Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Donnerstag, 25. Mai 2000

Gesuchter Diamantenhändler in Las Vegas verhaftet

Bieler Untersuchungsrichter will Auslieferungsgesuch stellen

pkb/S.Der 48-jährige israelischer Diamantenhändler aus Lyss, Moshe Regev, alias Moshe Regenstreich (Bild rechts), ist laut einer Medienmitteilung des Untersuchungsrichteramts I Berner Jura–Seeland in den Vereinigten Staaten festgenommen worden. Er befindee sich in Auslieferungshaft. Regev werden schwerwiegende Vermögensdelikte im Betrag von etwa 14 Millionen Franken zur Last gelegt. Er war durch den Bieler Untersuchungsrichter international zur Verhaftung ausgeschrieben worden.

Der in den USA festgenommene Moshe Regev. (Foto: Kantonspolizei/zvg)

Moshe Regev war nach Angaben des Untersuchungsrichteramts in der Zeit zwischen 1993 und 1995 Verwaltungsratspräsident zweier Firmen mit Sitz in Lyss. Dabei habe es sich um die UCCB AG und die Diamond-Club AG gehandelt: «Bei Letzterer handelte es sich um eine Handelsgesellschaft für Diamanten.» Regev werde vorgeworfen, er habe zahlreiche Diamanten an diese Gesellschaft liefern lassen, welche er nach Erhalt grösstenteils nicht bezahlt habe: «Durch undurchsichtige Finanztransaktionen zwischen seinen beiden Unternehmungen soll Regev zudem hohe Beträge in die eigene Tasche gewirtschaftet haben.» Im Konkursverfahren gegen die UCCB AG hätten Verlustscheine von über 6,5 Millionen Franken ausgestellt werden müssen; der Konkurs gegen die Diamond Club AG habe mangels Aktiven gar nicht eröffnet werden können. Nach dem Zusammenbruch der beiden Firmen gabe Regev im März 1995 die Schweiz verlassen: «Seither fehlte von ihm jede Spur.»

Im März 1998 wurde Regev laut Medienmitteilung durch den zuständigen Untersuchungsrichter von Biel international zur Verhaftung ausgeschrieben. Am Freitag 18. Februar 2000 – siehe auch Bericht «Diamantenhändler zur Verhaftung ausgeschrieben / Belohnung von 5000 Franken ausgesetzt» vom Freitag, 18. Februar 2000 – sei zudem in der TV-Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» öffentlich nach ihm gefahndet worden: «Gestützt auf den internationalen Haftbefehl wurde Moshe Regev, welcher auch unter dem Aliasnamen Moshe Regenstreich auftrat, am 17. Mai in Las Vegas, im amerikanischen Bundesstaat Nevada, festgenommen und in Auslieferungshaft versetzt.» Der Untersuchungsrichter von Biel werde nun ein Auslieferungsgesuch an die USA stellen.

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang