wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Zur aktuellen
Frontseite
Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland

Fahrpläne

Berner Oberland News
das Team
E-Mail: webmaster@beo-news.ch
Herausgegeben von Peter Schmid
Freier Journalist
*
Dora Schmid-Zürcher
Ständige redaktionelle und
administrative Mitarbeiterin
Kreuzlistrasse 244

CH-3852 Ringgenberg
Telefon +41 33 821 10 61
Fax +41 33 82110 64
Mobile  +41 79 427 45 78
Postcheckkonto 40-71882-7

Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung






Mittwoch, 31. August 2005
Zinnfigurenmuseum Interlaken: Sonderausstellung 200 Jahre Unspunnenfest

Das 200-Jahre-Jubiläum des Unspunnenfestes hat die Stiftung zur Förderung von Tradition und Geschichte zum Anlass genommen, im Zinnfigurenmuseum im Schloss Interlaken unter dem Titel «Stadt und Land – Konflikt und Mitenand» noch bis am 16. Oktober eine unterhaltsame und zugleich aufschlussreiche Sonderausstellung zu präsentieren.

Mittwoch, 31. August 2005
Jungfraujoch: Ein Todesopfer und ein Verletzter bei Bergunfall

Nach einem Unfall im Gebiet des Jungfraujochs ist eine 54jährige Berggängerin im Spital gestorben. Ihr Ehemann wurde verletzt.

Mittwoch, 31. August 2005
Wilderswil: Benefizkonzert für Unwettergeschädigte

Ein Konzert der Musikgesellschaft Wilderswil auf dem Bärenplatz stand auf dem Gästeprogramm von Wilderswil – ein Benefizkonzert für die Unwettergeschädigten in Wilderswil wurde daraus: Fast 1200 Franken wurden laut einer Medienmitteilung gesammelt.

Mittwoch, 31. August 2005
Jungfraubahnen: Chef Technik und Geschäftsleitungsmitglied Hans Schlunegger im Ruhestand

Heute Mittwoch, 31. August 2005 tritt Hans Schlunegger, Leiter Technik und Geschäftsleitungsmitglied der Jungfraubahnen, in den Ruhestand. Die Jungfraubahnen würdigen in einer Medienmitteilung Schluneggers Verdienste in der technischen Weiterentwicklung der Bahngruppe: «Mit ihm verlässt ein äusserst innovativer Eisenbahningenieur das Unternehmen.»

Mittwoch, 31. August 2005
Thierachern: Mofafahrerin verletzt – Fahrerflucht

Der Fahrer – oder die Fahrerin – eines weissen Volskwagens hat am Mittwochmorgen in Thierachern mit seinem Auto eine Mofafahrerin touchiert und verletzt und ist danach ohne anzuhalten weitergefahren.

Mittwoch, 31. August 2005
Frutigen: Zusammenlegung von Spitex-Organisationen

Der Frutiger Gemeinderat unterstützt eine Zusammenlegung mehrerer Spitex-Organisationen im Amt Frutigen.

Mittwoch, 31. August 2005
Gemeinde Spiez erhöht Beitrag an die Volkshochschule

Die Volkshochschule Spiez-Niedersimmental erfüllt für die Gemeinde Spiez die Aufgaben gemäss Erwachsenenbildungsgesetz. Im Rahmen der Sparmassnahmen werden die kantonalen Beiträge massiv gekürzt. Die Gemeinde Spiez erhöht den jährlichen Beitrag an die Volkshochschule von bisher rund 5000 auf neu 12'000 Franken.

Mittwoch, 31. August 2005
Unwetterschäden: Spende an Glückskette und Solidaritätsbeitrag für Lütschental

Der Regierungsrat des Kantons Bern spendet eine Million Franken an die Hochwassersammlung der Glückskette und die Bahnen der Jungfrauregion unterstützen die in ihrem Tätigkeitsgebiet von den Unwettern weitaus am schwersten betroffene Gemeinde Lütschental mit einem Solidaritätsbeitrag von 100'000 Franken.
Dienstag, 30. August 2005
Kantonsstrasse Interlaken–Brienz: Ohne Nachweis Fahrverbot ab Ebligen

Die Kantonsstrasse Interlaken–Brienz ist ab Ebligen mit einem Fahrverbot belegt. Einwohner von Brienz – Nachweis: Identitätskarte – können die Sperre passieren, ebenso Lieferanten – Nachweis: Lieferschein – die Güter in den Ortsteil Dorf zu transportieren haben.

Dienstag, 30.August 2005
Thun: Abwasserentsorgung wieder intakt – wieder Strom im Bälliz

Nach dem Hochwasser in Thun funktioniert seit heute Dienstagmittag die Abwasserentsorgung wieder. Das Bälliz hat seit gestern Abend wieder Strom, und zwischen Lachenkanal und Seewinkel geht der Wiederanschluss zahlreicher Häuser rasch voran. Die Feuerwehr zieht sich zurück, während Angehörige des Zivilschutzes weiterhin bei Aufräumarbeiten helfen. Beide Freibäder bleiben geschlossen.



Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004




Internationales Dampfschiffregister
International Steamboat Register

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg
Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

© 1996 bis 2005 by Peter Schmid 

 
Weitere Meldungen und Berichte

Dienstag, 30. August 2005
Thunerseeschiffe fahren ab Mittwoch wieder

Mit Ausnahme der Bahnstrecke Wimmis–Zweisimmen ist bei der BLS Lötschbergbahn wieder Normalbetrieb eingekehrt. Auch die BLS-Schiffahrt nimmt laut einer Medienmitteilung ihren Betrieb wieder auf: «Auf dem Thunersee verkehren die Schiffe ab Mittwoch, 31. August 2005.»

Dienstag, 30. August 2005
Mitwirkung zur Verlegung der Passstrasse am Grimselsee

Im Rahmen der Vergrösserung des Grimselsees will die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) die beiden Staumauern um 23 Meter erhöhen und plant hiefür eine Verlegung der Grimselpasstrasse. Dazu findet vom 1. bis 15. September das Mitwirkungsverfahren statt.

Dienstag, 30. August 2005
Hochwasserschutz: Kanton will Wasserbauverfahren beschleunigen

Die 16 Anstössergemeinden an der Aare zwischen Thun und Bern sind von der kantonalen Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion zu einer Sitzung in zwei Wochen eingeladen. Ziel ist es laut einer Medienmitteilung, «gemeinsam Lösungen zur raschen Realisierung der Wasserbauvorhaben zu finden».

Dienstag, 30. August 2005
Hagelversicherung deckt auch Schlammschäden

Im ganzen Amtsbezirk Oberhasli sind als Folge der Rekordniederschläge von letzter Woche punktuell grosse Verwüstungen angerichtet worden, die noch wochen- und monatelange Wiederherstellungsarbeit erfordern. Die Schäden lassen sich noch nicht abschätzen. Ein Naturschadenfonds für nichtversicherbare Schäden an Landwirtschaftsland oder die Hagelversicherung sollen helfen, Kosten für das Beheben von Schäden am Kulturland zu tragen.

Dienstag, 30. August 2005
Stadtbibliothek Thun: Katalog online abfragbar
 
Die Stadtbibliothek Thun bietet ihren Benutzern rund 50'000 Medien zur Ausleihe an. Der elektronische Katalog der Stadtbibliothek war laut einer Medienmitteilung bis anhin nur in der Bibliothek selber abfragbar: «Neu können die Kunden bequem von zu Hause übers Internet recherchieren.»

Dienstag, 30. August 2005
Adelboden: Tourismusförderungsabgabe sistiert

Das Reglement über die Tourismusförderungsabgabe (TFA) in Adelboden wird vorderhand sistiert. – Die Gemeinde leistet einen Beitrag für Erarbeitung eines neuen Eissportzentrums. – Die Turnhalle wird als Gemeindeversammlungslokal hergerichtet und möbliert.

Dienstag, 30. August 2005
Die Kantonspolizei an der Oberländischen Herbstausstellung

An der diesjährigen Oberländischen Herbstausstellung (OHA) in Thun vom 2. bis 11. September nimmt die Kantonspolizei Bern mit einem Stand in der Halle 0 – gleich beim Haupteingang – unter dem Motto «In Bewegung für Ihre Sicherheit» teil.

Montag, 29. August 2005
Der 13. Jungfrau-Marathon findet statt

Der Jungfrau-Marathon am kommenden 9./10. September findet laut einer Medienmitteilung der Organisatoren vom Montag statt.

Montag, 29. August 2005
Hauptverkehrsachse in Brienz voraussichtlich noch lange unterbrochen

Der Unterbruch der Hauptverkehrsachse innerhalb der Gemeinde Brienz wird nach heutigem Ermessen laut Informationsbulletin des Gemeindeführungsorgans von heute Montag, 29. August 2005 noch lange andauern. – Die Strasse von Zweilütschinen–nach Grindelwald ist für Fahrzeuge bis 32 Tonnen wieder offen.

Montag, 29. August 2005
Auch der Thunersee unter die Hochwassergrenze gefallen

Die Hochwassersituation im Kanton Bern hat sich über das Wochenende weiter entspannt. Am späteren Montagnachmittag fiel auch der Seespiegel des Thunersees unter die Hochwassermarke von 558,30 Meter über Normalnull und lag um 19.20 Uhr bei 558,27 Meter.

Montag, 29. August 2005
Brienz–Rothorn-Bahn unter Dampf

Die Brienz–Rothorn-Bahn (BRB) ist seit Montagmorgen wieder betriebsbereit, kann aber erst wieder Passagiere befördern, wenn die Behörden den Reisenden und Touristen den Zutritt nach Brienz wieder freigeben. Die zuständigen Behörden können nach Angaben der Brienz Rothorn Bahn AG noch keinen Zeitpunkt nennen. Somit bleibe der Betrieb sicher bis und mit Mittwoch, 31. August 2005 eingestellt.
Sonntag, 28. August 2005
Fussball: Yverdon – FC Thun 2:0 (1:0)

Der FC Thun hat am Sonntagnachmittag auswärts gegen das Tabellenschlusslicht Yverdon nicht unverdient mit 0:2 (0:1) verloren.

Sonntag, 28. August 2005
Hochwasserlage in Thun entspannt sich immer mehr

Für die Einsatzkräfte ist laut einer Medienmitteilung vom Sonntagnachmittag erstmals ein Ende der dramatischen Hochwasserlage in Thun in Sicht: «Die Arbeiten gehen planmässig voran – noch bleibt aber einiges vor allem bei der Stromversorgung zu tun.» Dann gehe es für die Betroffenen ans Aufräumen.

Sonntag, 28. August 2005
Knapp 4000 Besucher am «Move to Rugenrock»

Die dritte Austragung von «Move to Rugenrock» in Matten bei Interlaken stand nach Einschätzung der Veranstalter – die Unwetter hatten die ganze Region arg in Mitleidenschaft gezogen – unter einem schlechten Stern: Trotzdem haben sich laut einer Medienmitteilung knapp 4000 Besucher eingefunden und den Klängen unter anderem von Vanilla Ninja, Rodger Hodgson und Polo Hofer gelauscht. Das Festival sei dieses Jahr aber nicht kostendeckend.
Samstag, 27. August 2005
Trinkwasser in Thun trotz stark verschmutztem Seewasser einwandfrei

Trotz stark verschmutztem Seewasser ist das Trinkwasser im ganzen Versorgungsgebiet der Energie Thun AG von einwandfreier Qualität und kann problemlos getrunken werden. Auch im Gebiet Längmaad – Einigen – Gwatt kann laut einer Medienmitteilung der Gemeindeführungsorganisation (GFO) Spiez Entwarnung gegeben werden.

Samstag, 27. August 2005
Hochwasser-Einsatz geht auch über das Wochenende weiter

Die Hochwasserlage in Thun entspannt sich durch das Absinken des Seespiegels weiter. Die Räumung des Schwemmholzes geht weiter, doch bleiben Gwattstrasse und Seestrasse in Thun nach wie vor gesperrt. Nach einem am Freitagabend von der Bezirksführungsorganisation Interlaken entlang der Lütschine vorsorglich ausgelösten Hochwasservoralarm konnte eine Stunde später Entwarnung gegeben werden.

Samstag, 27. August 2005
Auch der Bahnverkehr beginnt sich zu normalisieren

Der durchgehende Bahnverkehr zwischen Wimmis und Zweisimmen bleibt für mindestens zwei Monate unterbrochen. Für einen stündlichen Bahnersatzbetrieb sind nach Angaben der BLS Lötschbergbahn Fahrpläne gedruckt worden. Die Bahnstrecke Spiez–Interlaken Ost kann seit heute Samstag wieder durchgehend befahren werden, während der Schiffsverkehr auf Thuner- und Brienzersee laut einer Medienmitteilung noch mindestens bis und mit Dienstag eingestellt bleibt.

Samstag, 27. August 2005
Offene Lehrstellen im Oberland August 2006

Für Lehrbeginn Mitte August 2006 sind dem Lehrstellennachweis (LENA) der Volkswirtschaftskammer Berner Oberland (VWK) bis jetzt 593 Lehrstellen gemeldet worden. Die Datenbank wird laut einer Medienmitteilung täglich aktualisiert.
Freitag, 26. August 2005
Über 2000 Hilfskräfte in den Schadengebieten

In den vom Unwetter betroffenen Gebieten stehen zurzeit rund 700 Soldaten, 840 Feuerwehrleute und 515 Zivilschützer im Einsatz. Seit Beginn der Hilfsmassnahmen sind im Kanton Bern rund 1800 Personen evakuiert. Über dem schwer heimgesuchten Brienz ist ab sofort ein Flugverbot verhängt worden.

Freitag, 26. August 2005
Fussball: FC Thun verpflichtet Duruz und Spadoto

Verstärkungen für die Champions-League: Der FC Thun meldet die Verpflichtungen von Gregory Duruz und Adriano Louis Spadoto.

Freitag, 26. August 2005
Seit 40 Jahren im Lauterbrunnental

Seit 40 Jahren kommt Christine Iremonger aus Ferndown in der englischen Grafschaft Dorset nach Lauterbrunnen. Bereits seit vielen Jahren bringt sie auch ihren Ehemann mit. Später kamen noch die gemeinsamen Töchter dazu, welche heute mit ihren eigenen Familien jeweils Winterferien in der Region machen.

Freitag, 26. August 2005
Teile der Gemeinde Spiez: Kolibakterien im Wasser

Bei Laboruntersuchungen sind in Teilen der Gemeinde Spiez Kolibakterien im Trinkwasser festgestellt worden.

Freitag, 26. August 2005
Kantonsstrassen im Kander- und im Haslital wieder offen

Die Kantonsstrassen im Kander- und im Haslital sind wieder offen. Die Simmentalstrassse ist abgesehen von lokalen Behinderungen normal befahrbar. Grindelwald ist über eine Notumfahrung erreichbar. Weiterhin gesperrt sind die Autostrasse A8 zwischen Interlaken und Brienzwiler, die Kantonsstrassen am rechten Brienzerseeufer, die Sustenstrasse ab Gadmen und die Grimselstrasse.

Freitag, 26. August 2005
Thun: Untere Schleuse weitgehend von Schwemmholz befreit

Erfolg bei der Schwemmholzräumung in Thun: Die Untere Aareschleuse beim Mühleplatz in der Thuner Innenstadt hat fast ganz von angetriebenem Holz befreit werden können; der Abfluss aus dem See ist damit wieder verbessert. Bei der Oberen Schleuse und entlang der Bächimattpromenade wird heute Freitagweiter geräumt, beim Schwäbis-Bad war der Einsatz eines Helikopters vorgesehen.

Freitag, 26. August 2005
Sundlauenen: Automobilistin bei Unfall verletzt

Bei einem Autounfall am Freitagmorgen in Sundlauenen (Gemeinde Beatenberg) ist die Fahrerin verletzt worden. Als Folge des Unfalls musste die Strasse am rechten Thunerseeufer während einer Stunde gesperrt werden.

Donnerstag, 25. August 2005
Fussball: FC Thun trifft zum Auftakt auswärts auf Arsenal London

Attraktive Gruppe für den FC Thun: Die Thuner treffen in der ersten Runde in der Gruppe B zur Uefa-Champions-League auf Arsenal FC, AFC Ajax Amsterdam und AC Sparta Prag. Der FC Thun spielt am Mittwoch, 14. September 2005 auswärts gegen Arsenal London.

Donnerstag, 25. August 2005
Zweites Todesopfer in Brienz: Vermisste Frau tot aufgefunden

Das Unwetter in Brienz hat ein weiteres Todesopfer gefordert: Nachdem am Dienstagmorgen in einem Wohnhaus eine junge Frau tot aufgefunden worden war, ist am Donnerstagmittag im Bereich des zerstörten Gebäudes ein weiteres Todesopfer geborgen worden.

Donnerstag, 25. August 2005
Weitere Evakuationen werden geprüft und vorbereitet

Die Lage im Kanton Bern ist nach wie vor angespannt. Neben Aufräumarbeiten in den betroffenen Gebieten beschäftigt das Schwemmholz auf den Gewässern die Einsatzkräfte. In Brienz und Meiringen werden weitere Evakuationen vorbereitet.

Donnerstag, 25. August 2005
Unspunnenfest Interlaken um ein Jahr verschoben

Das Unspunnenfest 2005 und der Unspunnenschwinget sind abgesagt und um ein Jahr verschoben worden. Neues Festdatum ist das erste Wochenende im September 2006: 1. bis 3. September 2006.

Donnerstag, 25. August 2005
Regionale Telefonzentrale in Thun bisher gehalten

Obschon der Thunerseepegel langsam absinkt, steigt in Thun der Grundwasserspiegel weiter an. Die Einsatzkräfte kämpfen gegen zahlreiche Wassereinbrüche in Liegenschaften an. Die Swisscom-Telefonzentrale ist bisher von Schäden verschont worden. Weiterhin behindern grosse Schwemmholzmengen bei den Schleusen in der Thuner Innenstadt den Abfluss aus dem See.

Donnerstag, 25. August 2005
Ballenberg und Mysterypark wieder offen

Das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg bei Brienz ist laut einer Medienmitteilung durch die Unwetter nur gering beschädigt. Der Betrieb läuft ab Freitag wieder normal, das Museum ist täglich von 9 bis 17 Uhr offen. Auch der Mysterypark in Interlaken ist ohne Einschränkungen offen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie auch mit dem Auto wieder erreichbar.

Donnerstag, 25. August 2005
Bahnersatzbusse von und nach Grindelwald/Lauterbrunnen

Zwischen Grindelwald/Lauterbrunnen und Interlaken ist ein Bahnersatz organisiert worden.

Donnerstag, 25. August 2005
Sigriswil: Entwarnung nach Trinkwasserverschmutzung

Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Wasserversorgungsgenossenschaft Sigriswil ist laut einer Medienmitteilung wieder in Ordnung und kann normal gebraucht werden.
Mittwoch, 24. August 2005
Ab sofort stündliche Hilfskonvois ins Oberhasli

Nach einer ersten Bestandesaufnahme in den vom Unwetter betroffenen Gebieten im Kanton Bern sind am Mittwoch verschiedene Massnahmen im Bereich der Interventionsmassnahmen aber auch in Bezug auf die personellen Ressourcen eingeleitet worden. Ab sofort werden Hilfskonvois ins Katastrophengebiet im Oberhasli organisiert.

Mittwoch, 24. August 2005
Die Lage im Frutigtal stabilisiert sich weiter

Die Hauptachsen Spiez–Kandersteg und Spiez–Adelboden sind seit gestern Abend wieder offen. Auch der Schienenverkehr konnte seinen Betrieb wieder aufnehmen. Das hat zu einer spürbaren Entlastung im ganzen Tal geführt. Weiter ist auch die Strecke Mülenen–Aeschi–Krattigen mit gewissen Einschränkungen wieder in beiden Richtungen befahrbar.

Mittwoch, 24. August 2005
Thun: Schwemmholz in beiden Aareschleusen – keine Bruchgefahr

In der Thuner Innenstadt sind bei weiterhin sehr hohem Wasserstand die beiden Holzschleusen an der Inneren und an der Äusseren Aare stark mit Schwemmholz belastet. Es wird nach Lösungen gesucht, wie dieses entfernt werden soll. Gefahr, dass eine Schleuse bricht, besteht jedoch nicht. Die Sinnebrücke, der Hauptübergang zum rechten Thunerseeufer, musste vorübergehend gesperrt werden. Zahlreiche Liegenschaften sind ohne Strom, das Abwassernetz ist überlastet. Die Swisscom-Telefonzentrale droht überflutet zu werden. Die prekäre Situation dürfte noch einige Tage andauern. Abgesagt worden ist der Stadtlauf vom kommenden Sonntag.

Mittwoch, 24. August 2005
Schiffahrt auf dem Thunersee untersagt

Jeglichen Schiffsverkehr mit Motorbooten auf dem Thunersee ist ab sofort untersagt. Vom Befahren der Aare mit geruderten Sportbooten rät der Regierungsstatthalter des Amtsbezirkes Thun wegen den von Schwemmholz und anderem Treibgut ausgehenden Gefahren ab.

Mittwoch, 24. August 2005
Lauterbrunnen und Grindelwald: Polizeiwachen rund um die Uhr besetzt

Die Gemeinden Grindelwald und Lauterbrunnen sind zurzeit ohne Strom. Um die dortige Bevölkerung mit den wesentlichsten Informationen beliefern zu können, hat das kantonale Führungsorgan angeordnet, dass die betroffenen Polizeiwachen ab sofort während 24 Stunden besetzt sind, um für die Bevölkerung als Anlaufstelle dienen zu können.
Dienstag, 23. August 2005
Fussball: FC Thun – Malmö FF
Der FC Thun gewinnt mit 3:0 und qualifiziert sich somit für die Champions-League-Gruppenspiele.

Dienstag, 23. August 2005
Brienz: Ein Todesopfer, eine Verletzte und eine Person vermisst

Beim Einsturz eines Wohnhauses in Brienz als Folge des Unwetters ist in der Nacht auf Dienstag eine Jugendliche getötet worden. Eine Person wird laut einer Medienmitteilung vermisst, eine weitere wurde verletzt.

Dienstag, 23. August 2005
Prekäre Hochwassersituation auch im Oberhasli

In allen Gemeinden des Amtsbezirks Oberhasli sind wegen den
Überschwemmungen Evakuationen von Personen und Tieren nötig geworden. Das Oberhasli ist laut einer Medieninformation des Bezirksführungsorgans vom Dienstagmorgen von der Umwelt abgeschnitten. Die Hochwassersituation wird als prekär eingestuft. In Meiringen ist kein Verkehr mit Motorfahrzeugen möglich.

Dienstag, 23. August 2005
Interlaken: Weite Teile des Bödelis überflutet

Angesichts einer als sehr angespannt bezeichneten Hochwassersituation im Amtsbezirk Interlaken ruft die Bezirksführungsorganisation die Bevölkerung auf, unnötige Fahrten und Botengänge zu unterlassen und möglichst in den Häusern zu bleiben.
Montag, 22. August 2005
Auch der Thunersee weiter angestiegen: Überschwemmungen und Hangrutsche

Mit über vier Zentimeter in der Stunde ist auch der Pegel des Thunersees am Montag weiterhin rasch gestiegen und lag am späten Nachmittag mehr als 30 Zentimeter über der Schadensgrenze. Entwarnung konnte in Thun am frühen Abend noch nicht gegeben werden. Es wurde damit gerechnet, der See könnte in der Nacht noch um weitere 20 bis 30 Zentimeter ansteigen.

Montag, 22. August 2005
Auch am Brienzersee Schadengrenze überschritten

Der Brienzersee hat am früheren Montagnachmittag die Schadengrenze von 564,90 Meter über Meer (Normalnull) überschritten: Um 13.10 Uhr wurde ein Stand von 564,95 Meter erreicht. Das Wasser- und Energiewirtschaftsamt des Kantons Bern hat laut einer Medienmitteilung den Hochwasseralarm für die Region ausgelöst: «Der Wasserspiegel steigt stündlich um fünf Zentimeter weiterhin an.»

Montag, 22. August 2005
Adelboden: Massnahmen gegen unerwünschten Suchverkehr

Der Vorplatz vor der Post respektive vor dem Autobahnhof wird künftig durch die Gemeindepolizei kontrolliert. Die Parkplätze unterhalb des Touristcenters werden für die öffentliche Benützung gesperrt.

Montag, 22. August 2005
Unwetterschäden, Hochwasser und weiter steigende Seepegelstände

Weit über 300 Notrufe wegen Unwetterschäden oder Hochwasser – davon fast die Hälfte aus dem Berner Oberland – sind im Laufe der Nacht und am Montagvormittag (Stand 10.30 Uhr) bei der Kantonspolizei Bern eingegangen. Gemeinde- und Bezirksführungsorganisationen waren ebenso wie Feuerwehren im Einsatz.

Sonntag, 21. August 2005
Steffisburg: Auto überschlug sich

Bei einem Autounfall in Steffisburg hat sich am Sonntagnachmittag ein Wagen überschlagen. Die Hauptstrasse Steffisburg–Schwarzenegg musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Durch die Feuerwehr wurde eine Umleitung über Fahrni erstellt. Die Busse der Verkehrsbetriebe Steffisburg – Thun – Interlaken (STI) wurde ebenfalls umgeleitet.

Sonntag, 21. August 2005
Lösch- und Rettungszug der BLS und Autodrehleiter der Feuerwehr Spiez eingeweiht

Mit einem im Hinblick auf die Inbetriebnahme des Lötschberg-Basistunnels beschafften Lösch- und Rettungszug (LRZ) der BLS Lötschbergbahn und einer eigens auf die Dimensionen der Gemeinde Spiez abgestimmten Autodrehleiter für die Feuerwehr Spiez sind am Samstag zwei moderne Hilfsmittel eingeweiht worden.

Sonntag, 21. August 2005
Fussball: Neuchâtel Xamax – FC Thun 0:2 (0:1)

Der FC Thun hat am Samstagabend auswärts in La Chaux-de-Fonds gegen Neuchâtel Xamax verdient mit 0:2 (0:1) gewonnen.
Samstag, 20. August 2005
Erneuerte Wasserfassungsanlage des Kraftwerks Lütschental eingeweiht

Wehranlage, Wasserfassung und Entsanderanlage des Hochdrucklaufkraftwerks Lütschental in Burglauenen sind nach einer Bau- und Montagezeit von rund anderthalb Jahren – der «Spatenstich» fand in Form einer ersten Baggerbewegung Ende Oktober 2003 statt – in Betrieb genommen und gestern Freitagabend offiziell eingeweiht worden.

Samstag, 20. August 2005
Interlaken: Unspunnenstein zum zweiten Mal gestohlen

Aus der Eingangshalle des Hotels Victoria-Jungfrau in Interlaken ist am Samstagvormittag in Interlaken der als Leihgabe ausgestellte Unspunnenstein durch unbekannte Täterschaft zum zweiten Mal nach dem Jahr 1984 gestohlen worden. Eine sofort ausgelöste Fahndungsaktion blieb vorerst ohne Erfolg.

Samstag 20. August 2005
Inferno Triathlon: Vom Thunersee bis aufs Schilthorn

Der Inferno Triathlon 2005 mit 5500 Metern Steigung vom Thunersee bis zum Schilthorn einer der härtesten Klassiker der Welt ist wie im vergangenen Jahr von Marc Pschebizin aus Wittlich, Deutschland gewonnen worden. Bei den Frauen sah es lange nach einem Erfolg für Tine Tretner, Siegerin des Jahres 2003 aus. Aber als die Luft auf dem Weg zum Schilthorngipfel immer dünner wurde, musste die Lebenspartnerin von Marc Pschebizin Nina Nüssli den Vortritt lassen.

Samstag, 20. August 2005
Adelboden: Bargeld erbeutet und Tresor abtransportiert

In den beiden letzten Nächten sind in Adelboden mehrere Einbrüche verübt worden. Neben erbeutetem Bargeld transportierte die Täterschaft einen Tresor ab.

Samstag, 20. August 2005
Die Stadtbibliotheken von Thun und Gabrovo starten Zusammenarbeit

Die Stadtbibliotheken von Thun und seiner bulgarischen Partnerstadt Gabrovo wollen den Austausch pflegen und zusammenarbeiten: Ab 2006 sind Ausstellungen, später Literatur-Wochen und Praktika geplant. Kürzlich besuchte der Direktor der Stadtbibliothek Gabrovo die Thuner Bibliothek.
Freitag, 19. August 2005
Mysteriöser Kornkreis beim Mysterpark Interlaken

Ein für morgen Samstag, 20. August 2005 vom Mysterypark geplanter Medienevent «Making of Kornkreis» ist mit dem Hinweis abgesagt worden, die Arbeiten für den Bau eines eigenen Kornkreises würden sofort gestoppt, nachdem am Freitagmorgen, 19. August 2005 um sieben Uhr Mysteryparkmitarbeiter einen Kornkreis entdeckt hätten.

Freitag, 19. August 2005
FC Thun – Malmö FF: Grossleinwand und Empfang der Fussballer in Thun

Ob der FC Thun nun gegen Malmö FF siegen wird oder nicht: Am kommenden Dienstagabend soll auf dem Thuner Rathausplatz ein Fest steigen. Zunächst wird das Spiel auf Grossleinwand übertragen, danach werden die Spieler des FC Thun gegen 23.30 Uhr durch den Gemeinderat empfangen.

Freitag, 19. August 2005
Faulensee: Feuchtes Ende einer Lernfahrt

Mit einer Lernfahrerin am Steuer ist am Donnerstagabend in Faulensee ein Auto in den Thunersee gerollt. Verletzt wurde niemand. Das Auto konnte geborgen werden.

Freitag, 19. August 2005
Interlaken/Brienz: Architekt David Kehrli «vollständig rehabilitiert»

In einer gerichtlichen Vereinbarung haben die Verantwortlichen der Rössli Brienz AG laut einer Medieninformation von Fürsprecher Christian Gerber eingestanden, dass sämtliche Vorwürfe gegen den Architekten David Kehrli aus Interlaken im Zusammenhang mit einer massiven Kostenüberschreitung bei der Überbauung Rössli haltlos seien: «Nach jahrelangen Gerichtsverfahren wurde mein Klient, der Architekt David Kehrli aus Interlaken, jetzt vollständig rehabilitiert.»
Donnerstag, 18. August 2005
Drahtseilbahn Thunersee – Beatenberg nun auch offiziell eröffnet

Gut anderthalb Monate nach der Inbetriebnahme Anfang Juli 2005 ist die mit Kosten von gegen 13 Millionen Franken erneuerte Drahtseilbahn Thunersee–Beatenberg (TBB) am Donnerstag von der bernischen Volkswirtschaftsdirektorin, Regierungsrätin Elisabeth Zölch-Balmer auch offiziell eröffnet worden.

Donnerstag, 18. August 2005
Frutigen: Grössere Menge Dieselöl im Boden versickert

In einem Öllager in Frutigen ist am Donnerstagnachmittag beim Umladen eine grössere Menge Dieselöl ausgeflossen und im Boden versickert.

Donnerstag, 18. August 2005
A8: «Weniger Behinderungen dank zusätzlichen Verkehrsregelungen»

Dank zusätzlichen Verkehrsregelungen hat sich die Situation auf der A8 am Brienzersee verbessert: Die Belagsarbeiten werden laut einer Medienmitteilung Ende August 2005 abgeschlossen. Bis dann müsse der Verkehr teilweise über Brienz und die rechtsufrige Brienzerseestrasse umgeleitet werden. Auf der Umfahrung Spiez rolle der Verkehr heute vorläufig wieder in beiden Richtungen: «Weitere Umleitungen von kurzer Dauer sind gegen Ende August nochmals nötig.»

Donnerstag, 18. August 2005
Thun: Neuer Lastwagen mit Russpartikel-Filter

Für einen neuen Lastwagen mit «Wechsel-Lade-Kipper» (Welaki) und Russpartikel-Filter hat der Thuner Gemeinderat einem Kredit von 360'000 Franken zugestimmt.

Donnerstag, 18. August 2005
Kredit für Radstreifen auf der Kantonsstrasse Portbrücke–Spiez

Für einen neuen Radstreifen auf der Kantonsstrasse Portbrücke–Spiez in den Gemeinden Wimmis und Spiez hat der Regierungsrat des Kantons Bern einen Kredit von 820'000 Franken bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,44 Millionen Franken.

Donnerstag, 18. August 2005
Kantonsbeitrag an Gewässerverbauung in der Gemeinde Bönigen

An die Verbesserung des Hochwasserschutzes im Gebiet Erlen in der Gemeinde Bönigen hat der Regierungsrat des Kantons Bern einen Kredit von 521'000 Franken bewilligt.

Donnerstag, 18. August 2005
Kiental: Zwei Verletzte bei Autounfall

Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Kiental (Gemeinde Reichenbach) sind eine Automobilistin und ihr Beifahrer verletzt worden.

Donnerstag, 18. August 2005
Neue Schulbehördenorganisation in Thun

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 1. August ist in der Stadt Thun eine Neuorganisation des Thuner Schulwesens in Kraft getreten. Kernpunkte sind die Reduktion auf eine einzige Schulkommission für die Stadt Thun und die Verlagerung von Kompetenzen auf die Schulleitungen, welche – ganz im Sinne moderner Schulleitungsmodelle – teilautonom geleitete Schulen führen.

Mittwoch, 17. August 2005
Schlossspiele Thun: Premiere von «Herz & Leber, Hund & Schwein»

Als «eine Komödie voller Verwirrungen, die brisante aktuelle Themen aufgreift» hat der Herzchirurg Thierry Carrel als Gastredner an der Premiere der Schlossspiele Thun das Stück «Herz & Leber, Hund & Schwein» bezeichnet. Beim diesjährige Freilichttheater der Schlossspiele Thun sind auf dem Schlossberg unter der Regie von Kaspar Sigrist in der Zeit vom 16. August bis 9. September 2005 insgesamt 16 Aufführungen vorgesehen.

Mittwoch, 17. August 2005
Bönigen: Ersatzwahl in den Gemeinderat

Die SVP konnte keinen geeigneten Kandidaten für den vakanten Gemeinderatssitz und die damit verbundene Führung des Bauressorts finden. Gemäss Abstimmungs- und Wahlreglement der Gemeinde Bönigen wurden deshalb auch die übrigen Parteien (SP, FDP, Grüne Freie Liste) für einen Ergänzungswahlvorschlag eingeladen, jedoch mit der Empfehlung, dieses Amt bis zu den bevorstehenden Wahlen im Herbst vakant zu halten. Da nun auch die übrigen Parteien keinen Wahlvorschlag eingereicht haben, wird der Sitz an den ordentlichen Wahlen wieder besetzt. In der Übergangszeit übernimmt die Führung des Bauressorts Gemeindepräsident Hans Nyffenegger.
Dienstag, 16. August 2005
Bildband «Unspunnenfest – eine Gebrauchsanleitung»

Eine von Unspunnenfest-OK-Präsident Ueli Bettler angeführte Delegation hat am Dienstagnachmittag in Bern Bundespräsident Samuel Schmid ein persönliches Exemplar des Bildbandes «Unspunnenfest – eine Gebrauchsanleitung» überreicht.

Dienstag, 16. August 2005
Feutersoey: Tödlicher Unfall mit Transport-Einseilbahn

Bei einem Unfall mit einer Transport-Einseilbahn in Feutersoey (Gemeinde Gsteig bei Gstaad) ist am Montagnachmittag ein 70jähriger Mann tödlich verletzt worden.

Dienstag, 16. August 2005
Ringgenberg: Werterhaltungsarbeiten kosten über eine Million Franken

Bei der Schulanlage Ringgenberg, den Altbauten und dem Turnhallentrakt, stehen in den nächsten Jahren verschiedene, recht dringende Werterhaltungsarbeiten an. Die entsprechende Kostenschätzung des Ingenieurbüros Amacher beläuft sich auf rund 1,1 Millionen Franken. Zurzeit wird in den entsprechenden Fachkommissionen über die Anzahl Etappen beraten.

Dienstag, 16. August 2005
Thun: Kanton hebt Planungszone «Rotlichtmileu» auf

Die durch den Thuner Gemeinderat erlassene Planungszone «Rotlichtmilieu», welche unerwünschte Entwicklungen in der Innenstadt verhindern sollte, ist durch den Kanton aus rechtlichen Gründen aufgehoben worden. Der Gemeinderat akzeptiert diesen Entscheid. An einer Einsprache gegen ein konkretes Bauprojekt hält er jedoch fest.
Montag, 15. August 2005
Gleitschirmfliegen: Maurer Sieger im Gesamtweltcup 2005

Zweimal Gold und einmal Bronze für die Schweizer Gleitschirmpiloten im Gesamtweltcup 2005: Christian Maurer aus Wilderswil hat den Gesamtweltcup gewonnen, Karin Appenzeller, Wilderswil, kam auf den dritten Platz und auch die Nationenwertung ging an die Schweiz.

Montag, 15. August 2005
Erste Thuner Tagesschule eröffnet

Mit Beginn des neuen Schuljahres ab heute Montag 15. August bietet die erste Tagesschule von Thun 24 Betreuungsplätze für Kinder der 1. bis 6. Klasse.

Montag, 15. August 2005
Gemeinderat Niederried: Sanierungsarbeiten im Oberspycher

Die Oberspycherhütte am Bergweg zum Grat in Niederried wird saniert. Nachdem eine Delegation die notwendigen Arbeiten ermittelt hat konnte Hans Ulrich Heimberg einen gut erhaltenen Ofen finden welcher die bisher schlecht geeignete Kochstelle ersetzt.

Montag, 15. August 2005
Adelboden: Langfristig zeitweise verkehrsfreie Dorfstrasse

Der Gemeinderat von Adelboden strebt langfristig eine zeitweise verkehrsfreie Dorfstrasse an. Als Entlastungsstrasse werden die Varianten Zelgstrasse und Hubel geprüft. Kurzfristig soll durch geeignete Massnahmen wie die Aufhebung von Parkplätzen die Dorfstrasse von unnötigem Verkehr entlastet werden.
Sonntag, 14. August 2005
Fussball: FC Thun – Grasshoppers 2:1 (0:1)

Der FC Thun hat am Sonntagnachmittag zuhause gegen die Zürcher Grasshoppers in der fünften Runde der Superleague mit 2:1 (0:1) gewonnen.

Sonntag, 14. August 2005
Leissigen: Automobilistin gestoppt und mit dem Fahrzeug geflüchtet

Ein in der Nacht auf Sonntag in Bern angehaltener 17jähriger Jugendlicher ist teilweise geständig, gestern Samstagvormittag in Leissigen eine Automobilistin zum Anhalten genötigt, sie aus dem Fahrzeug gezerrt und mit ihrem Auto die Flucht ergriffen zu haben.
Samstag, 13. August 2005
Heimberg: Nach Streifkollision in Brückengeländer geprallt

Auf der Bernstrasse in Heimberg ist es am Samstagnachmittag zu einer Streifkollision gekommen, in deren Folge ein Auto gegen ein Brückengeländer prallte. Eine Automobilistin wurde verletzt. Die Strasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Samstag, 13. August 2005
Verkehrskontrollen im Kanton Bern: 14 Führerausweise weg

Bei einer regionenübergreifenden Verkehrskontrolle mit Schwergewicht «Kontrolle der Fahrfähigkeit» hat die Kantonspolizei Bern in der Nacht auf Samstag insgesamt gegen 500 Fahrzeuge und ihre Insassen kontrolliert. Insgesamt mussten laut einer Medienmitteilung 14 Führerausweise vorübergehend sichergestellt oder zuhanden der Administrativbehörde abgenommen werden.

Samstag, 13. August 2005
Interlaken: Geschicklichkeitsfahren für Berufschauffeure

Über 120 Chauffeure haben sich am Freitag und Samstag auf dem stillgelegten Militärflugplatz Interlaken zu einem von der Sektion Berner Oberland des Berufsfahrerverbandes «Routiers Suisses» veranstalteten Geschicklichkeitsfahren eingefunden.

Samstag, 13. August 2005
A8 bei Leissigen: Unfall nach Ausweichmanöver

Auf der Autostrasse A8 im Bereich des Leissigentunnels ist es am Freitagnachmittag nach einem Ausweichmanöver zu einem Unfall gekommen.
Freitag, 12. August 2005
Rollende Autobahn holt täglich bis zu 300 Lastwagen von der Strasse

Die Rollende Autobahn zwischen Freiburg im Breisgau (Deutschland) und Novara (Italien) erfreut sich einer stetig steigenden Nachfrage: Im ersten Halbjahr 2005 durchquerten 38'389 Lastwagen und ihre Chauffeure per Bahn auf der Lötschberg–Simplon-Achse die Schweizer Alpen. Das bedeutet laut einer Medienmitteilung eine Zunahme um 19,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Freitag, 12. August 2005
Thun: Fussgänger- und Velounterführung Zwetschgenweg ab sofort offen

Rechtzeitig zum Schulbeginn am kommenden Montag steht die Fussgänger- und Velounterführung «Zwetschgenweg» in Thun offen. Der bisherige Niveauübergang über das Bahngeleise zwischen dem Schorenquartier und dem Gwatt ist zwischen Oktober letzten Jahres und Anfang August durch eine Unterführung ersetzt worden.

Freitag, 12. August 2005
Beachvolleyball: Frauenländerturnier am 14. August in Brienzwiler

Am Sonntag, 14. August 2005 findet in Brienzwiler das dritte internationale Frauenländerturnier im Beachvolleyball statt. Im Dorf am Brünigpass messen sich vier Teams aus Spanien, Bulgarien, Deutschland und der Schweiz.
Donnerstag, 11. August 2005
Ambrosie – ein aggressiver Neueinwanderer schadet der Gesundheit

Die auch als Traubenkraut bezeichnete aus Noramerika eingeschleppte Aufrechte Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia L.) kommt uns möglicherweise teuer zu stehen. Denn ihre Pollen lösen laut einer Medieninformation der Naturschutzorganisation Pro Natura schwere allergische Reaktionen der Atemwege aus: «Wer sie ausreisst und vernichtet, tut heutigen und zukünftigen Allergikern etwas Gutes.»

Donnerstag, 11. August 2005
Wengen/Lauterbrunnen: Beiträge aus dem Sportfonds

Der Regierungsrat des Kantons Bern unterstützt die Erneuerung von Kurorteinrichtungen in Wengen durch den Verein Wengen Tourismus mit einem Beitrag von 637’500 Franken aus dem Sportfonds. 112'500 Franken steuert die Volkswirtschaftsdirektion aus Mitteln zur Förderung des Tourismus bei.

Donnerstag, 11. August 2005
Adelboden: Rundweg «Wassersichten»

Angehende Bauprozessmanager der Fachhochschule Nordwestschweiz Aargau haben in Adelboden auf dem neuen Rundweg «Wassersichten» bei den Engstligenfällen die Landschaft und das Element Wasser thematisiert.

Donnerstag, 11. August 2005
Aus den Parteien: EVP Interlaken zum Reglementsentwurf «Finanzierung der Entflechtung von Schiene und Strasse am Westbahnhof»

In einer Stellungnahme zum Reglementsentwurf «Finanzierung der Entflechtung von Schiene und Strasse am Westbahnhof» zeigt sich der Vorstand der Evangelischen Volkspartei (EVP) Interlaken «erstaunt, dass keine Gründe für diese ungewöhnliche Art der Finanzierung genannt und keine Werteflüsse aufgezeigt werden».
Mittwoch, 10. August 2005
Malmö FF – FC Thun 0:1 (0:1)

Der FC Thun hat am Mittwochabend, 10. August 2005 auswärts das Hinspiel der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde gegen Malmö FF mit 0:1 (0:1) gewonnen.

Mittwoch, 10. August 2005
Ringgenberg: Zeugenaufruf nach Brand in einem Spänesilo

Beim Brand in einem Spänesilo in Ringgenberg vom Montagabend ist ein Schaden von schätzungsweise zirka 100'000 Franken entstanden. Bei den bisherigen Ermittlungen über die Brandursache steht laut einer Medienmitteilung «menschliches Fehlverfhalten» im Vordergrund . Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Mittwoch, 10. August 2005
Geschwindigkeitskontrollen: Statt 60 mit 90 Stundenkilometer unterwegs

An verschiedenen Orten im Berner Oberland hat die Kantonspolizei am Dienstag, 9. August 2005 Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurde laut einer Medienmitteilung ein Fahrzeug gemessen, das bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 mit 90 Stundenkilometer unterwegs war.

Mittwoch, 10. August 2005
Halbjahresstatistik 2005: Weniger Verkehrsunfälle, Verletzte und Tote

Die Zahl der Verkehrsunfälle auf den Strassen des Kantons Bern ist im ersten Halbjahr 2005 im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres deutlich zurückgegangen. Auch die Zahl der Verletzten und der Todesopfer blieb klar unter derjenigen des ersten Halbjahrs 2004.
Dienstag, 9. August 2005
Kandersteg: Alpine Traumfahrt im Heissluftballon

Bei nahezu idealem Ballonwetter sind am Dienstagmorgen in Kandersteg im Rahmen der 44. internationalen hochalpinen Ballonwochen in Kandersteg (7. bis 20. August 2005) zwei Heissluftballone aufgestiegen und nach rund zweieinhalbstündiger Fahrt via Oeschinensee, Kanderfirn und Aletschgletscher in Lax (Kanton Wallis) gelandet.

Dienstag, 9. August 2005
Autobahn A6/A1: Betrunkener Lernfahrer nach Unfällen angehalten

Eine Patrouille der Kantonspolizei Bern hat am Montagabend in Schönbühl einen alkoholisierten Lernfahrer angehalten, der nach einem Unfall bei Muri weitergefahren war. Aufgrund der Beschädigungen am Fahrzeug war der Autofahrer offenbar bereits im Raum Thun/Kiesen in einen Unfall verwickelt. Diese Unfallstelle ist jedoch laut einer Medienmitteilung noch nicht bekannt.

Dienstag, 9. August 2005
Thuner Kultur-Spartenpreise 2005 an Stauch und Tschan

Die Kulturkommission der Stadt Thun hat entschieden: Im Jahr 2005 erhält Dominik Stauch den Preis für bildende Kunst, Gerhard Tschan den Theaterpreis. Beide Künstler haben sich deutlich über die Region hinaus einen Namen gemacht und werden im November öffentlich geehrt.
Montag, 8. August 2005
Ringgenberg: Holzspänesilo in Brand geraten

Mit einem Gartenschlauch haben am frühen Montagabend in der Nähe grillierende Feriengäste mit Hilfe weiterer Anwohner in Ringgenberg bis zur Ablösung durch die Feuerwehr Ringgenberg – Goldswil – Niederried einen Brand in einem Holzspänesilozu zu einem erheblichen Teil gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Montag, 8. August 2005
Minigolf-Volksturnier in Frutigen

Rund 70 Spieler nahmen am Minigolf-Volksturnier in Frutigen teil. Die besten Einzelrunden erzielten mit 30 Schlägen Marlis Bigler in der Kategorie «Eigenes Material» sowie mit 36 Schlägen Hans Meier in der Kategorie «Anlagenmaterial». Die beiden wurden für diese Leistung mit je einem Rundflug ausgezeichnet.

Montag, 8. August 2005
Ballonwetter in Kandersteg vorausgesagt

Aufgrund guter Wetteraussichten rechnen die Veranstalter der 44. internationalen hochalpinen Ballonwochen in Kandersteg (7. bis 20. August 2005) damit, dass am Dienstag, 9. August 2005 um ca. 6.30 Uhr früh zwei Heissluftballons starten und in Richtung Wallis fahren können.

Montag, 8. August 2005
Stromunterbruch im Raum Brienz Ost – Axalp – Brienzwiler

Wegen eines umgestürzten Baumes ist es am Sonntagmorgen im Raum Brienz Ost – Axalp – Brienzwiler zu einem rund zweistündigen Stromunterbruch gekommen.

Montag, 8. August 2005
Kanton Bern: Arbeitslosenquote verharrt bei 2,6 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Juli um 357 auf 13’740 Personen gestiegen (Schweiz mit 139'902 Arbeitslosen 759 weniger als im Vormonat). Die Zunahme betraf vor allem Ausbildungsabgänger, das heisst Lehrlinge, Schüler und Studenten. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert auf 2,6 Prozent, während sie sich gesamtschweizerisch von 3,6 auf 3,5 Prozent verminderte.

Montag, 8. August 2005
Gästeehrungen im Hotel Alpina in Matten bei Interlaken

Bei einem Apéro im Hotel Alpina in Matten sind letzte Woche 14 Gäste für ihre Treue zur Destination Interlaken und zum Hotel Alpina geehrt worden.

Sonntag, 7. August 2005
A8 bei Spiez: Zwei Verletzte bei Frontalkollision

Bei der Frontalkollision zwischen einen Personenwagen und einem Reisecar auf der A8 bei Spiez sind am Sonntagvormittag die beiden Fahrzeugführer verletzt worden.

Sonntag, 7. August 2005
Aeschi bei Spiez: Brand in Chalet

Bei einem Brand in einem Chalet in Aeschi bei Spiez ist am Samstagabend ein auf zirka 100'000 Franken geschätzter Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache wurde ermittelt, dass unbeabsichtigt unter Strom gesetzte Herdplatten zum Brandausbruch geführt haben müssen.

Sonntag, 7. August 2005
Guttannen: Zwei Verletzte bei Frontalkollision zwischen zwei Motorrädern

Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Motorrädern sind am Samstagnachmittag auf der Grimselstrasse die beiden Fahrer verletzt worden.

Sonntag, 7. August 2005
Fussball: FC Zürich – FC Thun 2:2 (0:0)

Ein müder FC Thun hat sich gegen den FC Zürich am Samstagabend ein 2:2-Unentschieden erkämpft.
Samstag, 6. August 2005
Sieben Millionen Besucher auf dem Ballenberg

Das im Jahr 1978 eröffnete Schweizerische Freilichtmuseum für ländliche Kultur Ballenberg (FLM) hat am Samstag, 6. August 2005 um 14.12 Uhr beim Eingang West/Hofstetten mit Susanne Schranz aus Madiswil den 7'000'000. Besucher empfangen.

Samstag, 6. August 2005
Fussball: Champions-Night im Thuner Lachenstadion

Der FC Thun will seinen Fans etwas Besonderes bieten: Im Lachenstadion sollen am Mittwoch, 10. August 2005 in der dritten Qualifikationsrunde der Champions-League die beiden Hinspiele Malmö – Thun (18.45 Uhr) und Basel – Werder Bremen (20.45 Uhr) auf Grossleinwand gezeigt werdcn.

Samstag, 6. August 2005
Mendelssohn-Musikwoche Wengen 20. bis 27. August

Mit Interpreten und hochkarätigen Musikern aus dem In- und Ausland veranstaltet das Initiativkomitee der Mendelssohn-Gedenkstätte in Wengen vom 20. bis 27. August 2005 zu Ehren des Komponisten und Malers Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 bis 1847) eine Musikwoche mit Kammerkonzerten und einem Liederabend. Eröffnet wird die Musikwoche mit einem Vortrag von alt Bundesrat Adolf Ogi am 20. August 2005.
Freitag, 5. August 2005
Schulanfang: Wieder Baseballmütze für Erstklässler

Am 8. beziehungsweise 15. August 2005 beginnt für die Kinder im deutschsprachigen Teil des Kantons Bern ein neues Schuljahr. Die Kantonspolizei Bern unterstützt die Kindergarten- und Schulkinder durch eine vermehrte Kontrolltätigkeit auf den Schulwegen sowie im Bereich von Schulen und Kindergärten. Als Mitinitiant beteiligt sie sich erneut an einer gesamtschweizerischen Kampagne zum Schulanfang, und im Rahmen des Polizeikonkordats der Nordwestschweiz verteilt sie den Erstklässlern zum zweiten Mal grüne Baseballmützen.

Freitag, 5. August 2005
UOV Brienz mit neuem Vizepräsidenten

An der 62. Hauptversammlung des Unteroffiziersvereins Brienz ist Christian Stähli aus Schwanden zum neuen Vizepräsidenten gewählt worden.
Donnerstag, 4. August 2005
Zuchterfolg auf dem Ballenberg: Reinrassiges Katalanisches Eselfohlen

Auf dem Ballenberg ist in der Nacht auf den 2. August ein Eselfohlen geboren worden. An reinrassigen Katalanischen Eseln gibt es nach Angaben des Schweizerischen Freilichtmuseums für ländliche Kultur Ballenberg (FLM) weltweit nur noch um die 150 Tiere: «Besucher werden am Samstag, 6. August 2005 dem Jungtier bei seinen ersten Gehversuchen auf der Weide zusehen können.»

Donnerstag, 4. August 2005
Matten bei Interlaken: Leistungsvereinbarung mit der Bödelibibliothek

An seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat von Matten bei Interlaken der Leistungsvereinbarung mit der Bödelibibliothek zugestimmt, von den Einsprachen gegen das beidseitige Parkverbot entlang der Rugenstrasse Kenntnis genommen und Renato Rusca als Stellvertreter des Lebensmittelkontrolleurs gewählt.

Donnerstag, 4. August 2005
Fussball-Sensation: FC Thun – Dynamo Kiew 1:0 (0:0)

In der Nachspielzeit hat sich der FC Thun vor 25'728 Zuschauern im neuen Wankdorfstadion (Stade de Suisse) in Bern gegen Dynamo Kiew dank einem Treffer durch Tiago Bernardini das Weiterkommen in der Champions-League-Qualifikation für die nächste Runde gesichert.
Mittwoch, 3. August 2005
Schulanlage Schönau Thun: Sanierung der Aussensportanlagen

Die Aussensportanlagen der Schulanlage Schönau mit dem ehemaligen Rollhockeyplatz sind in einem schlechten Zustand und sollen saniert werden. Der Gemeinderat hat dafür einen Kredit von 420‘000 Franken dafür bewilligt.
Dienstag, 2. August 2005
Niederried bei Interlaken: Auto Böschung hinabgestürzt

Zwischen Oberried und Niederried bei Interlaken ist am Dienstag eine Automobilistin verletzt worden, als ihr Wagen zirka 30 Meter eine Böschung hinabstürzte.

Dienstag, 2. August 2005
Brienzwiler: Alphütte niedergebrannt

Auf der Alp Oltscheren (Gemeinde Brienzwiler) ist in der Nacht auf Dienstag eine Alphütte durch einen Brand zerstört worden. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf zirka 100'000 Franken.

Dienstag, 2. August 2005
Ursula Mühlemann neue Direktorin von Wengen Mürren Lauterbrunnental Tourismus AG

Ursula Mühlemann, die bisherige Vizedirektorin von Wengen Mürren Lauterbrunnental Tourismus AG, übernimmt am 1. November 2005 von Peter Lehner den Direktorenposten.

Dienstag, 2. August 2005
Zahlreiche Beschädigungen durch Feuerwerkskörper

Im Vorfeld des Bundesfeiertages und während der 1.-August-Feierlichkeiten sind der Kantonspolizei sindzahlreiche Fälle von Vandalismus und Sachbeschädigungen mit pyrotechnischen Artikeln gemeldet worden. Insgesamt dürften auf diese Weise Sachschäden von mehreren zehntausend Franken verursacht worden sein. In Ipsach geriet eine Rakete in eine zu flache Flugbahn und traf rund 50 Meter entfernt eine Frau und verletzte sie am Hals.

Dienstag, 2. August 2005
Minigolf: Interlakner Tagessieg in Frutigen

Den Tagessieg am Adler-Turnier des Minigolfklubs Frutigen hat sich mit 90 Schlägen in drei Runden der Interlakner Stefan Zysset in der Kategorie Männer geholt. Zugleich setzte er mit 29 Schlägen in einer Runde auch gleich die Marke für den neuen Rundenrekord.
Montag, 1. August 2005
Thun-Gwatt: Junger Mann überfallen und niedergeschlagen

Ein 21jähriger Mann ist am Sonntagmorgen in Thun-Gwatt von drei unbekannten Männern und einer Frau überfallen worden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen des Vorfalls.

Montag, 1. August 2005
1. August in Ringgenberg mit Dorfmärt und Kinderreiten

Im Rahmen der 1.-August-Veranstaltungen mit Dorfmärt und Fest rund ums Aellmetli ist am Montag neben den alljährlich wiederkehrenden Verkaufsständen auch ein Kinderreiten von einer kurz vor der Gründung stehenden Reiter-Interessengemeinschaft angeboten worden.

Montag, 1. August 2005
Lauterbrunnen: Schwellenwerte neu festgesetzt

Aufgrund der Kantonalen Gesetzgebung hat der Gemeinderat von Lauterbrunnen eine interne Weisung über die Höhe der Schwellenwerte im Rahmen der Beschaffungen festgelegt.

++++++++++++Zurück an den Seitenanfang ++++++++++++