Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

 Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken

Jürg Zumkehr 
www.zumkehr.ch
Ihr Unternehmensberater und Immobilientreuhänder mit Kompetenz und Erfahrung in der Hotel- und Restaurantbranche

wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Für Ausflüge und
Extrafahrten

Traumferien in Sunstar-Hotels
Arosa * Davos * Flims * Lenzerheide *Grindelwald * Wengen
* E-Mails mit Web-Mail weltweit versenden und empfangen: http://mail.popnet.ch:9000

* Besucherstatistik der Berner Oberland News in den letzten 30 Tagen

* Monats-Besucherstatistik 2004
* Monats-Besucherstatistik 2003
* Monats-Besucherstatistik 2002

* Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!



Internationales Dampfschiffregister
International Steamboat Register 
Hier könnte auch ein

Werbebanner
oder Inserat
mit Link zu Ihrem Internetauftritt stehen!
***

E-Mail: info@beo-news.ch
 Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung

* Wetterprognose
* Regionales Wetter
* Reisewetter im Berner Oberland und im restlichen Europa

* Sonne und Mond
*Der Himmel im laufenden Monat

* Lawinenbulletin (SLF)
* Regionales Lawinenbulletin
* Pistenbericht Jungfrau-Region

* Luftqualität im Kanton Bern
* Radioaktivität in der Schweiz

* Rail-Info Schweiz
*Alpenstrassenbericht
* Abflüsse und Seestände 


Online-Medien
* e-Bund
* Neue Zürcher Zeitung
* Berner Oberländer und Thuner Tagblatt
* Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Oberhasler, Brienzer und Jungfrau-Zeitung)
* Radio Berner Oberland
* Regionaljournal Radio DRS
* Radio Extra Bern
* Nachrichten/News
* Tagesschau DRS
SDA-News (SF1)
Teletext SF1
Teletext ORF
Teletext ZDF
Bayerntext
Teletext 3sat
Teletext ntv
Berlintext

Schlagzeilen Januar 2004 Translation Archiv Aktuelle Frontseite

Freitag, 30. Januar 2004 
Bezirksreform: Regierung empfiehlt «Modell 5+»

Für die Reform der dezentralen Verwaltung empfiehlt der Regierungsrat des Kantons Bern dem Parlament ein Modell, in dem das Kantonsgebiet in fünf Verwaltungsregionen und dreizehn Verwaltungskreise eingeteilt wird («Modell 5+»). 


Donnerstag, 29. Januar 2004 
Schneefälle: Fünf Verletzte bei Strassenverkehrsunfällen

Anhaltende Schneefälle haben am Donnerstag im Kanton Bern zu prekären Verkehrsverhältnissen geführt. Der Kantonspolizei Bern wurden  insgesamt an die drei Dutzend Verkehrsunfälle und zahlreiche Behinderungen gemeldet. Bei vier Strassenverkehrsunfällen wurden insgesamt fünf Personen verletzt. 

Donnerstag, 29. Januar 2004 
Brienz: Wirkungsorientierte Führung der Gemeindebetriebe

Der Gemeinderat von Brienz kann einen Beschluss der Gemeindeversammlung vom Dezember 1999 dank der neuen Gemeindeordnung nun umsetzen. Die Gemeindebetriebe sollen ab dem Jahr 2005 wirkungsorientiert geführt werden und einen Leistungsauftrag mit Globalbudget erhalten. Die Projektarbeiten sind aufgegleist. 

Donnerstag, 29. Januar 2004 
Oberhasli Landsgemeinde: «Bezirksreform beerdigen»

Die Oberhasli Landsgemeinde (OLG) als politische und wirtschaftliche Interessensvertretung des Amtsbezirks Oberhasli steht laut einer Medienmitteilung beiden vom Regierungsrat des Kantons Bern vorgestellten Modellen einer Bezirksreform kritisch gegenüber. Sowohl das «Modell 5+» als auch das «Modell 5» würden weder wirkliche Reformen bringen noch könnten wesentliche Einsparungen gemacht werden: «Aus diesem Grund plädiert die Landsgemeinde dafür, das Reformvorhaben zu beerdigen.» 

Donnerstag, 29. Januar 2004 
Interlaken: Rahmenkredit Umsetzung Uferschutzplanung soll aufgehoben werden

Da er in dieser Form nicht mehr nötig ist, soll der vom Grossen Gemeinderat Interlaken im Jahr 1999 bewilligte Rahmenkredit von 766‘000 Franken für die Umsetzung der Uferschutzplanung aufgehoben werden. – Zum Legislaturbeginn hat der Gemeinderat verschiedene Wahlen vorgenommen. 


Mittwoch, 28. Januar 2004 
IG Ländlicher Raum kämpft gegen eine Radikallösung

Eine im Aufbau begriffene Interessengemeinschaft Ländlicher Raum wendet sich gegen eine Radikallösung bei der vorgesehenen Neustrukturierung des Kantons Bern. «Wenn Reform, dann Modell 5+», meint die von alt Nationalrat Hanspeter Seiler (Oberhofen/Grindelwald) präsidierte IG Ländlicher Raum. 

Mittwoch, 28. Januar 2004 
Schülertransporte in Beatenberg: Beiträge an die «Sunnecharte»

Auf Antrag der Schulkommission hat der Gemeinderat von Beatenberg die auch vom Schulinspektor empfohlene Neuregelung der Kosten für Schülertransporte genehmigt. 

Mittwoch, 28. Januar 2004 
FMI-Spitäler kritisieren das neue Spitalversorgungsgesetz

Einzelne Elemente des neuen, von der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) ausgestaltete Spitalversorgungsgesetzes (SpVG) – es soll vom bernischen Grosse Rat in der kommenden Februarsession beraten werden – werden von den Spitälern FMI AG (Spitalgruppe Frutigen, Meiringen und Interlaken) als «nach wie vor nicht nachvollzieh- und annehmbar» bezeichnet. 

Mittwoch, 28. Januar 2004 
GPK: «Umsetzung der Empfehlungen des Untersuchungsberichts periodisch kontrollieren»

Die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des bernischen Grossen Rates hat mit Befriedigung zur Kenntnis genommen, dass bei der Administrativuntersuchung im Korps der Kantonspolizei weder grundlegende Missstände noch eine allgemeine Führungskrise festgestellt werden konnten. Die Kommission wird laut einer Medienmitteilung die Umsetzung der Empfehlungen des Untersuchungsberichts periodisch kontrollieren.

Ihr Internet-Provider im Berner OberlandPopnet Spiez

Berner Oberland News
Archiv seit Mai 1996
*
Schlagzeilen Dezember 2003
Schlagzeilen November 2003
Schlagzeilen Oktober 2003
Schlagzeilen September 2003


Das Beo-News-Team
E-Mail: webmaster@beo-news.chE-Mail: Dora.Schmid@popnet.ch
Berner Oberland News
Herausgegeben von Peter Schmid
Freier Journalist
*
Dora Schmid-Zürcher
Ständige redaktionelle und
administrative Mitarbeiterin

Kreuzli 244
CH-3852 Ringgenberg
Telefon +41 33 821 10 61
Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78
Postcheckkonto 40-71882-7


Ferienwohnung in Ringgenberg
Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Einige Suchdienste

* Google
* Swiss Search Engine
* Altavista
* Webcrawler
* Yahoo
* Lycos
* Infoseek 
Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004

by Peter Schmid 
Zurück an den Seitenanfang


Weitere Meldungen und Berichte
Dienstag, 27. Januar 2004 
Bergbahnenfusion: Auf Austauschverhältnis für die Aktien geeinigt

Bei ihren Verhandlungen über eine Fusion der Jungfraubahn Holding AG (JBH) und der Bergbahnen Grindelwald–First AG (BGF) haben sich die beiden Verwaltungsräte auf ein Austauschverhältnis für die Aktien geeinigt. 

Dienstag, 27. Januar 2004 
Schlittenhunderennen an der Lenk kann stattfinden

Nach wiederholtem Wetterpech in den Vorjahren kann das für das Wochenende vom 31. Januar und 1. Februar 2004 geplante 28. Internationale Schlittenhunderennen an der Lenk im Simmental nach Angaben der Veranstalter durchgeführt werden. 


Montag, 26. Januar 2004 
Schneefälle im Kanton Bern: 50 Verkehrsunfälle in acht Stunden

An die 50 Verkehrsunfälle sind den drei regionalen Einsatzzentralen der Kantonspolizei Bern am Montag nach Einsetzen von Schneefällen gemeldet worden. Drei Personen wurden verletzt. Im übrigen entstand viel Blechschaden. Im Berner Oberland kam es zu zirka zehn Unfällen, die ausschliesslich Sachschaden verursachten. 

Montag, 26. Januar 2004 
Aldo von Lydia und Magdalena nach Osten abgedrängt

Nach dem Durchzug des Hochdruckgebietes «Aldo» zeigt sich der Interlakner Arzt Aldo Martinelli mit seinem «Patenkind» zufrieden: Zwar hatte sich das erste Hoch im neuen Jahr zunächst Zeit gelassen – am letzten Wochenende sorgte das Hoch «Aldo» aber nicht zuletzt auch für prächtiges Wetter am Infernorennen in Mürren. Inzwischen haben zwei neue Tiefs mit den Namen Lydia und Magdalena das Hoch Aldo in Richtung Osten abgedrängt. 

Montag, 26. Januar 2004 
Brienz: Anhaltung nach Blitzeinbruch in Bijouterie

Auf die Bijouterie Casagrande in Brienz haben mehrere maskierte Männer am Sonntagabend einen Blitzeinbruch verübt. Die Kantonspolizei Bern konnte später einen der mutmasslichen Täter anhalten. 

Montag, 26. Januar 2004 
Weder Führungskrise noch Missstände bei der Kantonspolizei Bern aufgedeckt

Bei der Kantonspolizei Bern gibt es laut einer Administrativuntersuchung keine Führungskrise und keine Missstände. Zu diesem Schluss kommt laut einer Medienmitteilung die Polizei- und Militärdirektorin des Kantons Bern, Regierungsrätin Dora Andres auf Grund der von Dieter J. Niedermann durchgeführten Administrativuntersuchung. 

Montag, 26. Januar 2004 
Thun: Rammarbeiten für Mönchstrasse-Unterführung teilweise auch nachts

Nachdem der Bahnübergang an der Mönchstrasse in Thun letzte Woche für den Fahrzeugverkehr definitiv geschlossen worden ist, laufen nun die Bauarbeiten für eine neue Personen- und Fahrradunterführung an. Seit Montag, 26. Januar ist mit vermehrtem Baulärm zu rechnen: Das Einvibrieren von Spundwänden wird tagsüber und teilweise auch nachts stattfinden. Die Arbeiten unter der Regie der SBB dauern längstens bis 19. Februar. 


Sonntag, 25. Januar 2004 
61. Abfahrt des Internationalen Inferno-Rennens Mürren

Die 61. Abfahrt des Internationalen Inferno-Rennens Mürren  ist am Samstag von Marcel Fässler aus Gross (Einsiedeln) gewonnen worden. Die beste Zeit bei den Frauen erzielte die Grindelwalderin Susanne Bleuer-Tschanz. 


Freitag, 23. Januar 2004 
Thun: Brand in einem Einfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Thun ist in der Nacht auf Freitag ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Als Brandursache ist eine technische Havarie im Steuerungskasten der Speicherheizung ermittelt worden. 

Freitag, 23. Januar 2004 
Beatenberg: Tourismusförderungsabgabe und Regionalplanung Oberland Ost

Der Gemeinderat von Beatenberg hat laut einer undatierten Meldung an seiner Sitzung vom 12. Januar 2004 eine nichtständige Kommission zur Umsetzung der Tourismusförderungsabgabe (TFA) – insbesondere für die Datenerhebung – eingesetzt. 

Freitag, 23. Januar 2004 
Inferno Mürren – das weltweit grösste Amateurskirennen

Mit Start um 8.50 Uhr unterhalb des Kleinen Schilthorns wird morgen Samstag, 24. Januar 2004 die 61. Abfahrt des Internationalen Inferno-Rennens Mürren (Streckenführung Schilthorn–Winteregg) ausgetragen. Das Inferno-Rennen gilt mit 1800 Teilnehmern als das grösste Ski-Event der Welt. 

Freitag, 23. Januar 2004 
Bergfinken: Invasion der gefiederten Wikinger

Aus den unendlichen Wäldern Skandinaviens und Russlands fliegen Bergfinken jeden Winter zu uns – besonders zahlreich sind sie aber in einem Buchenmastjahr. 


Donnerstag, 22. Januar 2004 
Niederried: «Eine echte Wahl ist möglich»

In Niederried stehen drei Bürger als Kandidaten für das Amt des Gemeindepräsidenten zur Verfügung und sieben Personen stellen sich einer Wahl in den Gemeinderat. Die ausserordentliche Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 29. Januar 2004 kann eine echte Wahl treffen. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Asylbewerber aus Unterseen an der Grenze mit Diebesgut erwischt

Bei der Kontrolle eines Fussgängers mit mehreren prall gefüllten Plastiksäcken bei der Ausreise nach Frankreich sind Basler Grenzwächter auf insgesamt 80 Gegenstände – darunter ein Natel aus einem Fahrzeugaufbruch in Matten bei Interlaken – gestossen. Die Grenzwächter führten den Mann, einen in der Asylunterkunft in Unterseen wohnhaften 24jährigen Georgier zu weiteren Ermittlungen der Basler Polizei zu. Die Staatsanwaltschaft Basel verfügte die Festnahme. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Lötschberg-Nordrampe: Zug während der Fahrt getrennt

Der Riss einer Kupplung hat heute Donnerstag Mittag auf der Lötschberg-Nordrampe bei Blausee-Mitholz zur Trennung einer Komposition der «Rollenden Autobahn» geführt. Einige Lastwagenchauffeure wurden leicht verletzt. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Auengebiet «Niedermettlisau» im Simmental unter Schutz gestellt

Das bestehende Naturschutzgebiet «Simmegand» in den Gemeinden Därstetten und Erlenbach im Simmental ist revidiert und um das Auenobjekt von nationaler Bedeutung «Niedermettlisau» erweitert worden. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Unterseen: Sanierung der Kanalisation Oberdorf im Frühjahr

Gleichzeitig mit dem Ersatz sämtlicher IBI-Werkleitungen wird unter der Bauleitung von Ingenieur Hans Wolf, Unterseen, die Kanalisation Oberdorf im Frühjahr 2004 saniert.Der erforderliche Kredit von 95'000 Franken wurde bewilligt und die Werren AG Interlaken mit den diesbezüglichen Arbeiten beauftragt. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Thun: Neuanpflanzungen im Bonstettenpark sollen Pflegeschaden begrenzen

Kurz vor Weihnachten hat die Thuner Stadtgärtnerei im Bonstettenpark versehentlich ökologischen Schaden angerichtet: Um den Schaden zu kompensieren, sind nun in Absprache mit den Vertretern des Kantons Neuanpflanzungen und Grundsätze für die künftige Pflege beschlossen worden. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Oberried: Nach Lawinenniedergang auch Wasserleitung repariert

Die Oberrieder Kommission für ausserordentliche Lagen kann berichten, dass der Einsatz «Schnee- /Schlammlawine» abgeschlossen wurde und alle Beteiligten mit höchstem Einsatz mitgearbeitet haben. – Der Gemeinderat ist froh, wenn im Sommer die Projektierung und Erstellung des Gehweges im Dorfteil «Dörfli» forciert wird. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Wirtschaftsbrunch zum Thema Unternehmensethik

Über 230 Unternehmer, Opinion Leaders und Politiker haben sich am 3. Unternehmeranlass des Wirtschaftsraumes Thun (WRT) mit dem Thema «Unternehmensethik – Erfolgsfaktor oder Hemmschuh?» auseinandergesetzt. Für das kulturelle Rahmenprogramm sorgte ein Ensemble der Thuner Seespiele mit Ausschnitten aus «Evita» und «Anatevka». 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Grundstückverkauf an die Interessengemeinschaft Kiley-Alpen in Diemtigen

Der Kanton Bern will die Kiley-Alpen in der Gemeinde Diemtigen an die Genossenschaft Interessengemeinschaft Kiley-Alpen mit Sitz in Schwenden verkaufen. Die Genossenschaft übernimmt damit Alpgebiete und sämtliche heute dem Kanton gehörenden Liegenschaften der Kiley-Alpen zu einem Pauschalpreis von 2,3 Millionen Franken. 

Donnerstag, 22. Januar 2004 
Geschwindigkeitskontrollen im Jahr 2003: Fast sechs Prozent zu schnell

Die Kantonspolizei Bern hat bei Geschwindigkeitskontrollen im Jahr 2003 fast eine Million Fahrzeuge kontrolliert. Von diesen fuhren laut einer Medienmitteilung rund 58'000 oder 5,95 Prozent zu schnell. Der Prozentsatz der Überschreitungen stieg damit gegenüber dem Vorjahr leicht an. 


Mittwoch, 21. Januar 2004 
Kraftwerke Oberhasli AG mit neuem Produktionsrekord

Mit 2517 Gigawattstunden (GWh) hat die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) im Jahr 2003 einen neuen Produktionsrekord realisiert. 


Dienstag, 20. Januar 2004 
Nach den Sturmtiefs ist «Aldo» im Anmarsch

Nach einer Serie von stürmischen Tiefdruckgebieten mit Frauennamen hat sich das erste Hoch im neuen Jahr zwar Zeit gelassen – aber jetzt ist das Hoch «Aldo» unter der Patenschaft des Interlakner Arztes Aldo Martinelli im Anmarsch. 

Dienstag, 20. Januar 2004 
Zweiter Projektteil von «KWO plus» startet im Mai

Mit dem Umbau des Kraftwerks Grimsel 1 soll im kommenden Mai begonnen werden. Im März 2004 will laut einer Medienmitteilung der Verwaltungsrat der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO)  über die Kreditvergabe für diesen zweiten Projektteil von «KWO plus» – Kostenpunkt zirka 30 Millionen Franken – entscheiden. 

Dienstag, 20. Januar 2004 
Aushandlungsgespräche zu Thun-Süd und Lachen abgeschlossen

Ob und wie in Thun-Süd, im Lachengebiet und an möglichen weiteren Standorten Sport-, Einkaufs-, Freizeit- und Wohnnutzungen realisiert werden können und wo ein neues Fussballstadion gebaut werden soll: Über diese Fragen diskutierten 63 Vertreter aller betroffenen und interessierten Organisationen in moderierten Gesprächen. Am Montagabend, 19. Januar hat die letzte der drei «Aushandlungsrunden» stattgefunden. 


Montag, 19. Januar 2004 
Ringgenberger Postöffnungszeiten: Kompromiss erzielt

Trotz Sparmassnahmen bei der Post werden die Öffnungszeiten der Poststelle Ringgenberg nur geringfügig reduziert. Dies das erfreuliche Fazit von Verhandlungen zwischen einer Delegation des Gemeinderates und dem für Ringgenberg zuständigen Postmanagement. 


Sonntag, 18. Januar 2004 
Special Olympics an der Lenk: Viel Prominenz an den drei Wettkampftagen

Der Schirmherr der Nationalen Winterspiele von Special Olympics Schweiz, alt Bundesrat und UNO-Sonderbeauftragter für Sport, Adolf Ogi hat am 18. Januar 2004 vor über 400 Teilnehmern und 200 Betreuern aus der ganzen Schweiz und Auslandvertretungen die erfolgreichen Winterspiele an der Lenk im Simmental geschlossen. 

Sonntag, 18. Januar 2004 
Ski: Silvan Zurbriggen Neunter in Wengen

Der Österreicher Benjamin Raich hat den Slalom von Wengen vor seinem Landsmann Rainer Schönfelder und Weltmeister Ivica Kostelic gewonnen. 

Sonntag, 18. Januar 2004 
Leserbrief aus Bayern: «Ganz grosses Kompliment»

Sonntag, 18. Januar 2004 
Leserbrief aus Münsingen: «Ein klares Nein zum Avanti-Gegenvorschlag» 


Samstag, 17. Januar 2004 
Lenk: 2. Nationale Winterspiele von Special Olympics eröffnet

Wegen der Rennabsage in Wengen sind die Teilnehmer und das Organisationskomitee der am Freitagabend eröffneten 2. Nationalen Winterspiele von Special Olympics Schweiz an der Lenk im Simmental in den Genuss gekommen, Bundesrat Schmid einige Stunden länger als Gast bei sich zu haben. 

Samstag, 17. Januar 2004 
Wetterpech: Keine Skiabfahrt am Lauberhorn

Auch die vorerst um eine Stunde auf 13.30 Uhr verschobene Lauberhorn-Abfahrt von heute Samstag ist abgesagt: Wegen Schneefalls und Nebel kann die Piste laut einer Meldung von Radio DRS vom späteren Vormittag nicht zeitgerecht präpariert werden. 


Freitag, 16. Januar 2004 
Kandersteg: Von Eisblock getroffener Kletterer gestorben

Ein am Mittwoch im Gebiet Ueschinen ob Kandersteg von einem Eisblock getroffener und schwer verletzter 32jähriger Niederländer ist am Donnerstag im Spital gestorben. 

Freitag, 16. Januar 2004 
Tourismus: «Schlagkräftige orts- und teils kantonsübergreifende Destinationsorganisationen»

Der Grundsatz, wonach die Mittel in erster Linie dort verwendet werden sollen, wo sie erarbeitet werden und Wertschöpfung schaffen, soll in einem neuen Tourismusförderungsgesetz verankert werden. Mit der Lancierung dieses Gesetzgebungsverfahrens will der Kanton Bern ein klares Signal für eine aktive Tourismuspolitik setzen. «Nach der Inkraftsetzung des tourismuspolitischen Leitbildes im 2001 entstanden innert zwei Jahren neun schlagkräftige orts- und teils kantonsübergreifende Destinationsorganisationen – Zeichen einer Aufbruchstimmung im Berner Oberländer Tourismus», heisst es dazu in einer Medienmitteilung. 

Freitag, 16. Januar 2004 
Leserbrief: BLS-Schiffahrt – ist das jetzt die Frauenpower?

Freitag 16. Januar 2004 
Orientierung und Mitwirkung: Meiringen plant

Das Dorfzentrum von Meiringen wird in den letzten Jahren zunehmend vom Verkehr belastet. Die Ansprüche der verschiedenen Verkehrsteilnehmer an die Nutzung der Strassenräume führen vermehrt zu konfliktähnlichen Situationen. Die Gemeinde Meiringen legt nun einen Richtplan vor, der als Instrument für das Planen und Gestalten der Zukunft Meiringens dienen soll. 

Freitag, 16. Januar 2004 
BKW-Netzleitungsausbau Bern, Oberland und Neat

Der Baufortschritt der Neuen Eisenbahn-Alpentransversalen (Neat) und die für die Jahre 2006/07 vorgesehene Inbetriebnahme des BLS-Bahnverkehrs im Lötschberg-Basistunnel stellten neue Anforderungen an die Kapazität und Sicherheit der Energieversorgung im Netz der BKW FMB Energie: «Weil gleichzeitig die Stromnachfrage im Berner Oberland sowie in der Grossagglomeration Bern seit Jahren kontinuierlich zunimmt, erhält die Hochspannungsleitung Mühleberg–Innertkirchen eine nationale Dimension», führt die BKW in einer Medienmitteilung aus. 


Donnerstag, 15. Januar 2004 
Nach den Sturmtiefs kommt das Hoch «Aldo»

Nach vier Sturmtiefs in Folge – sie trugen die Frauennamen «Fränzi», «Gerda», «Hanne» und in der Nacht auf Donnerstag, 15. Januar 2004 hiess das Tief «Irina» – lässt das erste Hochdruckgebiet im neuen Jahr zwar vorerst auf sich warten, sein Name steht aber bereits fest: Im Jahr 2004 sind bei den Hochs zur Abwechslung die Männernamen an der Reihe und den Auftakt macht «Aldo» – unter der Patenschaft des Interlakner Arztes Aldo Martinelli. 

Donnerstag, 15. Januar 2004 
Unbekannter Mann in Grindelwald tot aufgefunden

Neben einem Wanderweg in Grindelwald ist am vergangenen Sonntag ein Mann tot aufgefunden worden. Seine Identität konnte laut einer Medienmitteilung bisher nicht geklärt werden. Die Untersuchungsbehörden gelangen deshalb mit der Frage an die Öffentlichkeit: Wer kann Angaben zu diesem Mann machen? 

Donnerstag, 15. Januar 2004 
Interlaken: Nachzählung ergibt nur geringfügige Differenz

Eine vom Regierungsstatthalter am 13. Januar 2004 vorgenommene Nachzählung der Gemeindeabstimmung in Interlaken vom 30. November 2004 hat ergeben, dass ein Stimmzettel als ungültig erklärt werden musste, weil er nicht abgestempelt war. Deshalb hat laut einer Medienmitteilung die Nachzählung nur eine geringfügige Differenz ergeben. 

Donnerstag, 15. Januar 2004 
Keine Asylbewerber mehr im «Bären» Spiezwiler

Im ehemaligen Restauran «Bären» Spiezwiler waren seit dem Herbst 2002 neun Asylbewerber untergebracht. Der Mietvertrag wurde nun per 31. Dezember 2003 gekündigt und die Asylbewerber teils in andere Unterkünfte in Spiez, teils auf andere Gemeinden aufgeteilt. 

Donnerstag, 15. Januar 2004 
Lenk: Rennfieber und Winterplausch für die ganze Familie

Um das Familienrennen des Schweizerischen Skiverbandes «Swiss Ski» noch attraktiver zu gestalten werden an der Lenk wiederum die bestkostümierten Familien prämiert. Der Breitensportanlass, der zu einem der grössten der Schweiz gehört, findet am Sonntag, 8. Februar 2004 am Betelberg an der Lenk statt. 


Mittwoch, 14. Januar 2004 
Kantonsstrasse Interlaken–Brienz wieder offen

Seit heute Mittwochnachmittag um 14.15 Uhr rollt der Verkehr vorerst einspurig wieder über die am Dienstagnachmittag von Nassschnee- und Wasserniedergängen in Oberried in den Brienzersee gefegte Holzbrücke der Kantonsstrasse Interlaken–Brienz. 

Mittwoch, 14. Januar 2004 
Heimberg: Raubversuch auf Kinderkleiderbörse

Auf eine Kinderkleiderbörse in Heimberg ist am Dienstag ein bewaffneter Raubversuch verübt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. 

Mittwoch, 14. Januar 2004 
Baubewilligung für Bowlingcenter in Interlaken

Für ein Bowlingcenter mit zehn vollautomatische Bahnen in der Gewerbezone Erlen in Interlaken ist laut einer Medienmitteilung die Baubewilligung erteilt worden. Der Spatenstich soll Mitte Februar 2004 stattfinden. 

Mittwoch, 14. Januar 2004 
Freier Zugang zum Schienennetz: Schiedskommission erhält mehr Kompetenzen

Gemäss einer Vereinbarung mit der SBB und der BLS Lötschbergbahn erhält die Schiedskommission im Eisenbahnverkehr Einsicht in die Trassenvergabe. 

Mittwoch, 14. Januar 2004 
Erdrutsche, Überschwemmungen und Lawinengefahr

Im Berner Oberland haben starke Niederschläge zu Erdrutschen und Überschwemmungen geführt. In Oberried am Brienzersee fegten am Dienstagnachmittag Nassschnee- und Wasserniedergänge die Brücke der Kantonsstrasse im Bereich Lauenengraben sowie die Gemeindebrücke des Quaisträsschens in den See. Deshalb ist laut einer Medienmitteilung die Kantonsstrassenverbindung Interlaken–Brienz zwischen Niederried und Ebligen bis auf weiteres unterbrochen. 

Mittwoch, 14. Januar 2004 
BKW verlegt neues Thunerseekabel

Zur Verstärkung der Versorgungssicherheit verlegt die BKW FMB Energie AG ein neues Thunerseekabel. Sie hat laut einer Medienmitteilung dieser Tage mit den Vorbereitungen zum Ersatz des alten 50-Kilovolt-Stromkabels begonnen, das vom BKW-Wasserkraftwerk Spiez nach Oberhofen durch den Thunersee führt. 


Dienstag, 13. Januar 2004 
Gasthof Bären Wimmis: Brandursache geklärt

Ein technischer Defekt ist die Ursache des Brandes im Gasthof «Bären» in Wimmis vom Donnerstag, 8. Januar 2004. Der Sachschaden beläuft sich auf über drei Millionen Franken. 

Dienstag, 13. Januar 2004 
Ausbau des MMM-Zentrums Oberland bei Thun: Mitwirkung beginnt

Die seit langem geplante technische Sanierung und der Ausbau des MMM-Einkaufszentrums Oberland bei Thun wird laut einer Medienmitteilung konkret: «Nun können Bevölkerung und Organisationen bei der Ausgestaltung des Stadtbildes und der Verkehrsführung mitreden – die Unterlagen liegen bis Freitag, 20. Februar öffentlich auf.» Die Zentrumserweiterung sehe bei Investitionen von rund 65 Millionen Franken etwa eine Verdoppelung des Gebäudevolumens und eine Zunahme der Parkplätze um 140 von heute 670 auf maximal 810 vor. 

Dienstag, 13. Januar 2004 
Gemeinderat Habkern: Die Ressorts sind verteilt

An der ersten offiziellen Sitzung des Gemeinderates von Habkern im neuen Jahr sind die Ressorts verteilt worden. 

Dienstag, 13. Januar 2004 
Peter Fahrni für die SVP neu im Thuner Stadtrat

Vom Thuner Gemeinderat als gewählt erklärt, ist seit 1. Januar 2004 Peter Fahrni (SVP) als Nachrückender von Carlo Kilchherr neues Mitglied des Stadtrates. 

Dienstag, 13. Januar 2004 
Mystery Park mit 336'000 Besuchern im Eröffnungsjahr

Die Mystery Park AG hat laut einer Medienmitteilung im ersten Betriebsjahr alle Erwartungen übertroffen: «Vom 24. Mai bis 31. Dezember 2003 konnte der Freizeit- und Erlebnispark in Interlaken 336'325 Besucher begrüssen.» Im «Bestcase-Szenario» seien 333'000 Eintritte budgetiert gewesen. 


Montag, 12. Januar 2004 
Öffnungszeiten der Poststelle Ringgenberg gaben zu reden

Wenig erfreut zeigt sich der Gemeinderat von Ringgenberg ob einer Ankündigung der Poststelle Ringgenberg für neue Öffnungszeiten, gültig ab Februar 2004. Der Gemeinderat beschloss, bei der Post zu intervenieren. 

Montag, 12. Januar 2004 
Teilnehmerrekord an der 3. Skating-Night an der Lenk

Auf der 1,5 Kilometer langen Skatingpiste an der Lenk haben am vergangenen Samstag 124 motivierte, aufgestellte Läufer während drei Stunden um möglichst viele Runden gekämpft. Das Teilnehmerfeld setzte sich von BOSV-Langlauf-Mitgliedern bis hin zu Funsportlern zusammen. 


Sonntag, 11. Januar 2004 
Aus den Parteien: Nein der GFL zu «Avanti» 
Samstag, 10. Januar 2004 
Autostrasse A8 am linken Brienzerseeufer nach Steinschlag gesperrt

Nach einem Steinschlag ist am Samstag die Autostrasse A8 am linken Brienzerseeufer zwischen Interlaken Ost und Brienz gesperrt worden. Nach Angaben des Autobahnwerkhofes Spiez hatten sich im Bereich des Rastplatzes Glooten bei Iseltwald zirka 20 Kubikmeter Felsmaterial gelöst und seien im Ausfahrtsbereich des oberen Rastplatzes Glooten zum Stillstand gekommen: «Personen kamen keine zu Schaden; die Zone befindet sich ausserhalb des Siedlungsgebietes von Iseltwald im Grenzbereich zur Gemeinde Brienz.» 

Samstag, 10. Januar 2004 
Das «Tier des Jahres 2004» mümmelt und hoppelt

Pro Natura erklärt den Feldhasen zum «Tier des Jahres 2004». Dies aus gutem Grund: «Kein anderes Tier der offenen Feldflur hat so augenfällig unter der intensiven Landwirtschaft und der Zerstückelung des Lebensraums gelitten wie der beliebte Hoppler», führt die Naturschutzorganisation in einem Communiqué aus. 


Freitag, 9. Januar 2004 
Uni-Orchester Bern konzertiert in Interlaken und Bern

Das Uni-Orchester Bern tritt mit einem neuen Konzertprogramm an die Öffentlichkeit. Gespielt werden am Mittwoch 28. Januar in Interlaken und am Samstag 31. Januar in Bern folgende Werke: Finlandia op. 26 und König-Christian-Suite op. 27 von Jean Sibelius, Violinkonzert Nr. 3 h-moll op. 61 von Camille Saint-Saëns und Bolero von Maurice Ravel. 

Freitag, 9. Januar 2004 
Aus den Verhandlungen des Gemeinderates von Unterseen

An das Projekt zur Jahrhundertfeier der St. Beatushöhlen mit verschiedenen Aktivitäten hat der Gemeinderat von Unterseen einen Beitrag von 8500 Franken bewilligt. 


Donnerstag, 8. Januar 2004 
Wimmis: Gasthaus im Dorfzentrum durch Brand zerstört

Der Gasthof «Bären» in Wimmis ist am Donnerstagvormittag durch einen Brand zerstört worden. Eine Person wurde laut einer Medienmitteilung leicht verletzt. Der Verkehr musste örtlich umgeleitet werden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. 

Donnerstag, 8. Januar 2004 
Warenmärkte in Interlaken und Unterseen

Die Warenmärkte im Jahr 2004 in Interlaken und Unterseen finden nach Angaben der Marktpolizei wie folgt statt: Märzmarkt Mittwoch, 3. März 2004. Aprilmarkt Mittwoch, 7. April 2004. Maimarkt Mittwoch, 5. Mai 2004. Neuenmarkt Freitag, 24. September 2004. Michaelsmarkt Mittwoch, 13. Oktober 2004. Gallusmarkt Frietag, 29. Oktober 2004. Martinsmarkt Mittwoch, 17. November 2004. Söizystig Dienstag, 21. Dezember 2004. 

Donnerstag, 8. Januar 2004 
Auch im Dezember 2003 höhere Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Dezember 2003 um 682 auf 16'908 Personen gestiegen, womit sich die Arbeitslosenquote von 3,1 auf 3,2 Prozent erhöhte. Gesamtschweizerisch waren Ende Dezember 162'835 Arbeitslose eingeschrieben, 6237 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit von 4,0 Prozent im November auf 4,1 Prozent im Berichtsmonat. 


Mittwoch, 7. Januar 2004 
Beförderungen im Offizierskorps

Mit Wirkung ab 1. Januar 2004 ist auch eine Anzahl Offiziere mit Wohnort-Postleitzahlen 36++ bis 38++ befördert worden. 

Mittwoch, 7. Januar 2004 
Uetendorf: Jugendliche Sprayer angehalten

Mehrere Sprayereien an öffentlichen und privaten Liegenschaften in Uetendorf – der dadurch angerichtete Schaden wird auf über 10'000 Franken beziffert – sind geklärt: Zwei Jugendlichen im Alter von 16 und 18 Jahren sind laut einer Medienmitteilung geständig, bei elf Liegenschaften als Sprayer aufgetreten zu sein. 


Dienstag, 6. Januar 2004 
Interlaken:  Brandursache ist geklärt

Der Brand, der in der Nacht auf den 31. Dezember 2003 ein Wohn- und Geschäftshaus in Interlaken zerstört hat, ist laut einer Medienmitteilung durch «altersbedingte, bauliche Mängel eines mit Holz befeuerten Cheminées» verursacht worden. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Untersuchungsbehörden auf über zwei Millionen Franken. 


Montag, 5. Januar 2004 
Hasliberg: Bei Kollision auf der Skipiste verletzt

Bei einer Kollision zwischen zwei Skifahrern im Skigebiet Meiringen–Hasliberg ist am Stefanstag ein Mann erheblich verletzt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht laut einem Zeugenaufruf den Unfallverursacher. 

Montag, 5. Januar 2004 
Erfolgreicher Mäusejäger mit blütenweisser Weste

Einst brauchten Könige den blütenweissen Winterpelz des Hermelins als Zeichen der Macht. Für den kleinen Marderartigen hingegen ist die weisse Farbe im Winter eine effiziente Tarnung. 

Montag, 5. Januar 2004 
Erstes Weihnachtsbaumverbrennen in St. Stephan

Beim ersten Weihnachtsbaumverbrennen sind am 2. Januar in St. Stephan in der Nähe von Lenk im Simmental 63 Christbäume in Flammen aufgegangen. 


Sonntag, 4. Januar 2004 
Burglauenen: Brand in Scheune und Wohnhaus

Ein altes Wohnhaus in Burglauenen ist am Samstagabend durch einen Brand beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist laut einer Medienmitteilung auf eine Glutverfrachtung von der Räucherkammer her in der Scheune zurückzuführen. 

Sonntag, 4. Januar 2004 
Ringgenberg-Goldswil: Schwarzgeräumte Fahrbahn und vereistes Trottoir

Alle Jahre wieder: Derweil die Automobilisten – trotz Tempo 50 beziehungsweise 60 zuweilen auch mit übersetzter Geschwindigkeit – auf schwarzgeräumter Fahrbahn vorbeirasen, balancieren die Fussgänger auf dem Trottoir entlang der Kantonsstrasse zwischen Ringgenberg und Goldswil auf gefährlich vereistem Schnee. 


Donnerstag, 1. Januar 2004 
Thun: Grabschändungen auf dem Schorenfriedhof

Auf dem Schorenfriedhof in Thun sind in der Nacht auf Donnerstag, 1. Januar 2004 insgesamt drei Grabsteine umgestossen sowie ein Grabkreuz ausgerissen und ein anderes zerbrochen worden. 

Donnerstag, 1. Januar 2004 
Ein gutes neues Jahr! – Bonne année! – Happy new Year!

Die Berner Oberland News wünschen ihren Lesern in aller Welt ein gutes neues Jahr!


Berichte und Meldungen im Dezember 2003 / Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats
Zurück an den Seitenanfang