Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch) / E-Mail  (p.schmid@beo-news.ch)

Sunstar ****Ihr Vierstern-Hotel in Grindelwald

pOpNeTIhr Internet-Provider im Berner Oberland


* Berichte, Meldungen und Bilder – Schlagzeilen im Juli 2001 * Archiv *
Einige nützliche Links: Internationales Dampfschiffregister – Pistenbericht Berner Oberland – Lawinenbulletin – Regionales Lawinenbulletin – Wetter – Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten – Verkehrsinformationen – Online-Medien – Suchmaschinen
***
Dienstag, 31. Juli 2001: Verkehr im Felssturzgebiet rollt auf dem neuen Trassee
Seit heute Dienstagvormittag wickelt sich der Verkehr auf dem felssturzgefährdeten Abschnitt der Grimselstrasse im Gebiet Chapf/Üsseri Urweid oberhalb von Innertkirchen über ein neues ans Aaareufer verlegtes Trassee ab.
Dienstag, 31. Juli 2001: Sprengung Wankdorfstadion Bern: Autobahnausfahrten werden gesperrt
Die auf Freitagnachmittag, 3. August 2001 angesetzte  Sprengung des Berner Wankdorfstadions wirkt sich laut einer Medienmitteilung im Rahmen der vorgesehenen Sicherheitsvorkehrungen auch auf den Strassenverkehr aus.
Dienstag, 31. Juli 2001: Neues Fussgängerleitsystem Thun
Ab sofort erleichtert ein rund 500'000 Franken teures flächendeckendes Fussgängerleitsystem ortsunkundigen Besuchern Thuns die Orientierung in der Innenstadt. Auf Querverbindungen und Rundwegen finden sie laut einer Medienmitteilung nicht nur Wegweiser, sondern auch Übersichtskarten und Informationstafeln zu historischen Gebäuden: «Nach zweimonatiger Bauzeit ist das neue Fussgängerleitsystem am 30. Juli enthüllt und eingeweiht worden.»
Montag, 30. Juli 2001: Zeugenaufruf zum Raubüberfall auf Thuner Dennerfiliale
Nach dem Raubüberfall auf die Dennerfiliale vom 14. Juli 2001 fahndet die Polizei immer noch nach einem unbekannten Mann. Die Kantonspolizei Bern hat laut einer Medienmitteilung gestüzt auf Hinweise eine Strichzeichnung des unbekannten Täters angefertigt und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Fahndung.
Sonntag, 29. Juli 2001: Thun: Im Rasen parkierte Autos werden ab sofort abgeschleppt
Ab sofort lässt die Stadtpolizei Thun Autos, welche auf erhöhten Rasenflächen beim Strandbad und beim Stadion Lachen parkiert sind, abschleppen. Sie setzt damit laut einer Medienmitteilung eine seit Anfang Juli auf grossen Hinweistafeln angekündigte Massnahme in die Tat um.
Sonntag, 29. Juli 2001: Leserbrief aus Vermont zum Brand in Hilterfingen
Freitag, 27. Juli 2001: Munitionsrückstände in den Bergen nie berühren!
Mit dem Sommer und damit auch mit der Wandersaison werden in den Bergen wieder vermehrt Munitionsrückstände gefunden. Das Verhalten ist laut einer Medienmitteilung des Eidgenössischen Departements für Verteidigung,  Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) klar geregelt: «Nie berühren, immer markieren, sofort melden über Telefon 117!» Solche Funde seien immer möglich, auch wenn die Armee die Schiessplätze regelmässig säubere.
Freitag, 27. Juli 2001: Canyoning-Unglück: Gedenkstätte am Saxetbach eingeweiht
Alt Bundesrat Adolf Ogi hat laut einer Meldung des Radio-Regionaljournals heute Freitag in Wilderswil eine Gedenkstätte zum Andenken an die 21 beim Canyoning-Unglück vom 27. Juli 1999 ums Leben gekommenen jungen Menschen eingeweiht. Gleichentags hielt Ogi auch bei einem Besuch des internationalen Pfadfinderlagers «Eurolife.01» in Interlaken eine Rede.
Freitag, 27. Juli 2001: Sattelmotorfahrzeug auf der Autobahn A6 umgekippt
Auf der Autobahn A6 zwischen Spiez und Thun ist am Freitagvormittag ein Sattelmotorfahrzeug umgekippt. Der Chauffeur wurde laut einer Medienmitteilung nur leicht verletzt. Der Sachschaden werde auf gegen 200'000 Franken geschätzt.
Freitag, 27. Juli 2001: Ferienwohnungsbeilage der Berner Oberland News
Die Ferienwohnung von Erika und Gianni Wolff in Pieterlen (Berner Seeland/Schweiz): Nur etwa 10 Kilometer von der zweisprachigen Berner Seeländer Metropole Biel/Bienne und damit gerade einmal etwa 10 bis 15 Bahn- oder Autominuten vom Bielersee entfernt – liegt umgeben von einer parkähnlichen Gartenanlage die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbare komfortable und geräumige Zweieinhalbzimmer-Ferienwohnung von Erika und Gianni Wolff in Pieterlen.
Donnerstag, 26. Juli 2001: Wohnhaus in Hilterfingen vollständig niedergebrannt
Beim Brand eines Wohnhauses in Hilterfingen ist am Mittwochabend ein Schaden von schätzungsweise einer Million Franken entstanden. Verletzt wurde laut einer Medienmitteilung niemand: «Die Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben ergeben, dass der Brand durch eine technische Havarie in der Hausinstallation, im Bereich der Verbindungsstelle von zwei elektrischen Leitungen, ausgelöst wurde.»
Donnerstag, 26. Juli 2001: Gelmerbahn ab 4. August auch touristisch genutzt
Nach umfangreichen Erneuerungsarbeiten kann die im Jahr 1926 als Werkbahn für den Bau der Gelmerstaumauer und die Druckleitung zum Kraftwerk Handeck 1 im Grimselgebiet gebaute Gelmer-Standseilbahn ab 4. August 2001 von Ausflüglern, Bahnfreunden, Bergsteigern und Wanderern benützt werden. Die Fahrt dauert nach Angaben der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) zehn Minuten. Die Gelmerbahn überwinde eine Höhendifferenz von 450 Meter und sei mit einer maximalen Steigung von 110 Prozent die europaweit die steilste Standseilbahn.
Donnerstag, 26. Juli 2001: Wechsel von Schulhäusern in Interlaken vorgesehen
Der Gemeinderat von Interlaken hat den Wechsel der Schulanlagen der Primarschule Ost und der Wirtschaftsschule Interlaken–Oberhasli beschlossen. Sobald dieser Entscheid rechtskräftig ist, soll die Vorlagen an den Grossen Gemeinderat für die Sanierung des Schulhauses Alpenstrasse Süd vorgelegt werden.
Donnerstag, 26. Juli 2001: Überbauungsordnung Jungfraustrasse Interlaken geht zur Vorprüfung
Die Interessengemeinschaft Zentralparkhaus Jungfraustrasse in Interlaken hat die Überbauungsordnung Jungfraustrasse überarbeitet. Nach der öffentlichen Mitwirkung gehen die Änderungen nun an den Kanton zur Vorprüfung.
Donnerstag, 26. Juli 2001: Der Grosse Gemeinderat Interlaken auf Reisen
Auf seinem jährlichen «Schulreisli» hat der Grosse Gemeinderat Interlaken (GGR) dieses Jahr die Stadt Bern besucht. Ratspräsidentin Eva Staehelin organisierte ein abwechslungsreiches Programm.
Dienstag, 24. Juli 2001: Felssturzgebiet an der Grimselstrasse: Beginn der Bohrarbeiten für die Sprengung
Die Felsbewegungen im Gebiet Chapf/Üsseri Urweid an der Grimselstrasse oberhalb von Innertkirchen haben sich stabilisiert. Morgen Mittwoch, 25. Juli 2001 beginnen laut einer Medienmitteilung die Bohrarbeiten zur Vorbereitung der Sprengung. Am Mittwoch der nächsten Woche, am 1. August soll der Verkehr im gefährdeten Gebiet auf das neue Trassee der Kantonsstrasse am Aareufer verlegt werden.
Dienstag, 24. Juli 2001: Lastwagen auf der Strasse nach Hasliberg in Brand geraten
Auf der Strasse Brünigpass–Hasliberg ist am frühen Dienstagmorgen ein Lastwagen umgekippt und in Brand geraten. Verletzt wurde laut einer Medienmitteilung niemand, doch entstand ein Sachschaden von schätzungsweise über 300'000 Franken.
Montag, 23. Juli 2001 / Samstag, 21. Juli 2001: Wilderswil: Einweihung einer Gedenkstätte beim Saxetbach am 27. Juli 2001 / Memorial to be unveiled in Switzerland
Am kommenden Freitag, 27. Juli 2001 um 17 Uhr weiht alt Bundesrat Adolf Ogi in Wilderswil eine Gedenkstätte zum Andenken an die 21 beim Canyoning-Unglück vom 27. Juli 1999 ums Leben gekommenen jungen Menschen ein. Die Gedenkstätte im Kammri (Gemeinde Wilderswil) am Saxetbach wurde laut einer Medienmitteilung durch die Stiftung «Healing Hearts Foundation» und die Burgergemeinde Wilderswil ermöglicht. – Friday 27th July 2001 marks the second anniversary of the Interlaken Swiss Canyoning Tragedy in which 21 lives were lost – 14 of these Australians. To mark the occasion, the Healing Hearts Foundation, a newly launched international initiative will participate in the unveiling of a special Australian inspired memorial at Wilderswil near Interlaken, Switzerland – which has been contributed to by the Australian government and public donations.
Montag, 23. Juli 2001: Teuffenthal bei Thun: Unfall mit landwirtschaftlichem Fahrzeug
Bei einem Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug ist am Sonntagabend in Teuffenthal bei Thun ein Mann schwer verletzt worden.
Montag, 23. Juli 2001: Thunersee-Felchen mit veränderten Geschlechtsorganen
Ein Grossteil der Felchen im Thunersee hat veränderte Geschlechtsorgane: Die kantonalen Fachstellen haben laut einer Medienmitteilung Abklärungen eingeleitet und versuchen, die Ursachen der Organveränderungen herauszufinden.
Montag, 23. Juli 2001: Erdrutsch unterbricht Höhenweg zwischen Felsenburg und Kandersteg
Der Höhenweg zwischen Kiental/Ramslauenen und Kandersteg ist im Gebiet des Stegenbachs durch einen Erdrutsch verschüttet worden.
Montag, 23. Juli 2001: Kleinere Modelle auf dem Planetenweg erneuert
Neue Modelle auf dem Planetenweg Ringgenberg-Goldswil zwischen Oberried und der Weissenau am Thunersee: Bislang in Plexiglas eingegossene Darstellungen von kleineren Planeten in Form von Kügelchen – zum Beispiel der Mars an der Brandstrasse in Ringgenberg mit einem Durchmesser von gerade einmal sieben Millimeter – sind durch in Plättchen eingelassene Modelle ersetzt worden. Das Plexiglas war mit der Zeit trübe und unansehnlich geworden und wiederholt wurde in der Vergangenheit auch das eine oder andere Planetenmodell gestohlen oder mutwillig beschädigt.
Sonntag, 22. Juli 2001: Meiringen: Zwei Verletzte bei Kollision zwischen Auto und Motorrad
Zwei Personen sind am Sonntagmittag mit ihrem Motorrad auf der Strasse zwischen Meiringen und Innertkirchen von einem Personenwagen von hinten erfasst und bei der Kollision verletzt worden.
Sonntag, 22. Juli 2001: Motorradfahrer am Brünigpass tödlich verunfallt
Bei einem Unfall auf der Brünigpassstrasse ist ein Motorradfahrer am späteren Sonntagvormittag schwer verletzt worden und bald nach der Einlieferung ins Spital gestorben.
Sonntag, 22. Juli 2001: Motorradfahrer auf Alpstrasse im Justistal tödlich verunfallt
Bei einem Motorradunfall im Justistal ist am Samstagabend ein 19jähriger Mann ums Leben gekommen. Ein Mitfahrer erlitt laut einer Medienmitteilung leichte Verletzungen.
Samstag, 21. Juli 2001: Zweisimmen: Brand einer Alphütte mit Bergwirtschaft
Eine Alphütte mit der Bergwirtschaft «Hüsliberg» oberhalb von Zweisimmen ist am Samstag durch einen Brand vollständig zerstört worden Zwei Bewohnerinnen erlitten laut einer Medienmitteilung einen Schock.
Samstag, 21. Juli 2001: Bewaffneter Raubversuch auf Thuner Kiosk
Auf eine Kioskverkäuferin in Thun ist am Samstagvormittag ein bewaffneter Raubversuch unternommen worden. Der unbekannte Täter ergriff laut einer Medienmitteilung ohne Beute die Flucht.
Samstag, 21. Juli 2001: Pilzwochen im Grindelwalder Sunstar
Kulinarische und pilzkundliche Leckerbissen im Grindelwalder Viersternhotel Sunstar: Vom Freitag, 27. Juli bis und mit Samstag, 11. August 2001 stehen in der Adlerstube köstliche Gerichte aus Pilzen auf der Speisekarte. Sunstar-Küchenchef Andreas Seibold und der einheimische Pilzexperte Bert Inäbnit sind dieser Tage in den Wäldern rund um Grindelwald unterwegs, um Pilze zu sammeln. Neben den Gaumenfreuden haben die Gäste während den beiden Pilzwochen darüber hinaus Gelegenheit, unter anderem anhand einer kleinen Ausstellung von Pilzmodellen allerlei über Pilze zu erfahren.
Donnerstag, 19. Juli 2001: Neue Motorrad- und Veloabstellflächen in Interlaken
Auf dem Parkplatz hinter dem Hotel Restaurant Harder Minerva in Interlaken sind vier Autoparkplätze aufgehoben und mit gelber Farbe als Motorrad- und Veloabstellflächen markiert worden –  ein wertvoller Beitrag zur Verringerung des offensichtlichen Mankos namentlich an zentrumsnahen Motorradparkplätzen.
Donnerstag, 19. Juli 2001: Reutigen: Motorradfahrer tödlich verunfallt
Ein 26jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag in Reutigen bei einer Kollision mit einem Personenwagen tödlich verletzt worden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorradfahrer laut einer Medienmitteilung einige Meter weit weggeschleudert: «Er verstarb noch auf der Unfallstelle an den Folgen der erlittenen Verletzungen.» Ein Mitfahrer im Personenwagen habe mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden müssen.
Donnerstag, 19. Juli 2001: Baubewilligung für die Neugestaltung des Marktplatzes
Viele Geschäfte der Gemeinde werden in den Kommissionen entschieden. Davon erfährt die Bevölkerung in der Regel wenig. Der folgende Bericht soll aufzeigen, wie vielfältig diese Kommissionstraktanden sein können. Die Bevölkerung hat nach dem kantonalen Informationsgesetz Anspruch auf Informationen aus der Tätigkeit der Behörden. Dazu gehören neben dem Grossen Gemeinderat und dem Gemeinderat auch die Kommissionen. Verschiedene Kommissionen haben Aufgaben, für die sie selber abschliessend zuständig sind. Ein Geschäft, das die Kommission seit längerer Zeit beschäftigt, ist die Neugestaltung des Marktplatzes.
Mittwoch, 18. Juli 2001: Interlakner Verkehrschaos und kein Ende
Der Verkehrsraum namentlich im unteren Bereich des Höheweges in Interlaken ist knapp und fast jeder bedrängt jeden: Fussgänger gegen Fussgänger auf den stellenweise schmalen Trottoirs, dazu immer wieder Velos auf Trottoirs und in Fahrverboten, Pferdekutschen nerven ungeduldige Automobilisten, vor Einmündungen wartende Autos versperren Fussgängerstreifen und schliesslich – zum Verdruss der Linienbuschauffeure und ihrer Passagiere – herrscht zeitweise ein Kommen und Gehen von Reisecars, die an der Bushaltestelle «Metropole» zuweilen während einer recht geraumen Zeit ihre menschliche Fracht umschlagen.
Mittwoch, 18. Juli 2001: Wetterfester Entennachwuchs in Interlaken
Zur Freude von vielen  kleinen und grossen Passanten tummelt sich  im Ententeich beim Postkreisel im Zentrum von Interlaken eine Schar von putzmunteren Entenküken. Selbstredend liegt es in der Natur auch der kleinsten Entchen, dass sie sich von gelegentlichen Regenschauer nicht im geringsten stören lassen.
Mittwoch, 18. Juli 2001: Thuner Erdgas wird erneut billiger
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr kann die Energie Thun AG den Preis für Erdgas senken: Der Abschlag beträgt laut einer Medienmitteilung für alle Kunden 0,1 Rappen pro Kilowattstunde.
Montag, 16. Juli 2001: Innertkirchen: Brand durch ausströmendes Gas
Beim Wechseln einer Gasflasche ist am Montagmorgen im Urbachtal (Gemeinde Innertkirchen) in einem Zeltlager ein Brand ausgebrochen. Eine Person zog sich laut einer Medienmitteilung leichte Verletzungen zu.
Montag, 16. Juli 2001: Moorschutz und neue Statuten
Die Vereinsversammlung der Sektion Interlaken-Oberhasli der bernischen Gemeindeschreiberinnen und Gemeindeschreiber hat dieses Jahr in Habkern stattgefunden. Vor der Versammlung liessen sich die Gemeindeschreiber über den Moorschutz im Kanton Bern informieren.
Sonntag, 15. Juli 2001: Gadmen: Unangeseilt 250 Meter in die Tiefe gestürzt
Beim Versuch, unangeseilt über den Nordostgrat des Vorder Tierberg (Gadmen) Richtung Gipfel zu klettern, ist am Samstag ein 39jähriger spanischer Bergsteiger tödlich verunfallt.
Sonntag, 15. Juli 2001: Raubüberfall auf Denner-Filiale an Frutigenstrasse in Thun
Auf die Leiterin der Denner-Filiale an der Frutigenstrasse in Thun hat ein unbekannter Mann am Samstagnachmittag einen bewaffneten Raubüberfall verübt und dabei mehrere tausend Franken erbeutet. Vom Täter fehlt laut einer Medienmitteilung bisher jede Spur.
Samstag, 14. Juli 2001: Lauterbrunnen: Von der Strasse abgekommen – Automobilistin schwer verletzt
Zwischen Zweilütschinen und Lauterbrunnen ist am Samstagnachmittag eine Automobilistin mit ihrem Fahrzeug von der Strasse abgekommen und dabei schwer verletzt worden.
Freitag, 13. Juli 2001: Dampfer-Schaufelrad von Schwemmholz beschädigt
Der Schiffsbetrieb der BLS Lötschbergbahn AG zieht den 87jährigen Brienzersee-Seitenraddampfer DS «Lötschberg» in der kommenden Woche für einige Tage aus dem Verkehr. Vom Montag, 16. Juli, bis Samstag, 21. Juli 2001 wird laut einer Medienmitteilung ein von Schwemmholz verursachter Schaden an einem Schaufelrad behoben.
Donnerstag, 12. Juli 2001: Automobilist bei Frontalkollision mit Anhängerzug getötet
Nach einer Frontalkollision zwischen einem Personenwagen und einem Anhängerzug ist am Donnerstagnachmittag in Boltigen der 71jährige Automobilist tot aus dem zerstörten Auto geborgen worden.
Donnerstag, 12. Juli 2001: Teile der Thuner Innenstadt wegen verdächtigem Objekt gesperrt
In der Thuner Innenstadt ist am Donnerstagnachmittag ein Metallkoffer von Sprengstoffspezialisten der Kantonspolizei zerstört worden. Wegen diesem verdächtigen Objekt mussten laut einer Medienmitteilung Teile der Innenstadt für den Fussgänger- und Transitverkehr gesperrt werden.
Donnerstag, 12. Juli 2001: Grimselstrasse tagsüber für den normalen Verkehr wieder offen
Die im Gebiet Chapf/Üsseri Urweid oberhalb von Innertkirchen von einem Felssturz bedrohte Grimselstrasse ist heute Donnerstag wie angekündigt unter strengen Sicherheitsvorkehrungen tagsüber für den normalen Verkehr wieder freigegeben worden.
Mittwoch, 11. Juli 2001: Spartenrechnung der BLS: «Autoverladepreise am Lötschberg sind angemessen»
Der Autoverlad der BLS Lötschbergbahn AG hat laut einer Medienmitteilung des Bahnunternehmens im vergangenen Jahr einen Gewinn von drei Millionen Franken beziehungsweise rund elf Prozent des Umsatzes erwirtschaftet, wie die vom Bundesamt für Verkehr geprüfte Spartenrechnung 2000 zeige: Die in der heutigen Ausgabe des «Blick» behauptete Gewinnmarge von 80 Prozent entbehre somit jeglicher Grundlage.
Mittwoch, 11. Juli 2001: Kraftwerk Giessbach: Konzessionsverlängerung und höhere Restwassermengen
Die Gemeinde Brienz kann das Wasserkraftwerk Giessbach weitere 40 Jahre lang betreiben. Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern hat laut einer Medienmitteilung die entsprechende Konzession verlängert: «Mit einer Erhöhung und saisonalen Staffelung der Restwassermengen trägt der Kanton den Anliegen des Natur- und Landschaftsschutzes sowie der touristischen Bedeutung der Giessbachfälle Rechnung.»
Mittwoch, 11. Juli 2001: Abenteuer auf dem «Grims-Kristallweg»
Der Erlebnisweg im Grimselgebiet ist ab sofort wieder geöffnet, und laut einer Medienmitteilung bereichern neue Attraktionen den ehemaligen Säumerpfad: «Nach den letztjährigen Vandalenakten wurde die Kluft im Summerloch durch einheimische Strahler mit viel Liebe zum Detail wieder angelegt.»
Dienstag, 10. Juli 2001: Drei Verletzte bei Motorradunfall in Innertkirchen
Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Motorradfahrern auf der Sustenpassstrasse in Innertkirchen sind heute Dienstagnachmittag drei Personen verletzt worden.
Dienstag, 10. Juli 2001: Felssturzgebiet Grimselstrasse: Sprengung wird vorbereitet
Im Felssturzgebiet Chapf/Üsseri Urweid an der Grimselstrasse oberhalb von Innertkirchen sind die Vorbereitungsarbeiten für eine Sicherheitssprengung aufgenommen worden. Für die Sprengung werden laut einer Medienmitteilung insgesamt rund 180 Bohrlöcher von bis zu 80 Meter Tiefe und etwa 26 Tonnen Sprengstoff benötigt: «Die Grimselstrasse wird voraussichtlich am kommenden Donnerstag, 12. Juli 2001 unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wieder geöffnet.»
Dienstag, 10. Juli 2001: Bessere Entschädigung für Alpbetriebe verlangt
In einem Schreiben an Bundesrat Pascal Couchepin verlangt der Regierungsrat des Kantons Bern eine bessere Entschädigung der Bewirtschaftung von Alpbetrieben. Er vollzieht dabei laut einer Medienmitteilung eine Motion, die der Grosse Rat in der letzten Session ohne Gegenstimme überwiesen hat.
Dienstag, 10. Juli 2001: Velofahrer bei Kollision mit Linienbus verletzt
Bei einer Kollision mit einem Linienbus ist am Montagabend in Hasliberg-Reuti ein neunjähriger Knabe verletzt worden.
Montag, 9. Juli 2001: Spiel des Infanterieregiments 15 auf Konzerttournee
Das Spiel des Infanterieregiments 15 unter der Leitung von Oberleutnant Urs Hofmann hat heute Montagnachmittag auf dem Marktplatz in Interlaken ein knapp einstündiges Konzert gegeben.
Montag, 9. Juli 2001: Bödelibad: Aktienkapital statt Subvention
Der Interlakner Grosse Gemeinderat (GGR) hat der Freiluft- und Hallenbad Bödeli AG einen einmaligen Beitrag an den Ausbau des Wellnessbereichs zugesichert. Die AG würde es vorziehen, wenn sich die Gemeinde im gleichen Umfang an einer Aktienkapitalerhöhung beteiligen könnte. Der Gemeinderat stimmt zu.
Sonntag, 8. Juli 2001: Drei Autos im Leissigentunnel zusammengestossen
Nach einem Verkehrsunfall am späteren Sonntagnachmittag mit insgesamt drei beteiligten Personenwagen hat der Leissigentunnel der Autostrasse A8 längere Zeit für den Verkehr gesperrt werden müssen. Eine Frau wurde nach Angaben der Kantonspolizei zur Kontrolle ins Spital gebracht.
Samstag, 7. Juli 2001: Frontalkollision im Leimerntunnel der A8 bei Spiez
Bei einer Frontalkollision am Samstagabend im Leimerntunnel der Autobahn A8 bei Spiez ist eine Automobilistin schwer verletzt worden.
Samstag, 7. Juli 2001: Bahnhofplatz Interlaken Ost: Erste neue Parkfelder und Tempo 30
Die Arbeiten im Rahmen der ersten von drei Etappen der 4,875 Millionen Franken teuren Neugestaltung des Bahnhofplatzes Ost – Untere Bönigstrasse West mit Baumdach und provisorischer Informationswand – schreiten weiter voran. Dieser Tage sind die ersten neuen Parkfelder markiert und im Bereich des Bahnhofplatzes eine Tempo-30-Zone signalisiert und markiert worden.
Samstag, 7. Juli 2001: Autobrand in einer Hoteleinstellhalle in Saanen
Wegen eines Autobrandes in der Einstellhalle des Hotels Steigenberger in Saanen sind laut einer Medienmitteilung in der Nacht auf heute Samstag an die 180 Gäste vorübergehend evakuiert werden. Eine Person habe mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden müssen. Der Schaden an Gebäude und Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa eine halbe Million Franken.
Freitag, 6. Juli 2001: Raubüberfall auf Textilreinigung in Thun-Dürrenast geklärt
Eine 33jährige Schweizerin hat gestanden, im Mai 2001 einen Raubüberfall auf eine Textilreinigung in Thun-Dürrenast begangen zu haben. Die Frau befindet sich laut einer Medienmitteilung in Haft.
Freitag, 6. Juli 2001: Zwei Velofahrer bei Verkehrsunfall in Thun verletzt
Zwei Velofahrer sind heute Freitag um die Mittagszeit in Thun von einem Personenwagen von hinten angefahren und dabei verletzt worden.
Freitag, 6. Juli 2001: Zahl der Arbeitslosen und Stellensuchenden weiter gesunken
Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Juni 2001 um 285 auf 5266 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote beträgt damit unverändert 1,1 Prozent. Gesamtschweizerisch waren Ende Juni 2001 59'176 Arbeitslose eingeschrieben, 1921 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 1,7 Prozent im Mai 2001 auf 1,6 Prozent im Berichtsmonat.
Donnerstag, 5. Juli 2001: Bauarbeiter auf der Autobahn A6 tödlich verletzt
Ein  44jähriger Bauarbeiter ist am Donnerstagnachmittag, 5. Juli 2001 auf der Autobahn A6 zwischen Thun und Spiez bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Auf der Autobahn staute sich der Verkehr in Richtung Oberland kurzfristig.
Donnerstag, 5. Juli 2001: Millionenkredit für Felssturz-Sprengung oberhalb der Grimselstrasse
Für Arbeiten zur Sicherung der durch einen Felssturz im Gebiet Chapf/Üsseri Urweid oberhalb von Innertkirchen bedrohten Grimselstrasse hat die bernische Kantonsregierung einen Kredit von 3,45 Millionen Franken genehmigt.
Dienstag, 3. Juli 2001: Sustenpassstrasse: Motorrad frontal gegen Auto
Bei der Frontalkollision eines Motorrades mit einem entgegenkommenden Auto auf der Sustenpassstrasse in Gadmen sind am Dienstagnachmittag drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Die Sustenpassstrasse musste nach Angaben der Kantonspolizei Bern kurzfristig gesperrt werden.
Dienstag, 3. Juli 2001: Coca-Cola wird neuer Partner von Mystery Park
Coca-Cola wird neuer Partner von Mystery Park: Der weltgrösste Getränkekonzern und die Mystery Park AG haben laut einer Medienmitteilung heute Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet: «Somit kann der einzigartige Erlebnis- und Bildungspark bei Interlaken bereits auf zehn Partnerschaften zählen.» An einer Informationsveranstaltung sei zudem Interessenten für Mietflächen im Shopbereich das Vertragsmodell vorgestellt worden.
Dienstag, 3. Juli 2001: Forstwart von Felsbrocken erschlagen
Bei Holzerarbeiten ist am späteren Montagnachmittag in Zwischenflüh ein 26jähriger Forstwart von einem Felsstück getroffen und dabei tödlich verletzt worden.
Dienstag, 3. Juli 2001: A8-Vollanschluss Interlaken West: Neue Brücke im Bau
Die beim Bau des Autobahn-Vollanschlusses Interlaken West zusammen mit dem als Folge von geologischen Problemen in der Felswand bei der Lütscheren umprojektierte neue Brücke über die BLS-Bahnlinie – insgesamt sind für das Projekt Kredite von insgesamt 8,3 Millionen Franken bewilligt worden – nimmt Gestalt an: Das nördliche Widerlager ist bereits bis auf die Höhe der künftigen Brückenplatte betoniert und auch an seinem südlichen Gegenstück wird gearbeitet. Der Autobahn-Vollanschluss dürfte voraussichtlich im kommenden Herbst eröffnet werden können.
Dienstag, 3. Juli 2001: Restaurant «Bellerive» in Faulensee bereits wieder geschlossen
Das am vergangenen 6. Juni nur gerade fünf Wochen nach der konkursamtlichen Versteigerung der Gastronomiebetriebe «Bellerive» in Faulensee wiedereröffnete Hotel-Restaurant hat zu Monatsbeginn den Betrieb bereits wieder eingestellt. Der Besitzer der «Bellerive»-Gastronomiebetriebe  und der Mieter des Hotel-Restaurants konnten sich über Vertragsdauer und Höhe des Mietzinses nicht einigen.
Dienstag, 3. Juli 2001: Thunerin gewinnt ein City-Bike
Den ersten Preis des «XunderwäX»-Wettbewerbs, der an einem Aktionstag vom 9. Juni auf dem Thuner Waisenhausplatz und während einer Ausstellung im Spital Thun stattfand, hat die Thunerin Evelyne Schneider gewonnen.
Dienstag, 3. Juli 2001: Verzögerungen beim Ersatz der Felssturz-Messanlage
Die Messanlage, mit der die Felsbewegungen Gebiet Chapf/Üsseri Urweid an der Grimselstrasse oberhalb von Innertkirchen gemessen werden, konnte laut einer Medienmitteilung noch nicht ersetzt werden: «Nach den massiven Bewegungen der vergangenen Wochen war das Felspaket am vergangenen Wochenende noch sehr labil; am Samstag stürzten mehrere hundert Kubikmeter Fels ins Tal.» Wann die Grimselstrasse wieder provisorisch geöffnet werden könne, sei zurzeit noch ungewiss.
Montag, 2. Juli 2001: Geständnis im Tötungsdelikt von Spiez
Der 31jährige schriftenlose, in früheren Meldungen als Algerier bezeichnete Kader Bouchakour, welcher sich in Untersuchungshaft befindet, hat gestanden, in der Nacht auf 17. Juni das Tötungsdelikt in Spiez an der 39jährigen Corinne Mühlheim und am 27 Jahre alten Markus Steudler begangen zu haben. Das Tatmotiv ist laut einer Medienmitteilung des Untersuchungsrichteramts IV Berner Oberland jedoch unklar: «Ein Beziehungsdelikt ist bisher nicht ersichtlich.»
Montag, 2. Juli 2001: Gleitschirmpilot am Oeschinensee in Turbulenzen abgestürzt
Am Oeschinensee oberhalb von Kandersteg ist gestern Sonntagnachmittag ein 45jähriger Gleitschirmpilot in Turbulenzen geraten und dabei zu Tode gestürzt.

Berichte und Meldungen vom 1. bis 30. Juni 2001 / Archiv 4. Mai 1996 bis 30. Juni 2001

 *****
Internationales Dampfschiffregister / International Steamboat Register

Nützliche Links: * Wetterprognose*Lokalprognosen Interlaken* Sonne und Mond * Lawinenbulletin (SLF) * Regionales Lawinenbulletin Berner Oberland * Schneebericht/Snowreport Jungfrauregion * Luftmesswerte im Kanton Bern * Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten von ausgewählten Flüssen* Verkehrsinformationen TCS * Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!

Online-Medien: Berner Zeitung/Berner Oberländer/Thuner Tagblatt (mit dem «integrierten» Oberländischen Volksblatt) * Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Der Oberhasler / Der Brienzer / Jungfrau-Zeitung)* Agentur-News * Radio Berner Oberland * Regionaljournal Radio DRS * Radio Extra Bern

Suchdienste: Meta-Suchmaschine Uni Hannover * Google (deutsch) * Altavista * Webcrawler * Yahoo * Lycos * Infoseek

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee - mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. Mehr Informationen (unter anderem mit Link zu den Veranstaltungen in der Region): Bitte hier klicken!

Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch) / Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung(E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)
Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000  by Peter Schmid

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Natel +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang