Mittwoch, 17. September 2003
zurück zur aktuellen Frontseite 

Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

 Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken

Jürg Zumkehr 
www.zumkehr.ch
Ihr Unternehmensberater und Immobilientreuhänder mit Kompetenz und Erfahrung in der Hotel- und Restaurantbranche

wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Für Ausflüge und
Extrafahrten

Wasser und Ölfeuerungskontrolle: Neue Reglemente und Tarife 

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates von Ringgenberg

Die Reglemente mit Tarif für die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung in Ringgenberg sind den neuen übergeordneten Gesetzesbestimmungen angepasst worden. Die Gebühren sollen inskünftig sowohl beim Wasser als auch beim Abwasser nach sogenannten Belastungswerten erhoben werden. Auch der Tarif für die Ölfeuerungskontrolle muss angepasst werden.


Peter Riesen, Gemeindeschreiber Ringgenberg
Beide Wasserreglemente wurden in mehreren Sitzungen beraten und sind von den zuständigen kantonalen Ämtern auch vorgeprüft worden. Die Reglemente mit Tarif werden der kommenden Gemeindeversammlung zur Genehmigung unterbreitet. Der Systemwechsel für die Berechnung der Gebühren hat im Regelfall für die Liegenschaftsbesitzer keine wesentliche Mehrbelastung zur Folge. 

Neuer Gebührentarif für die Feuerungskontrolle

Weil der Kanton im Rahmen seiner «Sparmassnahmen» die Kantonsabgabe bei der Feuerungskontrolle um einen Fünfliber erhöht hat (neu beträgt die Kantonsabgabe 20 Franken pro Kontrolle), muss der Tarif für die Ölfeuerungskontrolle angepasst werden. Im Normalfall wird die Kontrolle inskünftig 76 Franken kosten. Der entsprechende Tarif muss ebenfalls noch der Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorgelegt werden.

Vom Verein zum Gemeindeverband Sozialdienst Amt Interlaken

Anstelle des bisherigen Vereins soll ab nächstem Jahr ein neu zu gründender Gemeindeverband Träger für die individuelle Sozialhilfe der ihm angeschlossenen Gemeinden sein. Formell wird die nächste Gemeindeversammlung über den Beitritt zum neuen Gemeindeverband zu befinden haben. Für die Genehmigung des Organisationsreglementes ist in Ringgenberg aber der Gemeinderat zuständig. Unter Vorbehalt des Beitrittsbeschlusses der Gemeindeversammlung wurde das aufgrund der eingegangenen Vorprüfungsberichte und verschiedener Stellungnahmen nochmals überarbeitete Organisationsreglement vom Gemeinderat bereits genehmigt, selbstverständlich unter Vorbehalt des Referendumsrechtes der Bevölkerung. Die entsprechende Publikation wird mit der Bekanntmachung der Traktanden für die Gemeindeversammlung Ende Oktober erfolgen.

Reichbefrachtete Gemeindeversammlung

Die auf Freitag, 12. Dezember 2003 angesetzte Gemeindeversammlung wird über ein gutes Dutzend Traktanden zu befinden haben. Die Traktandenliste wird Ende Oktober definitiv zusammengestellt und veröffentlicht.

Zwei Gräben ohne Abluss

Dieses Kuriosum besteht bei den zwei Rütigräben, deren Gerinne sich oberhalb des Campingplatzes Talacher einfach in Nichts auflöst. Vor gut zehn Jahren, 1990, nach starken Unwettern, in deren Folge auch die Rütigräben überführten und erhebliche Schäden anrichteten, wurde das Ingenieurbüro Michel und Gerber AG mit einer Planungsstudie zur Schaffung eines Abflusses der Rütigräben beauftragt. Die Arbeiten wurden später wegen der prekären Finanzlage der Gemeinde sistiert. Nun scheint es Baukommission und Gemeinderat an der Zeit, die Planungsarbeiten wieder aufzunehmen. Die Studie soll aufzeigen, wie die Rütigräben im unteren Teil bis zum Brienzersee gezähmt werden können. Es ist mit einem recht komplexen und damit auch teuren Projekt zu rechnen, muss doch mit dem Abfluss unter anderem auch die Staatsstrasse gequert werden. 

Abnehmende Disziplin bei der Grünabfuhr

Bei den Grünabfuhren werden Grünabfälle zunehmend an jedem beliebigen Ort und in unzulässigen oder ungeeigneten Gebinden abgestellt. Der Bevölkerung wird deshalb in Erinnerung gerufen, dass die Gartenabfälle bei den Containerstandorten und in festen Gebinden bereitzustellen sind. Und bitte nur Gartenabfälle (keine Plastikgegenstände und so weiter) bis maximal 50 Kilogramm und mit einer maximalen Länge von 130 Zentimeter.

Neuerungen bei der Sperrgutabfuhr

Ab Neujahr wird nicht metallhaltiges Sperrgut – selbstverständlich versehen mit den entsprechenden Gebührenmarken – auch jeden Freitag mit der normalen Hauskehrichtabfuhr angenommen. Die zwei Separatabfuhren pro Jahr werden beibehalten. Die Behörden erhoffen sich so eine wesentliche Entlastung der Separatabfuhren, ohne dass der Zeitbedarf bei der normalen Hauskehrichtabfuhr wesentlich zunehmen sollte.

Lecks gefunden und repariert

Das Wasserversorgungsnetz der Gemeinde wird etappenweise durch eine Spezialfirma auf Lecks untersucht. Die Firma wurde auch in diesem Jahr wiederum fündig. Insgesamt sechs Lecks, vorwiegend in privaten Leitungen, konnten geortet werden. Die Lecks konnten inzwischen weitgehend geschlossen beziehungsweise repariert werden. Ende August musste auch ein grösserer Leitungsbruch in der Hauptleitung im Bereich der Eggeltistrasse geortet und repariert werden. Das rund 400 Minutenliter grosse Leck konnte dank der Aufmerksamkeit eines Anwohners rasch lokalisiert und noch gleichentags repariert werden.

Erschliessung untere Guntenbrunnenquelle

Die Bauarbeiten für die bessere Erschliessung der unteren Guntenbrunnenquelle konnten zur vollen Zufriedenheit der Gemeinde abgeschlossen und abgenommen werden. Der Kostenvoranschlag wird eingehalten. Die Investition hat sich schon in diesem Jahr gelohnt, war doch der Quelleinlauf auch in der Trockenperiode konstant recht hoch und von guter Wasserqualität.


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv vom 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg
Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78 / Wohnung privat +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang


Ihr Internet-Provider im Berner OberlandPopnet Spiez
Chäsmärt in Habkern
auf dem Dorfplatz neben der Bushaltestelle
Samstag, 27. September 2003
ab 10 Uhr (bei jeder Witterung)
Verkauf von Alpkäse 2003 und Hobelkäse von verschiedenen Habker Alpen
Festwirtschaft mit volkstümlicher Unterhaltung – Chäsbrätel Hobelkäse – Getränke Gratisverlosung eines Bergkäses

Hier könnte auch ein
Werbebanner
mit Link zu Ihrem Internetauftritt stehen!
***
E-Mail (info@beo-news.ch):

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner und für Bilder in druckfähiger Auflösung
Ferienwohnung in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Lisbeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.