Das Burgseelischiessen in Goldswil – oder: Es geht auch ohne Elektronik. Am gegenüberliegenden Ufer sind die Scheiben zu erkennen, die sich auf der ruhigen Wasseroberfläche spiegeln. (Fotos: Peter Schmid)
Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Samstag, 6. Mai 2000

Erst die Schützen dann die Wasserratten

Burgseelischiessen am Tag vor der Eröffnung der Badesaison

S. Wie alle Jahre kurz vor der Eröffnung der Badesaison hat heute Samstag das traditionelle Burgseelischiessen stattgefunden. Morgen Sonntag, 7. Mai 2000 eröffnet das Naturstrandbad Burgseeli in Ringgenberg-Goldswil – siehe auch «Baden zwischen Enten und Seerosen / Swim amongst ducks and water lilies» die letzte Badesaison im alten Jahrtausend. Das Naturstrandbad und  Brunos Restaurant sind täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Aus dem Winterschlaf erwacht: Das Kinderplanschbecken im Naturstrandbad Brugseeli.

Gut über den Winter gekommen – bereits Tage zuvor wurden das Schutzdach aus Holz und Kunststofffolie entfernt und das Bassin mit Wasser gefüllt – ist auch das Ende Juni 1998 eingeweihte neue Kinderplanschbecken.

Das idyllisch gelegene Burgseeli gehört  – wie etwa dem Bericht «Auch das Naturstrandbad Burgseeli kann mit Badewasser der Qualitätsstufe  A aufwarten» vom Donnerstag, 16. Juli 1998, zu entnehmen ist – zu den saubersten Badegewässern im Kanton Bern.

Am traditionellen Burgseelischiessen, das jeweils kurz vor der Eröffnung der Badesaison stattfindet, nehmen alljährlich jeweils an die 50 Schützen teil, vor allem aus Ringgenberg und Goldswil. Vertreten sind aber auch Teilnehmer aus umliegenden Gemeinden.

Das Naturstrandbad Burgseeli ist für seine kleinen und grossen Badegäste bereit.

Leserbrief aus Bonn

Martin Schmitt aus Bonn (Deutschland) schreibt: «Seit etwa dem Jahr 1980 verbringen wir regelmäßig unseren Sommer-und Winterurlaub in Ringgenberg. Mittlerweile kennen wir uns deshalb ganz gut aus. In der urlaubsfreien Zeit sind die Berner Oberland News die immer interessante Verbindung in die Schweiz. Vielen Dank, in der Vorfreude auf den Juli 2000.»

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang