Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung für das Berner Oberland
Hotel Artos Mitglied Schweizer Hotelier Verein***
 Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Ihr Internet-Provider
im Berner Oberland
Privatklinik Meiringen
Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie – wo Patientinnen und Patienten auch Gäste sind
Aktuelle Frontseite

Donnerstag, 30. Januar 2003

480 Kinder am grössten Kinder-Skirennen der Schweiz auf dem Männlichen

jb/bns. Zum vierten Mal gastiert der Kinder-Skizirkus «Grand Prix Migros» am Sonntag, 2. Februar 2003 in der Jungfrauregion. Mit fast 500 Aktiven ist dies nach Angaben der Jungfraubahnen das grösste Jugendskirennen welches je auf dem Männlichen gestartet worden sei.

Gestartet wird laut einer Medienmitteilung wie im letzten Jahr auf dem Männlichen. Zusammen mit dem Skizentrum Kleine Scheidegg–Männlichen werde das Rennen von den beiden Skiklubs Wengen und Grindelwald organisiert: «Über 480 Namen stehen in der Startliste, fein säuberlich getrennt nach Jahrgängen, Mädchen und Buben.» Gestartet werde auf zwei Pisten von 10 bis 12.30 Uhr. Die Rangverkündigung gehe um 14.30 Uhr auf dem Männlichen über die Bühne. Doch bis es soweit sei bleibe genügend Zeit, sich im «Grand-Prix–Dörfli» zu vergnügen oder zwischen dem Männlichen und der Kleinen Scheidegg für das nächste grosse Rennen zu trainieren. – Die Wetteraussichten für das Wochenende seien nicht schlecht, verlautet im weiteren: «Sollten sich die Wetterfrösche trotzdem verrechnen, sind die neusten Informationen ab Samstag 19 Uhr unter der Telefonnummer 0900 55'60'30 danach Code 9 und 12306 zu erfahren.»

Die Transporte für das umfangreiche Material übernimmt laut Medienmitteilung die Gondelbahn Männlichen zusammen mit den Fahrzeugen des Pistendienstes: «Die vielen freiwilligen Helfer kommen aus den Kreisen der beiden Skiklubs Grindelwald und Wengen; sie fördern seit Jahren aktiv den Nachwuchs im alpinen Skisport.» Beim «Grand Prix Migros» mit Hauptsponsor Migros steht laut Jungfraubahnen das Mitmachen im Vordergrund. Spätestens werde dies im grossen «Grand-Prix-Migros-Village» klar, das rund um das Rennen den Aktiven und den vielen Begleitern die Möglichkeit gebe, sich zu verpflegen und bei Spiel und Spass den Skitag geniessen zu können. Für die nötige Infrastruktur sorgten neben dem Hauptsponsor auch die weiteren Sponsoren Nordica, Schweizer Fleisch, sportXX und Toko: «Als zusätzliche Attraktion wird in diesem Jahr auf dem Männlichen eine fünf Meter hohe Kletterwand aufgestellt.»


Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Archiv 4. Mai 1996 bis Ende des vergangenen Monats
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Bestellung von Werbebannern und von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail: info@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 60/61 und Fax +41 33  821 10 64 / Handy  +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang