wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Dienstag 7. März 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang

Thuner Schadaugärtnerei soll einer Überbauung weichen

Auf dem Areal der Schadaugärtnerei in Thun sollen attraktive Wohnungen entstehen. Der Kanton Bern will das heute wirtschaftlich schlecht genutzte Gebiet an private Investoren abtreten. Den bisherigen Mietern wurde vorsorglich gekündigt.

aid/bns. Das rund 17 000 Quadratmeter grosse Areal der Schadaugärtnerei gegenüber dem Schadaupark in Thun gehöre dem Kanton Bern, wird in einer Medienmitteilung erinnert. Das Grundstück werde von einer Gärtnerei, der Dampfmaschinensammlung Vaporama sowie weiteren Mietern genutzt. Der Kanton Bern habe keine Verwendung für dieses Grundstück: . «Das Areal wird an private Investoren verkauft; auf dem städtebaulich äusserst interessanten Areal soll attraktiver Wohnraum entstehen.»

In einem ersten Schritt wolle der Kanton zusammen mit der Stadt Thun die Rahmenbedingungen für die neue Nutzung definieren, verlautet im weiteren. Voraussichtlich im Herbst 2006 finde eine öffentliche Ausschreibung statt, bei der interessierte Investoren ihre Angebote einreichen könnten: «Beim Investorenverfahren sollen auch die städtebaulich-architektonischen Qualitäten sichergestellt werden.»

Die bislang mit ihrer Dampfmaschinensammlung eingemietete Genossenschaft Vaporama sieht sich mit diesem Entscheid «finanziell und zeitlich an die Wand gespielt»: Per Ende 2006 soll die Liegenschaft Seestrasse mietfrei für eine neue Nutzung zur Verfügung stehen – sie befinde sich damit in einer unerwarteten neuen Situation und müsse sich völlig neu orientieren, heisst es in einem Einladungsschreiben zu einer auf kommenden Freitag anberaumten Presseinformation. Die Vaporama will dabei die aktuelle Situation aufzeigen, «wie, wo und unter welchen Bedingungen der Auftrag – einzigartige Zeitzeugen der Technik in einer Sammlung zu präsentieren – realisiert werden kann».


Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang