Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Hotel Artos Mitglied Schweizer Hotelier Verein***
 Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Ihr Internet-Provider
im Berner Oberland
Privatklinik Meiringen
Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie – wo Patientinnen und Patienten auch Gäste sind
Aktuelle Frontseite

Freitag, 24. Januar 2003

Rollende Autobahn im Jahr 2002 zu 75 Prozent ausgelastet

pd/S. Mit einer Auslastung von 75 Prozent liegt die Rollenden Autobahn – das Bahnangebot der Ralpin AG zwischen Freiburg im Breisgau (D) und Novara (I) –  über den Erwartungen: 44'500 auf die Eisenbahn verladene Lastwagen haben im Jahr 2002 laut einer Medienmitteilung die Schweiz durchquert: «Die Züge waren mit durchschnittlich 13,1 Lastwagen beladen.»

Die «Rollende Autobahn» auf der Nord–Süd-Achse via Lötschberg–Simplon. Unser Bild zeigt einen Huckepackzug in Mitholz auf der Fahrt in Richtung Norden. (Archivbild Peter Schmid)

Die Ralpin AG – ein Unternehmen von BLS, SBB und Hupac – habe die im Juni 2001 lancierte Rollende Autobahn im Alpentransit über die Lötschberg–Simplon-Achse – siehe auch Bericht «40'000 Lastwagen = 800 Kilometer weniger Stau» / Ein Jahr «Rollende Autobahn» zwischen Freiburg im Breisgau und Novara vom Mittwoch, 19. Juni 2002 – erfolgreich am Markt positioniert, verlautet in der Medienmitteilung: «Dies zeigt die rasche Akzeptanz, welche das schrittweise ausgebaute Angebot für Lastwagen bis vier Meter Eckhöhe bei zweieinhalb Meter Breite und bis zu 44 Tonnen Gewicht findet.» Im Jahr 2002 hätten 44'500 Lastwagen den 414 Kilometer langen, rund neunstündigen Bahntransport zwischen dem süddeutschen Freiburg im Breisgau und dem Terminal von Novara, rund 40 Kilometer westlich von Mailand genutzt: «Dies ist angesichts der unbefriedigenden Wirtschaftsentwicklung in grossen Teilen Europas ein gutes Ergebnis.» Die durchschnittliche Auslastung habe 75 Prozent betragen, in der Relation Nord–Süd gar 81,5 Prozent. Nachfragestärkster Wochentag sei der Mittwoch gewesen: «Eine hohe Auslastung wurde bei den Nachtzügen registriert.» Im Vergleich zur entsprechenden Periode des Vorjahres hätten im zweiten Halbjahr 2002 rund 30 Prozent mehr Lastwagen die Rollende Autobahn benutzt.

«Dank verstärkter Kundenakquisition ist das im September 2002 eingeführte achte Zugpaar am Markt sehr gut aufgenommen worden», heisst es im weiteren: «Analoges erwartet Ralpin für das neunte Zugpaar.» Dessen Einführung müsse aber wegen den immer noch laufenden Infrastrukturbauarbeiten und der vorderhand anhaltenden vierstündigen Nachtsperre auf der Simplonsüdseite auf Herbst 2003 verschoben werden: «Trotz der eingeschränkten Trassenverfügbarkeit auf dem italienischen Netz und der Ressourcenknappheit hält die Ralpin am schrittweisen Ausbau des Angebots fest.» Ziel sei ein Grundangebot von 105'000 Stellplätzen pro Jahr. Die Rollende Autobahn sei Teil der schweizerischen Verkehrsverlagerungspolitik. Das Angebot werde vom Bundesamt für Verkehr bestellt. Zurzeit verkehrten auf der Lötschberg–Simplon–Achse pro Tag 16 Züge mit je 19 Stellplätzen.

Die Ralpin AG hat laut Medienmitteilung im Laufe des Jahres 2002 neue Begleitwagen mit Aufenthaltsraum und Kochnische eingeführt, was zu sehr positiven Reaktionen geführt habe. Zudem sei die Verpflegung der Chauffeure optimiert worden.


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Bestellung von Werbebannern und von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail: info@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33  821 10 64 / Handy  +41 79 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 33 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang