Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Montag, 8. Mai 2000

An die 20'000 Franken Bargeld auf der Skipiste

Zwei Bündel Geldnoten verloren – 2500 Franken Finderlohn

pkb/S. Auf einer Skipiste im Bereich der Kleinen Scheidegg haben Skifahrer am Ostermontag Bargeld im Wert von etwa 20'000 Franken gefunden. Am Samstag haben die ehrlichen Finder nun laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Bern einen Finderlohn von 2500 Franken entgegen nehmen können.

Nicht schlecht gestaunt hat nach Angaben der Kantonspolizei ein Skifahrer-Ehepaar, das am Ostermontag im Gebiet der Kleinen Scheidegg talwärts gefahren sei. Auf der Skipiste hätten die beiden ein Bündel Banknoten gefunden: «Weitere Noten lagen verstreut im Umkreis von etwa hundert Metern auf der Skipiste.» Insgesamt habe es sich um einen Geldbetrag von etwa 20'000 Franken gehandelt: «Die Finder brachten das Geld unverzüglich auf die Polizeiwache Interlaken.»

Mehrere Tage später meldete sich laut Medienmitteilung der rechtmässige Besitzer des Geldes bei der Kantonspolizei Bern: «Er war an jenem Tag mit den Skis zu Tal gefahren, um die in seinen Betrieben angefallenen Rechnungen zu bezahlen.» Im Bereich der Fundstelle sei er bei schlechter Sicht und Nebel gestürzt, wobei er eine Gehirnerschütterung erlitten haben dürfte. Beim Sturz sei ein Teil des Inhalts aus seinem Rucksack gefallen: «Der Mann raffte das Material zusammen, übersah jedoch zwei Bündel Geldnoten.»

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang