Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Hotel Artos Mitglied Schweizer Hotelier Verein***
 Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Ihr Internet-Provider
im Berner Oberland
Privatklinik Meiringen
Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie – wo Patientinnen und
Patienten auch Gäste sind
Aktuelle Frontseite

Donnerstag, 9. Januar 2003

Romanshorn–Interlaken wieder mit klassischen Speisewagen

Bundesbahnen investieren 170 Millionen Franken in neues Rollmaterial

sbb/bns. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) beschaffen im Hinblick auf die Bahn 2000 neues Rollmaterial und erneuern damit die Fernverkehrsflotte. 21 Intercity-Doppelstockwagen sowie 30 Intercity-Steuerwagen ergänzen laut einer Medienmitteilung die heutigen Züge. Zudem sollen noch in diesem Jahr 16 Bistrowagen – unter anderem für den Einsatz auf der Strecke Romanshorn-Interlaken – in Speisewagen umgebaut. Die Investitionen belaufen sich nach SBB-Angaben insgesamt auf rund 170 Millionen Franken.

Zusätzlich zu den Doppelstockwagen wollen die SBB 30 einstöckige Steuerwagen anschaffen: «Diese ergänzen die bereits bestehende Flotte von 60 Fahrzeugen und erlauben es, auf das aufwendige Manövrieren und Wechseln der Lokomotive in Bahnhöfen zu verzichten.» (Archivbild Peter Schmid)

Doppelstockzüge bieten laut Medienmitteilung im Gegensatz zu einstöckigen Zügen bei gleicher Länge rund 40 Prozent mehr Sitzplätze. Im Rahmen der Flottenerneuerung für Bahn 2000 hätten die SBB deshalb entschieden, 21 weitere Doppelstockwagen 2. Klasse für den nationalen Intercity-Verkehr zu beschaffen: «Die neuen Fahrzeuge werden die bestehende Flotte ergänzen und dem Trend entsprechend als reine Nichtraucherwagen gebaut.» Zusätzlich zu den Doppelstockwagen würden 30 einstöckige Steuerwagen angeschafft: «Diese ergänzen die bereits bestehende Flotte von 60 Fahrzeugen und erlauben es, auf das aufwendige Manövrieren und Wechseln der Lokomotive in Bahnhöfen zu verzichten.»

Noch in diesem Jahr sollen 16 der heute verkehrenden Bistrowagen mit einem Speisewagenbereich im Oberdeck ergänzt werden. Sie kommen nach SBB-Angaben auf den Strecken St. Gallen–Genf sowie Romanshorn–Interlaken zum Einsatz: «Ein entsprechender Prototyp des neuen Speisewagens ist heute bereits im Einsatz und stiess bei Reisenden auf eine grosse Akzeptanz.» Im Erdgeschoss befinde sich weiterhin der Bistrobereich mit zehn Rauchersitzplätzen und der Bordküche. Im Oberdeck wird werde Essen wie im klassischen Speisewagen an den 26 Nichtraucherplätzen serviert.

Die Gesamtinvestitionen für den Umbau der Bistrowagen sowie die Neubeschaffung der Doppelstock- sowie Steuerwagen beläuft sich laut Medienmitteilung auf rund 170 Millionen Franken: «Der Auftrag wird von Bombardier Transportation und Alstom ausgeführt.»


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Bestellung von Werbebannern und von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail: info@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33  821 10 64 / Handy  +41 79 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang