Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee – mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. Grosse Bilder (Sommer und Winter) sowie mehr Informationen: Bitte hier klicken
Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung (E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)

Der Internet-Provider im Berner Oberland

* Berichte und Meldungen – Schlagzeilen im April 2000 *** Archiv *
* Lawinenbulletin (SLF) * Pistenbericht Berner Oberland * Veranstaltungen im Sommer 2000 im Berner Oberland Dampferregister, Links zu Wetter, Verkehrsinformationen, Online-Medien, Suchmaschinen u.a. *

Sonntag, 30. April 2000: Flächenbrand nach Holzarbeiten in Frutigen
Ein Flächenbrand auf einer Waldweide in Frutigen hat am Sonntag den Einsatz der Wehrdienste erfordert. Personen wurden laut einer Medienmitteilung keine verletzt. Der Regierungsstatthalter des Amtsbezirks Frutigen bittet die Bevölkerung, auf das Abbrennen von Holz im Wald zu verzichten: «Dies zumindest, bis sich die momentan trockene Wetterlage geändert hat.»
Samstag, 29. April 2000: «Tag der Milch» auf dem Postplatz in Interlaken
Milchgetränke und Informationsmaterial sowie unter anderem T-Shirts und Ballone in schwarzweissem Kuhfell-Look für die Kinder: Auch am diesjährigen «Tag der Milch» ist der Informationsstand der Jungzüchtervereinigung Interlaken-Oberhasli auf dem Interlakner Postplatz bei den Passanten auf reges Interesse gestossen.
Samstag, 29. April 2000: Thuner- und Brienzersee: Tag der Schweizer Schifffahrt
Zum traditionellen Tag der Schweizer Schifffahrt und der Alpenländischen Schifffahrt von morgen Sonntag, 30. April 2000, bietet der BLS-Schiffsbetrieb Thuner- und Brienzersee wiederum zahlreiche Attraktionen für grosse und kleine Fahrgäste: Die Salondampfer Blümlisalp und Lötschberg starten laut einer Medienmitteilung zu ihren ersten Fahrten des Jahres. Auf beiden Dampfschiffen finden Kinder laut einer Medienmitteilung eine Spielkajüte, wo sie unter Anleitung spielen, zeichnen oder basteln können: «Sie fahren den ganzen Tag auf beiden Seen gratis, Erwachsene erhalten Tageskarten zum Spezialpreis.»
Freitag, 28. April 2000: Betagte Velofahrerin in Uetendorf tödlich verunfallt
Eine 84-jährige Velofahrerin hat am Freitag Nachmittag bei der Kollision mit einem Lastwagen auf der Dorfstrasse in Uetendorf tödliche Verletzungen erlitten.
Freitag, 28. April 2000: Kantonspolizei «flüchtete» nicht – verletzter Umweltschützer kann Spital verlassen
Im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung zwischen dem Besitzer eines Altwarengeländes in Latterbach und einem Team des Schweizer Fernsehens vom Mittwoch Abend, 26. April 2000 ist laut einer Medienmitteilung der Kantonspüolizei Bern im «Regionaljournal DRS Bern» und im «Blick» davon die Rede gewesen, die intervenierenden Polizeikräfte seien beim Einsatz geflüchtet: «Die Kantonspolizei legt Wert auf die Feststellung, dass diese Darstellung nicht zutrifft.» Sie habe mit zwei Patrouillen – einer zivilen und einer uniformierten – und dem örtlich zuständigen Polizisten der stationierten Polizei interveniert.
Freitag, 28. April 2000: Thun: Vertrag mit Event-Manager wird Ende Jahr nicht verlängert
Noch zu wenig Verständnis für den hohen Stellenwert des Tourismus in der Region Thun, zu hohe Kosten für Events mit überregionaler Ausstrahlung und ein eher ungünstiges Umfeld für Sponsoring-Beiträge: Diese Tatsachen haben laut einer Medienmitteilung der Stadt Thun die acht Trägerorganisationen des Anfang 1999 gestarteten zweijährigen Event-Management-Versuchs bewogen, den Anstellungsvertrag mit Event-Manager Markus Jampen Ende Jahr auslaufen zu lassen: «Event-Management soll auch in Zukunft, aber in bescheidenerem Umfang betrieben werden.»
Freitag, 28. April 2000: Thun: Ja zur Petition «Gefahrlos Flanieren im ganzen Bälliz»
Die Forderungen einer SP-Petition für eine Flanierzone im Oberen Bälliz in der Thuner Innenstadt entsprechen laut einer Medienmitteilung der Stadt Thun den flankierenden Massnahmen zu den geplanten neuen Parkhäusern unter dem Aarebecken und an der Mönchstrasse: «Deshalb unterstützt der Thuner Gemeinderat die Petitions-Anliegen, will deren Umsetzung aber erst im Rahmen der weiteren Planung der Parkhäuser an die Hand nehmen.»
Freitag, 28. April 2000: Das «Ländtehaus» in Thun neu unter Denkmalschutz
Das «Ländtehaus» an der Hofstettenstrasse in Thun ist vom Regierungsrat des Kantons Bern unter Denkmalschutz gestellt worden. Die sorgfältige Restaurierung wurde laut einer Medienmitteilung mit einem «namhaften», aber nicht näher bezifferten Beitrag aus dem Lotteriefonds unterstützt. Auch der Name der heutigen Eigentümer wird in dem vom Kantonalen Amt für Information verbreiteten Communiqué nicht genannt.
Mittwoch, 26. April 2000: Velofahrer in Thun gestürzt und schwer verletzt
Ein 71-jähriger Velofahrer ist am Mittwoch Nachmittag in Thun bei einem Sturz schwer verletzt worden.
Mittwoch, 26. April 2000: Nächtlicher Brand in einem alten Brienzer Holzhaus
Durch einen Brand in einem mehr als 200-jährigen Holzhaus in Brienz ist in der Nacht auf Dienstag ein Sachschaden von schätzungsweise etwa 50'000 Franken entstanden. Verletzt wurde nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland niemand.
Mittwoch, 26. April 2000: Auswirkungen auf die Umwelt sollen minimal bleiben – Schneekanonen: «Gleich lange Spiesse für die bernischen Wintersportorte»
Die bernischen Wintersportorte sollen bei der technischen Beschneiung über dieselben Voraussetzungen verfügen wie ihre Konkurrenten in anderen Kantonen. Die kantonale Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion hat laut einer Medienmitteilung eine entsprechende Änderung der Vorschriften in Konsultation gegeben: «Die bernischen Schutzorganisationen, Tourismusverbände und Planungsregionen des Berner Oberlandes haben nun während zweier Monate Zeit, zu Handen der Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion Stellung zu nehmen.»
Mittwoch, 26. April 2000: Spatenstich im Zentrum von Interlaken: Neues Wohn- und Geschäftshaus mit Anlagekosten von zehn Millionen Franken
An der Ecke Rosenstrasse/Aarmühlestrasse in Interlaken haben gestern Dienstag nach dem Abbruch von fünf Altliegenschaften mit einem Spatenstich die Bauarbeiten für ein mit Anlagekosten von rund zehn Millionen Franken projektiertes Wohn- und Geschäftshaus begonnen.
Dienstag, 25. April 2000: Frühling im Berner Oberland voll ausgebrochen
Frühling auch in Ringgenberg: Sonne, blauer Himmel, Bäume im Blust, zartes junges Grün und auf fast sommerliche Werte steigende Temperaturen – wozu da noch in den Süden rasen oder sich etwa gar am Gotthard im Stau quälen?
Dienstag, 25. April 2000: Busse anstelle von Regionalzügen zwischen Spiez und Thun
Mit einer Reihe von Änderungen soll das Bahn- und Busangebot im Kanton Bern trotz Sparmassnahmen attraktiv gestaltet werden: Der Regierungsrat legt laut einer Medienmitteilung dem Kantonsparlament einen Beschluss vor, in dem die Schwerpunkte der Entwicklung des öffentlichen Regionalverkehrs für die Fahrplanperioden 2001 bis 2005 festgelegt werden: «Die wichtigste Änderung betrifft die Bahnlinie Thun–Spiez: Hier sollen die Regionalzüge durch Busse abgelöst werden.»
Sonntag, 23. April 2000: Brand im Scheunenteil eines früheren Bauernhauses in Blumenstein
Ein Brand im Scheunenteil eines früheren Bauernhauses in Blumenstein, Tannenbühl, hat am Ostersamstag Abend Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken verursacht. Verletzt wurde nach Angaben des Regierungsstatthalteramts Thun niemand.
Sonntag, 23. April 2000: Erdbewegungen und gefällte Bäume – Verbreiterung der Kantonsstrasse Brienzwiler–Meiringen auf durchgehend sieben Meter
Vor zwei Wochen, am Montag, 10. April 2000 haben die Sanierungsarbeiten am rund sechs Kilometer langen Abschnitt der Kantonsstrasse Brienz–Meiringen zwischen dem Anschluss an die N 8 und dem Kreisel «Balm» begonnen. Auf der dem Aare-Damm gegenüberliegenden Strassenseite sind inzwischen auf einem längeren Abschnitt Erdbewegungen ausgeführt und einige Bäume, die der Verbreiterung der Strasse auf durchgehend sieben Meter  im Wege stehen, gefällt worden.
Samstag, 22. April 2000: Region Thunersee für den Sommer 2000 bereit
Die Ferienregion Thunersee ist für den Sommer 2000 bereit und erwartet laut einer Medieninformation die Gäste mit einem attraktiven Angebot: «Neben den traditionellen Unterkünften in Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen finden die Gäste auch Jugendunterkünfte, Ferien auf dem Bauernhof oder auch Schlafen im Stroh.»
Samstag, 22. April/Donnerstag, 13. April 2000: Grabarbeiten für das Fernheizkraftwerk Avari AG in Wilderswil
In der Zeit vom 10. April bis zum 23. Juni 2000 werden in Wilderswil entlang dem Kirchweg zwischen der Autobahnüberführung und der Alten Staatsstrasse Grab- und Rohrleitungsarbeiten für die Altholz-Verwertungsanlage Region Interlaken AG (Avari) ausgeführt.
Donnerstag, 20. April 2000: «Wie ein Cowboy ohne Ross»
Leserbrief von Dr. Peter Oeschger, Direktor des Kinderspitals beider Basel, zur Kontroverse rund um das Spital Oberhasli
Freitag, 21. April 2000: Beide Gleise auf der BLS-Strecke Thun–Spiez wieder befahrbar
Nach der Entgleisung von vier Wagen eines Bauzugs bei Einigen im Berner Oberland hat die Strecke zwischen Thun und Spiez am Mittwoch Morgen um 9.20 Uhr gesperrt werden werden müssen. Dank eines Grosseinsatzes von Hilfskräften konnte laut einer Medienmitteilung der BLS Lötschbergbahn AG bereits am Abend eines der beiden Gleise freigegeben werden. Das andere Gleis sei seit gestern Gründonnerstag wieder befahrbar: «Der Osterverkehr wird nicht beeinträchtigt.»
Donnerstag, 20. April 2000: Einjährige Übergangslösung ohne die Postauto Berner Oberland – «Postautokrieg» im Raum Interlaken: Befristete Konzession für Auto AG und BOB
Im Streit um die Buslinien im Raum Interlaken hat das Eidgenössische  Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) einen Zwischenentscheid gefällt: Die Beschwerden gegen die Vergabe an die Postauto Berner Oberland behalten ihre aufschiebende Wirkung und das Angebot soll mit einer auf ein weiteres Jahr befristeten Konzession für alle Linien im Raum Interlaken durch die bisherigen Betreiber – die BLS-Tochter Auto AG Interlaken und die Berner Oberland-Bahn (BOB), aber ohne die Postauto Berner Oberland als bisherige Konzessionärin eines Teils der Strecken – erbracht werden.
Donnerstag, 20. April 2000: Erstmals nach einem neuen Konzept ausgebildet – Vereidigung der Polizeischule 1999/2000 in Spiez
48 Absolventen der Polizeischule 1999/2000 der Kantonspolizei Bern – 15 junge Frauen und 33 Männer – sind am Donnerstag in Spiez durch Regierungsrätin Dora Andres und Polizeikommandant Kurt Niederhauser vereidigt worden.
Donnerstag, 20. April 2000: Provisorischer Kreisel in Interlaken West – Das provisorische Migros-Verkaufslokal nimmt Gestalt an
Noch vor dem Beginn der Arbeiten für den eigentlichen Migros-Neubau in Interlaken West ist bei der Einmündung der General-Guisan-Strasse in die Rugenparkstrasse ein provisorischer Verkehrskreisel erstellt worden. Auf dem anstossenden Zeughaus-Areal neben dem Amtshaus Interlaken nimmt ein provisorisches Migros-Verkaufslokal inzwischen Gestalt an.
Mittwoch, 19. April 2000: Das Interlakner Hotel National – ganz international
Das Hotel National gibt sich ganz international: Am Mittwoch vor Ostern sind über dem Eingang zum Interlakner Hotel National die frisch gewaschenen Fahnen einer ganzen Reihe wichtiger Gäste-Herkunftsländer gehisst worden.
Mittwoch, 19. April 2000: Rund eine halbe Million Franken Sachschaden –  BLS-Strecke Thun–Spiez nach Entgleisung vorübergehend gesperrt
Nach einer Entgleisung von vier Wagen eines Bauzugs bei Einigen im Berner Oberland hat die Strecke zwischen Thun und Spiez der BLS Lötschbergbahn heute Mittwoch Vormittag um 9.20 Uhr gesperrt werden müssen. Dank eines Grosseinsatzes von Hilfskräften kann laut einer Medienmitteilung bereits heute Abend eines der beiden Gleise freigegeben werden: «Das andere Gleis ist im Laufe des Donnerstags wieder befahrbar.» Der Osterverkehr werde nicht beeinträchtigt. Für die Osterreisenden Richtung Italien führt die BLS Lötschbergbahn laut einer Medienmitteilung wieder direkte Autozüge von Kandersteg im Berner Oberland durch den Lötschberg- und den Simplontunnel nach Iselle di Transquera und zurück.
Mittwoch, 19. April 2000: Numerus clausus für Human- und Veterinärmedizin an der Universität Bern
Der Regierungsrat des Kantons Bern hat für das Studium der Human- und Veterinärmedizin an der Universität Bern im Wintersemester 2000/2001 Zulassungsbeschränkungen beschlossen. Alle Anwärter müssen laut einer Medienmitteilung einen Eignungstest absolvieren.
Mittwoch, 19. April 2000: 2,3 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds
Der Regierungsrat des Kantons Bern hat laut einer Kurzmeldung an 30 Denkmalpflegeprojekte, die Edition der Tagebücher des Berner Bundesrats Markus Feldmann und einen Imageprospekt der Ferienregion Wengen, Mürren und Lauterbrunnental Beiträge von insgesamt rund 2,3 Millionen  Franken aus dem Lotteriefonds bewilligt.
Mittwoch, 19. April 2000: Zusammenschluss der Wehrdienste von Niederried und Ringgenberg
Niederried sucht den Zusammenschluss der Wehrdienste mit Ringgenberg. Der Gemeinderat von Ringgenberg beantwortete nach Anhören der Wehrdienstkommission das entsprechende Gesuch des Gemeinderates von Niederried positiv. Angestrebt wird eine vertragliche Lösung mit Ringgenberg als Sitzgemeinde. Der Zusammenschluss dürfte wohl aber erst im nächsten Jahr Tatsache werden. – Die Traktanden für die Gemeindeversammlung vom 7. Juni 2000 wurden bestimmt.
Mittwoch, 19. April 2000: Markanter Mitgliederzuwachs bei der Raiffeisenbank Ringgenberg
Seit dem Zusammenschluss der vier Raiffeisenbanken Ringgenberg-Goldswil, Habkern, Iseltwald und Niederried zur Raiffeisenbank Ringgenberg auf Anfang 1999 ist die Zahl der Genossenschaftsmitglieder erheblich angestiegen. Dem 1500. Genossenschaftsmitglied – Heinz Zurbuchen aus Habkern – ist gestern Dienstag Abend von Walter Balsiger, Leiter des Hauptsitzes Ringgenberg, ein Goldvreneli überreicht worden.
Dienstag, 18. April 2000: Zufriedenstellender Winter für Schweizer Seilbahnen
Die Wintersaison 1999/2000 ist für die Schweizer Seilbahnen zufriedenstellend verlaufen: Eine erste provisorische Zwischenbilanz ergibt beim Personenverkehr laut einer Medienmitteilung eine Umsatzzunahme um 39 auf 690 Millionen Franken. Gegenüber dem Winter des Vorjahres bedeute dies eine Steigerung um sechs Prozent.
Montag, 17. April 2000: Frau am Aareufer bei Heimberg sexuell bedrängt
Am Aareufer zwischen Heimberg und Uetendorf ist am Sonntag Nachmittag eine Frau durch einen Unbekannten sexuell bedrängt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht laut einer Medienmitteilung Zeugen.
Freitag, 14. April 2000: Frühlingsgrüsse aus Interlaken und aus Oberried am Brienzersee
Auch in Interlaken ist es Frühling geworden: Laue Lüfte wehen, Bäume blühen und das sagenumwobene Hardermannli grüsst milde gestimmt ins Bödeli hinunter. – Auch in Oberried am Brienzersee blüht es in Gärten und Wiesen.
Freitag, 14. April 2000: Vorläufiger Verzicht auf Canyoning im Saxetbach
Die Adventure World Freizeit Aktiv AG verzichtet vorläufig auf die ursprünglich auf 1. Mai 2000 vorgesehene Wiederaufnahme des Canyonings im Saxetbach oberhalb von Wilderswil: Die bernische Volkswirtschaftsdirektorin, Regierungsrätin Elisabeth Zölch-Balmer, begrüsst laut einer Medienmitteilung den Entscheid der Adventure World, auf die Aufnahme der Canyoning-Aktivitäten im Saxetbach vorerst zu verzichten.
Freitag, 14. April 2000: Absichtserklärung unterzeichnet – Die Miracle-Gruppe geht Service-Partnerschaft mit der Mystery Park AG ein
Die Miracle-Gruppe soll offizieller Service-Partner des geplanten Mystery Parks von Erich von Däniken werden: Die Langenthaler Softwarefirma wird laut einer Medienmitteilung den zukünftigen Erlebnis- und Bildungspark im Bereich Lösungen Betriebswirtschaft, Internet, Hardware und Software-Dienstleistungen/Schulungen unterstützen.
Freitag, 14. April 2000: Markierte Velowanderrouten wieder durchgehend befahrbar
Die markierten Velowanderrouten im Kanton Bern sind wieder durchgehend befahrbar: Einzig die kantonale Velowanderroute Bern–Laupen im Bremgartenwald ist laut einer Medienmitteilung noch nicht passierbar.
Freitag, 14. April 2000: Fussgängerbrücke in Gündlischwand: Holz ersetzt Beton
Neue Holzbrücke über die Schwarze Lütschine in Gündlischwand: Im Zuge einer Fluss- und Schwellensanierung wird die bisherige Fussgängerbrücke, eine nüchterne Betonkonstruktion, im Auftrag der Einwohnergemeinde mit Kosten von rund 100'000 Franken durch eine etwas breitere und längere gedeckte Holzbrücke ersetzt.
Donnerstag, 13. April 2000: Ermittlungen gegen Drogenhändler abgeschlossen
Sechs Männer aus Jugoslawien und Albanien haben sich wegen Handels mit Betäubungsmitteln – vorwiegend begangen im Berner Oberland –  zu verantworten: Zudem werden sich laut einer Medienmitteilung 13 drogenabhängige schweizerische Staatsangehörige aus den Regionen Thun und Interlaken als Zwischenhändler vor Gericht zu verantworten haben.
Donnerstag, 13. April 2000: Gesetz über Jagd und Wildtierschutz in der Vernehmlassung
Vernehmlassungsverfahren zum Gesetz über Jagd und Wildtierschutz eröffnet: Die bernische Volkswirtschaftsdirektorin Regierungsrätin Elisabeth Zölch-Balmer hat an einer Medienkonferenz dargelegt, die neue Gesetzgebung wolle den Schutz der Wildtiere in ihren Lebensräumen sicherstellen, die Eigenverantwortung der Jäger fördern und attraktive Rahmenbedingungen für die Berner Patentjagd bieten.
Donnerstag, 13. April 2000: Neues digitales Labor bei Foto Häsler Interlaken
Das Interlakner Fotofachgeschäft Erich Häsler hat im kürzlich renovierten Verkaufslokal an der Centralstrasse eine neue, voll digitalisierte Fotolabor-Anlage installiert.
Mittwoch, 12. April 2000: 27'472 Fahrzeuge kontrolliert – 1334 fuhren zu schnell
Der Technische Zug der Kantonspolizei Bern hat in der vergangenen Woche auf verschiedenen Strassenstücken im Ausserortsbereich täglich mehrere Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt: In der Zeit von Montag, 3. April bis Freitag, 7. April wurden laut einer Medienmitteilung im Emmental, im Seeland, im Oberland und im Oberaargau auf 25 Strassenabschnitten insgesamt 27'472 Fahrzeuge kontrolliert. Davon seien 1334 oder 4,9 Prozent zu schnell gefahren.
Dienstag, 11. April 2000: Flughafen Bern-Belp: Mutmassliche Drogenkurierin angehalten
Auf dem Flughafen Bern-Belp hat die Kantonspolizei Bern am Sonntag eine mutmassliche Drogenkurierin aus der Dominikanischen Republik und zwei Helfer angehalten. Die drei Personen sind laut einer Medienmitteilung teilweise geständig und befinden sich in Haft.
Montag, 10. April 2000: Schlechtes Ringgenberger Rechnungsergebnis 1999
Die erwartet schlechte Rechnung 1999 der Gemeinde Ringgenberg wurde Tatsache: Es muss ein Defizit von rund 780'000 Franken ausgewiesen werden.
Montag, 10. April 2000: Interlakner Gemeindepolizeikorps wieder komplett – Die Gemeinde kauft den Englischen Garten und das Alte Amthaus
Zwischen dem 1. Juni und 1. Juli 2000 werden Roland Pfäffli als Leiter der Uniformpolizei und Thomas Thöni und Michael Mischler als Polizisten ihre Stelle bei der Gemeindepolizei Interlaken antreten. Verschiedene Arbeitsbereiche der Polizei sollen ausgelagert werden. Die Gemeinde kauft vom Kanton das Alte Amthaus zurück und erwirbt gleichzeitig den Englischen Garten.
Montag, 10. April 2000: Ab 1. Mai 2000 wieder Canyoning im Saxetbach
Neun Monate nach dem Canyoning-Unglück in Wilderswil mit 21 Todesopfern will die Adventure World Freizeit Aktiv AG den Canyoning-Betrieb im Saxetbach wieder aufnehmen. Mit einem neuen Frühwarnsystem sollen Flutwellen frühzeitig erkannt und damit die Sicherheit beim Canyoning im Saxetbach erhöht werden.
Sonntag, 9. April 2000: Von Auto angefahrenes Kind gestorben
Ein zehnjähriges Kind, das am Freitag Abend in Oberstocken von einem Personenwagen angefahren und schwer verletzt worden war, ist laut einer Meldung der Kantonspolizei Bern vom späteren Sonntag Vormittag im Spital gestorben.
Samstag, 8. April 2000: Brand in einem Hotel in Zweisimmen: 100'000 Franken Schaden
Ein Brand im Gebäude des Hotels «Krone» in Zweisimmen hat am Samstag einen Sachschaden von rund 100'000 Franken angerichtet.
Samstag, 8. April 2000: Vor der Sanierung der Kantonsstrasse Brienz–Meiringen
Übermorgen Montag, 10. April 2000 beginnen die Sanierungsarbeiten am rund sechs Kilometer langen Abschnitt der Kantonsstrasse Brienz–Meiringen zwischen dem Anschluss an die N 8 und dem Kreisel «Balm».
Samstag, 8. April / Donnerstag, 6. April 2000: Sanierung der Dorfdurchfahrt von Guttannen
Nach der Winterpause werden übermorgen Montag, 10. April 2000 die Bauarbeiten an der Sanierung der Dorfdurchfahrt von Guttannen wieder aufgenommen: Bis zur Öffnung des Grimselpasses im Juni soll die Fahrbahn laut einer Medienmitteilung durchgehend die ersten Schichten des Schwarzbelags erhalten, damit der Durchgangsverkehr möglichst wenig behindert werde.
Freitag, 7. April 2000: Aprikosenblüte in Ringgenberg
Der Aprikosenbaum an der Fassade eines Chalets in Ringgenberg steht in voller Blüte und hat offenbar den Frost in der Nacht auf heute Freitag glimpflich überstanden. Trotz einer kalten Bise stiegen die Temperaturen im Laufe des Vormittags bei strahlendem Sonnenschein wieder an, und schon bald war der Baum von emsigen Bienen umsummt.
Freitag, 7. April 2000: Stangenbrand und Gleitschirmflieger – Stromunterbrüche im Raum Adelboden
Wegen eines Stangenbrandes und als Folge eines Kurzschlusses bei der Kollision eines Gleitschirmfliegers mit einer 50/16-Kilovolt-Leitung ist es am Freitag im Raum Adelboden nach Angaben der BKW FMB Energie AG zu zwei Stromunterbrüchen gekommen.
Freitag, 7. April 2000: Brand der Fassade eines Wohnhauses in Adelboden
Beim Brand der Fassade eines Mehrfamilienhauses in Adelboden ist in der Nacht auf Freitag ein Sachschaden von etwa 60'000 Franken entstanden.
Freitag, 7. April 2000: Rechnung 1999 der Stadt Thun schliesst positiv ab
Die Rechnung 1999 der Stadt Thun schliesst mit einem Ergebnis von 310'000 Franken positiv ab: Der Voranschlag 1999 hatte laut einer Medienmitteilung ein Defizit von 2,5 Millionen Franken vorgesehen.
Freitag, 7. April 2000: «Lemminge» von Arthur Wüthrich wird in Gabrovo in bulgarischer Sprache aufgeführt
Der Thuner Autor Arthur Wüthrich findet in Bulgarien Anklang: Sein Stück «Lemminge» wird laut einer Medienmitteilung auf Bulgarisch übersetzt und in der Thuner Partnerstadt Gabrovo aufgeführt.
Freitag, 7. April 2000: Erneut weniger Stellensuchende und Arbeitslose
Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im März gegenüber dem vorangegangenen Februar um 661 auf 8219 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote reduzierte sich laut einer Medienmitteilung leicht von 1,8 auf 1,7 Prozent. Auch die Zahl der Stellensuchenden im Kanton Bern ging im März um 951 auf 14'701 Personen zurück. Die Arbeitslosenquote in der Schweiz ist von 2,4 Prozent im Februar 2000 auf 2,3 Prozent im vergangenen März gesunken: Nach Angaben des Staatssekretariates für Wirtschaft waren Ende März 2000 81'548 Arbeitslose eingeschrieben, 7154 weniger als im Vormonat.
Donnerstag, 6. April 2000: Verbreiterung auf durchgehend sieben Meter – Start zur Sanierung der Kantonsstrasse Brienz–Meiringen
Am kommenden Montag, 10. April 2000 beginnen die Sanierungsarbeiten am rund sechs Kilometer langen Abschnitt der Kantonsstrasse Meiringen–Brienz zwischen dem Anschluss an die N 8 und dem Kreisel «Balm». Die gesamten Baukosten belaufen sich laut einer Medienmitteilung auf 4,75 Millionen Franken. Den überwiegenden Teil zahlen der Bund (2,45 Millionen Franken) und der Kanton (2,26 Millionen Franken). Vom 2. Mai bis zum 9. Juni 2000 wird die Strasse zwischen den Kreiseln «Unterbach» und «Balm» für den Durchgangsverkehr gesperrt; der Verkehr wird über die Brünigstrasse umgeleitet.
Donnerstag, 6. April 2000: Sanierung der Dorfdurchfahrt von Guttannen
Nach der Winterpause werden am kommenden Montag, 10. April 2000 die Bauarbeiten an der Sanierung der Dorfdurchfahrt von Guttannen wieder aufgenommen: Bis zur Öffnung des Grimselpasses im Juni soll die Fahrbahn laut einer Medienmitteilung durchgehend die ersten Schichten des Schwarzbelags erhalten, damit der Durchgangsverkehr möglichst wenig behindert werde.
Donnerstag, 6. April 2000: Über 7,5 Kilogramm harte Drogen sichergestellt
In Aarberg, Bern und Biel hat die Kantonspolizei Bern Ende März drei Albaner festgenommen: Sie stehen laut einer Medienmitteilung im Verdacht, im Kanton Bern – unter anderem namentlich auch im Oberland – sowie in den Kantonen Waadt und Genf im grossen Stil Handel mit harten Drogen betrieben zu haben: «In diesem Zusammenhang konnte die Kantonspolizei Bern rund 7,5 Kilogramm Heroin und Kokain sicherstellen.» Die drei Albaner befinden sich in Untersuchungshaft.
Donnerstag, 6. April 2000: Dampfveteran «Heidi» kehrt heim ins Bündnerland
Die bald hundert Jahre alte Dampflokomotive G 3/4 11, von den Modelleisenbahnfreunden Eiger Zweilütschinen in den siebziger Jahren von der Rhätischen Bahn (RhB) erworben, kehrt in ihre bündnerische Heimat zurück: Die bis zum Jahr 1990 für Extrafahrten auf dem Netz der Berner Oberland-Bahnen AG (BOB) eingesetzte und dann wegen eines Kesselschadens ausser Dienst gestellte Meterspur-Dampflokomotive «Heidi» ist am späteren Donnerstag Vormittag auf dem Bahnhof Interlaken Ost auf einen Normalspur-Schemel für den Transport ins Bündnerland verladen worden.
Donnerstag, 6. April 2000: Seekabelverlegung Beatenbucht–Unterstation Leissigen
Mit Gesamtkosten von 5,83 Millionen Franken baut die BKW FMB Energie AG (BKW) das Netz aus und will damit die Versorgungssicherheit auf der linken wie auf der rechten Uferseite des Thunersees erhöhen: In Leissigen wurde nach BKW-Angaben eine neue, architektonisch eigenwillige Unterstation erstellt, und von der Unterstation Leissigen soll ein 16-Kilovolt-Kabel quer durch den See in einem vorgegebenen Trasseeverlauf zur Beatenbucht verlegt werden.
Donnerstag, 6. April 2000: Die Umverkehrsinitiative ist gebodigt – die Verkehrsprobleme bleiben
Selbst die gutbürgerliche NZZ habe in ihrem Kommentar zum letzten Abstimmungswochenende festgestellt, dass besonders die grösseren Städte trotz der abgelehnten Umverkehrsinitiative nicht darum herumkämen, «sich Gedanken darüber zu machen, wie die motorisierte Mobilität nachhaltiger, verursachergerechter und effizienter ausgestatet werden kann»: Das Gleiche dürfe man sicher auch für das Bödeli sagen, schreibt die Grüne Freie Liste (GFL) Amt Interlaken in einer Medienmitteilung.
Dienstag, 4. April 2000: Verkaufserfolge für die SW Schweizerische Unternehmung für Waffensysteme AG
Verkaufserfolge im Inland und im Export: Die  SW Schweizerische Unternehmung für Waffensysteme AG in Thun, ein Tochterunternehmen der Ruag Suisse, meldet Aufträge im Gesamtumfang von über 16 Millionen Franken.
Dienstag, 4. April 2000: «Grundwasser bleibt ein kostbares Gut» – Grosse regionale Unterschiede bei der Nutzung
Alle Regionen des Kantons Bern verfügten heute über ausreichende Grundwasservorräte – doch nicht überall werde das kostbare Gut gleichermassen genutzt: Eine vor kurzem erschienene Übersichtskarte erlaubt laut einer Medienmitteilung einen Überblick über die theoretisch vorhandenen Reserven und die tatsächliche Nutzung.
Montag, 3. April 2000: Brand in einem Hotel-Speisesaal in Wengen
Bei einem Brand im Speisesaal des Hotels Eden in Wengen ist am Sonntag Abend ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Die Abklärungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben nach Angaben des Regierungsstatthalteramts Interlaken ergeben, dass ein nicht ausgelöschtes Fondue-Bourgignonne-Rechaud zum Brandausbruch geführt hat. Das Rechaud sei beim Mittagessen benützt worden.
Sonntag, 2. April 2000: Taxifahrerin gewürgt und mit Messer bedroht
In der Nacht auf Sonntag ist in Hünibach eine Taxifahrerin von zwei unbekannten Männern überfallen und beraubt worden. In diesem Zusammenhang werden von der Kantonspolizei in Thun laut einer Medienmitteilung Zeugen gesucht.
Samstag, 1. April 2000: Grabarbeiten für Heisswasserleitungen am Interlakner Höheweg
Am Höheweg in Interlaken sind seit Wochenbeginn die Grabarbeiten für die bis zum Swisscom-Gebäude führenden Leitungen für Heisswasser aus der geplanten Altholz-Verwertungsanlage Region Interlaken AG (Avari) in Wilderswil  im Gange. Der Durchgangsverkehr auf dem Höheweg ist gesperrt. Bis Ende Mai müssen die Hauptarbeiten in Interlaken abgeschlossen sein.

***
Freitag, 31. März 2000: Zirkus Harlekin in Interlaken
Heute Freitag und Morgen Samstag gastiert in Interlaken der Zirkus Harlekin.
Freitag, 31. März 2000: Erfolglos nach dem letzten Canyoning-Opfer gesucht /  Search for missing woman was without success
Eine erneute Suche im Brienzersee nach dem letzten Opfer des Canyoning-Unfalls vom Juli vergangenen Jahres ist nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland leider erfolglos geblieben. – The search in Lake Brienz for the last victim of the canyoning accident in July of last year was unfortunately without success.

Weitere Berichte und Meldungen im März 2000 / Archiv 4. Mai 1996 bis 31. März  2000

 ***
Internationales Dampfschiffregister / International Steamboat Register

Nützliche Links: * Wetterprognose * Lokalprognosen Interlaken* Luftmesswerte im Kanton Bern *Verkehrsinformationen TCS * Senden Sie Ansichtskarten aus dem Berner Oberland!

Online-Medien: Echo von Grindelwald * Oberländisches VolksblattDer Oberhasler * Haslizeitung/Der Brienzer * Radio Berner Oberland *weitere deutschsprachige Live-Radios

Suchdienste: Altavista * Webcrawler * Yahoo * Lycos

Aktuelle Frontpage (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung (E-Mail: p.schmid@beo-news.ch)
Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000  by Peter Schmid
 

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang