Swiss Citypower Cup» in Innertkirchen
Bereits zum zweiten Mal hat die Schweizer Mountainbike-Elite auf dem Gelände der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) in Innertkirchen gastiert: Innertkirchen wurde am 12. und 13. Mai bei ausgezeichneten Wetterverhältnissen zum Treffpunkt von über 750 Mountainbikern. Dazu gehörten Schweizer Spitzenfahrer wie Daniela Gassmann und Daniel Solèr wie auch die gesamte Schweizer Nachwuchselite.
Freitag, 11. Mai 2001: Hochwassergefahr weiter entschärft – Thunersee wird auf relativ tiefem Niveau gehalten
Wegen der inzwischen weiter fortgeschrittenen Schneeschmelze wird die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs des Thunersees über die Schadengrenze deutlich kleiner eingeschätzt. Aus Sicherheitsgründen soll der See laut einer Medienmitteilung aber weiterhin auf einem relativ tiefen Niveau gehalten.
Freitag, 11. Mai 2001: Autodieb zu Fuss bei Radarkontrolle angehalten
Unter Mithilfe von zwei Passanten hat die Solothurner Kantonspolizei in Balsthal einen Mann angehalten, dem zur Last gelegt wird, im Kanton Bern – vorwiegend im Berner Oberland und im Mittelland – sowie im Kanton Solothurn mehrere Diebstähle verübt und Personenwagen entwendet zu haben. Zurzeit sei der 20jährige Mann im Kanton Bern in Untersuchungshaft: «Die Delikte, welche ihm angelastet werden, hat er zwischenzeitlich gestanden.»
Freitag, 11. Mai 2001: Wetterstation am Interlakner Höheweg wieder instandgestellt
Die am 31. Dezember 2000 durch einen Vandalenakt stark beschädigte Wetterstation am Höheweg in Interlaken ist samt den Instrumenten – Thermometer, Hygrometer, Barometer und «Registrir»-Barometer – wieder instandgestellt worden.

Donnerstag, 10. Mai 2001: Blitzschlag: Alphütte in Boltigen durch Brand zerstört
Eine Alphütte mit Wohnung in der Gemeinde Boltigen ist am späteren Mittwochnachmittag durch einen Brand zerstört worden. Ein Blitzschlag hatte laut einer Medienmitteilung das Gebäude getroffen. Der Sachschaden wird mit etwa 300'000 Franken angegeben.
Donnerstag, 10. Mai 2001: Auto bei Unfall auf der A8 in Brand geraten – Fahrer tot geborgen
Auf der Autostrasse A8 ist in der Nacht auf heute Donnerstag ein 33jähriger Autofahrer tödlich verunfallt. Die Strasse musste laut einer Medienmitteilung zwischen Interlaken und Brienz gesperrt werden.
Donnerstag, 10. Mai 2001: Wiederbewaldung nach Lothar durch natürliche Verjüngung
Rund 80 Prozent der Sturmschadenflächen, die der Lothar hinterlassen hat, sollen durch natürliche Verjüngung wiederbewaldet werden. Mit dieser Strategie will der Kanton laut einer Medienmitteilung auch Kosten sparen: «Da die Gefahr gross ist, dass stehende gesunde Fichten und Tannen durch Borkenkäfer befallen werden, sollen die Wälder gut beobachtet, befallene Bäume rasch gefällt und die Käfer vernichtet werden.»
Donnerstag, 10. Mai 2001: Psychologische Erste Hilfe bei grossen Schadenereignissen
Opfer und deren Angehörige sowie Helfer sollen künftig im Katastrophenfall rasch auf eine psychologische Betreuung zählen können: Seit anfangs Mai 2001 hat laut einer Medienmitteilung die Kantonspolizei Bern die Möglichkeit, mit der Alarmierung der Rettungsdienste auch eine professionelle Psychologische Erste Hilfe (PEH) an den Schadenort aufzubieten. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern habe mit entsprechenden Anbietern eine Vereinbarung getroffen.
Mittwoch, 9. Mai 2001: Auf dem Thunersee gilt ab morgen Donnerstag der normale Vorsaison-Fahrplan
Der Schiffsbetrieb der BLS Lötschbergbahn AG geht ab morgen Donnerstag auf dem Thunersee zum Normalbetrieb über. Dies wird laut einer Medienmitteilung möglich, weil der Seespiegel dank einer leichten Reduktion der Abflussmenge sich langsam dem für die grösseren Motorschiffe zulässigen Pegel nähere: «Am Samstag wird auch das Drachenschiff zur Freude von zahlreichen jungen und junggebliebenen Schiffsfans endlich seinen täglichen, fahrplanmässigen Einsatz aufnehmen.»
Mittwoch, 9. Mai 2001: Nach Diebstahl in Thuner Bahnhofkiosk angehalten
Nach dem Diebstahl von mehreren tausend Franken in einem Kiosk am Thuner Bahnhof ist am Dienstag Abend ein 23jähriger Mann angehalten worden. Der Mann ist laut einer Medienmitteilung der Untersuchungsbehörden geständig.
Mittwoch, 9. Mai 2001: Streik- und Aktionstag des Pflegepersonals
Zum Aktionstag des Pflegepersonals von heute Mittwoch hält der Regierungsrat des Kantons Bern in einer Medienmitteilung fest, dass Verbesserungen der Arbeitssituation des Pflegepersonals nötig seien: «Deshalb hat er vor Wochenfrist ein Paket mit gezielten Massnahmen beschlossen und einen Nachkreditantrag an das Kantonsparlament verabschiedet. Er hofft, dass die Sozialpartner im Pflegebereich die übergeordneten gesamtstaatlichen und personalpolitischen Zusammenhänge erkennen, welche die Korrekturmassnahmen im Pflegebereich mitbeeinflussen.»
Mittwoch, 9. Mai 2001: Dreiervorschlag der FDP Bönigen für die Gemeinderatswahlen
Der Wahlausschuss und der Vorstand der im vergangenen Herbst gegründeten Sektion Bönigen der Freisinnig-Demokratischen Partei (FDP) haben nach vielen Gesprächen mit möglichen Kandidaten ihre Listen für die Gemeindewahlen am 2. Dezember 2001 zusammengestellt. Für die Gemeinderatswahlen tritt die FDP Bönigen mit einem Dreierteam an: Der bisherige Gemeinderat Daniel Imboden führe den Dreiervorschlag an, Peter Gurtner, Baufachmann und Holzbauunternehmer sowie Martin Grunder, Schuldirektor, komplettierten ihn.
Dienstag, 8. Mai 2001: Die Hugeligrabenbrücke in Schönried wird saniert
Die Brücke über den Hugeligraben in Schönried ist altersschwach und muss nach Angaben des kantonalen Tiefbauamtes saniert werden. Gleichzeitig werde der Strassenanschluss Schönried-West erstellt. Die Kosten für die Brückenarbeiten kommen laut einer Medienmitteilung voraussichtlich auf 480'000 Franken und die Anbindung der Alten Strasse auf  etwa 120'000 Franken zu stehen.
Dienstag, 8. Mai 2001: Komitee «Sicherheit und Armee in Zukunft» gegründet
An einer gemeinsamen Sitzung zwischen Vertretern der Vorstände der Offiziersgesellschaft Interlaken-Oberhasli (OGI) und dem Unteroffiziersverein Interlaken und Umgebung (UOV) ist «aufgrund der aktuellen Entwicklung der Diskussionen rund um die Themen Armee und Sicherheitspolitik» die Gründung eines Komitees «Sicherheit und Armee in Zukunft» beschlossen worden.
Montag, 7. Mai 2001: Beatushöhlen: Der verunfallte Taucher ist ertrunken
Nach bisherigen Erkenntnissen des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern ist laut einer Medienmitteilung der Untersuchungsbehörden von heute Montag der bei einem Tauchgang am Wochenende tödlich verunfallte 39jährige belgische Höhlentaucher ertrunken.
Montag, 7. Mai 2001: Erneut weniger Arbeitslose im Kanton Bern – Landesweit ist die Arbeitslosigkeit auf 1,7 Prozent gefallen
Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im April 2001 um 158 auf 6040 Personen gesunken. Das entspricht laut einer Medienmitteilung einer Abnahme von 2,5 Prozent. Die Arbeitslosenquote sank von 1,3 auf 1,2 Prozent. Gesamtschweizerisch waren Ende April 63'032 Arbeitslose eingeschrieben, 2593 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sei damit von 1,8 Prozent im März 2001 auf 1,7 Prozent im Berichtsmonat gesunken.
Montag, 7. Mai 2001: Wenig Verständnis für den Bundesrat: Hauptversammlung des Vereins Schweizer Armeemuseum (Vsam) in Thun
Die Hauptversammlung des Vereins Schweizer Armeemuseum (Vsam) mit Sitz in Thun vom vergangenen Samstag stand im Zeichen der Militärgesetzrevision: Nicht einverstanden ist laut einer Medienmitteilung der Vsam mit dem Bundesrat, der die gesetzliche Grundlage für das Museum nicht in die Vernehmlassung einbringen wolle: «Der Verein wird alle Anstrengungen unternehmen, dies direkt bei den Parlamentariern nachzuholen.»
Sonntag, 6. Mai 2001: Tödlicher Tauchunfall in den Beatushöhlen
Bei einem Tauchunfall in den Beatushöhlen ist am Wochenende ein 39jährige belgischer Höhlentaucher ums Leben gekommen. Die Unfallursache ist nach Angaben des Untersuchungsrichteramts IV Berner Oberland noch nicht bekannt.
Samstag, 5. Mai 2001: Badesaison im Naturstrandbad Burgseeli eröffnet
Im Naturstrandbad Burgseeli in Ringgenberg-Goldswil hat heute Samstag, 5. Mai 2001 die erste Badesaison im neuen Jahrtausend begonnen. Das Naturstrandbad und Brunos Restaurant sind täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.
Samstag, 5. Mai 2001: Flohmarkt in Ringgenberg: Vom Buch bis zum Hausfrauenhydranten
Vom ausgemusterten Militärrucksack über Bücher, Plüschtiere und Reisekoffern bis hin zu Isolierkrügen – sogenannten Hausfrauen-Hydranten – und Kleinmöbeln: Das Angebot am alljährlichen Flohmarkt der Frauen- und Damenriege Ringgenberg-Goldswil auf dem Aellmetli ist am Samstag bei noch nicht gerade sommerlichem aber doch trockenem Wetter einmal mehr auf reges Interesse gestossen.
Freitag, 4. Mai 2001: Uttigen/Thun: Drei Anhaltungen nach Raubversuch
Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag drei Männer angehalten, die nach Angaben der Untersuchungsbehörden dringend verdächtigt werden, am Mittwoch in Uttigen einen Raubversuch begangen zu haben.
Freitag, 4. Mai 2001: Fahrplan für den abgesenkten Thunersee reduziert
Der Schiffsbetrieb der BLS Lötschbergbahn AG bietet auf dem Thunersee bis auf weiteres täglich je vier Schiffskurse in beiden Richtungen an. Zudem kommt am kommenden Sonntag, 6. Mai 2001 laut einer Medienmitteilung das Dampfschiff «DS Blümlisalp» (Thun ab 13.27 Uhr) zum Einsatz: «Extrafahrten starten teilweise ab andern Ländten als geplant.» Diese Einschränkungen sind laut BLS nötig, weil die grösseren Schiffe angesichts des stark reduzierten Wasserstands die Thuner Ländte nicht mehr erreichten. Der Betrieb auf dem Brienzersee verlaufe demgegenüber normal.
Freitag, 4. Mai 2001: «Hochwasser im Ausmass desjenigen von 1999 unwahrscheinlich» – Arbeitsgruppe «Naturgefahren» rechtfertigt vorsorgliche Schleusenöffnung in Thun
Ein Hochwasser im Ausmass des Jahrhunderthochwassers von 1999 ist dieses Jahr unwahrscheinlich, in ihrer jüngsten Lagebeurteilung kommt die Arbeitsgruppe «Naturgefahren» des Kantons Bern aber zum Schluss, die Gefahr von kleineren Hochwassern sei aber bei ungünstiger Witterung insbesondere für die Region Thun nach wie vor vorhanden.
Freitag, 4. Mai 2001: Pro Infirmis mit neuer Oberländer Vertretung
Zum neuen Präsidenten der Behindertenorganisation Pro Infirmis Kanton Bern hat die Kantonalkommission Staatsanwalt Pascal Flotron aus Malleray gewählt. Flotron wird Nachfolger von Sigisbert Lutz. «Ganz im Sinne der regionalen Vertretung», heisst es in einer Medienmitteilung, «nimmt zudem Grossrat Roland Künzler, wohnhaft in Guttannen, als Vertreter des Berner Oberlandes neu Einsitz in der Kantonalkommission.»
Freitag, 4. Mai 2001: Lagergebäude in  Thun niedergebrannt
Ein kleines Lagergebäude beim Bahnhof Gwatt in Thun hat am späteren Donnerstag Nachmittag durch einen Brand Totalschaden erlitten. Eine technische Ursache für den Brand kann nach Angaben des Untersuchungsrichteramts IV Berner Oberland ausgeschlossen werden.
Donnerstag, 3. Mai 2001: Leserbrief: «Nur ein gelegentlicher Stoss von Dampf aus den wirklich hässlichen Nasenlöchern»
Donnerstag, 3. Mai 2001: Schützenpanzer im östlichen Oberland unterwegs
Panzerverschiebung am rechten Brienzerseeufer über Interlaken nach Bière: Die während zehn Tagen nach Gadmen verlegte Panzerminenwerferkompanie 6 der Artillerierekrutenschule 31/01 in Bière hat am Donnerstag Nachmittag auf dem Parkplatz des Naturstrandbads Burgseeli in Ringgenberg einen Zwischenhalt eingelegt. Danach wurden sechs Schützenpanzer vom Typ M-113 in Interlaken Ost auf Bahnwagen verladen.
Donnerstag, 3. Mai 2001: Neue Funktionen und neue Mitarbeiter bei der Kantonspolizei im Oberhasli
Auf den 1. Mai 2001 haben im Oberhasli Mitarbeiter der Kantonspolizei Bern neue Funktionen übernommen und zwei Mitarbeiter ihre neue Tätigkeit in Innertkirchen beziehungsweise in Meiringen aufgenommen.
Donnerstag, 3. Mai 2001: Leserbrief aus den Niederlanden zum «Drachenschiff»
Donnerstag, 3. Mai 2001: Wasserabsenkung im Thunersee bringt es an den Tag
Die angesichts der einsetzenden Schneeschmelze und der damit möglicherweise drohenden Hochwassergefahr  angeordnete vorsorgliche Absenkung des Thunersee bringt auch Umweltsünden an den Tag: Mitten im Naturschutzgebiet Weissenau am oberen Thunersee – an einer eigentlich nur zu Fuss über den Uferweg erreichbaren Stelle – ist am Seeufer ein komplettes Autorad mit Felge und geplatztem Pneu zum Vorschein gekommen.
Mittwoch, 2. Mai 2001: «Der mit dem Wolf tanzt» und «Titanic»: Künstlerischer Schmuck an der Südfassade des Kinos Rex in Interlaken
Auf der Südseite des seit 53 Jahren bestehenden Kinos Rex in Interlaken hat Barbara Häni aus Matten ein weiteres Fassadenelement künstlerisch ausgeschmückt und ein drittes ist zurzeit in Arbeit.
Mittwoch, 2. Mai 2001: Frau mit Kinderwagen auf Fussgängerstreifen von Auto erfasst
Eine Fussgängerin mit einem Kinderwagen ist am Mittwoch Nachmittag in Thun mitten auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst und weggeschleudert worden. Während das Kleinkind unverletzt geblieben sei, musste die Fussgängerin laut einer Medienmitteilung ins Spital gebracht werden.
Mittwoch, 2. Mai 2001: «Musikalischer Mai» in Ringgenberg-Goldswil
Vom 18. bis 20. Mai 2001 werden in Ringgenberg das Brienzersee-Musiktreffen und der Kreismusiktag durchgeführt. Bereits am kommenden Samstag, 5. Mai 2001, 20 Uhr findet laut Veranstaltungskalender des Verkehrsbüros Ringgenberg-Goldswil in der Turnhalle Ringgenberg der traditionelle Talentschuppen der Jugendmusik statt: «Musikalische Unterhaltung vom Feinsten mit Ringgenbergs und Goldswils Nachwuchsmusikanten!»
Mittwoch, 2. Mai 2001: Interlaken: Erkenntnisse aus der «Crossbow»-Mitwirkung liegen vor
Interessierte, Betroffene und engagierte Einheimische haben laut einer Medienmitteilung die Gelegenheit benützt, ihre Anliegen für das Interlakner Verkehrskonzept «Crossbow» direkt bei den Planern anzubringen: «Die Erkenntnisse liegen in einem Bericht vor und werden nun weiter verarbeitet.»
Dienstag, 1. Mai 2001: Bundespräsident Moritz Leuenberger an der 1.-Mai-Feier in Unterseen bei Interlaken
Eine Welt ohne Hass, ohne Gewalt sei keineswegs eine leere Floskel, wie sie halt in jede 1.-Mai-Rede gehört, führte Bundespräsident Moritz Leuenberger an der 1.-Mai-Feier in Unterseen bei Interlaken am späteren Dienstag Vormittag aus: «Gerade ihr in Unterseen habt erfahren, dass dies alles andere als selbstverständlich ist.»
Dienstag, 1. Mai 2001: Kantons- und Gemeindepolizei in Spiez neu am selben Ort
Seit heute Dienstag, 1. Mai 2001 finden sich in Spiez die Kantons- und die Gemeindepolizei am gleichen Standort, an der Seestrasse 30.

Berichte und Meldungen vom 1. bis 30. April 2001 / Archiv 4. Mai 1996 bis 30. April 2001

 *****
Internationales Dampfschiffregister / International Steamboat Register

Nützliche Links: * Wetterprognose*Lokalprognosen Interlaken* Sonne und Mond * Lawinenbulletin (SLF) * Regionales Lawinenbulletin Berner Oberland * Schneebericht/Snowreport Jungfrauregion * Luftmesswerte im Kanton Bern * Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten von ausgewählten Flüssen* Verkehrsinformationen TCS * Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!

Online-Medien: Berner Zeitung/Berner Oberländer/Thuner Tagblatt (mit dem «integrierten» Oberländischen Volksblatt) * Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Der Oberhasler / Der Brienzer / Jungfrau-Zeitung)* Radio Berner Oberland * Regionaljournal Radio DRS

Suchdienste: Altavista * Webcrawler * Yahoo * Lycos * Infoseek * Google (deutsch)

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee - mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. Mehr Informationen (unter anderem Link zu den Veranstaltungen in der Region): Bitte hier klicken!

Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch) / Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung(E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)
Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000  by Peter Schmid

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Natel +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang