Dienstag, 7. Oktober 2003 
zurück zur aktuellen Frontseite 

Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

 Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken

Jürg Zumkehr 
www.zumkehr.ch
Ihr Unternehmensberater und Immobilientreuhänder mit Kompetenz und Erfahrung in der Hotel- und Restaurantbranche

wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Für Ausflüge und
Extrafahrten

Gemeinderat Paul Gerber demissioniert 

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates von Frutigen
 
gfr/bns. Gemeinderat Paul Gerber demissioniert infolge Wegzug per 30. Januar 2004. – Der Frutiger Voranschlag für das Jahr 2004 präsentiert sich ausgeglichen. – Die Gemeinde kann bei der Umgestaltung des Bahnhofs mitreden. 

Infolge Wohnortwechsel per 30. Januar 2004 hat Gemeinderat Paul Gerber (FDP) demissioniert. Er verlässt die Exekutive nach einer zweijährigen Amtszeit als Vorsteher des Ressorts Öffentliche Sicherheit. Der Gemeinderat hat die Demission zur Kenntnis genommen. Die FDP regelt die Nachfolge. 

Ausgeglichener Voranschlag 2004

Der Gemeindeversammlung vom 1. Dezember 2003 kann bei einem Gesamtaufwand beziehungsweise -ertrag von 24'329'521 Franken ein ausgeglichener Voranschlag 2004 präsentiert werden. Die Steueranlagen und Gebührensätze (inklusive Hundetaxe) bleiben unverändert. Auch der Finanzplan 2004 bis 2008 wurde vom Gemeinderat genehmigt, der unter anderem folgende Elemente enthält:

– Nachweis der Elimination des Bilanzfehlbetrages bis ins Jahr 2007;

– weiterhin Fortsetzung der Sparmassnahmen und Beschränkung der;
Investitionen (netto soll im 2004 eine knappe Million Franken investiert werden);

– jährliche Schuldabzahlungen von durchschnittlich 1,5 Millionen Franken. Aufgrund des bestehenden Bilanzfehlbetrages müssen Budget und Finanzplan dem Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) eingereicht werden.

Mitsprache beim Bahnhofumbau

Die Perronanlagen und das Perrondach am Gleis 1 des Bahnhofs Frutigen sind sanierungsbedürftig. Gleichzeitig soll ein behindertengerechter Zugang zur bestehenden Personenunterführung gemacht werden. Weil mit diesen im Frühjahr 2004 beginnenden Arbeiten auch jene des Masterplanes koordiniert werden müssen (auf später geplant sind: Neuanordnung des Busbahnhofes, bessere Nutzung der Freiflächen, Verbesserung der Publikumsanlagen, etc.), erhielt die Gemeinde Gelegenheit zur Stellungnahme. Der Gemeinderat hat davon Gebrauch gemacht und verlangt, dass künftige Ausbaumöglichkeiten betreffend Busbahnhof gewährleistet bleiben und wiederum eine überdachte Umsteigemöglichkeit geschaffen wird.

Abschied von Herbert Josi

Mit grosser Betroffenheit haben der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung den Tod von Herbert Josi zur Kenntnis nehmen müssen. Er starb am 11. September 2003 kurz vor seinem 63. Geburtstag an einer schweren Krankheit. Herbert Josi gehörte während 27 Jahren der Wegmeistergruppe an. Mit ihm verliert die Gemeinde Frutigen einen äusserst zuverlässigen und vielseitigen Mitarbeiter. Der Gemeinderat entbietet den Angehörigen sein tiefes Beileid und Mitgefühl.

Elsbeth Brügger verabschiedet 

Der Gemeinderat hat Elsbeth Brügger, geboren 1941, Mitarbeiterin der Sozialdienste, verabschiedet. Sie war seit dem Jahr 1990 im Gemeindedienst und musste ihre Tätigkeit im Frühjahr 2001 infolge Krankheit einstellen. Der Rat würdigte und verdankte ihre engagierte, langjährige Mitarbeit. 

Im weiteren hat der Gemeinderat ...

... die Demission von Kathrin Allenbach-Schranz als Lebensmittelkontrolleurin per 31. Dezember 2003 zur Kenntnis genommen und die Sozialdienste mit der Nachfolgeregelung beauftragt;

... das Gesuch eines einheimischen Vereins um Erlass diverser Forderungen (Gemeindeleistungen) im Zusammenhang mit einem defizitären Anlass aus Präjudizgründen abgelehnt;

... das Ressort Bildung mit der Organisation eines Weiterbildungsseminars für Mitglieder von Schulkommissionen (inklusive Sekretariate) beauftragt, mit dem Ziel, Zusammenhänge im Finanzbereich sowie Grundanforderungen für Kommissionssekretariate besser kennenzulernen;

... im Zusammenhang mit dem Ausbau der Weganlage Ried, 3. Etappe (Geissegge bis Lee) den Verzugszinssatz für Grundeigentümerbeiträge auf 3,5 Prozent festgelegt;

... von einem Informationsgespräch zwischen den Präsidenten der politischen Parteien und dem Ratsbüro Kenntnis genommen;

... für den Wanderwegunterhalt einen (gebundenen) Nachkredit von 12'000 Franken bewilligt.


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv vom 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg
Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78 / Wohnung privat +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang


Ihr Internet-Provider im Berner OberlandPopnet Spiez
Hier könnte auch ein

Werbebanner
mit Link zu Ihrem Internetauftritt stehen!
***

E-Mail: info@beo-news.ch
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner und für Bilder in druckfähiger Auflösung
Ferienwohnung in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Lisbeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.