wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Freitag 3. März 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang

Schnee und Eis: Vier Verletzte bei mehreren Dutzend Unfällen im Kanton Bern

Teilweise prekären Strassenverhältnisse haben vom Donnerstag 2. März 2006 ab etwa 17.00 Uhr bis am Freitag 3. März 2006 zirka 8.00 Uhr im Kanton Bern zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt, die vier Verletzte forderten. Zahlreiche Strassenzüge waren stellenweise vereist.

pkb/S. Die zum Teil vereisten Fahrbahnen führten laut einer Medienmitteilung im ganzen Kantonsgebiet zu rund 40 Unfällen, meistens nur mit Sachschaden. Vier Personen wurden verletzt. Im Berner Oberland kam es nach Angaben der Kantonspolizei am späteren Donnerstagnachmittag zwischen 16.00 und 17.15 Uhr in Beatenberg und an der Lenk zu Kollisionen zwischen zwei Autos. Ein Automobilist prallte mit seinem Wagen auf der Autobahn A6 kurz vor der Ausfahrt Thun-Süd gegen die Leitplanken.

Durch Patrouillen der Kantonspolizei Bern sei festgestellt worden, verlautet im weiteren, «dass die Geschwindigkeit der Fahrzeuglenker oftmals nicht den gegebenen Strassenverhältnissen angepasst und vor allem auch auf den Überholspur von Autobahnen trotz Schneematsch auf der Fahrbahn zu schnell gefahren wurde».

Mit abgefahrenen Sommerreifen
Auf den Autobahnen im Raum Bern wurden laut der Medienmitteilung am Donnerstag Unfälle bei Muri und Niederwangen sowie eine Auffahrkollision in Richtung Kerzers, an der ein Lastwagen beteiligt war, gemeldet. Am Freitagmorgen erhielt die Kantonspolizei Bern von zwei Unfällen auf der Autobahn A1 bei Mosseedorf und auf der A6 bei Rubigen Kenntnis: «Dabei waren an einem Auto Sommerreifen montiert, die nicht mehr die vorgeschriebene Profiltiefe aufwiesen.»

Weitere Unfälle
Über ein Dutzend Unfälle ereigneten sich laut Kantonspolizei auf Strassen in den Regionen Kirchlindach/Wohlen – Moosseedorf – Gümligen – Langnau – Herzogenbuchsee – Langenthal: «Bei einer Frontalkollision auf der Umfahrungsstrasse in Kehrsatz wurden am Donnerstagabend, kurz nach 18.30 Uhr, zwei Personen verletzt und mit der Sanitätspolizei der Stadt Bern ins Spital transportiert; der Verkehr musste örtlich umgeleitet werden.» In Gondiswil prallte laut Medienmitteilung eine Automobilistin am Donnerstag etwa um 17.40 Uhr gegen einen Baum und musste verletzt mit einer Ambulanz ins Spital gefahren werden.

Seeland und Jura

«Bei Schüpfen und auf der Autobahn A5 bei Biel kam es am Freitagmorgen zu zwei Selbstunfällen: ein Schadenverursacher konnte von der Kantonspolizei kurze Zeit später angehalten werden.» – Sieben Kollisionen registrierte die Kantonspolizei im Raum Biel registriert: «In Büren an der Aare rutschte am Freitagmorgen ein Lastwagen nach einem Selbstunfall eine Böschung hinunter. Ein Auto fuhr in der Nacht auf Freitag, zirka um 4.45 Uhr auf dem Jean-Jacques-Rousseau-Platz in Biel gegen einen Schneehaufen. Eine Person wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren.» Im weiteren wurden nach Angaben der Kantonspolizei aus dem Berner Jura am Donnerstag kurz nach 17 Uhr und am Freitagmorgen etwa um 7.00 Uhr ingesamt drei Unfälle gemeldet.


Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang