Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)


Kutscheninspektion am Donnerstag Vormittag vor dem Hotel du Lac hinter dem Bahnhof Interlaken Ost. – Die Jahresgebühr konnte gleich an Ort und Stelle bezahlt werden.  (Fotos: Peter Schmid)

Donnerstag, 4. Mai 2000

Zwei Dutzend Pferdekutschen in Interlaken inspiziert

S. Bei der alljährlichen Kutscheninspektion sind am Donnerstag Vormittag die zurzeit 24 in Interlaken eingelösten Ein- und Zweispänner beim Hotel du Lac hinter dem Ostbahnhof auf Betriebssicherheit und ausreichenden Versicherungsschutz überprüft worden.

In Sachen Wendigkeit können es Pferdekutschen jederzeit mit ihrer motorisierten Konkurrenz aufnehmen.

Neben der technischen Kontrolle, die sich unter anderem auf Bremsen, Rückstrahler und Tragfähigkeit von Boden und Trittbrettern erstreckte, wurde nach Angaben des Interlakner Polizeiinspektors Hans Steiner auch überprüft, ob eine ausreichende Versicherung vorhanden sei. Die Bewilligungen für die Pferdekutschen, die alle drei Jahre erneuert werden müssen, kosten jährlich 200 Franken. Darin sind unter anderem die Gebühren für die Inspektionen der Kutschen sowie namentlich auch der Aufwand für die Strassenreinigung enthalten. Die Kutscheninspektionen umfassen ausschliesslich das Gefährt, nicht aber Pferde und Kutscher: Ob zum Beispiel ein Pferd mit Scheuklappen ausgerüstet wird, entscheidet allein der Halter. Die zwei Dutzend zurzeit eingelösten Kutschen haben allesamt Standplätze in Interlaken – am Ostbahnhof, bei der Schiffländte Interlaken Ost, am Höheweg Höheweg und beim Westbahnhof, während die Kutschhalter in den Nachbargemeinden Unterseen, Matten und Bönigen domiziliert sind.

Mit Schaufel und Wischmaschine war auch das Bauamt Interlaken bei der Kutscheninspektion zur Stelle.

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang