Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Netz gegen Kinderporno
Berner Oberland News – 17. Jahrgang
Sonntag ‎1. ‎April ‎2012
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Seitenanfang

Bryan Adams in Hochform auf der Kleinen Scheidegg

Der kanadische Rocksänger Bryan Adams begeisterte am Samstag am Snowpenair auf der Kleinen Scheidegg. 10 000 Zuschauer haben das Konzert besucht.

pd/bns. Zum neunten Mal in Serie war laut einer Medienmitteilung das Snowpenair ausverkauft: «Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen zeigte sich Bryan Adams in Hochform. Mit Hits wie ‹Sommer of ‘69›, ‹When You’re gone› und ‹Everythin I do I do It for You› brachte er die Konzertarena zum Kochen.» Der kanadische Musiker sei nach den Jahren 2004 und 2007 bereits zum dritten Mal am Snowpenair aufgetreten, wird in der Medienmitteilung erinnert. Nach dem Konzert sei extra für ihn und seine Band die Sesselbahn Lauberhorn wieder in Betrieb gesetzt worden: «Bryan Adams nutzte die guten Pistenverhältnisse, um auf den Skiern bis ins Tal nach Grindelwald-Grund zu fahren.»

Den Auftakt machte laut der Medienmitteilung der Grindelwalder Daniel Kandlbauer, der zum zweiten Mal am Snowpenair rockte: «Auch die 51jährige Popsängerin Kim Wilde fühlte sich in der Höhenluft auf 2000 Meter über Meer sichtlich wohl und steckte mit ihrer Energie das Publikum an. Polo Hofer trat voraussichtlich zum letzten Mal an einem grossen Konzert auf. Es war ein Höhepunkt in der Geschichte des Snowpenairs, dass die Schweizer Rocklegende nach 1999 und 2007 noch einmal Lieder wie ‹Alperose› und ‹Wyssebüehl› vor der Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau sang.»

Für das 15. Snowpenair wurden nach Angaben der Jungfraubahnen rund 200 Tonnen Material mit der Wengernalpbahn auf die Kleine Kleine Scheidegg befördert: «2500 Meter Kabel wurden verlegt, die meisten davon im Schnee. Das Budget des Snowpenairs betrug 1,4 Millionen Franken.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'