Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Mittwoch 27. Mai 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Nach Mitte Oktober 2008 kann es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News kommen. Der Grund: Die vor zweieinhalb Jahren transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.



Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Bergfrühling auf der Schynigen Platte

Im botanischen Alpengarten Schynige Platte oberhalb von Wilderswil hat der Bergfrühling Einzug gehalten, derweil das Gartenteam – ab und zu vom Föhn unterstützt – noch mit Schneeräumung beschäftigt ist. Im Alpengarten Schynige Platte blühen schon über 30 Arten.

Ein Distelfalter ist wie jedes Jahr von Süden über die Alpen gewandert und im botanischen Garten auf der Schynige Platte im Erika-Paradies gelandet. (Bild zvg)

pd/bns. «Noch in der zweiten Maiwoche sah es nach einem relativ späten Frühling aus», sagt Paul Brunner vom Gartenteam, der jeweils als erster in den Alpengarten zurückkehrt, um nach dem Winter die Wege und übrige Infrastruktur für die neue Saison herzurichten. Zum Teil musste er seinen Weg durch metertiefen Schnee schaufeln. Doch nach den ungewöhnlich hohen Temperaturen der letzten Tage lagen in der ersten Wochenhälfte im Garten auf der Schynigen Platte nur noch ein paar kümmerliche Schneereste.

Jede Felskante ist mit Aurikeln (Primula auricula, «Flüeblüemli») gesäumt.

In kürzester Zeit hat auf 2000 Meter über Meer der Bergfrühling Einzug geholten. Die zarten Krokusse und Soldanellen, die Blumen der Schneeschmelze, werden an den sonnigeren Hängen schon von den üppigen Blüten der Alpenanemonen und Enziane abgelöst. Hummeln brummen geschäftig in den rosa Erika-Polstern, die ersten Schmetterlinge schweben von Kugelblümchen zu Kugelblümchen. Die Felskanten sind mit leuchtend gelber Aurikel gesäumt, und vereinzelt zeigen sich auch schon Stiefmütterchen und Trollblumen. «Derzeit blühen im Garten schon weit über 30 Arten», sagt Chefgärtnerin Anita Bandi.
Wer die Frühlingsblumen und andere der insgesamt 600 Pflanzenarten des botanischen Alpengartens Schynige Platte besser kennen lernen möchte, hat dazu Gelegenheit während der «Botanica», der Woche der botanischen Gärten. An zwei Wochenenden – am 13., 14., 20. und 21. Juni – bietet das Gartenteam jeweils um elf Uhr unentgeltlich Führungen an. Die Gärtnerinnen zeigen, wie Alpenpflanzen an die speziellen Umweltbedingungen oberhalb der Waldgrenze angepasst sind, und wie die verschiedenen Pflanzengesellschaften durch die Nutzung des Menschen beeinflusst werden.

Ausstellung und Garten. Führungen für Gruppen sind auf Anmeldung den ganzen Sommer über möglich und kosten 50 Franken. Weitere Informationen finden Besucher in der ständigen Ausstellung im Eingangsgebäude des Alpengartens oder auf www.alpengarten.ch – Der Eintritt in Ausstellung und Garten ist frei. Öffnungszeiten: täglich 8.30 bis 18.00 Uhr. – Botanica 2009. Mit botanischen Führungen, Festen, Konzerten und anderen Anlässen rund ums Thema «Pflanzen und Emotionen» feiern 21 botanische Gärten in der ganzen Schweiz den Sommeranfang. Die «Woche der botanischen Gärten» 2009 dauert von 13. cbis 21. Juni. Informationen www.botanica-week.org
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'