Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Dienstag, 23. Mai 2000

Fahrplanwechsel am 28. Mai: Neuerungen beim Postauto

pd/S. Am 28. Mai tritt auch für die Postautos der neue Fahrplan in Kraft. Da grössere Änderungen in Anlehnung an die internationalen Eisenbahn-Fahrpläne jeweils nur im Zweijahresrhythmus vorgenommen werden, sind im vorliegenden Zwischenjahr nach Angaben des Postauto-Regionalzentrums Berner Oberland nur geringfügige Anpassungen gemacht worden.

Die touristischen Linien werden laut Medienmitteilung ohne Unterstützung durch die öffentliche Hand in Eigenverantwortung der Postautodienste gefahren: «Zur Minderung der ungedeckten Kosten müssen Reisende mit Pauschalfahrausweisen seit dem letzten Jahr ein Zusatz-Billett lösen.» Dieses sei distanzenabhängig und koste je nach gefahrener Strecke zwischen 1.50 und maximal 10 Franken (Tageskarte). Fahrgäste die ein Billett (voller Preis oder mit Halbtaxabonnement) lösten, seien davon nicht betroffen.

Ortslinie Meiringen (Linie Nr. 470.78)

Für die Schüler von Geissholz fahren ein Morgenkurs 8.05 Uhr (früher 7.36 Uhr) ab Geissholz und neu ein Mittagskurs 11.30 Uhr ab Meiringen. Die Kurse Richtung Unterbach verkehren in den Hauptverkehrszeiten neu auf direktem Weg über Spital und Balm. Die Haltestelle MHB wird mit den Kursen Richtung Geissholz erschlossen. Der Spätkurs ab Bahnhof Meiringen via Balm nach Willigen und zurück nach Meiringen musste infolge schlechter Auslastung vom Angebot gestrichen werden.

Meiringen–Guttannen (Linie 470.76)

Während der Schulzeit fährt neu fahrplanmässig ein Schülerbus um 8.00 Uhr ab Innertkirchen nach Meiringen.

Meiringen–Gadmen-Obermaad (Linie 470.71)

Der Kurs 958 ab Gadmen fährt neu um 11.38 Uhr Richtung Meiringen.

Reichenbach–Kiental–Griesalp (Linie 300.15)

Die Saison-Fahrplanperiode wurde derjenigen der touristischen Linien in den Zentralalpen (1. Juli bis 1. Oktober) angepasst. Bereits ab 11. Juni verkehren die Postautos täglich mit einem noch reduzierten Fahrplan zur Griesalp.

Touristische Postauto-Linien

Weil die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) ab diesem Sommer bis Gletsch verkehrt, entsteht laut Medienmitteilung eine Umsteige-Relation zum Postauto. Das Postauto-Regionalzentrum Berner Oberland führe deshalb ab 1. Juli an den Wochenenden zusätzlich ein neues Kurspaar (Meiringen ab 13.10 Uhr) ein. Ausserdem verkehrten zusätzliche Pendel-Kurse zwischen Gletsch und dem Bahnhof Oberwald.

Bereits ab dieser Saison werde ab Andermatt täglich und an den Wochenenden auch ab Grindelwald  eine fahrplanmässige Postautoverbindung unter dem Namen «Romantic Route Express» über die Pässe Furka, Grimsel und Grosse Scheidegg, beziehungsweise in umgekehrter Richtung, angeboten. Mit der Positionierung als Produktmarke soll die Verbindung analog dem «Palm Express» vermehrt ausländischen Reiseveranstaltern bekannt gemacht und dadurch besser frequentiert werden. Bereits seit dem 20. Mai verkehrten die Postautos zur Schwarzwaldalp. Die Linie zur Engstlenalp sei ab 17. Juni in Betrieb: «Die grossen Alpenpässe Grimsel und Susten werden ab 1. Juli fahrplanmässig befahren.»

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang