wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Montag 13. März 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Schach: Mit zwei Startsiegen und einer Niederlage in die neue Saison

Die aus der Zusammenarbeit mit dem Schachklub Spiez verstärkten drei Mannschaften der Schachklubs Simme und Saanenland sind mit zwei Siegen und einer Niederlage in die neue Saison gestartet.

Die Verantwortlichen der Schachklubs Simme, Spiez und Saanenland haben nach der Diskussion über eine Zusammenarbeit entschieden, mit vier Mannschaften die Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM) 2006 zu bestreiten. Zur Verstärkung der Simme-Saanenland-Mannschaften wurde das Team Spiez 2 aufgelöst und aus der SMM zurückgezogen.
Kilian Gobeli, Schachklub Simme
Simme 1 dagegen wurde mit den stärksten Spielern der beteiligten Klubs besetzt mit dem klaren Ziel, den Aufstieg in die 1. Liga anzustreben. Spiez 1 ist nicht ganz so stark besetzt, soll aber auf Liga-Erhalt spielen.

«Internes Kräftemessen» von Simme 1 gewonnen
Die Gruppeneinteilung wollte es, dass in der 1. Runde die beiden Mannschaften Simme 1 und Spiez 1 gegeneinander zu spielen hatten, dies wohl um zu verhindern, dass in der Schlussphase der Meisterschaft die beiden befreundeten Klubs die Rangliste noch durch einen Match-Entscheid «am grünen Tisch» beeinflussen könnten .... Im Gegenteil: Trotz der freundschaftlichen Zusammenarbeit schenkten sich die Gegner am Brett nichts und jeder Punkt auf der einen wie anderen Seite musste hart erkämpft werden. Am Schluss blieb die Mannschaft Simme 1 unter der Führung von Simon Künzli jedoch mit 4:2 Punkten siegreich.

Simme 2 hofft auf Liga-Erhalt
Saisonziel für Simme 2 wird der Liga-Erhalt sein, befinden sich doch in dieser Gruppe eine ganze Reihe sehr starker Mannschaften. Im Heimspiel, das wie alle anderen Matches in Spiez ausgetragen wurde, trafen sie auf ein leicht stärker eingestuftes Team von Schwarz-Weiss Bern. Da aber auch Simme 2 nun auf starke Spiezer Spieler zählen kann, gelang auf Anhieb ein beinahe durchgepunkteter Sieg. Nur der Junior auf Brett 5 musste eine Niederlage einstecken. Dieser 5:1-Erfolg motiviert für die kommenden Runden.

Schwerer Stand für die Nachwuchsmannschaft
Die in der 4. Liga spielende Nachwuchsmannschaft bekam es in ihrem Heimspiel mit einer motivierten Junioren-Gruppe aus Biel zu tun und hatte einen schweren Stand. Wegen Abwesenheit einiger wertvoller Junioren war Simme 3 vielleicht etwas schwächer besetzt als sonst. So zeichnete sich schon bald eine Niederlage ab, wurden die Simme-Saane-Spieler von den Bielern fast ein wenig überrollt. Dank des soliden Spiels eines Neuzuzügers in der Mannschaft konnte dennoch ein Zunullverlust verhindert werden, denn er holte auf Brett 2 spielend einen Punkt für Simme 3. Alle anderen Partien gingen trotz zum Teil standhafter Gegenwehr aber verloren, woraus die deutliche Niederlage von 1:5 resultierte.

1. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

:

Spiez 1 (1819)

Simme 1 (1914)

2

:

4

Brigit Burkhalter (1762)

Rudolf Thomann (2118)

0

:

1

Stephan Bachofner (1800)

Peter Trachsel (1878)

0

:

1

Lorenz Ryf (1983)

Simon Künzli (1965)

1

:

0

Hannelore Svendsen (1824)

Andreas Keller (1953)

0

:

1

Gustav Christen (1719)

Peter Nyffeler (1916)

0

:

1

Beat Stucki (1825)

Silvan Allenbach (1651)

1

:

0

 

Simme 2 (1742)

Bern Schwarz-Weiss 4 (1746) 

5

:

1

Rudolf Hauswirth (1862)

Pierre Fiechter (1789)

1

:

0

Martin Germann (1852)

Jingle Li (1767)

1

:

0

Marco Darioli (1771)

Matthias Sommer (1801)

1

:

0

Heinrich Kirchheim (1695)

Christian Huber (1738)

1

:

0

Sebastian Schulthess (1571)

Daniel Berchtold (1723)

0

:

1

Samuel Sidler (1700)

Quanyi Li (1655)

1

:

0

 

Simme 3 (1461)

Biel SG 6 (1552)

1

:

5

Kilian Gobeli (1504)

Andreas Lienhard (1745)

0

:

1

Ad Derksen

Yannick Engel (1645)

1

:

0

Fabian Schwarz (1454)

Dominik Braunschweiger (1553)

0

:

1

Walter jun. Baumann

Malik Nünlist (1499)

0

:

1

Arnold Daenzer (1435)

Julien Stocker (1426)

0

:

1

Ueli Bühler (1450)

Sven Lienhard (1444)

0

:

1


Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang