Berner Oberland News
 

April 1998

Link zum aktuellen
Schneebericht Berner Oberland

Link zum aktuellen Lawinenbulletin
des Eidgenössischen Instituts für Schnee- und Lawinenforschung
 

Veranstaltungen April bis November 1998 im Berner Oberland
 
 
Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer – und ein paar Rucksacktouristen im Frühling – hier bei der Bushaltestelle Centralstrasse in Interlaken – sind kaum schon eine Garantie für eine gute Sommersaison. Nach einer erfreulichen Wintersaison 1997/98 bestehen aber durchaus Hoffnungen, dass der Aufwärtstrend anhält. Allerdings sind im Berner Oberland mit einem Plus von drei bis vier Prozent gegenüber dem Vorjahr keine Spitzenwerte erzielt worden: Das Ergebnis von 1,3 Millionen Übernachtungen liegt noch rund zehn Prozent unter dem Spitzenwinter 1981/82. (Foto: Peter Schmid)
 
 
 

http://www.beo-news.ch
 
 

 
Mit internationalem Dampfschiffregister
International Steamboat Register
 
 
 
 


Der schnelle Klick zum Oberländer Internet-Einwählknoten ...

Aktuell ... aktuell ... aktuell

Donnerstag, 30. April 1998

Verkehrsberuhigung in Wilderswil angepeilt

Auch wenn der Kanton zurzeit andere Prioritäten gesetzt hat: Eine Umfahrung Wilderswil könnte wieder aktuell werden. Vorerst sind aber als Übergangslösung – so das Ergebnis des Besuchs einer Delegation der Gemeinde Wilderswil auf der Baudirektion in Bern –  bei «spontanem Ablauf» bereits bis Ende 1999 verkehrsberuhigende Massnahmen für die stark befahrene Durchgangsstrasse ins Auge gefasst worden. Bei diesen Massnahmen stünden etwa auf der Höhe der Ortstafeln sowie unterhalb des Restaurants Luna Pförtnereingänge mit Verkehrsinseln auf der verbreiterten Fahrbahn im Vordergrund.

Dienstag, 28. April 1998

50 000-Volt-Starkstromleitung punktuell erneuert

Parallel zum Einbau der neuen Eisenbahnbrücke der Berner Oberland-Bahnen über die Strasse nach Gsteigwiler sind in einem dritten und letzten Abschnitt der 50 000-Volt-Starkstromleitung von Wilderswil nach Grindelwald und Lauterbrunnen zwei alte Schleuderbetonmasten ersetzt und bei einem Masten die Ausleger erneuert worden.

Montag, 27. April 1998

Strasse nach Gsteigwiler: Eisenbahnbrücke wird ersetzt

Die rund 20 Jahre alte Eisenbahnbrücke über die Strasse nach Gsteigwiler wird seit gestern  Sonntagabend, 26. April, 20.45 Uhr, bis am Freitagmorgen, 1. Mai, 8 Uhr, abgebrochen und durch eine neue Konstruktion ersetzt. Während der gesamten Dauer der Arbeiten ist nach Angaben der Jungfraubahnen für die BOB-Passagiere ein Busersatzbetrieb sichergestellt. Während zwei Tagen – Montag und Dienstag – soll die Busverbindung nach Gsteigwiler mit einem Kleinbus über die alte Strasse geführt werden: Für die Benutzer der betroffenen Strasse nach Gsteigwiler im Kreuzungsbereich mit den BOB sei mit Wartezeiten bis zu 20 Minuten zu rechnen.

Sonntag, 26. April 1998
 
Informationspavillon in Beatenberg: «Weithin sichtbarer Träger für Hinweise»

Auf dem neuen Parkplatz Waldegg direkt an der Kantonsstrasse beim Dorfeingang in Beatenberg nimmt ein Informationspavillon Gestalt an. Von den 148 000 Franken Gesamtkosten für die Gestaltung des Parkplatzes für 120 Personenwagen und 8 Cars entfallen nach Angaben von Beatenberg Tourismus 67 000 Franken auf den Informationspavillon.

Sonntag, 26. April 1998
 
Beatenberg: Scheunenneubau mit Restaurant auf der Alp Vorsass geplant

Die alte, baufällige Scheune der Burgerbäuert Schmocken auf der Alp Vorsass in Beatenberg soll abgerissen und mit Investititonen von 750 000 Franken durch einen Neubau mit Ökonomieteil und integriertem Kleinrestaurant ersetzt werden.
 
 

Samstag, 25. April 1998

Ständchen und Konzert der Treboner Pfeifer

Besuch einer Delegation aus Trebon, Interlakens tschechischen Partnerstadt, im Berner Oberland: Zur
Delegation gehört auch das Kinderensemble der Treboner Pfeifer, das am späteren Samstagvormittag in der Jungfraustrasse ein Ständchen gab, während für den Abend ein gemeinsames Konzert mit der Jugendmusik Interlaken auf dem Programm stand.

Sonntag, 26. April 1998
 
Interlaken: Die Überbauung «Uechtere» aus der Vogelperspektive

S. Das wahre Ausmass der seit Beginn der Bauarbeiten für die erste Etappe der Überbauung «Uechtere» südlich des Bahnhofs Interlaken Ost im vergangenen November ausgehobenen 130 Meter langen, 80 Meter breiten und bis zu 4 Meter tiefen Baugrube wird erst aus der «Vogelperspektive» vom Harder hinunter so richtig ersichtlich.

Samstag, 25. April 1998

Mit Eröffnungsangebot in den Harderbahn-Sommer

Die 1,4 Kilometer lange, vor Jahresfrist mit einem neuen Drahtseil ausgestattete Standseilbahn von Interlaken auf den Harder startet am kommenden Freitag, 1. Mai, nach einer erfolgreich bestandenen turnusmässigen Inspektion durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) mit einem Eröffnungsangebot in die Sommersaison 1998: Am Wochenende vom Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Mai, kostet eine Retourfahrt nur fünf Franken.

Freitag, 24. April 1998

Dach des Stationsgebäudes in Interlaken West saniert

In den vergangenen zwei Monaten ist am Stationsgebäude bei der Schiffländte Interlaken West die Tragkonstruktion des Vordaches saniert worden.

Mittwoch, 22. April 1998

Knochenfunde in Spiez: Das Opfer stammt aus Westafrika

Die Identität des Opfers, dessen skelettierte Überreste am 14. Januar 1998 im Uferbereich des Stauweihers der Bernischen Kraftwerke AG (BKW) in Spiez aufgefunden worden sind, ist bekannt: Es handelt sich um den 27jährigen Adulai Djalo aus der Ortschaft Gabu in der westafrikanischen Republik Guinea-Bissau. Die in diesem Zusammenhang inhaftierte Frau befindet laut einem Mediencommuniqué des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern nach wie vor in Untersuchungshaft.

Dienstag, 21. April 1998

300-Meter-Sturz am Finsteraarhorn überlebt

S. Beim Abstieg vom 4274 Meter hohen Finsteraarhorn zum Hugisattel ist am frühen Dienstagnachmittag ein österreichischer Bergsteiger rund 300 Meter in die Tiefe gestürzt – und hat den Unfall überlebt. «Kurz unter dem Gipfel stürzte das nicht angeseilte Mitglied einer Tourengruppe über ein Eisfeld und eine Felswand rund 300 Meter in die Tiefe», heisst es in einem Communiqué der Rettungsflugwacht vom späteren Nachmittag. Unter Mithilfe von Bergführern des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) sei der am ganzen Körper verletzte Mann – ein etwa 50jähriger Bergsteiger aus Innsbruck – von der Rettungsflugwacht geborgen und ins Regionalspital Interlaken in Unterseen geflogen werden.

Dienstag, 21. April 1998

Hauptstrasse in Goldswil wegen Bauarbeiten verengt

In den kommenden sechs Wochen werden auf einem insgesamt 180 Meter langen Abschnitt der Hauptstrasse in Goldswil im Trottoir etappenweise Elektrokabel verlegt Auf einem ersten, 35 Meter langen Abschnitt ist die Fahrbahn Richtung Ringgenberg wegen der Bauarbeiten und für ein provisorisches Trottoir gesperrt worden ist.

Sonntag/Montag, 19./20. April 1998
 

Dora Andres – die dritte Frau in der Berner Kantonsregierung

Mit Dora Andres (FDP, neu) aus Brienz ist am Wochenende mit 93 444 Stimmen neben den wiedergewählten Elisabeth Zölch (SVP, 120 707 Stimmen) und Dori Schaer-Born (SP, 100 360 Stimmen) eine dritte Frau in die Berner Kantonsregierung gewählt worden. Damit ist Bern der erste Kanton mit drei Frauen in der siebenköpfigen Regierung. Die parteipolitische Zusammensetzung bleibt unverändert. Wiedergewählt wurden auch Mario Annoni (FDP) mit 118 440, Hans Lauri (SVP) mit 115 012, Samuel Bhend (SP) mit 94 670 Stimmen sowie neu Werner Luginbühl (SVP) aus Krattigen mit 92 472 Stimmen (siehe auch NZZ-Bericht).

Bei den Grossratswahlen hat die Schweizerische Volkspartei (SVP) im Wahlkreisverband Oberland Ost einen ihrer bisher fünf Sitze an die Freisinnig-Demokratische Partei (FDP) verloren. Gewählt sind im Amtsbezirk Interlaken Hans Michel (SVP, Brienz, bisher) mit 4677, Paul von Allmen (SVP, Wengen, bisher) mit 3571. Urs Zumbrunn (SVP, Grindelwald, bisher) mit 3427, Ruth Gusset (SP, Brienz, bisher), mit 3616, Herbert Seiler (SP, Bönigen, bisher, mit 3117, Emil von Allmen (SP, Gimmelwald, bisher) mit 2998, Marco Schiltknecht (FDP, Interlaken, neu) mit 2159 und Peter Santschi (FDP, Brienz (neu) mit 1487 Stimmen. Im Amtsbezirk Oberhasli wurden Alexander Michel (SVP, Meiringen, bisher) mit 1078 und Roland Künzler (SP, Guttannen, bisher) mit 982 Stimmen gewählt.
 

Sonntag, 19. April 1998

Neunjähriger beim Spielen von Neuschneemasse erdrückt

pkb/S. Ein neunjähriger Knabe ist am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr in Meiringen beim Spielen unter eine mehrere hundert Kilogramm schwere Neuschneemasse geraten und dabei tödlich verletzt worden.

Laut einem Communiqué des Jugendgerichtspräsidenten Berner Oberland und der Kantonspolizei Bern vom Sonntag hatten der Knabe und sein fünfjähriger Bruder aus dem frisch gefallenen Schnee einen grossen Schneeballen gerollt. Als das Gelände etwas steiler wurde, habe der Neunjährige versucht, den Schneeballen von unten her aufzuhalten, da er verhindern wollte, dass dieser auseinanderbrechen würde: «Der Knabe kam dabei zu Fall und wurde auf dem Bauch liegend unter dem Ballen verkeilt.»

Das Gewicht der nassen Neuschneemasse dürfte laut Communiqué mehrere hundert Kilogramm betragen haben. Der Knabe habe sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien können, weshalb sein jüngerer Bruder sofort Hilfe geholt habe: «Bis zum Eintreffen der Ambulanz mit einem Notfallarzt leistete eine Frau aus der Nachbarschaft vorbildlich erste Hilfe.» Nach den ärztlichen Sofortmassnahmen sei der Knabe ins Spital gebracht worden: «Trotz intensiver Reanimationsversuche ist es den Ärzten nicht gelungen, das Leben des neunjährigen Knaben zu retten.»

Samstag, 18. April 1998

Vielstimmiges Muhen im östlichen Berner Oberland

Am Freitag in Ringgenberg (Bild), Oberried und Brienz sowie am Samstag in Unterbach haben die letzten diesjährigen  Frühjahrsviehschauen im östlichen Oberland stattgefunden. (Foto: Peter Schmid)
 
 
 
 
 

Freitag, 17. April 1998

Ungeklärter Todesfall in Unterbach

Ein am Donnerstagvormittag in Unterbach aufgefundener schwer verletzter 36jähriger Mann ist im Spital gestorben. Die Kantonspolizei Meiringen – Telefon 033 971 80 81 – sucht Personen, welche Angaben über einen Unfall des aus Nepal stammenden Mannes – mit oder ohne Drittbeteiligte – am Mittwoch, 15. April 1998, in der Zeit von etwa 15.45 bis 17.20 Uhr auf der Strasse zwischen Willigen und Unterbach oder weitere sachdienliche Angaben machen können.

Freitag, 17. April 1998

Dem Migros-Neubauprojekt Interlaken drohen Verzögerungen

Das von 70 auf 55 Millionen Franken abgespeckte Neubauprojekt der Migros in Interlaken an sich sei nicht in Gefahr, doch könnte sich der auf Ende Jahr ins Auge gefasste Baubeginn verzögern: Wie von der Migros Bern auf Anfrage hin bestätigt wurde, liegt noch keine Baubewilligung vor und auch die Eigentumsübertragung der in das Neubauprojekt miteinbezogenen Liegenschaft General-Guisan-Strasse 48 habe noch nicht stattgefunden.

Mittwoch, 15. April 1998

Raubüberfall war nur vorgetäuscht

pkb/S. Ein am 29. März gemeldeter nächtlicher Raubüberfall auf eine junge Frau in Interlaken ist vorgetäuscht worden, und die Frau habe sich nun wegen Irreführung der Rechtspflege zu verantworten. Ein Raubüberfall oder irgendeine andere strafbare Handlung hätten  nie stattgefunden, heisst es in einem Communiqué der Untersuchungsbehörden: Die Ermittlungen der Polizei und Aussagen von Zeugen hätten nun ergeben, dass die Frau die Straftat vorgetäuscht habe: «Die Verletzungen stammten von einem Sturz.»

Drei Wochen Kunst in Kandersteg

Vom 22. Juni bis 12. Juli 1998 treffen sich im westlichen  Berner Oberland an die 50  Kunstschaffende aus dem In- und Ausland beim Oeschinensee, auf Sunnbüel und auch mitten im Dorf Kandersteg

Dienstag, 14. April 1998

Mehrfamilienhaus mit Einstellhalle in Interlaken geplant

Der Gebäudekomplex Florastrasse 22/Aarmühlestrasse 21 in Interlaken soll einem dreigeschossigen ehrfamilienhaus-Neubau mit 14 Dreieinhalb- und Viereinhalbzimmer-Eigentumswohnungen sowie einer Einstellhalle für 18 Personenwagen weichen.

Ostermontag, 13. April 1998

Noch gute Schnee- und Pistenverhältnisse über Ostern

Befriedigender Endspurt nach einer guten Wintersaison im östlichen Berner Oberland: Über die Ostertage wurden – obschon zwei Wochen später als im Vorjahr – bei wechselhaftem Wetter mit zeitweise Neuschnee bis in tiefere Lagen noch recht gute Schnee- und Pistenverhältnisse gemeldet. Erste provisorische Bilanzen der Wintersaison 1997/98 lauten überwiegend positiv.

Ostermontag, 13. April 1998

Gitterstab durchgesägt – Ausbrecher wieder gefasst

pkb/S. Aus dem Bezirksgefängnis Interlaken sind in der Nacht auf Ostermontag zwei wegen Betäubungsmitteldelikten inhaftierte Jugendliche – ein Jugoslawe und ein Albaner – aus der Untersuchungshaft entwichen, inzwischen aber bereits wieder in Genf angehalten worden. Die beiden hatten laut einem Communiqué der Kantonspolizei einen Gitterstab ihrer Zelle durchgesägt: «Die Entweichung ist am Morgen festgestellt worden.» Unverzüglich seien alle Fahndungsmassnhamen eingeleitet worden: «Dabei zeigte sich, dass die Jugendlichen in Genf bereits angehalten worden sind; sie trugen mehrere tausend Franken auf sich.»

Donnerstag, 9. April 1998

Polizeiposten Ringgenberg wird geschlossen

Der Kantonspolizeiposten Ringgenberg wird auf Ende April – wie ein Dutzend weiterer Posten im Kanton Bern – aus Spargründen geschlossen, und der Posteininhaber, Polizeikorporal Hans Jaun tritt nach 35 Dienstjahren – davon 30 Jahre in Ringgenberg – in den Ruhestand.

Dienstag, 7. April 1998

Brückenneubau in zwei Etappen

Ab Osterdienstag soll die Rotheneggbrücke über die BOB-Bahnlinie in Grindelwald in zwei Etappen abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Der Verkehr wird laut einem Communiqué während der Bauzeit einspurig geführt.

Montag, 6. April 1998

Gut ein Drittel weniger Feuerwehrleute

Mit dem Zusammenschluss der Wehrdienste von Interlaken, Unterseen und Matten in einen Gemeindeverband «Wehrdienste Bödeli» sollen die drei Gemeinden finanziell wesentlich entlastet werden. Eine von Marco Schiltknecht, Direktor der Industriellen Betriebe Interlaken (IBI), präsidierte Spezialkommission geht davon aus, dass der Zusammenschluss der Wehrdienste – auf den Grundlagen der Totalrevision des bernischen Gemeindegesetzes – auf den 1. Januar 1999 vollzogen werden kann.

Sonntag, 5. April 1998

Wenn Blumenkistchen als Aschenbecher dienen . . .

Brand in Ringgenberger Zweifamilienhaus — einige zehntausend Franken Schaden

pkb/S. Durch einem Brand ist an der hinteren Fassade des Zweifamilienhauses Seestrasse 17  in Ringgenberg am Freitagabend ein Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand. Durch das Feuer seien die Fassade und das Unterdach (Bild) beschädigt worden, heisst es dazu in einem Communiqué: Die Ermittlungen  des Dezernats Brände und Explosionen (BEX) der Kantonspolizei Bern hätten ergeben, «dass das Schadenfeuer auf unsachgemässes Einbringen von Raucherwaren in mit Torferde gefüllte Blumenkistchen zurückzuführen ist». In der Folge sei ein Glimmbrand entstanden, der sich später zu einem offenen Feuer entwickelt habe. – Das Feuer wurde laut Mitteilung des Regierungsstatthalters von Interlaken und der Kantonspolizei Bern am Freitagabend kurz nach 20 Uhr entdeckt: «Dank dem raschen Eingreifen der Wehrdienste Ringgenberg konnte grösserer Schaden verhindert werden.»
 

Samstag, 4. April 1998

Tödlicher Verkehrsunfall um drei Uhr früh

pkb/S. Ein 27jähriger Automobilist ist in der Nacht auf Samstag, kurz nach drei Uhr früh, in der "Krummeney" zwischen Wilderswil und Zweilütschinen bei einem Unfall tödlich verletzt worden. In einer langgezogenen Rechtskurve war der Personenwagen laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Bern von der Fahrbahn geraten. Das Auto habe einen Baum gestreift und sich überschlagen. Im Bereich einer Baumgruppe sei der Wagen auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen. Der Lenker, ein 27jähriger Mann aus der Region, sei noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen.

Samstag, 4. April 1998

Saisonauftakt für die Brienzersee-Schiffahrt

Morgen Sonntag, 5. April, startet die Schiffahrt auf dem Brienzersee in die diesjährige Saison.
 

Samstag, 4. April 1998

Burgseeli-Planschbecken unter dem Festzelt

Über dem bereits im vergangenen Spätherbst weitgehend fertig betonierten neuen Kinderplanschbecken im Strandbad Burgseeli ist ein zwölf mal zehn Meter grosses Festzelt (Bild) aufgestellt worden – nicht für irgendeine Feier, sondern als Witterungsschutz für die abschliessenden Arbeiten.

Freitag, 3.  April 1998
 
 
Eine wahre "Blüten-Explosion" in Ringgenberg

An der Hagenstrasse in Ringgenberg hat nach ein paar Tagen mit etwas höheren Temperaturen ein Pflaumenbaum fast explosionsartig seine volle Blütenpracht entfaltet.

Mittwoch, 1. April 1998

Einsprachen gegen Geleiseverlängerungen noch hängig

Der Ausbau der Eisenbahn-Abstellanlage in Interlaken Ost beginnt frühestens im Sommer: Gegen den geplanten Ausbau der Eisenbahn-Abstellanlage Lanzenen in Interlaken Ost ist eine Reihe von Einsprachen hängig: Einige Anwohner befürchten namentlich mehr Lärm, Erschütterungen und nachteilige Einflüsse durch elektromagnetische Felder. Mit einem Baubeginn – ein Termin für die Einspracheverhandlungen stehe noch aus – rechnet die BLS-Lötschbergbahn nicht vor dem Sommer.

*
Berner Oberland News ...
... im März 1998
... im Februar 1998
... im Januar 1998
... im Dezember 1997
... im November 1997
... im Oktober 1997
... im August und September 1997
... im Juli 1997
... im Juni 1997
... im Mai 1997
... im April 1997
... im März 1997
im Februar 1997
... im Januar 1997
... vom 5. bis 31. Dezember 1996
...vom 1. bis 4. Dezember 1996
...im November 1996
Archiv vom 4. bis 27. Mai 1996
Archiv nach dem 28. Mai bis Ende Oktober 1996

Ringgenberg-Goldswil
Ringgenberg-Goldswil mit seinem Burgseeli  inmitten einer reizvollen Naturlandschaft (Bild) lädt nicht nur in der wärmeren Jahreszeit zum Verweilen ein. Obschon an sich keine eigentliche Wintersportdestination, liegt Ringgenberg-Goldswil doch verkehrsgünstig in der Nähe der Skigebiete im Oberhasli und in der Jungfrauregion. Gute Pisten – unser Bild zeigt den Skilift Gimmeln in Mürren – sind in kurzer Zeit mit Bahn, Bus und teilweise auch mit dem Auto erreichbar. (Foto: Peter Schmid)
Link zum aktuellen Schneebericht Berner Oberland
Veranstaltungen April bis November 1998 im Berner Oberland
Sportliche und kulturelle «Highlights» im Berner Oberländer Winter 1997/98

*
Das Wetter (Link zur NZZ)
 
Weitere Informationen und Links

Oberländer Bildergalerie
 
*
Die Oberländer Presse online:
BOZ-Schlagzeilen vom Tage
  
Nachrichten der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) 
*
Werbung und Public Relation
*