Freitag, 17. Oktober 2003
zurück zur aktuellen Frontseite 

Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland

 Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken

Jürg Zumkehr 
www.zumkehr.ch
Ihr Unternehmensberater und Immobilientreuhänder mit Kompetenz und Erfahrung in der Hotel- und Restaurantbranche

wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Für Ausflüge und
Extrafahrten

Noch ein bisschen blass aber guter Dinge: Dora Schmid am Freitagnachmittag wenige Stunden nach dem Eingriff im Inselspital Bern. (Bild Peter Schmid)
Herzpatientin Dora Schmid: Das «Loch» ist geflickt

S. Das nach einem in der Nacht auf Dienstag, 7. Oktober 2003 erlittenen Herzinfarkt entdeckte «Loch» in der Vorhofscheidewand des Herzens von Dora Schmid-Zürcher, ständige redaktionelle und administrative Mitarbeiterin der Berner Oberland News ist heute Freitagvormittag im Berner Inselspital mit einem über einen Herzkatheter eingeführten 25 Millimeter grossen Schirmchen verschlossen worden. Die Patientin kann voraussichtlich bereits morgen Samstagvormittag wieder nach Hause entlassen werden.

Echokardiogramm vom Freitagnachmittag – siehe auch Videoclip  (Quicktime-Movie 98 Kilobyte) um 16.21 Uhr: Das Schirmchen sitzt noch immer auf dem rechten Fleck ...

Die Herzpatientin hat den einschliesslich Vorbereitungen rund einstündigen und ohne jegliche Komplikationen verlaufenen Eingriff gut überstanden und konnte nach einem verdienten «Frühstück» am späteren Vormittag bereits etwa um 14.30 Uhr erstmals erfolgreich mobilisiert werden – das heisst sie konnte aufstehen und am Tisch neben dem Bett einen Kaffee trinken. Und schon morgen Vormittag kann sie voraussichtlich nach Hause entlassen werden. – Bereits vor einer Woche – siehe auch Dora Schmid aus dem Spital Interlaken nach Hause entlassen vom Samstag, 11. Oktober 2003 – hatte sie sich so weit erholt, dass sie aus dem Spital Interlaken bis zu dem sogenannten Schirmverschluss von heute Freitagvormittag in Bern entlassen werden konnte. Bei diesem Eingriff wurde ein Herzkatheter, der zwei kleine Schirmchen enthielt, durch das Loch in der Vorhofscheidewand geschoben. Dann wurde das eine Schirmchen aufgespannt, der Katheter ein Stückchen zurückgezogen und dann das zweite Schirmchen entfaltet, so dass das Loch auf beiden Seiten der Vorhofscheidewand abgedeckt wurde. Eine Kontrolluntersuchung am späteren Nachmittag ergab, dass das Schirmchen einwandfrei hat plaziert werden können.

... das Schirmchen unmittelbar nach dem erfolgreichen Eingriff am späteren Vormittag. (Bilder und VideoclipKardiologie Inselspital Bern / zvg)

Nach wie vor besteht keine restlose Klarheit über die Ursache des Blutgerinnsels, das vor zehn Tagen ein Koronargefäss verschlossen hat. Auch die Rolle, welche der bei der Herzkatheteruntersuchung im Inselspital Bern entdeckte sogenannte Vorhofseptumdefekt – siehe auch Herzinfarkt: Dora Schmid wieder zurück im Spital Interlaken vom Freitag, 10. Oktober 2003 – ist noch nicht abschliessend geklärt.


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv vom 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg
Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78 / Wohnung privat +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang


Ihr Internet-Provider im Berner OberlandPopnet Spiez
Hier könnte auch ein

Werbebanner
mit Link zu Ihrem Internetauftritt stehen!
***

E-Mail: info@beo-news.ch
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner und für Bilder in druckfähiger Auflösung
Ferienwohnung in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Lisbeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort.