Dienstag, 23. September 2003
zurück zur aktuellen Frontseite 

Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

 Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken

Jürg Zumkehr 
www.zumkehr.ch
Ihr Unternehmensberater und Immobilientreuhänder mit Kompetenz und Erfahrung in der Hotel- und Restaurantbranche

wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Für Ausflüge und
Extrafahrten

Gemeindefeier 700 Jahre Oberried ein Erfolg

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates von Oberried am Brienzersee

Der Gemeinderat von Oberried hat erfreut eine positive Jubiläumsabrechnung «700 Jahre Oberried» genehmigt. An das im Entstehen begriffene Kunst- und Kulturhaus Interlaken wird ein einmaliger Beitrag gesprochen.

Oberried am Brienzersee. (Archivbild Peter Schmid)

Nach dem gelungen Festverlauf der 700-Jahr-Feier der Gemeinde Oberried war nun auch die Abrechnung des Jubiläumsfestes erfreulich.

Dank zahlreichen Spenden aus nah und fern, hohem Besucherzuspruch und gutem Verkauf der Festartikel mit Lotterie resultierte eine positive Abrechnung. Der Gemeinderat beschloss, den Reinerlös der Schule Oberried zuzuweisen (Beachvolleyballfeld). Dieses erfreuliche Ergebnis ist dank den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern sowie einem umsichtigen Organisationskomitee möglich geworden.


Gemeindeschreiber André Chevrolet Oberried
Der Gemeinderat von Oberried wird die Festabrechnung als Orientierung zuhanden der nächsten Gemeindeversammlung traktandieren.

Beitrag an das Kunst- und Kulturhaus Interlaken

Die Stiftung Kunst- und Kulturhaus Interlaken (KKI; in Gründung) orientierte über den positiven Entscheid der Interlakner Stimmbürger, sich am Projekt KKI mit einem einmaligen Beitrag von 800'000 Franken und mit einem späteren Betriebsbeitrag von 25'600 Franken pro Jahr zu beteiligen. Auch die Burgergemeinde Interlaken hat eine Beitragszusicherung von 100'000 Franken abgegeben. An das Projekt will die Kunstgesellschaft Interlaken selber 100'000 Franken beisteuern, weshalb die erste Million für dieses Zweimillionenprojekt bereits beisammen ist. Schon bei den Beratungen des Geschäftes im Gemeindeparlament von Interlaken ist klar zum Ausdruck gekommen, dass es sich hier eigentlich um ein regionales Projekt handle. Damit verbunden wurde die Erwartung, dass sich auch die Gemeinden in der Region an der Finanzierung beteiligen. Die Stiftung hat einen Verteiler vorgenommen. Die Gemeinde Oberried träfe es mit einem einmaligen Beitrag von 988 Franken. Der Betrag wäre erst im Jahre 2004 zur Zahlung fällig, weshalb er noch budgetiert werden könnte. – Der Gemeinderat genehmigte das Gesuch der KKI und beschloss, 988 Franken an das Kunst- und Kulturhaus Interlaken als einmaligen Beitrag beizusteuern. Die Zahlung wird voraussichtlich im Herbst 2004 fällig, weshalb die Position noch in den Jahresvoranschlag 2004 aufgenommen wird.

Wahlausschuss

Der Gemeinderat bestellt den Wahlausschuss für die National- und Ständeratswahlen vom 19. Oktober 2003: Präsident Eugen Gerber-Zindel. – Mitglieder: Frieda Berthézène-Zurbuchen. André Müllener, Dörfli. Theo Keller-Oberli, Tränke. Andreas Oberli-Thomann, Lauenen. Heinz Gerber-Abplanalp, Junkerenbrunnen. Paul Amacher-Steiner, Hauptstrasse. Willy Charles Zobrist-Balmer, Panoramastrasse. – Sekretär: André Chevrolet-Heiniger, Zun.

Gemeindeverband Sozialdienst

Die vom Regierungsstatthalter Walter Dietrich am 4. Juni 2003 im Kirchgemeindehaus Matten eingesetzte Arbeitsgruppe hat sich in zwei Sitzungen mit den Erlassen des zu gründenden Gemeindeverbandes Sozialdienst Amt Interlaken (SDAI) befasst. In der ersten Sitzung wurde das Organisationsreglement (OgR SDAI) für die kantonale Vorprüfung und die Vernehmlassung in den Gemeinden vorbereitet. Die zweite Sitzung diente der Verarbeitung der eingegangenen Vorprüfungsberichte und Vernehmlassungen. Dem Gemeinderat lagen das OgR SDAI und die OgV SDAI vor. Der Gemeinderat beschloss, der Gemeindeversammlung Oberried den Beitritt zum Gemeindeverband Sozialdienst Amt Interlaken sowie die Genehmigung des OgR SDAI zu beantragen.


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv vom 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg
Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78 / Wohnung privat +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang


Ihr Internet-Provider im Berner OberlandPopnet Spiez
Chäsmärt in Habkern
auf dem Dorfplatz neben der Bushaltestelle
Samstag, 27. September 2003
ab 10 Uhr (bei jeder Witterung)
Verkauf von Alpkäse 2003 und Hobelkäse von verschiedenen Habker Alpen
Festwirtschaft mit volkstümlicher Unterhaltung – Chäsbrätel Hobelkäse – Getränke Gratisverlosung eines Bergkäses

Hier könnte auch ein
Werbebanner
mit Link zu Ihrem Internetauftritt stehen!
***
E-Mail (info@beo-news.ch):
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner und für Bilder in druckfähiger Auflösung
Ferienwohnung in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Lisbeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.