Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Hotel Artos Mitglied Schweizer Hotelier Verein***
 Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
PostAuto Berner
Oberland

wo Patientinnen und Patienten auch Gäste sind
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im Berner Oberland

Berner Oberland News
* Schlagzeilen im Februar 2003
* Archiv
* Internationales Dampfschiffregister
* International Steamboat Register

 Traumferien in Sunstar-Hotels
* Arosa * Davos *Flims * Lenzerheide *Grindelwald* Wengen * Villars*

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

CD-ROM «Das östliche Berner Oberland»
Eine Gruppe von sechs Schülern des Gymnasiums Interlaken mit Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht hat im Rahmen des Projektes von «Young Enterprise Switzerland» (YES) eine Multimedia-CD-ROM mit Informationen in Bild und Ton über alle 29 Gemeinden im östlichen Berner Oberland produziert. 
* E-Mails mit Web-Mail weltweit versenden und empfangen: http://mail.popnet.ch:9000

* Besucherstatistik der Berner-Oberland-News
in den letzten 30 Tagen
* Monats-Besucherstatistik 2002
* Monats-Besucherstatistik 2003
* Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!

* Wetterprognose
* Regionales Wetter
* Reisewetter im Berner Oberland und im restlichen Europa
* Sonne und Mond
* Lawinenbulletin (SLF)
* Regionales Lawinenbulletin
* Pistenbericht Jungfrau-Region
* Luftqualität im Kanton Bern
* Abflüsse und Seestände

Online-Medien
* e-Bund
* Neue Zürcher Zeitung
* Berner Oberländer und Thuner Tagblatt
* Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Oberhasler, Brienzer und Jungfrau-Zeitung)
* Radio Berner Oberland
* Regionaljournal Radio DRS
* Radio Extra Bern
* Nachrichten/News
* Tagesschau DRS

Einige Suchdienste 
* Google
* Swiss Search Engine
* Altavista
* Webcrawler
* Yahoo
* Lycos
* Infoseek

Ferienwohnung in Ringgenberg
Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Lisbeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung. 

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee – mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Berner Oberland News

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli 244, CH-3852 Ringgenberg

Redaktionsstube Ringgenberg
Telefon +41 33 821 10 61
Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78
Wohnung privat +41 33 821 10 60
Postcheckkonto 40-71882-7

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Bestellung von Werbebannern und von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail: info@beo-news.ch)



Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003
by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang
 

 Aktuelle  Frontseite
Freitag, 28. Februar 2003

Kyburgbühne Thun: «D Million im Ehebett»

Mit «D Million im Ehebett» bringt die Kyburgbühne Thun einen unbeschwerten Schwank des Schweizer Autors Hans Gmür auf die Bühne. Premiere ist am 12. März 2003 in der Alten Oele in Thun.

Donnerstag, 27. Februar 2003
Nationalratswahlen im Herbst: GFL Interlaken–Oberhasli nominiert Grossrätin Christine Häsler

Der Vorstand der Grünen Freien Liste Interlaken-Oberhasli (GFL) hat an seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, dem Kantonalvorstand Grossrätin Christine Häsler aus Wilderswil zur Aufnahme auf die Nationalratswahlliste vom kommenden Herbst vorzuschlagen.


Donnerstag, 27. Februar 2003
Weitere Uferwegverlängerung in Oberried am Brienzersee

Für die Neuanlage eines weiteren Uferwegabschnitts in Oberried hat der Regierungsrat des Kantons Bern einen Kredit von rund 1,3 Millionen Franken aus dem Uferschutzfonds bewilligt.

Donnerstag, 27. Februar 2003
Ausweichstellen zwischen Wilderswil und Saxeten

Für den Bau von sieben Ausweichstellen auf der Kantonsstrasse Wilderswil–Saxeten hat der Regierungsrat des Kantons Bern einen Kredit von 470'000 Franken bewilligt.

Donnerstag, 27. Februar 2003
Busspur auf der Kantonsstrasse zwischen Heimberg und Thun

Für die Erstellung einer Busspur auf der Kantonsstrasse zwischen Heimberg und Thun in der Gemeinde Steffisburg hat der Regierungsrat des Kantons Bern hat einen Kredit von 310'000 Franken bewilligt.

Donnerstag, 27. Februar 2003
Interlaken: Philippe Ritschard neu im Grossen Gemeinderat

Als Ersatz für den zurücktretenden Andreas Hug (FDP) soll Philippe Ritschard Einsitz im Interlakner Grossen Gemeinderat (GGR) nehmen.

Donnerstag, 27. Februar 2003
Schlossbergschule zieht von Thun nach Spiez

Die Schlossbergschule in Thun soll ihre Bildungsangebote ab August 2003 an einem zentralen Standort in Spiez zusammenfassen: Gemäss Beschluss des Regierungsrats zieht laut einer Medienmitteilung die Schlossbergschule nach Spiez in die Schulanlage Räumli. Bedingt durch die Zentralisierung der Lehrerbildung in Bern stünden hier freie Lokalitäten zur Verfügung.

Donnerstag, 27. Februar 2003
Interlaken vehement gegen Kantonalisierung im Zivilschutz

Der Gemeinderat Interlaken lehnt die vom Kanton geprüfte Kantonalisierung des Zivilschutzes ab. Die seit dem 1. Januar tätige regionale Zivilschutzorganisation bewährt sich.

Dienstag, 25. Februar 2003
Berner Oberland: Über 200 Schneesportunfälle seit Anfang Jahr

Der Kantonspolizei Bern sind seit Anfang Jahr über 200 Schneesportunfälle im Berner Oberland zur Kenntnis gebracht worden.

Dienstag, 25. Februar 2003
Zivilschutz: Ringgenberg befürwortet Regionalisierung – Gemeinderat verlangt weiterhin offene WC-Anlage beim Bahnhof Ringgenberg

Nachdem sich Ringgenberg erst vor wenigen Monaten der regionalen Zivilschutzorganisation Jungfrau angeschlossen hat, erachtet es der Gemeinderat als unsinnig, sich nun nach derart kurzer Zeit für eine Kantonalisierung auszusprechen. Der Gemeinderat entschied sich in einer entsprechenden Umfrage des Verbandes Bernischer Gemeinden klar für die Beibehaltung der regionalen Zivilschutzorganisationen. – Der Gemeinderat beschloss, gegen die Absicht der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), mit der Umwandlung der bedienten Station in einen Selbstbedienungsbahnhof auch die WC-Anlagen zu schliessen zu opponieren und von der Einsprachemöglichkeit im Plangenehmigungsverfahren Gebrauch zu machen: «Er verlangt, dass bei der Bahnstation Ringgenberg auch weiterhin eine WC-Anlage offen gehalten werden muss.»

Dienstag, 25. Februar 2003
Alte Thuner Bücher gehen an die Stadt- und Universitätsbibliothek Bern

Ungefähr 7500 Bände aus dem 16. bis 20. Jahrhundert, welche heute in der Stadtbibliothek Thun gelagert sind werden der Stadt- und Universitätsbibliothek Bern (StUB) übergeben. Der entsprechende Vertrag ist laut einer Medienmitteilung unterzeichnet worden. Die Stadt- und Universitätsbibliothek werde die Bücher erschliessen, konservatorisch betreuen und in das EDV-Verbundsystem aufnehmen, verlautet dazu: «Damit sind sie nach vielen Jahren wieder systematisch nutzbar.» An den Aufwand von mehreren hunderttausend Franken leiste die Stadt Thun einen Pauschalbeitrag von 10'000 Franken.

Montag, 24. Februar 2003
Und wieder ein Wintertag wie im Bilderbuch ...

Nach einem Bilderbuch-Wochenende wartete auch der Montag mit strahlendem Sonnenschein aus einem wolkenlosen Himmel auf.

Montag, 24. Februar 2003
Nach dem Erdbeben über 250 Anrufe bei der Kantonspolizei

Das Erdbeben vom Samstag Abend hat im Kanton Bern zu über 250 Anrufen auf die Regionalen Einsatzzentralen der Kantonspolizei Bern geführt.

Sonntag, 23. Februar 2003
Ein Traum von einem Winterwochenende im Berner Oberland

Gute Schneeverhältnisse, eine strahlende Sonne aus tiefblauem Himmel und das alles auch in höheren Lagen bei angenehm milden Temperaturen lockte viele Skifahrer und Snowboarder auf die Pisten des Berner Oberlandes.

Sonntag, 23. Februar 2003
Autobahn A6 bei Wimmis: Auto auf dem Dach gelandet

Bei einer Kollision am Sonntagmorgen auf der Autobahn A6 bei Wimmis ist ein Personenwagen auf dem Dach gelandet. Personen wurden nach Angaben der Kantonspolizei Bern nicht verletzt: «Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen insgesamt auf etwa 25'000 Franken.»

Samstag, 22. Februar 2003
Mitholz/Kandergrund: Tödlicher Arbeitsunfall im Lötschberg-Basistunnel

Bei einem Arbeitsunfall in der Lötschberg-Basistunnelröhre von Mitholz in Richtung Frutigen ist am Samstagmorgen ein 35jähriger österreichischer Mineur ums Leben gekommen.

Freitag, 21. Februar 2003
Die Salweide: Brot für Bienen – Medizin für Menschen

Ob Rheuma, Kopfschmerzen oder Fussschweiss: Die Heilkraft von «Doktor Salix» alias Salweide ist legendär. Doch dieses Gehölz hat mehr zu bieten. Im Wald verbessert die Salweide den Boden und in der Osterzeit sind die frischen Triebe mit ihren seidigen Kätzchen eine begehrte Dekoration fürs Haus.

Donnerstag, 20. Februar 2003
Thun-Dürrenast: Velofahrerin bei Kollision mit Auto schwer verletzt

Bei der Kollision mit einem Auto ist eine Velofahrerin am Donnerstag Nachmittag in Thun-Dürrenast schwer verletzt worden.

Donnerstag, 20. Februar 2003
Kantonsbeiträge an verschiedene Vorhaben im Berner Oberland
Der Regierungsrat des Kantons Bern hat an verschiedene Vorhaben im Oberland Beiträge gesprochen. Unter anderem werden dem Gemeindeverband Abwasserreinigungsanlage (ARA) Thunersee aus dem kantonalen Abwasserfonds Beiträge von insgesamt 1,42 Millionen Franken zugesichert.

Mittwoch, 19. Februar 2003
Frühlingsvorboten am Burgseeli in Ringgenberg-Goldswil

Trotz abflauender Bise und einer bereits wieder etwas kräftigeren Februarsonne sind die Temperaturen heute Mittwochnachmittag in Ringgenberg nur wenig über null Grad Celsius gestiegen. Aber obschon auf dem Burgseeli nach wie vor eine nicht zum Betreten freigegebene Eisdecke liegt und der Schnee erst an stärker besonnten Stellen zu weichen beginnt, strecken die Schneeglöckchen und andere Vorboten des Frühlings ihre Köpfchen.

Mittwoch, 19. Februar 2003
Sunstar-Hotels im ersten Halbjahr: Vor allem Grindelwald von schwacher Auslandsnachfrage betroffen

Die Schweizer Sunstar-Hotelgruppe – mit Viersternhäusern in Grindelwald und Wengen – hat in ihrem ersten Halbjahr (Sommersaison 2002) trotz zurückgegangenen Gästezahlen und Umsätzen dank Kostenoptimierungen und tieferen Passivzinsen deutlich besser gearbeitet und den Nettoverlust um 40 Prozent oder 0,6 Millionen Franken auf noch 0,8 Millionen Franken reduziert. Das traditionell stärkere zweite Halbjahr (Wintersaison 2002/2003) dürfte laut einer Medienmitteilung volumenmässig leicht unter und ertragsmässig etwa auf dem Vorjahresniveau liegen.

Mittwoch, 19. Februar 2003
Kanton bestätigt Baubewilligung für die Gärtnerei im unteren Kandergrien in der Gemeinde Spiez

Die Beschwerden von elf Anwohnern gegen die von der Gemeinde Spiez erteilte Baubewilligung für die Gärtnerei Rindlisbacher im unteren Kandergrien sind abgewiesen worden: Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern (BVE) hat laut einer Medienmitteilung die Bewilligung aber mit zusätzlichen Auflagen verbunden.

Dienstag, 18. Februar 2003
Chüebalmtunnel bei Iseltwald: Die A8 ist ab Donnerstag wieder offen

Die Autostrasse A8 am Brienzersee soll am Donnerstag, 20. Februar 2003 in der zweiten Tageshälfte wieder für den Verkehr geöffnet werden. Sobald die Strasse offen sei, wird laut einer Medienmitteilung die Signalisation in Brienz und Interlaken entsprechend geändert: «Definitiv abgeschlossen werden die Sanierungsarbeiten an den aussenliegenden Verstärkungen des Chüebalmtunnels in drei bis vier Monaten.»

Dienstag, 18. Februar 2003
Raiffeisenbank Ringgenberg: Wachsendes Kreditvolumen und ungebremster Kundengelderzufluss

Die Raiffeisenbank Ringgenberg hat sich in einem schwierigen Umfeld behauptet und blickt auf ein befriedigendes Geschäftsjahr 2002 zurück. Die Bilanzsumme hat sich um 7,84 auf 208,70 Millionen Franken erhöht. Das entspricht einer Zunahme um 3,9 Prozent (Vorjahr 6,6 Prozent). Nicht ganz mit dieser Steigerung mitgehalten hat laut Geschäftsbericht die Entwicklung des Bruttogewinnes: «Er verminderte sich um 0,2 auf 1,15 Millionen Franken, ein im Branchenvergleich unverändert gutes Resultat.»

Montag, 17. Februar 2003
Frontalkollision bei Fahrbahnüberleitung auf der Autobahn A6

Nach einer Frontalkollision auf der Autobahn A6 bei einer Baustelle zwischen Lattigen und Wimmis ist am Montagabend einer der bei dem Unfall verletzten Automobilisten ins Spital gebracht worden. Die Autobahn A6 musste laut einer Medienmitteilung vorübergehend gesperrt werden. 

Sonntag, 16. Februar 2003
Ringgenberg-Goldswil: Brand in Steinhauerwerkstatt

Bei einem Brand in der Steinhauerwerkstatt der Christian Messerli AG in Ringgenberg-Goldswil haben sich am Sonntagvormittag die vier Bewohner der darüberliegenden Wohnung – darunter zwei Kinder – selber in Sicherheit bringen können. Ein Mann wurde vorsorglich wegen Verdachts auf Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Als Brandursache wurde ein technischer Störfall bei einer Waschmaschine ermittelt. 

Sonntag, 16. Februar 2003
Verein für Pilzkunde Interlaken: Vor einer grossen Pilzausstellung am Bettag-Wochenende

An die 50 Mitglieder des im Jahr 1939 gegründeten Vereins für Pilzkunde Interlaken und Umgebung haben sich am Samstag im Restaurant Troja Unterseen zur jährlichen Hauptversammlung eingefunden. Aus dem Bericht der Pilzkontrolle Unterseen ging hervor, dass von 774 Kilogramm kontrollierten Pilzen fast zehn Prozent beschlagnahmt wurden, dabei neben Fliegenpilzen und Pantherpilzen auch der tödlich wirkende Grüne Knollenblätterpilz. Die Versammlung unterzog sich einer umfassenden Statutenrevision und genehmigte ein reichhaltiges Tätigkeitsprogramm, dessen Höhepunkt die grosse Pilzausstellung am 20. und 21. September 2003 in Unterseen sein wird. 

Sonntag, 16. Februar 2003
Spiez: Über eine Million Franken Schaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Spiez ist in der Nacht auf Sonntag ein Bewohner leicht verletzt worden. Der Sachschaden wird auf über eine Million Franken geschätzt. Die Hauptstrasse musste laut einer Medienmitteilung für mehrere Stunden gesperrt werden.

Sonntag, 16. Februar 2003
Reorganisation des Zivilschutzes: Spiezer Gemeinderat für «Regionalisierung light»

Von der beabsichtigten Reorganisation des Kantons Bern im Bereiche Zivilschutz (ZIBE) hat der Spiezer Gemeinderat an seiner Sitzung vom 10. Februar 2003 Kenntnis genommen. Er spricht sich in der vom Verband Bernischer Gemeinden (VBG) lancierten Umfrage bei allen Bernischen Gemeinden für die Variante «Regionalisierung light» aus. 

Samstag, 15. Februar 2003
Zwei Autos gegen Felswand geprallt – drei Verletzte

In der Nähe der Beatushöhlen sind in der Nacht auf Samstag zwei Autos gegen eine Felswand geprallt. Dabei wurden laut einer Medienmitteilung drei Insassen zum Teil schwer verletzt. Die Hauptstrasse musste längere Zeit gesperrt werden. 

Freitag, 14. Februar 2003
Straftaten im Kanton Bern: Rekord im Jahr 2002

Die Zahl der Straftaten im Kanton Bern – ohne die Stadt Bern – hat eine Rekordhöhe erreicht: Laut Kriminalstatistik der Kantonspolizei Bern wurden im vergangenen Jahr 37'337 Straftaten wurden im Jahr 2002 im Kanton Bern erfasst – 17,9 Prozent mehr als im Vorjahr. 

Freitag, 14. Februar 2003
Die Bank EKI senkt die Hypothekarzinsen

Die Ersparniskasse des Amtsbezirks Interlaken (EKI) senkt den Zinssatz für variabel verzinsliche Ersthypotheken auf Ende Mai von 3,50 auf 3,25 Prozent. 

Donnerstag, 13. Februar 2003
«Fitnesskur» für Alptransit im Bahnhof Thun: SBB und BLS investieren an die 51 Millionen Franken

Mit einem Spatenstich haben heute Donnerstag, 13. Februar 2003 in Thun die Arbeiten zur Modernisierung und Leistungssteigerung des Bahnhofs begonnen. 

Donnerstag, 13. Februar 2003
Start eines Modellversuchs «Übergangspflege» in Erlenbach und Frutigen

In den Spitälern Erlenbach und Frutigen beginnt die Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern am 1. März 2003 mit einem regionalen Modellversuch zur Übergangspflege. In einer einjährigen Versuchsphase wird laut einer Medienmitteilung erprobt, welche Vor- oder Nachteile eine spezielle Übergangspflege rund um einen Akutspitalaufenthalt bringt: «Der Versuch soll Entscheidungsgrundlagen für das weitere Vorgehen in diesem Bereich liefern.» 

Donnerstag, 13. Februar 2003
St. Stephan: Skifahrer bei Kollision mit Pistenfahrzeug schwer verletzt

Auf einer Skipiste in St. Stephan ist am Mittwoch Nachmittag ein 13jähriger Schüler mit einem Pistenfahrzeug kollidiert und dabei schwer verletzt worden. 

Donnerstag, 13. Februar 2003
Thun/Zeugenaufruf: Velofahrerin in Kreisel angefahren
Im Zusammenhang mit einem fast zwei Monate zurückliegenden Verkehrsunfall in Thun, bei dem eine Velofahrerin angefahren und verletzt worden ist, sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. 

Donnerstag, 13. Februar 2003
Umgebung des Bahnhofs Thun soll umgestaltet werden

Nach Fertigstellung der Hochbauten gegenüber dem Bahnhof Thun soll nun mit grob geschätzten Kosten von drei Millionen Franken die Sanierung und Umgestaltung der nächsten Umgebung an die Hand genommen werden. Als erstes erhält laut einer Medienmitteilung der provisorisch gestaltete Maulbeerkreisel in diesem Sommer ein neues Outfit. Vorgeschlagen werde ein Innenkreis mit Rasenplatz und ziegelroter Umrandung. Nach einer Anpassung der Überbauungsordnung von 1991 seien Bahnhofplatz und Bahnhofstrasse von März bis November 2004 an der Reihe. 

Donnerstag, 13. Februar 2003
Geschäftsjahr 2002: Jungfraubahn Holding AG rechnet mit schlechterem Ergebnis

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2002 rechnet die Jungfraubahn Holding AG in Interlaken mit einem unter dem Vorjahr liegenden Ergebnis: In ihrem jüngsten Aktionärsbrief gibt das Bahnunternehmen für das Jahr 2002 einen Verkehrsertrag von rund 83,7 (Vorjahr 74,1) Millionen Franken an. Ohne Berücksichtigung der durch die Bergbahnen Grindelwald–First AG erzielten Erträge seien die Verkehrserträge rund 2,2 Millionen Franken unter dem Vorjahr geblieben. 

Mittwoch, 12. Februar 2003
Galgenfrist für den Modelleisenbahntreff in Interlaken

Der von der Schliessung bedrohte Modelleisenbahntreff an der Rugenparkstrasse in Interlaken kann vorläufig zumindest für die Saison 2003 am alten Standort bleiben. Wie aus der schriftlichen Antwort des Gemeinderates auf eine Anfrage von Martin Eggenschwiler (Grüne Freie Liste) vom 20. August 2002 hervorgeht, könnten sich Lösungen bei der Werft Interlaken Ost oder in der Landi-Liegenschaft an der Rugenparkstrasse abzeichnen. 

Dienstag, 11. Februar 2003
Unfall in Niederried: Spektakulär aber noch glimpflich abgelaufen

Trotz erheblichem Schaden an zwei Personenwagen noch glimpflich abgelaufen ist ein spektakulärer Unfall auf der Hauptstrasse im Zentrum von Niederried: Ein seeaufwärts fahrender mit vier Personen besetzter Kombi überquerte am Dienstagnachmittag um etwa 16 Uhr die Gegenfahrbahn und stiess einen auf einem Abstellplatz parkierten, für 3500 Franken zum Verkauf ausgeschriebenen Personenwagen in den Graben neben dem Gemeindehaus. Verletzt wurde niemand, doch entstand an den beiden Autos ein Schaden von schätzungsweise insgesamt etwa 12'000 Franken. 

Dienstag, 11. Februar 2003
Neue Postautogeneration: Niederflur-Linienbus für das Gebiet Brienz–Brünig–Hasliberg

Postauto Berner Oberland hat in der Region Brienz–Hasliberg den Fahrzeugpark um einen weiteren modernen Niederflur-Linienbus erneuert. Das Fahrzeug ersetzt laut einer Medienmitteilung eines der seit dem Jahr 1989 im Einsatz stehenden NAW-BH-4-23-Postautos der älteren Generation. 

Dienstag, 11. Februar 2003
Felsräumungsarbeiten zwischen Sundlauenen und Beatenbucht vor dem Abschluss

Zur Sicherung der Kantonsstrasse am rechten Thunerseeufer sind in den vergangenen drei Wochen beim Wohlhusenfluh-Tunnel in der Nähe der Beatenbucht umfangreiche Felsräumungs- und Felssicherungsarbeiten durchgeführt worden. Die mit Wartezeiten für den Individualverkehr verbundenen Arbeiten sollen morgen Mittwoch abgeschlossen werden. 

Montag, 10. Februar 2003
Ringgenberg-Goldswil: Ab 1. Mai 2003 werden die Parkplätze bewirtschaftet

Die erste Etappe der Parkplatzbewirtschaftung in Ringgenberg-Goldswil kommt auf 1. Mai 2003. – Die in Rechnung gestellten Steuern 2002 liegen rund 200'000 Franken über dem Voranschlag. Weniger erfreulich ist, dass per Ende Januar 2003 noch rund 1,8 Millionen Franken ausstehend sind. – Der Gemeinde wurden per 13. Februar 2003 elf weitere Asylbewerber zugewiesen. 

Montag, 10. Februar 2003
Lawinengefahr gebannt: Rechtsufrige Brienzerseestrasse in Kürze wieder offen

Die Lawinensituation am Brienzersee hat sich entspannt. Zurzeit wird laut einer Medienmitteilung des Regierungsstatthalteramtes Interlaken von heute Montagvormittag in Oberried die Hirscherenbrücke eingebaut: «Die Kantonsstrasse Brienz–Interlaken kann voraussichtlich heute ab 17 Uhr wieder befahren werden.» Die Autostrasse A8 am linken Seeufer soll ab heute Abend 21 Uhr wegen den Reparaturarbeiten im Chüebalmtunnel wieder gesperrt werden. 

Montag, 10. Februar 2003
Arbeitslosigkeit im Kanton Bern erreicht drei Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Januar 2003 um 1337 auf 14'496 Personen angestiegen. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,7 auf 3,0 Prozent (Vorjahr 1,7 Prozent). Die schweizerische Arbeitslosenquote erhöhte sich von 3,6 auf 3,8 (2,6) Prozent. 

Sonntag, 9. Februar 2002
Strassen nach Gadmen und Guttannen wieder offen

Während Bahn und der Durchgangsverkehr auf der Kantonsstrasse am rechten Brienzerseeufer vorerst noch gesperrt blieben, sind die Strassen nach Gadmen und Guttannen laut einer Meldung des Radio-Regionaljournals Bern – Freiburg – Wallis vom Sonntag wieder offen. 

Sonntag, 9. Februar 2002
Interlaken: «Crossbow»-Kredit und Beteiligung an Kunsthausstiftung angenommen

Mit 900 Ja gegen 815 Nein ist in Interlaken an der Urne ein Rahmenkredit von 5,12 Millionen Franken für die Realisation eines ersten «Crossbow»-Teilstückes relativ knapp angeommen worden. Etwas deutlicher wurde der Gemeindebeteiligung an der Stiftung Kunst- und Kulturhaus Interlaken zugestimmt, und zwar mit 946 gegen 769 Stimmen. 

Samstag, 8. Februar 2003
Bahnreisezentrum im Bahnhof Meiringen neu eröffnet

Nach gut dreimonatiger Umbauzeit ist heute Samstag im Rahmen eines «Tages der offenen Tür» der Öffentlichkeit Gelegenheit geboten worden, das neu eröffnete Bahnreisezentrum im Bahnhof Meiringen zu besichtigen. 

Samstag, 8. Februar 2003
Strasse und Bahn am rechten Brienzerseeufer auch über das Wochenende unterbrochen

Wegen der nach wie vor herrschenden Lawinengefahr kann die hölzerne Strassenbrücke über den Hirscherengraben am östlichen Dorfausgang von Oberried nicht vor Montag neu erstellt werden. Die Kantonsstrasse Brienz–Interlaken bleibt deshalb über das Wochenende weiterhin unterbrochen, ebenso die Eisenbahnstrecke. Die Zufahrt bis Oberried ist aber möglich. Die Autostrasse A8 am linken Brienzerseeufer bleibt von morgens sechs Uhr bis Mitternacht geöffnet. 

Freitag, 7. Februar 2003
Wiedereröffnung des Parkhotels Goldswil unter neuer Leitung

Nach einem kurzen Unterbruch von dreieinhalb Wochen wird das Parkhotel Goldswil – mit Restaurant und meisterschaftstauglich umgebauter Kegelbahn – morgen Samstag, 8. Februar 2002 unter neuer Leitung wiedereröffnet. 

Freitag, 7. Februar 2003
Weiterhin Lawinengefahr am rechten Brienzerseeufer: Strasse und Bahn bleiben unterbrochen

Wegen der nach wie vor herrschenden Lawinengefahr kann in Oberried die am Dienstag von der Hirscherenlawine weggerissene asphaltierte Holzbrücke vorerst nicht neu erstellt werden. Die Kantonsstrasse Brienz–Interlaken bleibt deshalb weiterhin unterbrochen, ebenso die Eisenbahnstrecke. Die Zufahrt bis Oberried ist aber möglich. 

Donnerstag, 6. Februar 2003
«Goldener Ideen-Oskar 2003» an Erich von Däniken überreicht

Knapp vier Monate vor der am  24. Mai 2003 vorgesehenen Eröffnung des Mysteryparks in Interlaken hat die Schweizerische Gesellschaft für Ideen- und Innovationsmanagement «Idee-Suisse» dem Gründer des Erlebnis- und Bildungsparks Erich von Däniken (rechts im Bild) den «Goldenen Ideen-Oskar 2003» verliehen. Der Preis wurde am Donnerstag von «Idee-Suisse»-Präsident Olaf J. Böhme (links) in Interlaken überreicht. 

Donnerstag, 6. Februar 2003
Gadmen und Guttannen von der Umwelt abgeschnitten

Die anhaltenden Schneefälle – und in deren Folge Lawinenniedergänge und grosse Gefahr von weiteren Lawinen – haben im Amtsbezirk Oberhasli zum Teil zu erheblichen Behinderungen des Strassen- und Bahnverkehrs geführt. Zudem sind laut einer Medienmitteilung des Regierungsstatthalteramtes Oberhasli mehrere Dörfer im Gebiet des Susten- und des Grimselpasses von der Umwelt abgeschnitten. 

Donnerstag, 6. Februar 2003
Heinz Schweizer wird neuer Leiter bei den BLS-Werkstätten

Generationenwechsel in der Leitung der Werkstätten der BLS Lötschbergbahn AG: Auf den 62jährigen Maschineningenieur Josef Stöckli folgt Heinz Schweizer. Der 48jährige Betriebsökonom übernimmt nach BLS-Angaben die Führung der Abteilung per 1. September 2003. Zurzeit sei er als Leiter Controlling/SAP und Stellvertreter des Leiters Finanzen der BLS tätig. 

Donnerstag, 6. Februar 2003
Vorgezogene Schliessung der bedienten Bahnschalter in Ringgenberg, Oberried und Brienzwiler

Die Schliessung der bedienten Schalter auf den Bahnhöfen Ringgenberg, Oberried und Brienzwiler wird vorgezogen: Als Folge von Lieferverzögerungen bei den elektronischen Stellwerken mit Barrierensteuerung musste nach Angaben der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) der Terminplan für die geplante betriebliche Automatisierung angepasst werden. 

Donnerstag, 6. Februar 2003
Lawinengefahr: Auch die Bahnlinie zwischen Interlaken und Brienz gesperrt

Wegen weiterhin grosser Lawinengefahr und anhaltend starkem Schneefall ist nach der Kantonsstrasse bei Oberried auch die Strecke Interlaken-Brienz der Brünigbahn bis auf weiteres gesperrt worden. Zwischen Brienz und Interlaken verkehrt ein Bahnersatzbus über die Autostrasse A8. Aus dem gleichen Grund war bisher in Oberried die Wiederherstellung der von einer Lawine weggerissenen Hirscherenbrücke unmöglich. Verschiedentlich sind laut ersten Informationen durch das Regierungsstatthalteramt Lawinenniedergänge mit vereinzelten Gebäudeschäden zu verzeichnen: «Personen kamen nicht zu Schaden; erste Evakuationen von Personen sind erfolgt.» 

Donnerstag, 6. Februar 2003
Interlaken: Plakatstellen für Vereinsmitteilungen – «Vreneli» wird repariert

Auf dem Gemeindegebiet Interlaken sollen sieben Plakatstellen für Vereinsmitteilungen geschaffen und betreut werden. Die in der Nacht auf 2. August 2002 mutwillig beschädigte «Vreneli»-Statue aus dem Park des Gemeindehauses wird repariert. 

Donnerstag, 6. Februar 2003
Grosser Gemeinderat Interlaken: Keine  Ersatzleute bei der FDP

Alle vier Ersatzleute der Freisinnig-demokratischen Partei (FDP) Interlaken verzichten darauf, anstelle des zurückgetretenen Andreas Hug in den Grossen Gemeinderat nachzurücken. 

Mittwoch, 5. Februar 2003
Über 50 Verkehrsunfälle im Kanton Bern registriert

Schneefälle und niedrige Temperaturen haben im Kanton Bern zu teils prekären Verkehrsverhältnissen und zum Teil zu schneebedeckten und vereisten Fahrbahnen geführt. Die Kantonspolizei Bern hatte zwischen dem späteren Dienstagnachmittag und Mittwochmittag zu über 50 Verkehrsunfällen auszurücken. 

Mittwoch, 5. Februar 2003
Kantonsstrasse Brienz–Interlaken weiterhin geschlossen

Wegen anhaltend grosser Lawinengefahr kann die gestern Dienstag von der Hirscherenlawine in Oberried weggerissene Strassenbrücke noch nicht ersetzt werden. Die Kantonsstrasse bleibt daher laut einer Medienmitteilung des Regierungsstatthalteramtes Interlaken geschlossen: «Das Oberhasli ist aber über die Autostrasse A8 erreichbar.» 

Mittwoch, 5. Februar 2003
Beschwerde gegen asphaltierte Alpstrasse in Kandergrund

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) und Pro Natura Bern erheben Beschwerde an die kantonale Bodenverbesserungskommission gegen eine geplante vier Kilometer lange Alpstrasse auf die Alp Untere Giesene in der Gemeinde Kandergrund. 

Dienstag, 4. Februar 2003
Die Jungfrauregion am Dresdner Reisemarkt

Am Wochenende vom 31. Januar bis 2. Februar 2003 haben Vertreter aus der Jungfrauregion am 9. Dresdner Reisemarkt teilgenommen: «Mit Musik, Ricola und einem attraktiven Standwettbewerb wurde auf die Jungfrauregion aufmerksam gemacht», verlautet dazu in einer Medienmitteilung. 

Dienstag, 4. Februar 2003
Thun: Einstellung der unentgeltlichen Rechtsauskünfte

Auf 1. April 2003 soll die Thuner Rechtsauskunftsstelle für Bürger mit niedrigen Einkommen in der Direktion Soziales geschlossen werden. Der Dienstleistungsabbau ist laut einer Medienmitteilung Folge der knappen personellen Resourcen und der Tatsache, dass ähnliche Angebote von Dritten aufgebaut wurden. 

Dienstag, 4. Februar 2003
Neuer Internetauftritt der Stadt Thun

Zum zweiten Mal seit dem Start Anfang 1998 ist die Thuner Homepage grundlegend umgestaltet worden. Der gänzlich neu gestaltete Internet-Auftritt der Stadt Thun erfordert laut einer Medienmitteilung keine Kenntnisse der Verwaltung und ihrer Aufgaben mehr. 

Dienstag, 4. Februar 2003
Brienzerseestrasse nach Lawinenniedergang voraussichtlich bis Donnerstag gesperrt

Die rechtsufrige Brienzerseestrasse bleibt nach einem Lawinenniedergang in Oberried, bei dem die Hirscherenbrücke mitgerissen wurde, voraussichtlich bis am Donnerstag gesperrt. Ab sofort sind laut einer Medienmitteilung wieder Notfalltransporte mit Rettungsfahrzeugen auf der seit 4. Januar 2003 nach einem Felssturz bei Iseltwald gesperrten Autostrasse A8 möglich. 

Dienstag, 4. Februar 2003
Spitäler FMI AG: Organisationsstrukturen genehmigt

Nach der Direktion und der Geschäftsleitung hat auch der Verwaltungsrat der Spitalgruppe FMI AG – das sind die Spitäler Frutigen, Meiringen und Interlaken – die Geschäftstätigkeit aufgenommen. 

Dienstag, 4. Februar 2003
Lawinenniedergang in Oberried: Der gesamte Strassenverkehr zwischen Interlaken und Brienz ist unterbrochen

Wegen einem Lawinenniedergang in Oberried ist laut Radiomeldungen vom Dienstagvormittag der Durchgangsverkehr auf der rechtsufrigen Brienzerseestrasse in beiden Richtungen gesperrt worden. 

Montag, 3. Februar 2003
Probealarm am Mittwoch, 5. Februar 2003 um 13.30 Uhr

Am Mittwoch, 5. Februar 2003, findet um 13.30 Uhr in der ganzen Schweiz der jährliche Sirenen-Probealarm statt. 

Montag, 3. Februar 2003
Stabiles Wachstum bei der Bank EKI auch im Jubiläumsjahr 2002

Im Jubiläumsjahr 2002 hat die 150 Jahre alt gewordene Ersparniskasse des Amtsbezirks Interlaken (EKI) wiederum ein stabiles Wachstum verzeichnen können. Die Bilanzsumme erhöhte sich laut einer Medienmitteilung von 540 auf 555 Millionen Franken und der Bruttogewinn stieg nach EKI-Angaben um 236'900 (+4,7 Prozent) auf 5'246'302 Franken. 

Sonntag, 2. Februar 2003
Raiffeisenbank Unterseen trennt sich von Ruth Jaberg

Der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Unterseen hat sich laut einer Medienmitteilung entschieden, sich per sofort von Bankleiterin Ruth Jaberg-Schiffmann zu trennen. 

Samstag, 1. Februar 2003
Der Januar verabschiedete sich mit eisigen Temperaturen

Mit klirrender Kälte – für die Nacht auf Samstag wurden Temperaturen zwischen minus sechs und minus elf Grad vorausgesagt – sowie mit einigen Aufhellungen zwischen ein paar Schneeschauern hat sich der Januar verabschiedet. 
***
Berichte und Meldungen im Januar 2003 / Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Zurück an den Seitenanfang