Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Hotel Artos Mitglied Schweizer Hotelier Verein***
 Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Ihr Internet-Provider
im Berner Oberland
Privatklinik Meiringen
Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie – wo Patientinnen und Patienten auch Gäste sind

 Traumferien in Sunstar-Hotels:
Arosa * Davos * Flims * Lenzerheide
Grindelwald* Wengen * Villars
Berner Oberland News
* Schlagzeilen im Juli 2002
* Archiv

Neue CD-ROM «Das östliche Berner Oberland»
Eine Gruppe von sechs Schülern des Gymnasiums Interlaken mit Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht hat im Rahmen des Projektes von «Young Enterprise Switzerland» (YES) eine Multimedia-CD-ROM mit Informationen in Bild und Ton über alle 29 Gemeinden im östlichen Berner Oberland produziert.

* E-Mails mit Web-Mail weltweit versenden und empfangen: http://mail.popnet.ch:9000
* Besucherstatistik der Berner-Oberland-News
in den letzten 30 Tagen
* Monats-Besucherstatistik 2001
* Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!
* Internationales Dampfschiffregister
International Steamboat Register

* Wetterprognose
* Regionales Wetter
* Reisewetter im Berner Oberland und im restlichen Europa
* Sonne und Mond
* Lawinenbulletin (SLF)
* Regionales Lawinenbulletin
* Pistenbericht Berner Oberland
* Schneebericht Jungfrau-Region
* Luftmesswerte im Kanton Bern
* Abflüsse und Seestände
* Aktuelle Verkehrslage Expo.02
* Verkehrsinformationen TCS

Online-Medien
* e-Bund
* Neue Zürcher Zeitung
* Berner Zeitung
* Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Oberhasler, Brienzer und Jungfrau-Zeitung)
* Radio Berner Oberland
* Regionaljournal Radio DRS
* Radio Extra Bern
* Nachrichten/News
* Tagesschau DRS
* TV-Nachrichten (Text) 
Einige Suchdienste 

* Google
* Swiss Search Engine
* Altavista
* Webcrawler
* Yahoo
* Lycos
* Infoseek

Ferienwohnung in Ringgenberg
Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten
Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllische Dorf
Ringgenberg Adolf und Lisbeth
Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee – mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.

Berner Oberland News

Herausgegeben von Peter Schmid
Freier Journalist
Kreuzli
CH-3852 Ringgenberg
Redaktionsstube Ringgenberg
Telefon +41 33 821 10 61
Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78
Wohnung privat +41 33 821 10 60
Postcheckkonto 40-71882-7

Leserbriefe an die Berner Oberland News und Bestellung von Werbebannern und von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)



Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002 by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang
 

Zurück zur aktuellen Frontseite
Mittwoch, 31. Juli 2002

Aktualisierte Gewässerschutzkarte für die Niesenregion

Soeben ist das aktualisierte Blatt «Niesen» der bernischen Gewässerschutzkarte erschienen.

Mittwoch, 31. Juli 2002
Neue Busspur beim Bahnhof Thun

Als Übergangslösung bis zum Bahnhofplatzumbau soll beim sogenannten Valentini-Kiosk beim Thuner Bahnhof eine neue Busspur markiert werden. Obwohl die Spur nur kurz sei, liessen sich mit ihr die staubedingten Verspätungen der Buslinie 1 zwar nicht beheben, aber doch erheblich mindern: Die Parkplätze beim «Valentini» fallen laut einer Medienmitteilung der Busspur zum Opfer. 

Dienstag, 30. Juli 2002
Trans-Europa-Expresszug zur Restaurierung in die BLS-Werkstätte Bönigen übergeführt

Der von ursprünglich fünf elektrischen Trans-Europa-Expresszügen (TEE) der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) am besten erhaltene Triebzug RAe TEE 1053 soll in einer ersten Phase mit Umbaukosten von rund einer Million Franken in der Werkstätte Bönigen der BLS-Lötschbergbahn bis Mitte Mai 2003 restauriert werden. Falls sich das vorgesehene Marketingkonzept bewährt, ist nach Angaben der Stiftung «Historisches Erbe der SBB» (SBB-Historic) eine weitere Sanierungsphase mit grob geschätzten Kosten von 1,5 Millionen Franken ins Auge gefasst. 

Dienstag, 30. Juli 2002
Diebstähle aus Autos auf Oberländer Campingplätzen

In letzter Zeit sind auf Campingplätzen im Berner Oberland vermehrt Einbruchdiebstähle in Autos verübt worden. Betroffen waren nach Angaben der Kantonspolizei Bern bisher vor allem Camper im Lauterbrunnental. 

Montag, 29. Juli 2002
Postauto-Zusatzkurse am 1. August nach Beatenberg und Gsteigwiler

Am Abend des 1. August 2002 verkehren wiederum zusätzliche Postautokurse von und nach Beatenberg und Wilderswil–Gsteigwiler. Damit soll Einheimischen und Feriengästen der Besuch der Feierlichkeiten, insbesondere des Feuerwerkes in Interlaken ermöglicht werden. 

Montag, 29. Juli 2002
Cartoons auf dem Brienzersee – Nostalgieabend am 16. August

Während fünf Tagen – vom 5. bis 9. August 2002 – zeichnet der Cartoonist Urs Gerber auf dem Brienzersee-Raddampfer DS Lötschberg, und laut einer Medieninformation der BLS Schiffahrt Thuner- und Brienzersee ist am 16. August auf dem «Ämmitaler Ruschtig-Schiff» ein Nostalgieabend angesagt. 

Montag, 29. Juli 2002
Der 1. August soll kein nationaler Entsorgungstag sein

Das Verbrennen missliebiger Abfälle in einem 1.-Augustfeuer mag zwar eine billige Art der Entsorgung sein, aber sie ist gesetzwidrig und führt zu Luftverschmutzungen, die in hohem Masse gesundheitsschädigend sind. Deshalb ruft die Kantonspolizei Bern in Erinnerung, welche einfachen Regeln zu beachten sind, damit das traditionelle 1.-Augustfeuer auch in diesem Jahr zu einem Freudenfeuer wird. 

Sonntag, 28. Juli 2002
Allergiker am Stockhorn mit Windenrettungsaktion geborgen

Eine allergische Reaktion bei einem Bergwanderer hat am Samstag am Stockhorn im Berner Oberland eine Windenrettungsaktion der Rettungsflugwacht erfordert. Der Erkrankte musste laut einer Medienmitteilung in steilem Gelände auf rund 1800 Meter über Normalnull geborgen werden. 

Sonntag, 28. Juli 2002
Pilze – echt und aus geschäumtem Kunststoff

Ein Pilz-Wettbewerbsparcours, Pilzebestimmen zusammen mit dem amtlichen Pilzkontrolleur und Pilze unter dem Mikroskop: Der Verein für Pilzkunde Interlaken und Umgebung hat am Wochenende im Vereinslokal Änderberg in Bönigen im Rahmen von zwei «Tagen der offenen Tür» darüber hinaus eine Ausstellung mit rund 150 Pilzmodellen veranstaltet. 

Sonntag, 28. Juli 2002
Motorradfahrer auf der Schallenbergstrasse tödlich verletzt

Ein 36jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagvormittag auf der Schallenbergstrasse in Schangnau tödlich verunfallt. 

Samstag, 27. Juli 2002
Der Sommer ist zurückgekehrt

Mit strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und hundstäglichen Temperaturen hat sich der Sommer heute Samstag zurückgemeldet. 

Donnerstag, 25. Juli 2002
Meiringen–Schwarzwaldalp: Echtzeitinformationen im Postauto

Den Fahrgästen im Postauto zwischen Meiringen und der Schwarzwaldalp stehen seit Ende Juni Informationen in Echtzeit zur Verfügung: Postauto Berner Oberland testet laut einer Medienmitteilung den Einsatz eines dynamischen Fahrgastinformationssystems mit integriertem Bordrechner auf der touristischen Linie und will damit Erfahrungen für weitere Einsatzmöglichkeiten sammeln. 

Donnerstag, 25. Juli 2002
Kristalle, Edelsteine und verschiedenste Fossilien

Am Wochenende vom 24. und 25. August 2002 findet wiederum im Casino-Kursaal Interlaken die von der Schweizerischen Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler (SVSMF) durchgeführte Schweizerische Mineralien- und Fossilienbörse statt. 

Mittwoch, 24. Juli 2002
«Alpen Region Brienz Meiringen Hasliberg» will Schutzgebiete und Labels intensiv diskutieren

Die Tourismusorganisation «Alpen Region Brienz Meiringen Hasliberg» will laut einer Medienmitteilung «die Diskussion um Schutzgebiete und Labels intensivieren und mögliche Chancen für eine nachhaltige Entwicklung im Tourismus packen». 

Mittwoch, 24. Juli 2002
An die tausend Anrufe bei der Blindgängermeldezentrale in Thun

In 89 Aufräumaktionen hat die Armee im letzten Jahr 150 Tonnen militärische und zivile Abfälle eingesammelt. In 357 Fällen mussten nach Angaben des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) Geschossrückstände – vermutete oder echte Blindgänger – gesprengt werden. Zusätzlich sei die Blindgängermeldezentrale in Thun rund tausendmal kontaktiert worden. 

Montag, 22. Juli 2002
Schlossspiele Thun: «Eine Frau wird enthauptet»

An historischer Stätte bringen die Schlossspiele Thun am Freitag, 26. Juli 2002 mit der Sommertheaterinszenierung «Eine Frau wird enthauptet» eine Geschichte zur Uraufführung, die nicht nur eine dunkle Seite der Thuner Vergangenheit aufzeigt, sondern auch moderne Züge trägt. Auf dem Spielplan stehen in der Zeit bis 31. August 22 Aufführungen. 

Sonntag, 21. Juli 2002
Motorradfahrer mit 149 Stundenkilometer unterwegs

Bei umfangreichen Verkehrskontrollen im Oberhasli sind am Wochenende 1360 Fahrzeuge kontrolliert worden. Neun Prozent der Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. 

Samstag, 20. Juli 2002
Koordinierte Kontrolle des Motorradverkehrs am Schallenberg

Die Kantonspolizei Bern hat im Rahmen der Aktion «Moto 2000 plus» am Freitagabend auf der Schallenbergstrasse eine koordinierte Kontrolle namentlich des Motorradverkehrs durchgeführt. Neben der Kontrolle der Motorradfahrer und des eigentlichen Fahrverkehrs wurden auch Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen und der technische Zustand der Motorräder kontrolliert. 

Samstag, 20. Juli 2002
Boltigen: Auto mit Bahn kollidiert – zwei Personen getötet

Bei der Kollision zwischen einem Auto und einem Zug sind am Samstagnachmittag in Boltigen die beiden Autoinsassen ums Leben gekommen. Zwei Zugspassagiere wurden laut einer Medienmitteilung leicht verletzt. 

Samstag, 20. Juli 2002
Thunersee-Pegel unter die Schadengrenze gefallen

In der Nacht auf heute Samstag hat der Pegel des Thunersees die Schadensgrenze unterschritten und sinkt weiter ab. Da das Gemeindeführungsorgan Thun (GFO) zudem keine grösseren Niederschläge erwartet, hat es laut einer Medienmitteilung Entwarnung gegeben. 

Freitag, 19. Juli 2002
Tödlicher Arbeitsunfall auf der alten Sustenpassstrasse

Bei Arbeiten auf der alten Sustenpassstrasse (Gemeinde Gadmen) ist am Freitagmorgen ein 53jähriger Mann bei einem Unfall tödlich verletzt worden. 

Freitag, 19. Juli 2002
Hochwasser-Entwarnung am Thunersee

Der Thunersee ist am Donnerstagabend zwar über die ominöse Schadengrenze von 558,30 Meter über Normalnull angestiegen,  doch hat er sich nun bei 558,33 Meter stabilisiert und dürfte  im Verlaufe des heutigen Tages wieder unter die Hochwassermarke sinken. Abgesehen von einzelnen Wassereinbrüchen in Kellern sind laut einer Medienmitteilung des Regierungsstatthalteramtes Thun keine grösseren Schäden entstanden. 

Freitag, 19. Juli 2002
Gemeinsames Klinikinformationssystem für den Kanton Bern

Für Das Inselspital, alle Spitalgruppen, die psychiatrischen Kliniken und Spezialkliniken im Kanton Bern soll ein gemeinsames Klinikinformationssystem angeschafft werden. 

Donnerstag, 18. Juli 2002
Erste Hochwasserschäden am Thunersee

Der Thunersee hat die Hochwasser-Schadengrenze fast erreicht und erste Wasserschäden sind aufgetreten. Auch der Brienzersee ist laut einer Medienmitteilung im Laufe des Tages um 60 Zentimeter gestiegen: «Das Wasser- und Energiewirtschaftsamt rechnet damit, dass sich die Situation in den nächsten Stunden beruhigen wird.» 

Donnerstag, 18. Juli 2002
Lötschbergbahn: Betriebsaufnahme zwischen Spiez und Frutigen am Freitagmorgen

Die Arbeiten zur Instandstellung des heute Donnerstag früh durch einen Erdrutsch verschütteten Streckenabschnitts zwischen Spiez und Frutigen kommen nach Angaben der BLS Lötschbergbahn AG gut voran: «Es darf damit gerechnet werden, dass der Zugverkehr auf der Lötschbergachse morgen Freitag um sieben Uhr wieder durchgehend aufgenommen werden kann.» 

Donnerstag, 18. Juli 2002
Akute Hochwassergefahr am Thunersee

Im Laufe von heute Donnerstagnachmittag wird am Thunersee voraussichtlich die Hochwasser-Schadengrenze erreicht. Die starken Regenfälle der vergangenen Nacht liessen laut einer Medienmitteilung die Zuflüsse stark anschwellen: «Trotz Wetterberuhigung steigen der See und die Aare weiter.» 

Donnerstag, 18. Juli 2002
Lötschbergbahn: Streckenunterbruch zwischen Spiez und Frutigen

Die Eisenbahnstrecke Spiez–Frutigen ist laut einer Medienmitteilung der BLS Lötschbergbahn nach einem Erdrutsch bei Emdtal zurzeit für jeden Verkehr gesperrt: «Wegen der starken Beschädigung der Gleisanlagen gehen erste Prognosen davon aus, dass der Verkehr aber am Freitagmorgen früh wiederaufgenommen werden kann.» Die Autozüge Kandersteg–Goppenstein–Kandersteg verkehren nach Fahrplan. – Die Eisenbahnstrecke Luzern–Bern ist laut einer Medienmitteilung der SBB von heute Donnerstag ab sofort wieder geöffnet. 

Donnerstag, 18. Juli 2002
Personal der Zivilschutzorganisation Jungfrau angestellt

Auf Antrag der Fachkommission Zivilschutzorganisation Jungfrau hat der Gemeinderat Interlaken Ernst Hunziker als Zivilschutzkommandant und Adrian Landmesser als Zivilschutzstellenleiter der neuen Zivilschutzorganisation Jungfrau angestellt. 

Donnerstag, 18. Juli 2002 
Hochwasserwarnung für den Thunersee

Die andauernden Niederschläge haben den Thunersee in der Nacht auf heute Donnerstag sehr rasch ansteigen lassen. Auch wenn mit einer Beruhigung an der Wetterfront gerechnet werde, ist laut einer Hochwasserwarnung des Regierungsstatthalteramtes Thun nicht auszuschliessen, dass der Thunersee im Laufe des Donnerstags die Schadengrenze von 558,30 Meter über Normalnull übersteigt. 

Mittwoch, 17. Juli 2002
Unwetter in der Region Thun und im Simmental

Als Folge von starken Regenfälle über der Region Thun und dem unteren Teil des Simmentals gestern Dienstag gegen Abend standen zahlreiche Wehrdienste im Einsatz. 

Dienstag, 16. Juli 2002
Interlaken: Junger Mann nach Sturz von Hotelvordach gestorben

Ein 17jähriger Brite ist am Dienstag an den Folgen der Verletzungen gestorben, die er sich am Vortag bei einem Sturz von einem Vordach eines Hotels in Interlaken zugezogen hatte. 

Dienstag, 16. Juli 2002
Raubüberfall auf Spielsalon in Thun

Unbekannte haben in der Nacht auf Dienstag in Thun einen Raubüberfall auf die Angestellte eines Spielsalons verübt. Mit einer Beute von mehreren tausend Franken ergriffen sie die Flucht. Verletzt wurde niemand. 

Dienstag, 16. Juli 2002
Unwetterschäden: Auch Reichenbach im Kandertal betroffen

Teile des Kantons Bern, insbesondere das Emmental, sind in der Nacht auf Dienstag von einem Unwetter betroffen worden. Nach den heftigen Niederschlägen in der Nacht auf Dienstag hat ein Erdrutsch die Eisenbahnlinie Luzern–Bern zwischen Entlebuch und Hasle verschüttet. Die Strecke bleibt  nach Angaben der SBB bis mindestens Mittwochabend, 17. Juli 2002 gesperrt. Einzelne Schadenmeldungen gingen bei der Kantonspolizei unter anderem auch aus Reichenbach im Kandertal ein. 

Montag, 15. Juli 2002
Das Dampfschiff «DS Lötschberg» ist wieder fit

Schneller als geplant hat der inzwischen 88 Jahre alte Brienzersee-Raddampfer «DS Lötschberg» nach einer Reparatur wieder den fahrplanmässigen Dienst aufgenommen. Der Belle-Epoque-Dampfer musste am vorletzten Sonntagnachmittag mit defektem Bugruder seine Fahrt an der Schiffländte in Bönigen beenden. 

Sonntag, 14. Juli 2002
Grindelwald: Taschen- und Trickdiebe angehalten

In Grindelwald hat die Kantonspolizei am Freitag vier rumänische  Staatsangehörige angehalten, die verdächtigt werden, bandenmässig Taschen- und Trickdiebstähle begangen zu haben. Die vier Personen befinden sich laut einer Medienmitteilung in Untersuchungshaft. 

Freitag, 12. Juli 2002
Zwei moderne Rufbusse für Mobilitätsbehinderte im Einsatz

Seit dem 1. Januar 2000 organisiert und betreibt Postauto Berner Oberland im Auftrag der Stiftung Behindertentransport Kanton Bern den Rufbus «Vivacar» für mobilitätsbehinderte Personen. Das Angebot erfreut sich laut einer Medienmitteilung zunehmender Nachfrage. Im Grossraum von Thun stehen laut Postauto-Regionalzentrum Berner Oberland den mobilitätsbehinderten Personen zwei moderne, komfortable Rufbusse mit Rollstuhl-Hebelift zur Verfügung. 

Freitag, 12. Juli 2002
Lesermail aus den Niederlanden: «Das schönste Feriengebiet der Welt»

Freitag, 12. Juli 2002
Das Edelweiss – die trickreiche Königin der Alpen

Um das Edelweiss ranken sich viele Mythen. Manch junger Mann soll Kopf und Kragen riskiert haben, um seiner Angebeteten als Liebesbeweis eine der begehrten Blumen zu bringen. Denn das Edelweiss, tönt es in einer Schnulze, gedeihe nur auf schmalen, unzugänglichen Grasbändern zwischen unbezwingbaren Felswänden. Und manch einer soll die Suche nach der Pflanze mit dem Leben bezahlt haben. 

Donnerstag, 11. Juli 2002
Gstaad: Triebwagen entgleist – keine Verletzten

Bei einem Manöver ist am Donnerstagmorgen in Gstaad ein Triebwagen der Montreux–Berner Oberland-Bahn (MOB) entgleist. Verletzt wurde laut einer Medienmitteilung niemand: «Eine unbekannte Täterschaft muss in der Nacht eine Weiche umgestellt haben.» Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. 

Donnerstag, 11. Juli 2002
Gefahrenkarte Ringgenberg: Einheimische Büros sollen eine Vergabechance erhalten

Bei der Vergabe der Aufträge für die Erstellung von Gefahrendossiers an Ingenieurbüros möchte der Gemeinderat von Ringgenberg zumindest einen Teil des Auftragsvolumens dem einheimischen, mit den örtlichen Begebenheiten besser vertrauten Gewerbe zukommen lassen. – Das Lehrerteam für das nächste Schuljahr ist komplett. – Zwei Gesuche um Übernahme der Schulkosten bei auswärtigem Schulbesuch wurden abgelehnt. – Der Bahnhof Ringgenberg erhält auf Ende 2003 ein leicht geändertes Outfit. 

Donnerstag, 11. Juli 2002
Interlaken: Vollamt für das Gemeindepräsidium wird nicht weiter verfolgt

Nach einem Gespräch mit den Parteien wird ein Vollamt für das Interlakner Gemeindepräsidium nicht weiter verfolgt. Bearbeitet werden noch ein Teilamt mit Verkleinerung des Gemeinderates und ein Halbamt mit wie bisher sieben Gemeinderatsmitgliedern. 

Mittwoch, 10. Juli 2002
Felssturzgebiet «Chapf» Innertkirchen: Zweite Sicherheitssprengung im August

Die zweite Sicherheitssprengung im Felssturzgebiet «Chapf» oberhalb der Grimselpassstrasse bei Innertkirchen wird voraussichtlich am Dienstag, 20. August 2002 stattfinden. Mit der Terminverschiebung kann laut einer Medienmitteilung die schwierige Sprengung optimal vorbereitet werden: «Die Grimselstrasse soll am Sprengtag nur für wenige Stunden gesperrt werden.» 

Dienstag, 9. Juli 2002
BLS Cargo kauft zehn neue Güterverkehrslokomotiven

Die BLS Cargo AG und Bombardier Transportation haben am Montag, 8. Juli 2002 in Bern einen Vertrag zur Lieferung von zehn Güterverkehrslokomotiven vom Typ Re 485 unterzeichnet. Die Investitionssumme beläuft sich laut einer Medienmitteilung auf rund 30 Millionen Euro. 

Dienstag, 9. Juli 2002
Unterlangenegg: Velofahrer bei Kollision mit Lastwagen schwer verletzt

Bei einer Kollision mit einem Lastwagen ist am Dienstagmorgen in Unterlangenegg ein Velofahrer schwer verletzt worden. Er musste laut einer Medienmitteilung mit der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen werden. 

Montag, 8. Juli 2002
Beförderung von eidgenössischen Offizieren

Mit Wirkung ab 1. Juli 2002 ist laut einer Medienmitteilung des Eidgenössischen Departments für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) auch eine Anzahl von eidgenössischen Offizieren aus dem Berner Oberland befördert worden. 

Montag, 8. Juli 2002
Homberg bei Thun: Ein Todesopfer und eine Schwerverletzte

Bei einem Strassenverkehrsunfall mit einem Personenwagen in Homberg oberhalb von Thun hat am Montagvormittag eine Frau ihr Leben verloren. Eine zweite Autoinsassin musste laut einer Medienmitteilung schwer verletzt mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden. 

Montag, 8. Juli 2002
Noch 1,5 Prozent Arbeitslosigkeit im Kanton Bern

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Juni 2002 um 133 auf 7544 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote sank damit laut einer Medienmitteilung gegenüber dem vorangegangenen Mai von 1,6 auf 1,5 Prozent. Die kantonale Quote liege damit 0,4 Prozent über dem Stand des Vorjahres (1,1 Prozent) jedoch deutlich unter dem schweizerischen Mittel von 2,5 Prozent. Landesweit waren Ende Juni 90'705 Arbeitslose eingeschrieben, 225 weniger als im Vormonat. 

Sonntag, 7. Juli 2002
Grimselpass: Motorradfahrer tot – Mitfahrerin schwer verletzt

Unterhalb der Grimselpasshöhe ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer tödlich verunfallt. Seine Mitfahrerin musste nach Angaben der Kantonspolizei schwer verletzt ins Spital geflogen werden. 

Sonntag, 7. Juli 2002
Interlaken: Disco-Türsteher angegriffen und verletzt

In einer Disco am Höheweg in Interlaken ist in der Nacht auf Samstag ein Türsteher angegriffen und mit einem messerähnlichen Gegenstand verletzt worden. Zwei Personen befinden sich laut einer Medienmitteilung von heute Sonntag in Haft. 

Samstag, 6. Juli 2002
Kandergrund: Über eine Million Franken Schaden beim Brand eines Ferienheims

In einem zurzeit unbewohnten Ferienheim in Kandergrund ist am Freitagabend durch einen Brand ein Sachschaden von über einer Million Franken verursacht worden. Personen kamen laut einer Medienmitteilung keine zu Schaden. Das Heim sei zur Brandzeit nicht bewohnt gewesen: «Als Brandursache ist fahrlässiger Umgang mit Glut oder offenem Feuer ermittelt worden.» 

Freitag, 5. Juli 2002
Sattelschlepper auf der A8 bei Brienzwiler umgekippt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Brünigstrasse A8 in Brienzwiler ist am Freitagvormittag der Chauffeur eines Sattelschleppers verletzt worden. Die Strasse blieb laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Bern während mehreren Stunden gesperrt und wurde über Meiringen umgeleitet. 

Freitag, 5. Juli 2002
Internationales Holzbildhauer-Symposium in Brienz

Am Brienzer Quai fliegen seit anfangs Woche die Späne: Mit zwölf  Holzbildhauern aus aller Welt – vier Frauen und acht Männer – findet unter dem Motto «Begegnungen» bereits zum siebtenmal ein internationales Holzbildhauer-Symposium statt. 

Freitag, 5. Juli 2002
Kantonsbeiträge an das Freilichtmuseum Ballenberg

Das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg bei Brienz soll mit jährlich 325'000 Franken unterstützt werden. Der Regierungsrat des Kantons Bern beantragt dem Grossen Rat für die Jahre 2002 bis 2004 entsprechende Betriebsbeiträge. 

Freitag, 5. Juli 2002
«Swisspower Gigathlon Expo.02»: Verkehrsbehinderungen zu erwarten

Die Breitensportveranstaltung «Swisspower Gigathlon Expo.02» mit Start in Yverdon und Ziel in Biel führt an drei Tagen auch durch den Kanton Bern. Bei den Inline-Rennen ist laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Bern am 9. Juli zwischen Bern und Thun sowie am 14. Juli im Amtsbezirk Wangen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. 

Donnerstag, 4. Juli 2002
Zu schwache Frequenzen – die SBB-Haltestelle Unterbach bei Meiringen wird aufgehoben

Auf Initiative der Gemeinde Meiringen und in Absprache mit dem Kanton Bern und der Regionalen Verkehrskonferenz Oberland Ost (RVK OO) hebt die Brünigbahn laut einer Medienmitteilung die Haltestelle Unterbach bei Meiringen auf den 15. Dezember 2002 auf: «Die äusserst tiefen Frequenzen rechtfertigen eine Aufrechterhaltung dieser Haltestelle nicht mehr.» 

Donnerstag, 4. Juli 2002
Mysterypark kann Finanzierungskonzept realisieren

Bei Projektkosten von 86 Millionen Franken hält die Mystery Park AG nach zustimmenden Beschlüssen an zwei ausserordentlichen Generalversammlungen von heute Donnerstag die Finanzierung des Mysteryparks in Interlaken für sichergestellt. Aus einer Wandelanleihe und einer Kapitalerhöhung sollen dem Mysterypark 43 Millionen Franken zufliessen. Über die Ausgabe von Aktien und Sponsoringeinnahmen konnten nach Angaben der Mystery Park AG bislang rund 44,6 Millionen Franken eingenommen werden. 

Donnerstag, 4. Juli 2002
Interlaken Ost: Vollbarrieren beim Bahnübergang «Beau Rivage»

Im Rahmen des Projekts «Schlankes Bödeli» der BLS Lötschbergbahn AG sind in den vergangenen Monaten auch die Sicherungsanlagen zwischen Leissigen und Interlaken Ost, darunter die Niveauübergänge erneuert worden. Beim Bahnübergang «Beau Rivage» in Interlaken wurden dabei überdies die Halbschranken durch Vollbarrieren ersetzt. 

Mittwoch, 3. Juli 2002
Die Herkulesstaude – durchaus kein harmloser Riese

Jetzt blüht sie wieder, die bis zu über drei Meter hohe und in vielen Formen auftretende Herkulesstaude (Heracleum sp.)  – auch Riesenbärenklau oder Herkuleskraut genannt.  Imposant, aber nicht harmlos: Ein Kontakt mit ungeschützten Hautstellen kann starke, langsam und sehr schlecht abheilende Hautreizungen mit Rötung, Schwellung, Blasenbildung und Läsionen der Haut hervorrufen. Die Hautreizungen werden durch Lichteinwirkung verstärkt (Photodermatitis). 

Mittwoch, 3. Juli 2002
Habkern: Regionalparkidee soll weiter geprüft werden

Der Gemeinderat von Habkern hat sich von dem Biologen Roland Luder über die Vorabklärungen zur Schaffung von Regionalparks im Berner Oberland informieren. Auf Grund der heute bekannten Ausgangslage steht der Gemeinderat weiteren Abklärungen positiv gegenüber. 

Mittwoch, 3. Juli 2002
Steigende Nachfrage bei Pro Infirmis Kanton Bern

In ihrem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2001 weist Pro Infirmis Kanton Bern bei 2256 Ratsuchenden eine Zunahme von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. 

Dienstag, 2. Juli 2002
Gsteig bei Gstaad: Alphütte niedergebrannt

In Gsteig bei Gstaad ist am Montagnachmittag eine Alphütte niedergebrannt. Die Brandursache liegt laut einer Medienmitteilung der Untersuchungsbehörden in einer nahen Feuerstelle: «Begünstigt durch den starken Wind gelangten Glutpartikel auf die Alphütte, worauf sich das Feuer entfachte.» 

Dienstag, 2. Juli 2002
Kander bei Spiezwiler in naturnahen Zustand versetzt

In Zusammenarbeit mit dem Fischereiinspektorat des Kantons Bern hat laut einer Medienmitteilung die BKW FMB Energie AG die Kander im Bereich des Aquädukts in der Nähe von Spiezwiler mit dem Bau einer sogenannten aufgelösten Blockrampe in einen naturnahen Zustand versetzt. 

Dienstag, 2. Juli 2002
Neue Thuner Stadtverfassung seit gestern in Kraft

Im Normalfall keine obligatorischen Budgetabstimmungen mehr, weniger Unterschriften für Initiativen und Referenden, kürzere Fristen für Petitionsantworten und vermehrter Einbezug der Bevölkerung in politische Prozesse: Dies sind laut einer Medienmitteilung die wesentlichsten Änderungen bei den Volksrechten in der Stadt Thun: «Festgehalten ist dies alles in der neuen Stadtverfassung, die am 1. Juli in Kraft gesetzt worden ist.» 

Dienstag, 2. Juli 2002
Maturitätsprüfungen am Gymnasium Interlaken: Die Namensliste

49 von 50 Kandidatinnen und Kandidaten haben die Maturitätsprüfungen am Gymnasium Interlaken bestanden. Wie aus der heute Dienstag vom Gymnasium Interlaken herausgegebenen Namensliste hervorgeht, haben von den 49 Maturandinnen und Maturanden 15 ihren Wohnsitz auf dem Bödeli – davon 5 in der Standortgemeinde Interlaken – und 34 stammen aus dem weiteren Oberland. 

Montag, 1. Juli 2002
Mit Personenwagen Eingang zu Thuner Bijouterie gerammt

Bei einem Einbruch in eine Bijouterie im Bälliz in Thun, bei dem mit einem gestohlenen Personenwagen der Eingang gerammt wurde, sind am frühen Montagmorgen Uhren und Schmuckstücke im Wert von etwa 400'000 Franken gestohlen worden. Die Kantonspolizei Bern sucht laut einer Medienmitteilung Zeugen. 

Montag, 1. Juli 2002
Landschaftsschutz gegen neue Schiessanlage in Adelboden

Gegen den Neubau einer 300-Meter-Schiessanlage mit Schützenhaus und Scheibenstand in Adelboden hat die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) auf dem Regierungsstatthalteramt Frutigen Einsprache erhoben. 

Montag, 1. Juli 2002
Tödlicher Motorradunfall am Schallenberg

Ein 41jähriger Motorradfahrer ist gestern Sonntagnachmittag am Schallenberg (Gemeinde Eggiwil) tödlich verunglückt. 

Sonntag/Montag, 30. Juni/1. Juli 2002
Sustenpasstrasse: Motorradfahrer nach Unfall gestorben

Ein auf der Sustenpassstrasse unterhalb von Gadmen am Sonntagnachmittag bei einem Überholmanöver 
schwer verunfallter 38jähriger Motorradfahrer ist im Spital gestorben. 

***
Berichte und Meldungen vom 1. bis 30. Juni 2002/ Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Zurück an den Seitenanfang