Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Veranstaltungen im Artos
Berner Oberland News – 13. Jahrgang
Mittwoch 7. Januar 2009
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Nach Mitte Oktober 2008 kann es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News kommen. Der Grund: Die vor zweieinhalb Jahren transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.


Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion

Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Winter-Baumpflege in der Stadt Thun

In diesen Tagen beginnt die Stadtgärtnerei Thun mit den jährlichen Baumpflegearbeiten. Durch Schneeschäden und Krankheiten geschädigte Bäume werden geschnitten, einige müssen aus Sicherheitsgründen auch gefällt werden.

pd/bns. Entlang von Verkehrs- und Fussgängerwegen muss laut einer Medienmitteilung mit vorübergehenden Behinderungen gerechnet werden: «Der starke und nasse Schneefall am vergangenen 30. Oktober hat an einzelnen Bäumen in der Stadt Thun starke Schäden verursacht, welche Personen oder Gebäude gefährden. Bereits im November mussten deshalb in einer Sofortaktion 15 ‹kritische› Bäume gefällt werden.» Nun stünden die «normalen» jährlichen Pflegemassnahmen der Baumbestände an, welche die Stadtgärtnerei Thun jeweils in der kalten Jahreszeit durchführe: «Bei den Kontroll- und Sommerschnittarbeiten im vergangenen Jahr wurden Bäume markiert, welche speziell behandelt werden müssen. Die Arbeiten beugen Stamm- und Astabbrüchen aus dem Kronenbereich vor und schützen vor Folgeschäden.»

Schnittarbeiten an strassennahen Baumreihen würden in Intervallen von zwei bis drei Jahren vorgenommen, heisst es im weiteren. Die einzige Ausnahme sei das Bälliz: «Wegen beschränkter Platzverhältnisse ist in diesem Gebiet ein jährlicher Schnitt notwendig.»

In diesem Winter müssen laut der Medienmitteilung auf Stadtgebiet total 25 Bäume gefällt werden und durch junge, vitale, vorwiegend einheimische Jungbäume ersetzt werden: «Entlang von Strassenzügen und in den Anlagen werden bewusst Arten gepflanzt, bei welchen ein regelmässiger Rückschnitt nicht mehr notwendig sein wird. Die Pflegearbeiten werden sich vorwiegend auf eine Kronenpflege und ein Freischneiden des Strassenprofils beschränken.»

Zehn Bäume müssen nach Angaben der Stadtgärtnerei in den Gebieten Bonstetten- und Schadauparkpark, an der Buchholzstrasse und beim Schulhaus Obermatt gefällt werden: «Dies infolge von Krankheiten, Pilzbefall, Schneeschäden und wegen ungenügendem Abstand zu Gebäuden. Durch Schnitt- und Pflegemassnahmen an den Einzel- und Alleebäumen in den öffentlichen Anlagen wird die Vitalität der Bäume gefördert und die Lebenserwartung verlängert.»
Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'