Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung (E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Donnerstag, 9. August 2001

Unverändert 1,1 Prozent Arbeitslosigkeit im Kanton Bern

Arbeitslosenquote gesamtschweizerisch auf 1,7 Prozent angestiegen

aid/sw/S. Die Zahl der Arbeitslosen  im Kanton Bern ist im Juli 2001 um 50 auf 5216 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote beträgt damit gegenüber dem vorangegangenen Juni unverändert 1,1 Prozent. Gesamtschweizerisch waren Ende Juli 60'166 Arbeitslose eingeschrieben, 990 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 1,6 Prozent im Juni 2001 auf 1,7 Prozent im Berichtsmonat.

Landesweit wurden nach Angaben des Staatssekretariates für Wirtschaft insgesamt 100'534 Stellensuchende registriert, 278 weniger als im Vormonat. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen hat sich laut einer Medienmitteilung um 1547 auf 12'064 Stellen verringert. Auch im Kanton Bern ist die Zahl der Stellensuchenden im Juli zurückgegangen, und zwar um 164 auf 8858 Personen.

Die Zahl der Arbeitslosen  im Kanton Bern sank im Juli um 50 auf 5216 Personen, was einer Abnahme um ein Prozent entspricht. Im Vergleich zum Vormonat ging die Zahl der arbeitslosen Männer im Juli 2001 um 80 auf 2632 zurück, bei den Frauen stieg die Zahl um 30 auf 2584. Die Abnahme betrug damit bei den Männern 2,9 Prozent, die Zunahme bei den Frauen 1,2 Prozent. Mit 3180 Personen waren 70 Schweizer mehr arbeitslos. Bei den Ausländern sank die Zahl um 120 auf 2036 Personen. Zudem zählte der Kanton Bern 603 Langzeitarbeitslose, das sind 31 weniger als im Vormonat. Im Baugewerbe konnte mit 29 Personen die grösste Abnahme festgestellt werden.

Bei den Stellensuchenden sank die Zahl um 164 auf 8858 Personen. Dies entspricht einer Abnahme von 1,8 Prozent. Davon gingen 2093 Personen (–44) einer bezahlten Arbeit im Sinne eines Zwischenverdienstes nach, 610 Personen (–9) nahmen an einem Beschäftigungsprogramm teil und 391 (–139) aller Stellensuchenden absolvierten eine Weiterbildung, bzw. Umschulung, die länger als einen Monat dauerte. Gemessen am Total der Stellensuchenden waren 23,6 Prozent (Vormonat 23,7) in einem Zwischenverdienst, 6,9 Prozent (6,9) in einem Beschäftigungsprogramm, 4,4 Prozent (5,9) absolvierten eine Weiterbildung und 58,9 Prozent (58,4) waren ohne Arbeit.

Arbeitslosigkeit im Berner Oberland im Juli 2001
 
Amtsbezirk Männer Frauen Total Vormonat Differenz Total (in Prozent) Vormonat Differenz
Frutigen 13 20 33 42 –9 0.4 0.5 –0.1
Interlaken 57 44 101 99 2 0.5 0.5 0.0
Niedersimmental 36 44 80 71 9 0.8 0.7 0.1
Oberhasli 6 7 13 18 –5 0.3 0.5 –0.2
Obersimmental 9 12 21 24 –3 0.6 0.6 0.0
Saanen 2 2 4 9 –5 0.1 0.2 –0.1
Thun 220 263 483 490 –7 1.2 1.2 0.0
Total Oberland 343 392 735 753 –18      



Sunstar **** Ihr Vierstern-Hotel in Grindelwald 
Aktuelle Frontpage
(http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Natel  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7

Zurück an den Seitenanfang