wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Montag 6. März 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang

Thun: Erweiterung des Leinenzwangs für Hunde

In der Stadt Thun wird die Vorschrift, Hunde an der Leine zu führen, auf zusätzliche Gebiete entlang den Ufern ausgeweitet. Ausser in den Erholungsgebieten Schadau, Lachen und Bonstettenpark müssen Hunde künftig auch am Aarequai, in der Schwäbisallee, im Gebiet Stadion Lachen und am Strandweg beim Bonstettengut an die Leine.
sth/bns. Nach dem tragischen Todesfall in Oberglatt seien auch in Thun von verschiedenen Seiten Massnahmen gegen gefährliche Hunde und zum Schutz von Personen gefordert worden, wird in einer Medienmitteilung erinnert: «Die Reklamationen über freilaufende und herumstreunende Hunde haben sich gehäuft.» Vor allem in stark frequentierten Gebieten komme es zunehmend zu Konflikten zwischen Passanten und Hundehaltern. Gestützt auf das Ortspolizeireglement der Stadt Thun habe nun der Vorsteher der Direktion Sicherheit, Gemeinderat Heinz Leuenberger, die Ausweitung des Leinenzwangs für Hunde auf folgende Gemeindegebiete am See und entlang der Aare verfügt:
  Aarequai, von der Gemeindegrenze Hilterfingen bis und mit Kronengärtli.
  Schwäbisallee vom Coop Kyburg bis zur Gemeindegrenze Steffisburg.
Region Stadion Lachen und Strandbad Thun einschliesslich Grunderinseli und Fussballfelder.
  Strandweg ab Parkplatz Seeallmend bis Ende des Strandweges beim Bonstettengut.

In den genannten Perimetern sind alle Hunde zwingend an der Leine zu führen. Die Massnahmen treten nach Ablauf der 30tägigen Beschwerdefrist (ab 9. März) sowie der Montage der entsprechenden Signalisationen in Kraft. Dies dürfte frühestens ab Ende April der Fall sein.

Weiterhin Leinenzwang auf Spielplätzen und im ganzen Schadaupark: Der bereits im August 2003 eingeführte Leinenzwang für folgende Spielplätze gilt weiterhin: Allmendingen, Bonstettenpark, Lerchenfeld, Neufeldstrasse/Lüssliweg, Robinsonspielplatz/Bostuden, Schwäbis und Thunerhof. Weiter gilt auch für den ganzen Schadaupark der Leinenzwang gemäss den vom Gemeinderat am 19. März 2004 erlassenen Benutzungsregeln.


Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang