Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Dienstag 26. Mai 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Nach Mitte Oktober 2008 kann es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News kommen. Der Grund: Die vor zweieinhalb Jahren transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Events / Public Relations / Marketing
Backpackers Villa Interlaken verdoppelt die Bettenzahl

Am kommenden Pfingstwochenende feiert die Interlakner Herberge Backpackers Villa Sonnenhof die Eröffnung ihres Erweiterungsbaus welcher neben 90 zusätzlichen Betten auch einen neuen attraktiven Eingangsbereich mit Lounge und Räumlichkeiten für Gruppen bietet. – Ein Kostenvoranschlag bei Baubeginn rechnete mit Baukosten von 4,6 Millionen Franken.


pd/bns. Das Haus Sonnenhof wurde vor rund 200 Jahren als «Chalet de la Jungfrau» erstellt und stand neben dem heutigen Grandhotel Victoria-Jungfrau. Um das Jahr 1880 wurde das Haus an den heutigen Standort auf die Südseite der Höhematte gezügelt, wo es unter den Namen Pension Ruheland, Meadow Lodge und Hotel Quisisana viele Kurgäste beherbergte. Von 1932 bis 1996 diente das Gebäude als Altersheim Sonnenhof.
 
Die Villa unter den Herbergen
Im Mai 1998 kehrte laut einer Medienmitteilung mit der Backpackers Villa Sonnenhof neues Leben in das altehrwürdige Chalet ein: «Eine Gruppe aus der Evangelisch-methodistischen Kirche gründete einen Verein, mietete die Liegenschaft und startete einen Herbergbetrieb für junge Reisende aus aller Welt. Das Ziel war, sich mit dem Angebot zwischen den bestehenden Herbergen und günstigen Hotels einzuordnen. Hohe Qualität auf tiefem Preisniveau war die Devise. Die vielen positiven Feedbacks und die gute Belegung zeigten bald, dass eine Marktlücke gefunden war.»

Qualitäts-Gütesiegel für den Schweizer Tourismus
Die Backpackers Villa war auch einer der ersten Betriebe, welcher die Qualitäts-Offensive von Schweiz Tourismus unterstützte, wird im weiteren erinnert: «Bereits im Januar 1999 wurde der Betrieb mit dem ersten ‹Q› ausgezeichnet und seit Februar 2002 mit dem ‹doppelten Q›. Das Qualitäts-Gütesiegel der Stufe 2 wurde seither bereits zweimal erfolgreich erneuert. Neben einer Selbsteinschätzung, Gäste- und Mitarbeiterbefragungen beinhaltet der Prozess jeweils auch den Besuch einer ‹Mystery Person›, welche den Betrieb anonym besucht und bewertet. Im ‹Benchmark›, das heisst im Vergleich mit weiteren Betrieben der Branche schnitt die Backpackers Villa immer überdurchschnittlich ab, was zeigt, dass die gemachten Versprechungen den Gästen gegenüber oft übertroffen werden.»
 
Weiterentwicklung
Durch wachsende Beliebtheit sei der Betrieb immer mehr an seine Leistungsgrenzen gekommen, heisst es in der Medienmitteilung: «Deshalb wurde 2006 eine Betriebserweiterung geprüft, welche die Bettenkapazität auf neu 180 Betten verdoppeln sowie weitere Räumlichkeiten für die Paraglidingschule Chill Out und Wohnraum fürs Personal schaffen sollte. Der Verein Zentrum Artos als Liegenschaftsbesitzer konnte für die Erweiterungsideen gewonnen werden, welche nun in den letzten 14 Monaten realisiert wurden.»
 
Angebot und Zielgruppen
Mit dem Erweiterungsbau wurden 26 neue Gästezimmer mit Dusche/WC (elf Einzel-/Doppel- sowie 15 Vier-/Sechs-Bett-Zimmer), zusätzliche Gästeküche, Räumlichkeiten für Gruppen sowie ein attraktiver Eingangsbereich mit Bistro und Lounge geschaffen. Die Zielgruppen sind:
–  Backpacker-Gäste, welche auf ihrer Reise durch Europa eine der schönsten Bergregionen mit dem einmaligen Angebot an Ausflugs- und Adventuremöglichkeiten besuchen wollen.
–  Unkomplizierte Familien, welche es schätzen, auch selber kochen zu können.
–  Gleitschirmpiloten, denen die Lage direkt am Landeplatz Höhematte wichtig ist.

Tag der offenen Tür und Einweihungsgottesdienst.
Am kommenden Pfingstsamstag ist die Bevölkerung herzlich eingeladen, die neuen Räumlichkeiten der Backpackers Villa Sonnenhof 3800 an derAlpenstrasse 16 in Interlaken zu besichtigen. Die Türen sind von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Anschliessend findet um 15 Uhr ein Einweihungsgottesdienst statt.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'