wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider

im Berner Oberland

Ihr Ferien- und Seminarhotel in Interlaken
Ausstellung Anne Schneider-Lindgren
4. Februar bis 28. April
Berner Oberland News
Unabhängige laufend aktualisierte Internet-Zeitung
Freitag, 25. März 2005
Aktuelle Frontseite

Gleitschirm-WM in Brasilien: Oberländer weiter im Vormarsch

Zwei Tage vor Abschluss der Gleitschirmweltmeisterschaften vom 12. bis 27. März 2005 im brasilianischen Governador Valadares sind die Berner Oberländer Piloten weiterhin auf Erfolgskurs: Elisabeth Rauchenberger aus Interlaken und Steve Cox aus Thun liegen beide auf dem zweiten Zwischenrang; Stefan Wyss (Ringgenberg) ist in der Zwischenwertung auf Rang drei plaziert.

Der Ringgenberger Gleitschirmpilot Stefan Wyss liegt in der Zwischenwertung auf Platz 3. (Bild zvg)

pd/bns. Die Ausgangslage nach acht durchgeführten und zwei noch ausstehenden Läufen sieht für diese drei Piloten gut aus, ist der Abstand zu den Verfolgern doch relativ gross. Mit Anton Caniglia (Adliswil) auf dem sechsten und Christian Maurer (Wilderswil) auf dem neunten Platz fällt auch die gesamte Bilanz des Schweizer Männerteams positiv aus.

Elisabeth Rauchenberger (Interlaken) hat nach dem Verlust der Führung wieder Boden auf die Führende Crandal Louise gutmachen können. Vom vierten hat sie sich auf den zweiten Rang vorgekämpft. Vor ihr liegt nur noch die Weltmeisterin von 2001, Luise Crandal aus Dänemark. Caroll Licini (Winterthur) mit dem sechsten Zwischenrang hat keine Chance mehr auf die Medaillenränge. Die Nationenwertung wird klar von den Schweizern angeführt, nach wie vor gefolgt von Deutschland und Österreich.

Zwischenwertung nach acht Läufen. Männer: 1. Christian Tamegger, Österreich 7236. 2. Steve Cox, Thun 6986. 3. Stefan Wyss, Ringgenberg 6935. 4. Luciano Tcacenco, Brasilien 6679. 5. Luca Donini, Italien 6554. 6. Anton Caniglia, Adliswil 6554. 7. Alex Schalber, Österreich 6530. 8. Siegel Torsten, Deutschland 6506. 9. Christian Maurer, Wilderswil 6504. 10. Bruce Goldsmith, Grossbritannien 6399. – Ferner: 21. Stefan Morgenthaler, Madiswil 5918.

Frauen: 1.Louise Crandal, Dänemark 6012. 2. Elisabeth Rauchenberger, Interlaken 5782. 3. Ewa Wisnierska, Deutschland 5655. 4. Petra Krausova, Tschechien 5567. 5. Keiko Hiraki, Japan 5499. 6. Caroll Licini, Winterthur 4663.

Nationenwertung: 1. Schweiz 21'213. 2. Deutschland 20'651. 3. Österreich 20'100.

Berner Oberland News

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7

Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

Seitenanfang
Aktuelle Frontseite


Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag, 14. November 2004





Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg
Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung

© 1996 bis 2005 by Peter Schmid