Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung (E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Dienstag, 14. August 2001

BMW mit Stufenheck und tiefer gelegtem Fahrwerk

Fahrerflucht nach Verkehrsunfall auf der Autobahn A6 – Polizei sucht Zeugen

pkb/S. Auf der Autobahn A6 zwischen Kiesen und Rubigen hat sich am vergangenen Freitagabend in Fahrtrichtung Bern ein Verkehrsunfall ereignet. Laut einem Zeugenaufruf der Kantonspolizei Bern fuhr der unfallverursachende Automobilist ohne anzuhalten weiter: «Trotz intensiven Nachforschungen konnte er bis heute nicht gefunden werden.»

Der Unfall ereignete sich laut Zeugenaufruf der Kantonspolizei von heute Dienstag am vergangenen Freitag, 10. August um etwa 20.50 Uhr. Der Fahrer eines Personenwagens sei auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Bern gefahren: «Dabei ist er offenbar durch sein hohes Tempo und seine aggressive Fahrweise aufgefallen.» Zudem soll er insbesondere sehr dicht und in Schlangenlinienfahrt auf vorausfahrende Fahrzeuge aufgefahren sein und deren Fahrer mit Lichthupezeichen irritiert haben.
Zwischen den Anschlüssen Kiesen und Rubigen sei es zwischen ihm und einem auf der Normalfahrspur fahrenden Personenwagen zu einer seitlichen Kollision gekommen: «Dabei kam der korrekt fahrende Personenwagen als Folge der Kollision von der Fahrbahn ab, prallte gegen das Mittelleitseil und wurde zurück auf die Autobahn geschleudert.» Der Automobilist und sein Beifahrer seien unverletzt geblieben. Der Sachschaden werde auf rund 40'000 Franken geschätzt: «Der fehlbare Automobilist fuhr ohne anzuhalten weiter.»

Die Kantonspolizei Bern bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe: Hinweise über den Halter des gesuchten BMW und über den jetzigen Standort des Fahrzeugs nimmt die Einsatzzentrale der Kantonspolizei in Bern, Telefon. 031 63441 11, entgegen. Beim gesuchten Fahrzeug handle es sich mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit um einen dunkelgrünen Personenwagen der Marke BMW mit Solothurner Kontrollschildern. Das Fahrzeug sei durch ein Stufenheck und sein tiefer gelegtes Fahrwerk aufgefallen. Zudem seien die Seiten- und die Heckscheibe verdunkelt gewesen: «Das Auto dürfte an der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein und blaue Fremdfarbe aufweisen.»



Sunstar **** Ihr Vierstern-Hotel in Grindelwald 
Aktuelle Frontpage
(http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Natel  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang