Berner Oberl@nd News
 

Juni 1998
 

Veranstaltungen April bis November 1998 im Berner Oberland
 
 Aktuell ... aktuell ... aktuell

Die Ozonwerte im Berner Oberland

Stundenmittelwert der Ozonbelastung vom Dienstag, 30. Juni 1998, 15 bis 16 Uhr
(Quelle: Abteilung Umweltschutz des Kantonalen Amtes für Industrie, Gewerbe und Arbeit)

Interlaken (Wohnquartier): 107 µg/Kubikmeter
Wengen (alpin, 1300 Meter über Meer): 90 µg/Kubikmeter
Thun (Stadtzentrum): 86 µg/Kubikmeter
Gstaad (ländlich, 1000 Meter über Meer): 103 µg/Kubikmeter

Grenzwert Luftreinhalteverordnung (LRV): Der Stundenmittelwert von 120 µg/Kubikmeter darf einmal pro Jahr überschritten werden. 400 µg/Kubikmeter: Unterste Smog-Alarmstufe in Los Angeles. 


Es lächelt das Burgseeli, es ladet zum Bade ...
... vor allem seit das Naturstrandbad durch ein neues Kinderplanschbecken – siehe auch Mai 1998 aktuell – noch attraktiver geworden ist.

Ringgenberg-Goldswil
 
 
 
 
 
 



 
präsentiert: Berner Oberland Today (Hotels, Marktplatz u.a.)



Veranstaltungen April bis November 1998 im Berner Oberland


Dienstag/Mittwoch,  30. Juni/1. Juli 1998

Dreissigtägige Referendumsfrist gegen Marktplatz-Kredit

Nach Ablauf einer dreissigtägigen Referendumsfrist kann für die Neugestaltung des Interlakner Marktplatzes das Baugesuch eingereicht werden. Bereits am vergangenen 23. Juni hat der Grosse Gemeinderat Interlaken (GGR) dem Kredit von 1,4 Millionen Franken zugestimmt.

Dienstag, 30. Juni 1998
 
Autostrasse A8: Tödliche Frontalkollision bei Bönigen

Bei einem frontalen Zusammenstoss  mit einem Lastwagen auf der Autostrasse A8 bei Bönigen hat am Dienstagnachmittag eine 48jährige Automobilistin tödliche Verletzungen erlitten. Die Strasse wurde während einiger Stunden gesperrt.

Montag, 29. Juni 1998

«Es ist ein wunderschönes Planschbecken geworden»

Bei Gratiseintritt, einer Matinée mit der Frytig-Jazz-Band und einem Apéro-Buffet sowie mit Spass und Spiel für gross und klein ist am Samstag das neue Kinderplanschbecken im Naturstrandbad Burgseeli in Ringgenberg-Goldswil nun auch offiziell eröffnet worden. Das Planschbecken hatte bereits auf das zweite Mai-Wochenende hin mit Wasser gefüllt und den kleinen Badegästen zur Benutzung freigegeben werden können.

Sonntag, 28. Juni 1998

Bergsteiger durch Eisschlag getötet und verletzt

pkb/S. Durch Eisschlag ist am Samstagnachmittag im Sustengebiet ein 21jähriger Bergsteiger aus Reinach (Aargau) getötet worden. Ein weiterer Bergsteiger, ein 49jähriger Mann, ebenfalls aus dem Kanton Aargau, wurde schwer verletzt ins Spital Meiringen gebracht.

Eine Gruppe, die einen Eisausbildungskurs durchführen wollte, hatte sich laut einem Communiqué vom Sonntagnachmittag am Steingletscher getroffen und wollte vom sogenannten Sandboden aus über den Steinlimigletscher zur Tierberglihütte aufsteigen: «Während des Aufstiegs wurde eine Seilschaft um etwa 15.50 Uhr auf 2460 Meter über Meer durch einen Eisschlag getroffen.» Der eine Bergsteiger erlag laut dem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern auf der Unfallstelle den erlittenen Verletzungen. Der andere Bergsteiger sei von Rettern des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) geborgen und mit der Rettungsflugwacht schwer verletzt ins Spital nach Meiringen geflogen worden.

Samstag/Sonntag 27./28. Juni 1998

Durch Auto von hinten erfasst – schon wieder ein Velofahrer gestorben

In einem Zeitraum von weniger als einer Woche sind auf den Strassen des Berner Oberlandes drei Velofahrer bei Kollisionen mit Autos ums Leben gekommen: Ein 36jähriger deutscher Velofahrer ist im Spital den schweren Verletzungen erlegen, die er am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Guttannen erlitten hat. Im «Rotlaui» ausgangs Guttannen (Bild)  war der Velofahrer laut einem Communiqué der Kantonspolizei vom Samstagabend von hinten von einem in gleicher Richtung fahrenden Auto erfasst worden: «Schwer verletzt wurde der Velofahrer mit der Rega ins Spital geflogen, wo er verstarb.» – Bild: Die markierte Unfallstelle am Tag danach. (Foto: Peter Schmid)
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Samstag 27. Juni 1998

Wichtige Lücke im Velowandernetz bald geschlossen

Der neue Rad- und Fussweg am linken Thunerseeufer steht kurz vor seiner Vollendung: Ein Monat nach der Eröffnung von «Veloland Schweiz» soll Ende Juni oder anfangs Juli auch der rund drei Kilometer lange neuer Radweg entlang dem Strassenabschnitt zwischen der Gipsfabrik Leissigen und dem Güetital bei der A-8-Ausfahrt Faulensee dem Verkehr übergeben werden.

Samstag 27. Juni 1998

Erhöhte Polizeipräsenz für  mehr Sicherheit auf zwei Rädern

Bei Zusammenstössen mit Autos in Wilderswil und auf der Hauptstrasse bei der Beatenbucht sind am vergangenen Montag und Dienstag zwei Velofahrer ums Leben gekommen: «Das sind zwei Tote zuviel», heisst es in einem Mediencommuniqué der Kantonspolizei von gestern Freitag. Ab heute Samstag, 27. Juni, bis Sonntag, 7. Juli, werde die Kantonspolizei ihre Präsenz an besonders unfallträchtigen Stellen sichtbar erhöhen: «Dies vor allem im Raum des Thunerseebeckens, im Simmental, im Frutigtal und in den Lütschinentäler.»

Freitag,  26. Juni 1998

«Durch leichte Hammerschläge Schlagzündung ausgelöst»

Die technische Ursache eines tödlichen Arbeitsunfalls vom vergangenen 4. Juni in der Schweizerischen Munitionsunternehmung Thun ist geklärt: Beim Versuch, eine Produktionsstörung zu beheben, soll eine Schlagzündung ausgelöst worden sein. Im Produktionsbetrieb für Zündelemente war es am 4. Juni kurz vor 12.30 Uhr zu einer Explosion gekommen, bei der ein 44jähriger Angestellter tödlich verletzt wurde.
 
Freitag, 26. Juni 1998

Weder Käufer noch Mieter für das Wilderswiler Hallenbad gefunden

Der Badebetrieb im Wilderswiler Hallenbad wird wie vorgesehen aufgrund eines Beschlusses der Gemeindeversammlung vom Dezember vergangenen Jahres am kommenden Dienstag definitiv eingestellt. Für das im Jahr 1975 mit Investitionen von rund 3,3 Millionen Franken gebaute Wilderswiler Hallenbad hat sich bisher weder ein Käufer noch ein Mieter gefunden.

Freitag, 26. Juni 1998

Schrifttafeln für Gemeinschaftsgräber

Die Urnen-Gemeinschaftsgräber in Ringgenberg und Goldswil erhalten Schrifttafeln. Der Gemeinderat Ringgenberg hat an seiner jüngsten Sitzung im weiteren beschlossen, dass sich die Gemeinde nicht am Jugendtreff Bödeli beteilige.

Donnerstag, 25. Juni  1998
 
Kurzinformationen aus dem bernischen Regierungsrat

Der Kanton Bern gewährt den Meiringen-Hasliberg Bahnen AG an den Umbau der Pendelbahn Meiringen–Reuti und den Neubau der Gondelbahn Mägsialp–Planplatten ein zinsloses Darlehen von 1,25 Millionen Franken.

Mittwoch, 24. Juni 1998
 
Bankräuber mit Fluchtfahrzeug in Radarkontrolle geraten

Einige maskierte Männer haben am Mittwochnachmittag bei einem bewaffneten Überfall auf die Bankverein-Filiale Koppigen mehrere hunderttausend Franken erbeutet. Verletzt wurde niemand. Im luzernischen Wauwil geriet der Lenker eines Fluchtfahrzeuges in eine Radarkontrolle der Polizei geraten: Dabei konnte er laut einem Communiqué der Untersuchungsbehörden angehalten und festgenommen werden. Von der übrigen Täterschaft fehle bisher jede Spur.

Mittwoch, 24. Juni 1998

Uferschutzplan «Bödelibad» müsste abgeändert werden

Weiterhin ungewisses Schicksal des Sporthallenprovisoriums in Unterseen: Der Ballonhalle droht nach wie vor im Jahr 2000 der Abbruch, falls für die 1989 mit Kosten von 1,3 Millionen Franken errichtete Ballonhalle keine definitive Baubewilligung erteilt wird. Das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) in Thun will die Gemeinde Unterseen in den nächsten Tagen über den Stand der Vorprüfung orientieren: Um eine allfällige definitive Bewilligung für das Provisorium planungsrechtlich zu verankern, müsste vorerst der Uferschutzplan «Bödelibad» der Gemeinde Unterseen abgeändert werden.

Dienstag, 23. Juni 1998

Personwagen frontal gegen Velo: 23jähriger Opfer eines Überholmanövers

pkb/S. Bei einem Überholmanöver ist ein Personenwagen am Dienstagmorgen bei der Beatenbucht frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrrad geprallt. Der 23jährige Velofahrer wurde dabei schwer verletzt und starb noch auf der Unfallstelle.

Der Personenwagen war laut einem Communiqué der Kantonspolizei Bern etwa um 10.55 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Merligen und Beatenbucht hinter einem Car hergefahren. Kurz vor der Schiffsstation Beatenbucht habe der Automobilist zu einem Überholmanöver angesetzt: «Dabei kollidierte er mit dem aus Richtung Sundlauenen herannahenden 23jährigen Radfahrer frontal.» Der Autofahrer soll noch vergeblich versucht haben, eine Kollision zu verhindern. Dabei habe er den Car seitlich gestreift.

Dienstag, 23. Juni 1998

Trend von der Anbindehaltung zum Laufstall

Knapp ein halbes Jahr nach dem Glimmbrand in einer Stallung in Unterseen in der Nacht auf den 8. Februar, bei dem neben einem Lamm zehn Ziegen umgekommen waren, ertönt an der Ecke Freihofstrasse/Hintere Scheidgasse wieder fröhliches Gemecker: Die insgesamt 163 Tiere der 48 Aktivmitglieder der Ziegenzuchtgenossenschaft Unterseen und Umgebung (ZZGU) sind frei von der Ziegenkrankheit Caprine Arthritis-Encephalitis (CAE), obschon es im Anschluss an den Interkantonalen Ausstellungsmarkt für Kleinvieh auf dem Militärflugplatz  Interlaken vom 27./28. September 1997  zu einem CAE-Ausbruch gekommen war:  Davon waren laut einem anfangs Juni dieses Jahres veröffentlichten Informationsbulletin des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET) etwa 20 Betriebe betroffen: «Der Ursprung und die Ursache dieses für CAE nicht typischen Massenausbruchs sind noch ungeklärt und Gegenstand intensiver Abklärungen.»

Dienstag, 23. Juni 1998

Velofahrer aus den USA tödlich verunfallt

pkb/S. Ein 25jähriger Velofahrer aus Kalifornien ist am Montagnachmittag kurz vor 16.30 Uhr in Wilderswil bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der junge Mann und eine ebenfalls aus den Vereinigten Staaten stammende Begleiterin fuhren nach Polizeiangaben auf Montainbikes auf der Hauptstrasse von Wilderswil in Richtung Zweilütschinen. Im Bereich der Verzweigung nach Gsteigwiler sei der vordere der beiden Velofahrer nach links abgebogen. In diesem Moment nahte von hinten laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern ein in gleicher Richtung fahrender Personenwagen: «Trotz Bremsung und einem Ausweichmanöver konnte eine Kollision nicht mehr verhindert werden.» Bei dem Unfall zog sich der junge Amerikaner aus Torrance in Kalifornien tödliche Verletzungen zu.

Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei in Spiez-Gesigen – Telefon 033 227’61’11 – bittet Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.

Montag, 22. Juni 1998

Todessturz mit Oldtimer-Motorrad

pkb/S. Eine 45jährige Motorradfahrerin ist am Sonntagnachmittag auf dem Militärflugplatz Interlaken auf einer abgesteckten Rundstrecke mit einer älteren Maschine gestürzt. Die schwer verletzte Frau starb am Abend im Inselspital Bern.

Auf dem Areal des Militärflugplatzes Interlaken fand am Wochenende eine Motorsportveranstaltung für Oldtimerfahrzeuge statt: Im Rahmen dieses Anlasses startete am Sonntagnachmittag laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern eine Gruppe mit älteren Motorrädern zu einem Corso auf der abgesteckten Rundstrecke: «Rund 400 Meter nach dem Start stürzte eine 45jährige Motorradfahrerin in einer Rechtskurve und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.» Mit einem Helikopter der Rettungsflugwacht sei die Frau ins Inselspital nach Bern geflogen worden, wo sie am Abend an den Folgen der Verletzungen gestorben sei. Die Unfallursache werde abgeklärt.

Montag, 22. Juni 1998

Gleitschirmpilot von Heutransportseil heruntergeholt

Bange dreieinhalb Stunden für einen Gleitschirmpiloten, ehe er von der Rettungsflugwacht (Rega) und Spezialisten des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) in Sicherheit gebracht werden konnte. Am Tannenberghorn oberhalb von Brienz war der Mann am Samstagnachmittag mehr als hundert Meter über dem Boden mit seinem Gleitschirm an einem Heutransportseil hängengeblieben.

Sonntag, 21. Juni 1998

Frontalzusammenstoss auf dem Goldswilviadukt

Nach dem frontalen Zusammenstoss von zwei entgegenkommenden Personenwagen auf dem Goldswilviadukt am späteren Sonntagnachmittag ist aus einem der beiden erheblich beschädigten Autos eine Mitfahrerin mit einer stark blutenden Kopfverletzung geborgen und mit der Ambulanz ins Regionalspital Interlaken in Unterseen gebracht worden.

Sonntag, 21. Juni 1998

Im Burgseeli blühen die Seerosen

Im Ringgenberger Burgseeli sind bei sommerlichem Wetter die Seerosen erblüht.

Arbeitslosenquote wieder unter vier Prozent

Gemäss den Erhebungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Arbeit (BWA) waren bei den Arbeitsämtern Ende Mai 1998 142'360 Arbeitslose registriert, 11'537 Personen oder 7,5 Prozent weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verminderte sich damit um 0,3 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent. Im Mai 1997 war eine Abnahme um 5'641 Personen oder 2,9 Prozent gegenüber dem Vormonat verzeichnet worden.
 

Samstag, 20. Juni 1998
 
Zwei Verletzte bei Verpuffung in Oberrieder Feuerwerkfabrik

Durch eine Verpuffung bei der Herstellung von Feuerwerkraketen sind am Freitagvormittag um 8.30 Uhr zwei Angestellte der Hans Hamberger AG in Oberried verletzt worden. Die beiden Männer wurden mit dem Krankenwagen ins Regionalspital Interlaken in Unterseen gebracht.

Samstag, 20. Juni 1998
 
Unterseener Vitaparcours teilweise neu angelegt

Der vor 27 Jahren in Unterseen parallel zum Lombach angelegte Vitaparcours ist teilweise mit neuen Geräten
ausgestattet worden.

Freitag, 19. Juni 1998

Goldmedaille für Berner Film zum Thema Tourismusbewusstsein
 
Der Film «7. März 2010» von Mario Cortesi ist an den Wirtschaftsfilmtagen in Bregenz (Österreich) mit der Goldmedaille und dem ersten Preis in seiner Kategorie ausgezeich-net. Am Festival haben 94 Filme teilgenommen. Der fünfzehnminütige Film ist Bestandteil des audiovisuellen Schulungs- und Präsentationsmaterials im bernischen Schulungskoffer zur Förderung des Tourismusbewusstseins der einheimischen Bevölkerung.
 

Mittwoch, 17. Juni 1998

Acht Elektrofirmen an leitende Mitarbeiter verkauft

Die Frey Holding AG in Stansstad verkauft ihre acht operativ tätigen Elektrofirmen – darunter die Frey + Cie Elektrotechnische Unternehmungen AG in Matten bei Interlaken mit Filialen in Thun und Muri – den leitenden Mitarbeitern. Die Elektrowerke Reichenbach Frey AG in Meiringen hingegen sind von diesem «Management Buyout» nicht betroffen und bleiben laut einem Communiqué wie die Frey AG Stans und die Frey + Cie Immobilien AG im Besitz der Frey Holding AG.

Dienstag, 16. Juni 1998
 

Petition für Verkehrsentlastung im Zentrum

Eine von 163 Personen vor allem auf dem Bödeli unterschriebene Petition der Grünen Freien Liste (GFL) ist am Montagnachmittag auf der Interlakner Gemeindeverwaltung übergeben worden.

Dienstag, 16. Juni 1998

Fünfzigjähriger Propagandabeschluss aufgehoben

Bundesgesetz über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit tritt am 1. Juli in Kraft

pd/S. Der Bundesrat hat am Montag das Bundesgesetz vom 21. März 1997 über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit (BWIS) auf den 1. Juli in Kraft gesetzt. Es wurde von den Eidgenössischen Räten als indirekter Gegenentwurf zur Volksinitiative «S.o.S. Schweiz ohne Schnüffelpolizei», die am 7. Juni deutlich abgelehnt wurde, erlassen. Den Propagandabeschluss hat der Bundesrat per 1. Juli aufgehoben.

Montag, 15. Juni 1998

Dampfwalzenparade im Zeichen von «Steamin’ Brienz 1998»

Neben einer Reihe von weiteren Veranstaltungen und Aktivitäten im Zeichen von «Steamin’ Brienz 1998» wie Dampfbahn- und Dampfboot-Workshops fand am Wochenende ein Dampfwalzenfestival statt.

Sonntag, 14. Juni 1998

Anita Weyermann hinter Gete Wami auf Platz 2

Äthiopischer Sieg am Frauenlauf in Bern: Die 23jährige Gete Wami distanzierte auf der Fünfkilometer-Strecke in 15:33,8 Minuten Anita Weyermann um 15 Sekunden. Mit 10 988 Läuferinnen verzeichnete der zum zwölftenmal durchgeführte Frauenlauf einen Teilnahmerekord. Die besten Läuferinnen jeder Kategoriealle Teilnehmerinnen aus dem Berner Oberland.

Samstag, 13. Juni 1998

TOI-Strukturanalayse soll 65 000 Franken kosten

Die Tourismusorganisation Interlaken (TOI) soll mit Kosten von 65 000 Franken durchleuchtet werden: Für die Sitzung des Grossen Gemeinderates Interlaken (GGR) am Dienstag, 23. Juni, ist ein Nachtragskredit von 35 000 Franken für ein externes Gutachten traktandiert. Neben weiteren Geschäften hat der GGR  über einem Kredit von 1,562 Millionen Franken für den Ersatz der alten EDV-Anlage auf der Gemeindeverwaltung und über einen Verpflichtungskredit von 1,425 Millionen Franken für die Neugestaltung des Markptlatzes zu befinden.

Freitag, 12. Juni 1998

Blutige Messerstecherei unter Asylbewerbern in Heimberg

Bei einer Messerstecherei in der Asylbewerberunterkunft in Heimberg ist am Mittwochabend ein 24jähriger Weissrusse von einem gleichaltrigen Ukrainer schwer verletzt worden.
 

Freitag, 12. Juni 1998

Seit fünf Jahren Open-Air-Kino an der Lenk
 
Vom 22. bis 26. Juli 1998 findet wiederum das Open-Air-Kino an der Lenk statt. Im Jubiläumsjahr 1998 – fünf Jahre Open-Air-Kino – haben sich die Verantwortlichen des Freiluftkinos laut einem Communiqué gleich 13 Oscars an die Lenk geholt.

Freitag, 12. Juni 1998

Gleichstellung von Männern und Frauen in der Arbeitswelt

Die Arbeitslosigkeit und ihre Folgen für die Gleichstellung von Frauen und Männern stehen im Zentrum einer Weiterbildungsveranstaltung der Gruppe «Taten statt Worte» der bernischen Kantonsverwaltung, die am kommenden Dienstag, 16. Juni, in der Bergbauernschule Hondrich bei Spiez stattfindet. – Vom 7. bis 28. Juni 1998 findet ebenfalls in der Bergbauernschule Hondrich die fünfte Hondricher Kunstaustellung statt.

Donnerstag, 11. Juni 1998

Sieben Häftlinge in Frutigen ausgebrochen

Sieben Häftlinge sind am Donnerstagmorgen aus dem Bezirksgefängnis in Frutigen ausgebrochen. Einer von ihnen, ein 28jähriger Libanese, konnte laut einem Communiqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern vom späteren Vormittag in der Zwischenzeit im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmassnahmen im Zug unterwegs nach Thun wieder angehalten werden.

Donnerstag, 11. Juni 1998

«Dangelstutz» bei Wilderswil soll ausgebaut werden

Mit Gesamtkosten von 9,6 Millionen Franken – einschliesslich Planung und Landerwerb – soll in den kommenden Jahren die Kantonsstrasse im «Dangelstutz» zwischen Wilderswil und Zweilütschinen auf einer Länge von 1,6 Kilometer ausgebaut werden. Die bernische Kantonsregierung beantragt dafür dem Grossen Rat – das Geschäft wird voraussichtlich in der Septembersession behandelt – einen Beitrag von rund 9 Millionen Franken.

Donnerstag, 11. Juni 1998

Entscheid über Verkehrsmassnahmen verlangt

Der Gemeinderat Interlaken lehnt eine Sistierung des Beschwerdeverfahrens zu den Verkehrsmassnahmen auf dem Höheweg ab. Er verlangt vom Regierungsstatthalter einen Entscheid in den hängigen Beschwerden. Der Markplatz soll mit 1,4 Millionen Franken neu gestaltet und verkehrsfrei werden.
 

Donnerstag, 11. Juni 1998

Korrektur der Abstimmungsresultate im Amtsbezirk Thun

aid. Bei der Volksabstimmung vom vergangenen Wochenende  haben zwei Gemeinden im Amtsbezirk Thun falsche Resultate zur Initiative „Schweiz ohne Schnüffelstaat“ gemeldet. Die Nachkontrolle ergab, dass die Stadt Thun die Initiative mit 2’293 Ja zu 8’567 Nein abgelehnt und nicht, wie zuerst gemeldet, mit 6’687 Ja zu 4’173 Nein gutgeheissen hat. In der Gemeinde Fahrni wurden die Ja- mit den Nein-Stimmen vertauscht: Fahrni hat die Initiative mit 34 Ja zu 131 Nein ebenfalls abgelehnt. Für den Amtsbezirk Thun ergibt sich bei der Initiative „Schweiz ohne Schnüffelstaat“ folgendes Resultat: Die Initiative wurde im Amt Thun mit 5’270 Ja gegen 18’689 Nein abgelehnt.
 

Dienstag, 9. Juni 1998
 
Schüler im Strandbad Spiez tödlich verunfallt

pkb/S. Ein neunjähriger Schüler ist am Dienstag im Strandbad Spiez tödlich verunfallt. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Knabe auf das Sprungbrett begeben, und er sei aus einer Höhe von drei Meter ins Wasser gesprungen. Als er nicht mehr aufgetaucht sei, heisst es in einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern von heute Dienstagabend, hätten Badegäste Alarm geschlagen: «Nachdem der Knabe aus dem Wasser geborgen worden war, wurde sofort die Reanimation eingeleitet, welche leider erfolglos blieb.» Die näheren Umstände des Badeunfalls – der in der Region Oberland wohnhafte Schüler habe sich auf einer Schulreise im Strandbad Spiez aufgehalten – seien Gegenstand der laufenden Abklärung.

Montag, 8. Juni 1998

Festnahmen in Steffisburger Asylbewerberunterkunft

pkb/S. Bei einer Personenkontrolle in einer Asylbewerberunterkunft in Steffisburg am Montagmorgen hat die Kantonspolizei 15 Männer vorübergehend festgenommen und zur näheren Überprüfung nach Thun verbracht. Ein Mann wurde laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verhaftet: «Zwei weitere müssen wegen Verdachts der Hehlerei verzeigt werden.» Ein vierter Mann sei der Fremdenpolizei des Kantons Nidwalden zugeführt worden. Nach den Abklärungen konnten die übrigen Personen laut Communiqué gleichentags wieder entlassen werden.

Montag, 8. Juni 1998

Bödeli-Wehrdienste und neue EDV-Anlage für Interlaken

Der Gemeinderat Interlaken unterstützt den raschen Zusammenschluss der drei Feuerwehren auf dem Bödeli zu den Wehrdiensten Bödeli. Vor dem Beschluss darüber sollen noch die Ausführungsbestimmungen ausgearbeitet werden. – Für insgesamt 1,5 Millionen Franken soll die Gemeindeverwaltung Interlaken eine moderne, zukunftsgerichtete und Jahr-2000-taugliche EDV-Anlage erhalten. In dem beantragten Rahmenkredit ist auch ein Dokumenten-Management-System vorgesehen, «das die Auskunftsbereitschaft der Verwaltung erhöhen würde bei gleichzeitig weniger Papierverbrauch und Kopierkosten».

Sonntag, 7. Juni 1998

Eidgenössische Volksabstimmung: Die Ergebnisse im Kanton Bern

Ja zum Bundesbeschluss über Massnahmen zum Haushaltausgleich sowie Nein zur Volksinitiative «zum Schutz von Leben und Umwelt vor Genmanipulation (Genschutz-Initiative)» und zur Volksinitiative «S.o.S. – Schweiz ohne Schnüffelpolizei»: Die Stimmberechtigten im Kanton Bern haben dem Haushaltsziel 2001 mit 180'365 Ja gegen 69'075 Nein ebenso deutlich zugestimmt wie sie die Initiative «S.o.S Schweiz ohne Schnüffelpolizei» mit 185'023 Nein gegen 68'065 Ja abgelehnt haben. Etwas knapper verworfen, nämlich mit 149'776 Nein gegen 107'245 Ja, wurde laut den vom kantonalen Amt für Information vermittelten Ergebnissen die Genschutz-Initiative.

Gesamtschweizerisch wurde das Haushaltziel 2001 mit 1'279'745 Ja gegen 530'883 Nein angenommen, während die Initiative «S.o.S Schweiz ohne Schnüffelpolizei» – ebenfalls laut den vorläufigen amtlichen Endergebnissen – mit 1'376'655 Nein gegen 456'170 Ja und die Genschutz-Initiative mit 1'250'881 Nein gegen 624'752 Ja verworfen wurden.

Sonntag, 7. Juni 1998

Vermummungsverbot im Kanton Bern angenommen

S. Mit 130 366 Ja gegen 118 556 Nein haben die Stimmberechtigten im Kanton Bern die Gesetzesinitiative für ein "Vermummungsverbot bei bewilligungspflichtigen Demonstrationen" angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug laut einer Meldung des kantonalen Amtes für Information 36,85 Prozent.

Sonntag, 7. Juni 1998

Gemeindeabstimmung in Interlaken:
Beitritt zum Verein Sozialdienst des Amtsbezirks Interlaken

S. Mit 1181 Ja gegen 138 Nein haben sich die Stimmberechtigten der Gemeinde Interlaken deutlich für den Beitritt zum Verein Sozialdienst des Amtsbezirks Interlaken ausgesprochen. Bei einer Stimmbeteiligung von 41,45 Prozent betrug der Anteil der brieflichen Stimmabgabe laut Abstimmungsprotokoll der Einwohnergemeinde Interlaken 76,4 Prozent.
 

Sonntag, 7. Juni 1998
 

 

Brückensanierung an der Beatenbergstrasse voll im Gange

Die Sanierungsarbeiten an der gegen 40 Jahre alten, durch Salzwasser beschädigten Betonbrückenkonstruktion der «Wendeplatte 2» an der Strasse zwischen Unterseen und Beatenberg schreiten voran: Seit gut dreieinhalb Wochen sind auf einer Baulänge von 90 Meter die Arbeiten im Gange.

Samstag, 6. Juni 1998

Arbeitslosigkeit im Mai 1998 stark zurückgegangen

Gemäss den Erhebungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Arbeit (BWA) waren Ende Mai 1998 in der Schweiz 142 360 Arbeitslose eingeschrieben, 11 537 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 4,2 Prozent  im April auf 3,9 Prozent im Berichtsmonat. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen erhöhte sich um 526 auf 14 892 Stellen. Im Kanton Bern ist die Zahl der Arbeitslosen im Mai sogar von  3,4 auf 3 Prozent zurückgegangen. Im Amtsbezirk Interlaken wurden nur noch 337 Arbeitslose – 191 Männer und 146 Frauen – gezählt, was einen Rückgang der Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent im April auf noch 1,8 Prozent bedeutet.
 

Freitag, 5. Juni 1998

Strassensanierung für rund fünf Millionen Franken

Vertreter des kantonalen Tiefbauamts haben gestern Donnerstagabend die Grundeigentümer und Pächter über den aktuellen Projektstand bei der geplanten Sanierung der Kantonsstrasse Brienz-Meiringen im Gebiet «Mäderen» orientiert. Die beauftragte Unternehmergruppe hat laut einem Mediencommuniqué ein Projekt vorgestellt, das weniger Land brauche als die Konkurrenzofferten und eine flache Versickerungsmulde vorsehe. Die Sanierung werde voraussichtlich insgesamt rund fünf Millionen Franken  kosten.
 

Donnerstag 4. Juni 1998

Zündkapseln explodiert – 44jähriger Angestellter tot

pkb/S. Bei einem Arbeitsunfall in der Schweizerischen Munitionsunternehmung in Thun ist heute Donnerstagmittag kurz vor 12.30 Uhr ein 44jähriger Angestellter tödlich verletzt worden. Offenbar hatte der Mann laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern nach bisherigen Abklärungen in der Abdeckpresse in der Zündelementanlage eine Störung beheben wollen. Zu diesem Zweck habe er einen Teil der Anlage demontieren müssen: «Bei der Behandlung dieses Einzelteils kam es zu einer heftigen Explosion. Die 250 Zündkapseln, welche im Werkzeug eingespannt waren, detonierten.»

Donnerstag 4. Juni 1998

Schloss Unterseen nach Aussenrenovation unter Denkmalschutz gestellt

Das Schloss Unterseen ist in den vergangenen Monaten einer umfangreichen Aussenrenovation unterzogen worden. Die bernische Kantonsregierung hat den einstigen Landvogteisitz und heutiges Pfarr- und Kirchgemeindehaus unter Denkmalschutz gestellt und einen Beitrag von 16 500 Franken an die Restaurierungskosten geleistet. Für die Fassadenerneuerung hatte die Kirchgemeindeversammlung im Dezember 1996 einen Kredit von 625 000 Franken bewilligt.

Donnerstag, 4. Juni 1998

Vermisster Wanderer auf Campingplatz zurückgekehrt

pkb/S. Ein seit Pfingstmontag im Raum Schynige Platte/Bönigen vermisster 33jähriger Wanderer ist leicht verletzt auf einen Campingplatz zurückgekehrt.

Der Mann gab laut einem Communiqué der Kantonspolizei Bern an, auf dem Abstieg von der Schynigen Platte (2076 Meter über Meer) seine Brille verloren und sich bei einem Sturz verletzt zu haben: Danach sei er umhergeirrt, bis ihn am Donnerstagmorgen ein Landwirt an der Strasse Wilderswil–Bönigen angetroffen und zum Campingplatz zurückgebracht habe. Der Wanderer habe sich in Spitalpflege begeben müssen.

Noch am Montagabend war laut Communiqué – nach Eingang der Vermisstmeldung – von der Kantonspolizei Bern und der Sektion Interlaken des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) eine Suchaktion gestartet worden: «Diese wurde in der Nacht kurzzeitig unterbrochen.» Ab Dienstagmorgen sei die Suchaktion mit Bergführern, Mitgliedern des SAC mit Flächensuchhunden und der Kantonspolizei – unterstützt von Helikoptern und der Schynige-Platte-Bahn (SPB) – in schwer begehbarem Gelände weitergeführt worden, sie sei jedoch erfolglos geblieben.

Mittwoch, 3. Juni 1998

Interlakner Fahrverbote kaum noch in diesem Sommer

Der Gemeinderat Interlaken prüft die Sistierung von geplanten Verkehrsmassnahmen: Die ursprünglich bereits auf den Beginn der Sommerzeit Ende März 1998 ins Auge gefassten Massnahmen –  unter anderem mit einem für dieses Jahr inzwischen fallengelassenen Nachtfahrverbot für die Bahnhofstrasse – dürften kaum noch in diesem Sommer in Kraft gesetzt werden. Das Regierungsstatthalteramt schlägt der Gemeinde vor, die Massnahmen zu sistieren, bis der Verkehrs- und Gestaltungswettbewerb Bödeli ausgewertet ist.

Mittwoch, 3. Juni 1998

Muntere Zwergziegen in Interlaken Ost

Seit einer Reihe von Jahren können sich in der Zeit von Ostern bis in den November hinein Spaziergänger und Passagiere auf dem Weg zwischen dem Bahnhof Interlaken Ost und der Schiffländte an den Zwergziegen des Bahnangestellten Robert Trachsel erfreuen.

Dienstag, 2. Juni 1998

«Neuerung sozial verträglich ausgestalten»

Gebühren für Gymnasien und Diplommittelschulen: Wer im Kanton Bern eine Vorlehrinstitution, ein Gymnasium, eine Diplommittelschule oder eine Berufsschule besucht, soll dafür in Zukunft zahlen müssen. Vorgesehen ist ein Gebührenrahmen von 600 bis 1400 Franken pro Jahr. Mit einer Anpassung der Stipendiengesetzgebung und einem allfälligen Erlass in Härtefällen will der Kanton die Neuerung sozialverträglich ausgestalten.

Pfingstmontag, 1. Juni 1998

Interlaken: Vermutlich Brandstiftung an leeren Harassen

S. Beim Lagerunterstand der Weinhandlung Ritschard AG an der Aarmühlestrasse 17 in Interlaken ist am Pfingstmontagnachmittag um etwa 14.15 Uhr durch einen Kleinbrand an einigen leeren Harassen ein Sachschaden – auch das Dach wurde geringfügig in Mitleidenschaft gezogen – in der Höhe von etwa 2000 Franken entstanden. Die mit 18 Mann ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand sofort löschen. Wegen Verdachts auf Brandstiftung ist durch die Brandfahndung der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet worden.

 

*
Berner Oberland News ...
... im Mai 1998
... im April 1998
... im März 1998
... im Februar 1998
... im Januar 1998
... im Dezember 1997
... im November 1997
... im Oktober 1997
... im August und September 1997
... im Juli 1997
... im Juni 1997
... im Mai 1997
... im April 1997
... im März 1997
im Februar 1997
... im Januar 1997
... vom 5. bis 31. Dezember 1996
...vom 1. bis 4. Dezember 1996
...im November 1996
Archiv vom 4. bis 27. Mai 1996
Archiv nach dem 28. Mai bis Ende Oktober 1996

 

http://www.beo-news.ch
 
 

 
Mit internationalem Dampfschiffregister
International Steamboat Register
 
 
 
 


Der schnelle Klick zum Oberländer Internet-Einwählknoten ...
 

*
Das Wetter (Link zur NZZ)
 
Weitere Informationen und Links

Oberländer Bildergalerie
 
*
Die Oberländer Presse online: 
BOZ-Schlagzeilen vom Tage 
   
*
Werbung und Public Relation 
*
Gastlinks – Public Relation – Werbung