Samstag, 6. September 2003
zurück zur aktuellen Frontseite 

Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

 Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken

Jürg Zumkehr 
www.zumkehr.ch
Ihr Unternehmensberater und Immobilientreuhänder mit Kompetenz und Erfahrung in der Hotel- und Restaurantbranche

wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Für Ausflüge und
Extrafahrten

Links: Die Schweizerin Carolina Reiber bei der Ankunft auf der Kleinen Scheidegg als Zweite hinter der Äthiopierin Emebet Abosa. – Rechts: Strahlende Sieger auf der Kleinen Scheidegg. Von links nach rechts Billy Burns , Grossbritannien (3.) Jonathan Wyatt (1.) Eticha Tesfaye (2.). (Bilder Dora Schmid-Zürcher)

Favoritensiege am elften Jungfraumarathon

ds/bns. Der auf der 42,195 Kilometer langen Originalstrecke ausgetragene 11. Jungfrau-Marathon ist von dem als Topfavoriten eingestuften Neuseeländer Jonathan Wyatt in 2:49:01,6 gewonnen worden. Wyatt blieb damit als einziger Läufer unter drei Stunden und unterbot den Streckenrekord um fast viereinhalb Minuten. Bei den Frauen siegte in 3:21:46,1 die Äthiopierin Emebet Abosa vor der Schweizerin Carolina Reiber.

Die beiden Sieger, Emebet Abosa und Jonathan Wyatt beim Zieleinlauf auf der Kleinen Scheidegg (2061 Meter über Normalnull).

Der dreifache neuseeländische Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt traf auf der Kleinen Scheidegg mit neuem Streckenrekord vor dem letztjährigen Sieger, dem Äthiopier Eticha Tesfaye – siehe auch Vor einem spannenden Dreikampf am Jungfraumarathonim Ziel ein. Regionale Overall-Ranglistenauszüge siehe Die Berner Oberländer am 11. Jungfraumarathon – die vollständigen Resultate vom 11. Jungfrau-Marathon können bei Datasport abgerufen werden.

Bild rechts: An die 4000 Läufer beim Start am Samstagmorgen um 8.45 Uhr auf Interlakens Flaniermeile Höheweg.

Bild unten links: Jonathan Wyatt in Wengen unterwegs zum Sieg. – Mitte: Emebet Abosa freut sich mit ihrer Familie über ihren Sieg. – Rechts: OK-Präsident Christoph Seiler (links) und Regierungspräsident Urs Gasche im Zielauslauf auf der Kleinen Scheidegg.

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv vom 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg
Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78 / Wohnung privat +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang


Ihr Internet-Provider im Berner OberlandPopnet Spiez
Chäsmärt in Habkern
auf dem Dorfplatz neben der Bushaltestelle
Samstag, 27. September 2003
ab 10 Uhr (bei jeder Witterung)
Verkauf von Alpkäse 2003 und Hobelkäse von verschiedenen Habker Alpen
Festwirtschaft mit volkstümlicher Unterhaltung – Chäsbrätel Hobelkäse – Getränke Gratisverlosung eines Bergkäses

Hier könnte auch ein
Werbebanner
mit Link zu Ihrem Internetauftritt stehen!
***
E-Mail (info@beo-news.ch):

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner und für Bilder in druckfähiger Auflösung
Ferienwohnung in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Lisbeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.