wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Freitag 10. März 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang

Uetendorf: Rauchverbot in allen öffentlich zugänglichen Liegenschaften

An seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat von Uetendorf beschlossen, künftig alle öffentlich zugänglichen Gemeindeliegenschaften rauchfrei zu halten. Nachdem im Gemeindehaus mit einem Rauchverzicht gute Erfahrungen gemacht wurden, wird diese Massnahme nun ausgeweitet. Ab 1. August dieses Jahres gilt deshalb in der Mehrzweckhalle, in sämtlichen Schulgebäuden sowie im Zehntenhaus ein generelles Rauchverbot.

Erfahrungen diverser Veranstalter haben gezeigt, dass Bedenken betreffend rückgängigen Besucherzahlen bei rauchfreien Anlässen sich nicht bewahrheiteten und es für Raucher kein Problem darstellt, vor dem Gebäude im Freien zu rauchen. Der Gemeinderat will mit diesem Entscheid den Schutz der Nichtraucher vor dem schädlichen passivem Rauch erhöhen und insbesondere vermeiden, dass die Schüler nach Veranstaltungen ihren Turn- oder Musikunterricht in Räumen abhalten müssen, welche noch nach kaltem Rauch stinken.

Zeichen für erneuerbare Energie
Da die Heizung im Schulhaus Berg erneuert werden muss, entschloss sich der Gemeinderat, ein Zeichen für erneuerbare Energie zu setzen. Trotz Mehrpreis bei der Anschaffung wurde beschlossen, anstelle einer Oelheizung eine so genannte Holzpellet-Heizung einzubauen. Diese weist einen interessanten Energieeffizienzgrad auf und amortisiert sich aufgrund der tieferen Verbrauchskosten schneller. Letztlich kann die Gemeinde so nicht nur ihren Willen zum bewussten Umgang mit Energie propagieren, sondern auch Geld sparen.
Aus den Verhandlungen des Gemeinderates von Uetendorf
Darüber hinaus wurden Kontakte zu einem regionalen Fabrikanten aufgenommen, damit möglichst bald gemeindeeigenes Holz aus dem Gurnigelgebiet zu Pellets verarbeitet werden kann. Sobald die Technologie lieferbar ist, soll zudem die Heizung mit einem Feinstaubfilter versehen werden.

Lehrlingsausbildung
An seiner Sitzung hat der Gemeinderat ein Ausbildungskonzept zur neuen Kaufmännischen Grundausbildung verabschiedet. Darin regelt er einerseits die Zuständigkeiten, aber auch die Forderungen und die Angebote an die Lehrlinge. Die Gemeinde bekennt sich so auch klar zur Ausbildung von jungen Erwachsenen und ist gewillt, jedes Jahr mindestens einer Person den Zugang zu einer interessanten und vielseitigen Lehre im kaufmännischen Sektor zu gewährleisten.

Vernehmlassung gestartet
Der Gemeinderat hat den Entwurf eines Reglements über Beitragszahlungen und Abgeltungen im Bereich Natur und Landschaft zuhanden der Vernehmlassung verabschiedet. Dieses Reglement regelt die Beiträge der Gemeinde, welche über diejenigen der ökologischen Qualitätsverordnung (ÖQV) des Kantons hinausgehen. Die Gemeinde möchte so neben den Abgeltungen gemäss der ÖQV für Landwirte oder Besitzer von Land und Baumanlagen zusätzliche Anreize schaffen, diese vermehrt nach ökologischen Grundsätzen zu bewirtschaften und die Vernetzung der bereits vorhandenen Flächen voranzutreiben. Interessierte Kreise können das Reglement auf der Gemeindeverwaltung beziehen oder von der Website uetendorf.ch herunterladen. Die Vernehmlassungsfrist läuft bis am 15. April 2006.


Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang