Ihr Internet-Provider
im Berner Oberland
Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

Ihr Vierstern-Hotel
in Grindelwald

Berner Oberland News
*Aktuelle Frontpage
* Berichte, Meldungen und Bilder – Schlagzeilen im Dezember 2001 auf einen Blick
* Archiv
* E-Mails mit Web-Mail weltweit versenden und empfangen: http://mail.popnet.ch:9000
* Besucherstatistik der Berner-Oberland-News in den letzten 30 Tagen
* Monats-Besucherstatistik 2001
* Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!

Internationales Dampfschiffregister / International Steamboat Register


Nützliche Links
* Wetterprognose
* Lokalprognosen Interlaken
* Sonne und Mond
* Lawinenbulletin (SLF)
* Regionales Lawinenbulletin
* Pistenbericht Berner Oberland
* Schneebericht Jungfrau-Region
* Luftmesswerte im Kanton Bern
* Messwerte der Seespiegel und die Abflussdaten von ausgewählten Flüssen
* Verkehrsinformationen TCS


Online-Medien
* Der Bund
* Berner Oberländer und Thuner Tagblatt (Berner Zeitung)
* Echo von Grindelwald (gleicher Inhalt wie Oberhasler, Brienzer und Jungfrau-Zeitung)
* Radio Berner Oberland
* Regionaljournal Radio DRS
* Radio Extra Bern
* Nachrichten/News
* Tagesschau DRS

Einige Suchdienste 
* Google
* Altavista
* Webcrawler
* Yahoo
* Lycos
* Infoseek


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee – mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.



Impressum
Leserbriefe an die Berner Oberland News und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung (E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Natel +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7



Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001 by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang
 
 

 

Montag, 31. Dezember 2001
Alles Gute im Jahr 2002!

Die «Berner Oberland News» wünschen ihrer Leserschaft von Herzen viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr!

Montag, 31. Dezember 2001
Hölle aus Schnee, Sturm und eisiger Kälte überlebt

Vier Tage nach dem Sturz in eine Gletscherspalte ist gestern Sonntag im Jungfraugebiet ein 35jähriger deutscher Tourenskifahrer wie durch ein Wunder wohlbehalten und unverletzt geborgen werden.

Donnerstag, 27. Dezember 2001
Brauchtum am 2. Januar: Die Harder-Potschete in Interlaken

Knapp 200 Meter unterhalb des Hardergipfels liegt ein Felsabbruch, der ohne menschliches Dazutun das riesige Gesicht und die Schulterpartie eines Mannes zeigt: das Hardermannli. Mit der Entstehung dieses seltsamen Naturgebildes befasst sich auch eine im Volksmund überlieferte Sage. Das Hardermannli ist laut Harder-Potschete-Verein Interlaken die Hauptgestalt des Brauchtums am Bärzelistag (Berchtoldstag): «Es steigt am 2. Januar mit seinem Gefolge hinunter zum Volk auf dem Bödeli, wo es zu seinen Füssen zwischen Brienzer- und Thunersee lebt.»

Montag, 24. Dezember 2001
Reich befrachtete Schlusssitzung des Gemeinderates von Ringgenberg

Der Gemeinderat von Ringgenberg hat an seiner diesjährigen Schlusssitzung noch über 30 Geschäfte zu «bewältigen» gehabt.

Sonntag, 23. Dezember 2001
Winter im Reichenbachtal: Postauto fährt bis Schwarzwaldalp

Ab übermorgen Dienstag, 25. Dezember 2001 bis am 24. März 2002 verkehren an Samstagen, Sonntagen und allgemeinen Feiertagen (1./2. Januar) täglich von Meiringen aus zwei Postautokurse ins Reichenbachtal (Rosenlaui). Alle Kurse verkehren bis Schwarzwaldalp.

Samstag, 22. Dezember 2001
Eiskletterer bei Gutttannen tödlich verunfallt

Ein 23jähriger Eiskletterer ist am Samstagnachmittag im Gebiet Tschingelmad bei Guttannen abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden.

Samstag, 22. Dezember 2001 
Schnee im Kanton Bern: Rund 40 Strassenverkehrsunfälle

Den Einsatzzentralen der Kantonspolizei Bern sind heute Samstag vormittag bei Schneefällen rund 40 Verkehrsunfälle gemeldet worden, die aber laut einer Medienmitteilung glücklicherweise nur wenige Verletzte forderten. In Thun, Uetendorf, Gstaad und am Brünigpass kam es nach Polizeiangaben zu vier Verkehrsunfällen mit insgesamt sieben Autos: «In Thun musste eine Person verletzt ins Spital überführt werden.»

Freitag, 21. Dezember 2001
Regierungsrätin Dora Andres im Spital

Die bernische Polizei- und Militärdirektorin, Regierungsrätin Dora Andres hat sich kurz vor der Festtagspause im Regionalspital Interlaken in Unterseen einer Unterleibsoperation unterziehen müssen.

Freitag, 21. Dezember 2001
Lastwagenchauffeur auf der A6 bei Auffahrkollision verletzt

Bei einer Auffahrkollision von zwei Lastwagen auf der Autobahn A6 zwischen der Ausfahrt Wimmis und dem Autobahnstützpunkt Gesigen ist am Freitagmorgen einer der beiden Chauffeure verletzt worden. Der Sachschaden wird laut einer Medienmitteilung auf rund 300'000 Franken geschätzt.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Migros-Einkaufszentrum Interlaken: Eröffnung zwei Monate früher als vorgesehen

Der Rohbau des neuen Migros-Einkaufszentrums in Interlaken West ist termingerecht noch vor Jahresende fertig geworden und das Eröffnungsdatum ist nach Angaben der Migros Aare sogar zwei Monate früher als ursprünglich vorgesehen bereits auf Donnerstag, 26. September 2002 festgesetzt worden.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Ab Herbst 2002 Lehrergrundausbildung nur noch in Bern und Spiez

Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern hat beschlossen, die Lehrergrundausbildung ab Herbst 2002 in Bern und Spiez zu konzentrieren. Die in Biel Studierenden können laut einer Medienmitteilung auf den Beginn des neuen Studienjahrs nach Bern oder Spiez wechseln. In Langenthal werde es definitiv keine Grundausbildung für Lehrkräfte geben. Die Konzentration führe zu einem Abbau von 30 Vollzeitstellen. Davon betroffen seien rund 70 Personen: «Soziale Massnahmen sind in Vorbereitung.»

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Grösserer Fall von Kokainhandel im Berner Oberland aufgedeckt

Nach umfangreichen Ermittlungen ist es der Kantonspolizei Bern gelungen, einen der grösseren Fälle von Kokainhandel im Kanton Bern aufzudecken. Bei der Anhaltung eines Paares in seinem Domizil im Kandertal und einer weiteren Person in Bern wurden laut einer Medienmitteilung etwa zwei Kilogramm Kokain und kleinere Mengen weiterer Betäubungsmittel sowie Bargeld sichergestellt.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Anderthalb Millionen Franken für die Sportförderung

Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern bewilligt für die Sportförderung auf Antrag der kantonalen Sportfondskommission für Gesuche der Monate September bis November 2001 rund 1,5 Millionen Franken aus zweckgebundenen Sport-Toto/Lotto-Mitteln, davon 176'000 Franken für die energietechnische Sanierung und Erweiterung der Traglufthalle Bödelibad. Rund eine Million Franken wird laut einer Medienmitteilung  für die Verbesserung von Sportinfrastrukturen ausgerichtet.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Verschiedene Kredite und Kantonsbeiträge

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat verschiedene Kredite und Kantonsbeiträge bewilligt, unter anderem für Wasserbauprojekte in Lauterbrunnen und Brienzwiler sowie für die Renaturierung der Kander und für die Wirtschaftsschule Interlaken–Oberhasli.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Canyoning-Prozess: Appellation auch der Staatsanwaltschaft

Die Staatsanwaltschaft IV Berner Oberland hat gegen das Urteil vom 11. Dezember 2001 des Gerichtspräsidenten 1 des Gerichtskreises XI Interlaken–Oberhasli im Canyoning-Prozess – wie zuvor die Verteidigung – vorsorglich die Appellation erklärt.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Interlaken: Entscheid zum Schulhauswechsel akzeptiert

Der Regierungsstatthalter hat entschieden, dass der Gemeinderat von Interlaken nicht abschliessend für den Entscheid über den Schulhauswechsel zuständig ist. Der Gemeinderat akzeptiert diesen Entscheid. Er wird nun die Vorlagen ausarbeiten, um den Entscheid dem zuständigen Organ vorzulegen.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Interlaken: Prioritäten bei den Investitionen gesetzt

Der Investitionsplan der Gemeinde Interlaken für die nächsten sechs Jahre enthält Investitionen von 50 Millionen Franken. Schwergewichte setzt der Gemeinderat beim Kongressausbau, bei der Umsetzung des Projektes «Crossbow» und bei den Schulliegenschaften.

Donnerstag, 20. Dezember 2001
Interlaken: Gemeinderat für Parkhaus Westbahnhof und gegen Bärenparking

Der Gemeinderat von Interlaken räumt einem Parkhaus beim Westbahnhof grössere Realisierungschancen ein als einem Bärenparking. Die Initiative für Bring-und Hol-Tage in Interlaken wird dem Grossen Gemeinderat zur Ablehnung beantragt.

Mittwoch, 19. Dezember 2001
Wilderswil: Erstklässlerin auf dem Heimweg bedroht

In einem Schafstall in Wilderswil ist am vergangenen Montagnachmittag eine Erstklässlerin von zwei Knaben bedroht worden. Die Kantonspolizei Bern sucht laut einer Medienmitteilung Zeugen.

Mittwoch, 19. Dezember 2001
Warnung vor international tätigen Betrügern im Autohandel

International tätige Betrüger machen zurzeit das Autogewerbe unsicher. Unter falschen Angaben und mit wertlosen Schecks versuchen sie laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Bern Fahrzeughändler zu schädigen.

Dienstag, 18. Dezember 2001
Canyoning-Prozess Interlaken: Verteidigung appelliert vorsorglich

Die Verteidigung der Verantwortlichen für das Canyoning-Unglück im Saxetbach am 27. Juli 1999 hat gegen das Urteil vom 11. Dezember 2001 vorsorglich appelliert. Ob die Appellation aufrechterhalten bleibt, soll laut einer in Online-Medien verbreiteten Meldung der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) nach Vorliegen der Urteilsbegründung entschieden werden.

Dienstag, 18. Dezember 2001
Zeughaus Interlaken ab 1. Januar 2002 ein Filialbetrieb von Thun

Mit Hauptsitz in Thun werden auf 1. Januar 2002 die beiden Betriebe Eidgenössisches Zeughaus/Waffenplatz Thun und Eidgenössisches Zeughaus Interlaken mit rund 400 Mitarbeitern zusammengelegt. 

Dienstag, 18. Dezember 2001 
Der halbe Thuner Strombedarf wird lokal produziert

Strom für 17'000 Haushalte und Wärme, die dem Bedarf von mindestens 4000 Einfamilienhäusern entspricht: So viel Energie soll laut einer Medienmitteilung die Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) Thun vom Jahr 2004 an liefern können. Bereits jetzt habe die Betreibergesellschaft, die AVAG KVA AG mit der Energie Thun AG einen Stromliefervertrag abgeschlossen.

Montag, 17. Dezember 2001
Massenhaft freie Parkplätze in Ringgenberg-Goldswil ...

Das Dauergejammer der autofahrenden Menschheit über fehlende Parkplätze entbehrt jeglicher Grundlagen: Zumindest auf dem Parkplatz beim Naturstrandbad Ringgenberg-Goldswil kann zurzeit jede Menge an Vehikeln abgestellt werden, und das erst noch gratis!

Montag, 17. Dezember 2001
Beschwerde gegen Böniger Gemeindeversammlungsbeschluss abgewiesen

Eine Beschwerde gegen den Beschluss der Gemeindeversammlung Bönigen vom 16. Oktober 2001 betreffend Bewilligung eines Kredites für die Projektierung einer Mehrzweckhalle ist vom Regierungsstatthalter des Amtsbezirks Interlaken abgewiesen worden: Auch bei einem Abzug der Stimme einer nicht stimmberechtigten Person bliebe das Abstimmungsergebnis laut einer Medienmitteilung gleich, das heisst es bestünde immer noch eine Mehrheit von zwei Stimmen zugunsten des Antrags des Gemeinderates.

Montag, 17. Dezember 2001
Schulhauswechsel in Interlaken: Entscheid aufgehoben

Der vom Interlakner Gemeinderat im vergangenen Sommer beschlossene Schulhauswechsel Primarschulhaus Ost/Schulhaus Alpenstrasse Süd liegt nach Auffassung des Regierungsstattahlters nicht mehr in der finanzrechtlichen Zuständigkeit des Gemeinderates und wird deshalb laut einer Medienmitteilung aufgehoben.

Montag, 17. Dezember 2001
Interlaken: Budgetdefizit von 2,325 Millionen Franken

Der Gemeinderat von Interlaken hat den konsolidierten Voranschlag für das Jahr 2002 mit einem Ausgabenüberschuss von 2,325 Millionen Franken genehmigt. Die Steueranlage beträgt 1,77 weshalb der Gemeinderat abschliessend für den Budgetbeschluss zuständig ist.

Sonntag/Montag, 16./17. Dezember 2001
Spotlampen lösten Brand in Kleiderboutique aus

Ein Hitzestau von Spotlampen ist als Ursache eines Brandes vom Samstagabend in einer Kleiderboutique in Interlaken ermittelt worden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird laut einer Medienmitteilung auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Sonntag, 16. Dezember 2001
Interlaken: Adventskranz führt zu Brand in Einfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Interlaken ist am Sonntagvormittag ein Sachschaden von schätzungsweise über hunderttausend Franken entstanden.  Verletzt wurde laut einer Medienmitteilung niemand.

Sonntag, 16. Dezember 2001
Interlaken: Brand in einer Kleiderboutique

Bei einem Brand in einer Kleiderboutique in Interlaken ist am Samstagabend ein Sachschaden entstanden, der sich laut einer Medienmitteilung nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Franken beläuft.

Samstag, 15. Dezember 2001
Oey-Diemtigen: Automobilist bei nächtlichem Unfall schwer verletzt

Bei einem Strassenverkehrsunfall in Oey-Diemtigen ist in der Nacht auf heute Samstag ein Automobilist schwer verletzt worden.

Freitag, 14. Dezember 2001
Einigen: Raubüberfall auf Taxifahrerin

Auf eine Taxifahrerin ist in der Nacht auf Freitag in Einigen ein Raubüberfall verübt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht laut einer Medienmitteilung Zeugen.

Freitag, 14. Dezember 2001 
Umgestürzte Bäume und Blechschäden im Kanton Bern

Der mit starkem Wind und teilweisem Schneefall verbundene Kälteeinbruch vom Donnerstagabend hat in weiten Teilen des Kantons Bern zu prekären Verkehrsverhältnissen geführt.Viele Bäume und Bauabschrankungen stürzten laut einer Medienmitteilung auf die Strassen. Mehrere Verkehrsunfälle führten zu Blechschäden. Verletzt wurde niemand.

Donnerstag, 13. Dezember 2001
Tötungsdelikt in Münsingen: Opfer eher willkürlich ausgewählt

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an Hans Haldemann in Münsingen vom 20. November haben ergeben, dass das Opfer mit einer «Pump-Action» erschossen wurde. Zudem muss laut einer Medienmitteilung der Untersuchungsbehörden davon ausgegangen werden, dass die Auswahl des Opfers eher willkürlich erfolgt sei.

Donnerstag, 13. Dezember 2001
Aufnahme des Jungfrau–Aletsch–Bietschhorn-Gebietes in das Unesco-Welterbe

Das Jungfrau–Aletsch–Bietschhorn-Gebiet steht ab sofort auf der Liste des Weltnaturerbes, wie die die Unesco nach Angaben des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft (Buwal) heute Dienstag in Helsinki entschieden hat: «Damit ist zum ersten Mal ein Naturdenkmal der Schweiz und des Alpenraums in das Welterbe aufgenommen worden.»

Donnerstag, 13. Dezember 2001 
Beiträge aus dem Lotteriefonds: Heimatmuseum Habkern, Artilleriewerk Faulensee und Trockensteinmauer in Hilterfingen

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat laut einer Medienmitteilung drei Institutionen aus den Bereichen Kultur und Naturschutz Beiträge von insgesamt 115'000 Franken aus dem Lotteriefonds zugesichert.

Regionalverkehr Brienz–Hasliberg: Winterfahrplan ab 17. Dezember

Ab kommenden Montag, 17. Dezember 2001 verkehren die Postautos wieder dreimal täglich ab Brienz nach Hasliberg-Reuti. Die direkten Kurse erschliessen laut einer Medienmitteilung von Postauto Berner Oberland die Talstationen der Bergbahnen am Hasliberg.

Mittwoch, 12. Dezember 2001
Mehrere Dutzend Hotel-Einbrüche geklärt

Ein 72jähriger deutscher Staatsangehöriger ist geständig, seit dem Jahr 1995 mehrere Dutzend Einbruchdiebstähle und Einbruchversuche in Hotelbetriebe begangen zu haben. Betroffen waren laut einer Medienmitteilung vorwiegend das Berner Oberland und der Kanton Wallis. Insgesamt werde sich der Mann wegen 75 Einbrüchen und Einbruchversuchen zu verantworten haben: «Der totale Deliktsbetrag beläuft sich auf über 100'000 Franken.»

Mittwoch, 12. Dezember 2001
Neue Tourismusstrukturen im Berner Oberland

Der Kanton Bern setzt seit August 2001 zusammen mit den wichtigsten Tourismusorganisationen für die touristische Marktbearbeitung auf die Karte «Destinationen». Die Auflösung von Berner Oberland Tourismus (BOT), die Gründung des Vereins «Destinationen Berner Oberland» (DBO) und die Übernahme der tourismuspolitischen Aktivitäten durch die Volkswirtschaftskammer Berner Oberland sind laut einer Medienmitteilung «als wichtige Teilschritte in diesem Prozess» erreicht worden. Für die geografische Abgrenzung und die organisatorischen Strukturen der künftigen Destinationen seien umfassende Arbeiten eingeleitet worden: «Aus heutiger Sicht kann damit gerechnet werden, dass die gegenseitigen im Dialog zwischen dem Kanton und den einzelnen Regionen Absichtserklärungen im ersten Quartal des nächsten Jahres unterzeichnet werden können.»

Mittwoch, 12. Dezember 2001
BLS kauft für 98 Millionen Franken dritte Serie von Niederflur-Nahverkehrszügen

Die BLS Lötschbergbahn AG investiert 98 Millionen Franken in den Kauf einer dritten Serie von 18 S-Bahn-Zügen des Typs RABe 525 NINA. Die dreiteiligen Kompositionen werden laut einer Medienmitteilung durch das Konsortium Bombardier (Vevey Technologies SA) / Alstom (Traxis) im waadtländischen Werk in Villeneuve gebaut und zwischen Sommer 2003 und Ende 2004 ausgeliefert. Die Verträge seien am Montag in Bern unterzeichnet worden.

Dienstag, 11. Dezember 2001
Bedingte Gefängnisstrafen im Canyoning-Prozess in Interlaken

Die sechs Chefs des konkursiten Trendsportunternehmens «Adventure World» sind heute Dienstag vom Einzelrichter in Interlaken der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen worden. Die drei Verwaltungsräte erhielten bedingte Gefängnisstrafen von fünf Monaten, zudem Bussen von 7500 Franken. Der General Manager erhält ebenfalls fünf Monate bedingt und 5000 Franken Busse, dessen Stellvertreter vier Monate und 4000 Franken Busse. Der Lead Guide wurde zu einer Gefängnisstrafe von drei Monaten und 4000 Franken Busse verurteilt. Die zwei Guides wurden freigesproche

Dienstag, 11. Dezember 2001
Abendverkauf in Thun: Informationsstand der Polizei

Am kommenden Donnerstag, 13. Dezember 2001 von 17 bis 21 Uhr stehen die Stadtpolizei Thun und die Kantonspolizei Bern an einem Stand in der Thuner Innenstadt der Bevölkerung Red und Antwort.

Dienstag, 11. Dezember 2001
Thuner Drogenszene: Entschärfung in der Innenstadt

Die intensiven Polizeikontrollen in Thun hätten die Drogen- und Alkoholsüchtigen zwar nicht ganz aus der Altstadt vertrieben, grössere Ansammlungen gibt es laut einer Medienmitteilung aber kaum mehr: «Die Statistik zeigt zudem, dass die Zahl der Delikte, die der Beschaffungskriminalität zugerechnet werden, dieses Jahr sogar leicht abgenommen haben.» Die Polizei setze die Kontrollen fort.

Montag, 10. Dezember 2001
Pohlern: Auf Bergwanderung abgestürzt

Im Gebiet der Stierenfluh in der Gemeinde Pohlern hat ein 45jähriger Mann nur noch tot geborgen werden können. Er war laut einer Medienmitteilung auf einer Wanderung vermutlich ausgerutscht.

Samstag, 8. Dezember 2001
Verletzter bei Messerstecherei im Thuner Selveareal

Bei einer Messerstecherei im Selveareal in Thun ist am frühen Samstagmorgen ein junger Mann erheblich verletzt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht laut einer Medienmitteilung Zeugen.

Freitag, 7. Dezember 2001
«Christkindli-Märit» im Zentrum von Interlaken

Morgen Samstag und übermorgen Sonntag 8./9. Dezember 2001 von 10 bis 21 Uhr beziehungsweise bis 18 Uhr findet im Zentrum von Interlaken der «Christkindli-Märit 2001» statt. Die Geschäfte im Zentrum sind nach Angaben der Arbeitsgruppe  «Christkindli-Märit» geöffnet.

Freitag, 7. Dezember 2001
Arbeitslosenquote im Kanton Bern auf 1,4 Prozent gestiegen

Die Arbeitslosigkeit im Kanton Bern ist im November 2001 erstmals seit ihrem Höchststand im Februar 1997 nicht nur aus saisonalen Gründen gestiegen, und zwar gegenüber dem Vormonat Oktober von 5920 um 918 auf 6838 Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 1,2 auf 1,4 Prozent. Das Ausbleiben von Gästen aus Übersee und das schlechte Wetter führten laut einer Medienmitteilung vor allem im Berner Oberland zu einem Anstieg. Auch landesweit ist die Arbeitslosigkeit im November markant gestiegen: Ende Monat waren 77'633 Arbeitslose eingeschrieben, 9335 mehr als im vorangegangenen Oktober. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 1,9 auf 2,1 Prozent.

Donnerstag, 6. Dezember 2001
Kantonsregierung will Wasserzinssätze nicht senken

Die bernische Kantonsregierung will das bundesrechtliche Maximum bei den Wasserzinsen ausschöpfen. Angesichts der angespannten Finanzlage könne sich der Kanton Bern Einnahmeneinbussen von jährlich rund 6,4 Millionen Franken nicht leisten, heisst es dazu in einer Medienmitteilung. Der Regierungsrat beantrage deshalb dem Grossen Rat, den Stimmberechtigten den Volksvorschlag zum Wassernutzungsgesetz eines nicht näher bezeichneten Komitees mit der Empfehlung zur Annahme zu unterbreiten.

Donnerstag, 6. Dezember 2001
Bauarbeiten für den Mystery-Park schreiten zügig voran

Dank günstigen Wetterbedingungen schreiten nach Angaben der Mystery Park AG die Bauarbeiten für den Bildungs- und Erlebnispark nach den Ideen Erich von Dänikens auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes in Matten bei Interlaken zügig voran. Der Unterbau ist laut einer Medienmitteilung  mit dem Einzug der Decke abgeschlossen. Nun seien der Bau der Decke im Erdgeschoss und des Zentralgebäudes in Angriff genommen worden. Der Bau von drei der insgesamt sieben Themengebäuden starte in diesen Tagen.

Mittwoch, 5. Dezember 2001
Meiringen: Styropor-Adventskranz in Brand geraten

Beim Brand eines Adventskranzes ist am Mittwochmorgen in Meiringen ein Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde nach Angaben der Regierungsstatthalterin des Amtsbezirkes Oberhasli niemand.

Dienstag, 4. Dezember 2001
Wieder direkte Autozüge von Kandersteg nach Iselle

Bis zur Wiedereröffnung des Gotthard-Strassentunnels verkehren wieder direkte Autozüge von Kandersteg im Berner Oberland nach Iselle (Italien). Zahlreiche Anfragen von Italienreisenden und die winterlichen Verhältnisse auf den Alpenpässen veranlassen laut einer Medienmitteilung die BLS Lötschbergbahn, an den beiden kommenden Wochenenden je zwei direkte Autozüge von Kandersteg nach Iselle und zurück anzubieten.

Dienstag, 4. Dezember 2001
Werterhaltungsplan für die Ringgenberger Schulanlagen

Die Schulkommission von Ringgenberg hat die Werterhaltungskosten für die Schulanlagen ermittelt und einen entsprechenden Mehrjahre-Investitionsplan aufgestellt. Für die Werterhaltung des «Altbaus» und der Turnhalle ist mittelfristig, das heisst in den nächsten sieben bis zehn Jahren, ein Investitionsbedarf in der Grössenordnung von rund 500'000 Franken errechnet worden.

Montag, 3. Dezember 2001
Interlaken: Werner Prantl übernimmt die Polizeiabteilung

Der neue Gemeinderat Werner Prantl übernimmt von seiner Vorgängerin Sibylle Andres die Interlakner Polizeiabteilung. Die übrigen Gemeinderatsmitglieder behalten ihre Ressorts.

Montag, 3. Dezember 2001
Canyonig-Unglück: Acht Verantwortliche von Adventure World vor Gericht

Gegen acht Verantwortliche des früheren Trendsportunternehmens Adventure World hat heute Montagvormittag vor dem Einzelrichter im Casino-Kursaal Interlaken der Prozess zum Canyoning-Unglück vom 27. Juli 1999 im Saxetbach oberhalb von Wilderswil begonnen. Die Angeschuldigten müssen sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Bei dem Unglück hatten 21 Menschen aus fünf Nationen den Tod gefunden.

Montag, 3. Dezember 2001
Hans Nyffenegger neuer Gemeindepräsident von Bönigen

Zum neuen  Gemeinde- und Gemeinderatspräsidenten von Bönigen ist am Wochenende mit 473 Stimmen Hans Nyffenegger-Mühlemann (SP) gewählt worden. Auf Willy Knecht-Seiler (SVP) entfielen nach Angaben der Gemeindeschreiberei Bönigen 378 Stimmen.

Sonntag, 2. Dezember 2001
Adelboden: Felix Hari zum Gemeindepräsidenten gewählt

Die Kampfwahl um das Adelbodner Gemeindepräsidium hat Felix Hari (SVP) mit 756 Stimmen für sich entschieden. Auf seinen FDP-Konkurrenten Rolf Kramer entfielen 583 Stimmen.

Sonntag, 2. Dezember 2001
Teilverkauf der Steffisburger Energie- und Wasserversorgung abgelehnt

Steffisburg hat an der Urne einen Teilverkauf der gemeindeeigenen Energie- und Wasserversorgung an die BKW abgelehnt.

Sonntag, 2. Dezember 2001
Parkhaus-Vorlagen in Thun deutlich abgelehnt – Klares Ja zu Berufsschul-Vorlagen

In Thun sind die beiden Vorlagen zur Planung und Finanzierung zweier neuer Parkhäuser deutlich abgelehnt worden. Demgegenüber wurden laut einer Medienmitteilung die Vorlagen zur Übertragung der Berufsschulen ins Finanzvermögen sind klar gutgeheissen: «Damit ist die Voraussetzung zum Verkauf der Gewerblich Industriellen Berufsschule an den Kanton und der Wirtschaftsschule an den Kanton geschaffen worden.»

Sonntag, 2. Dezember 2001
Brienz: 590'000 Franken für die Axalpstrasse bewilligt

bns. Für die Sanierung und den Ausbau der Axalpstrasse ist in Brienz ein Objektkredit von 590'000 Franken mit einem Beitragssatz von 40 Prozent angenommen worden. 

Sonntag, 2. Dezember 2001: Spiez: Überbauungsordnung «Kander-Spiez» angenommen

Die Überbauungsordnung «Kander-Spiez» mit Zonenplanänderung ist mit 2427 Ja gegen 955 Nein angenommen worden.

Sonntag, 2. Dezember 2001
Eidgenössische Volksabstimmung: Ein Ja und vier Nein im Amtsbezirk Interlaken

Ein Ja und vier Nein bei der eidgenössischen Volksabstimmung am 2. Dezember 2001 im Amtsbezirk Interlaken. Während die vier Volksinitiativen abgelehnt wurden, fand der Bundesbeschluss über eine Schuldenbremse bei einer Stimmbeteiligung von 38,8 Prozent mit 9132 Ja gegen 1201 Nein Zustimmung.

Samstag, 1. Dezember 2001
Zum drittenmal Adventsmarkt in Goldswil

Trotz eher trübem und regnerischem Wetter ist auch in diesem Jahr der inzwischen zum drittenmal durchgeführte Adventsmarkt auf dem Parkplatz gegenüber dem Parkhotel in Goldswil rege besucht worden.

Samstag, 1. Dezember 2001
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Autobahn A6

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A6 zwischen Thun und Spiez sind am Samstagvormittag eine Automobilistin und ihr Beifahrer erheblich verletzt worden. Der verunfallte Personenwagen ist laut einer Medienmitteilung abbruchreif.

Samstag, 1. Dezember 2001
Interlakner Gymnasiasten versuchen sich in Tourismuswerbung

Mit dem Ziel, eine Multimedia-CD-ROM mit Informationen über alle Gemeinden im östlichen Berner Oberland zu produzieren und erfolgreich zu vermarkten, haben sechs Schüler des Gymnasiums Interlaken mit Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht im Rahmen des Projektes von «Young Enterprise Switzerland» (YES) mit einem Aktienkapital von 3000 Franken die Miniunternehmung «Berner Oberland Ost Media AG» (BOOM) gegründet. An der Gründungsversammlung gestern Freitagabend im Interlakner Grand Hotel Victoria-Jungfrau wurde ein Marketingplan präsentiert, der mit einem Absatz von rund tausend CD-ROM rechnet.

Berichte und Meldungen vom 1. bis 30. November 2001 / Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Aktuelle Frontpage

Zurück an den Seitenanfang