Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Sonntag, 21. Mai 2000

 «Steuergesetz 2001» im Kanton Bern angenommen

S. Das neue Steuergesetz im Kanton Bern ist in der Volksabstimmung vom 21. Mai 2000 angenommen worden: Mit 158'487 Ja gegen 101'943 Nein obsiegte bei einer Stimmbeteiligung von 40,5 Prozent die Hauptvorlage des Grossen Rates, während der Eventualantrag auf 129'608 Ja gegen 120'318 Nein kam. In der Stichfrage sprachen sich 144'856 Stimmberechtigte für die Hauptvorlage und 88'653 für den Eventualantrag aus.

Im Amtsbezirk Interlaken wurde die Hauptvorlage mit 5473 Ja gegen 4385 Nein angenommen, während der Eventualantrag mit 4756 Nein gegen 4636 Ja abgelehnt wurde. Bei der Stichfrage sprachen sich 5051 Stimmberechtigte für die Hauptvorlage aus, 3434 entschieden sich für den Eventualantrag. Der Kanton Bern führt mit dem neuen Steuergesetz (StG) die Gegenwartsbemessung mit jährlicher Steuerveranlagung ein. Den Stimmberechtigten waren zwei Varianten mit unterschiedlichen Einkommenssteuertarifen zum Beschluss unterbreitet worden. Mit dem «Steuergesetz 2001» sollen die Steuerzahler um 118 Millionen Franken entlastet werden.

Zum ersten Mal können im Internet sämtliche Resultate aller Gemeinden heruntergeladen werden, und zwar in folgenden Formaten Excel 97 (300 KB)  –  Excel 95 (300 KB)  –  Acrobat PDF (60 KB)

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang