wo Patientinnen und Patienten
auch Gäste sind
bis 31. März 2006 Winterbetrieb

Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken

Veranstaltungen im Zentrum Artos
Unabhängige Internet-Zeitung
Popnet Spiez
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Montag 13. März 2006
Aktuelle Frontseite


Max und Erika Schneider
www.cevennen.com
Français
/ Deutsch / English

Camping Les Magnanarelles
Le Rey
F-30570 Pont d'Hérault
Informationen / Bestellungen
Hintergrundinformationen siehe auch Bericht Staneks Planetenlexikon 2005: Mit dem Computer auf den Mars vom Sonntag 14. November 2004
Netz gegen Kinderporno

Swiss Myco Holidays
Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!

Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion.
Anmeldung/Informationen
hans.zurbuchen@quicknet.ch

Ferienwohnung
in Ringgenberg

Nur etwa drei Kilometer vom weltbekannten Berner Oberländer Tourismuszentrum Interlaken entfernt vermieten im idyllischen Dorf Ringgenberg Adolf und Elisabeth Imboden-Amacher im Kreuzli eine schöne Ferienwohnung.
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Fussball-Super-League: Yverdon – Thun 0:1 (0:0)
Der FC Thun hat die ersten drei Punkte im neuen Jahr geholt: Die Oberländer gewannen auswärts in Yverdon mit 0:1. Einziger Torschütze dieser Partie war Milicevic in der 60. Spielminute. Alain Portmann hielt in der 79. Minute einen aus Thuner Sicht ungerechtfertigten Elfmeter.
Super-League Spiele Punkte
1.
Basel
23
51
2.

Zürich

22
44
3.
BSC Young Boys 22
36
4.
Grasshoppers 22
32
5.
Thun 23
30
6.
St. Gallen 22
27
7.
Yverdon 22
21
8.
Xamax Neuchâtel 22
21
9.
Aarau 22
21
10.
Schaffhausen 22
19
pd/bns. Wie das Spiel so auch das Wetter: Schnee und Sonnenschein wechselten sich ab in Yverdon. In der ersten Halbzeit gab es nur wenige offensive Aktionen der beiden Teams. Alain Portmann stand beim FC Thun zum ersten Mal in dieser Saison im Tor. Hodzic musste nach einem absichtlichen Handspiel mit einer roten Karte das Spiel bereits in der 33. Minute verlassen. Keine zwei Minuten später folgte ihm Yverdons Dugic nach einem Foulspiel. 10 gegen 10 ging es nun weiter. Auf die zweite Halbzeit hin besserte sich das Wetter langsam. Auch das Spiel wurde nun intensiver. Heinz Peischl brachte in der 46. Spielminute Sinani für Ba und in der 53. Minute Leandro für Gerber, welcher erstmals seit seiner Verletzung wieder in Startformation stand. In der 60. Minute verwandelte Milicevic nach einer schönen Flanke von Friedli per Kopf zum 0:1 und wurde nach seinem «übertriebenen» Torjubel verwarnt. In der 75. Spielminute kam es zum Spielausschluss von Milicevic, welcher nach einem rüden Foul die zweite gelbe Karte sah. In der Folge drückte Yverdon enorm aufs gegnerische Tor. Und prompt fiel dem Unparteiischen in der 79. Minute ein Foul im Thuner Strafraum auf, welches aber eigentlich gar keines war ... Den Ausgleichstreffer per Elfmeter verhinderte der Thuner Torhüter Portmann mit einer absoluten Glanzparade.

Die Thuner hätten nach diesem Elfmeter die Chance gehabt, mindestens ein weiteres Tor zu erzielen. Friedli schoss aber alleine vor dem Tor über die Latte. In der 93. Minute war es dann wiederum ein Berner Oberländer, welcher fast allein aufs Tor ziehen konnte. Erst im Strafraum konnte er unsanft vom Ball getrennt werden. Schiedsrichter Laperrière zog es allerdings vor das Spiel zu diesem Zeitpunkt abzupfeifen.

Damit hat der FC Thun das erste Spiel der Fussball-Super-League im neuen Jahr gewonnen und seinen Vorsprung auf den neunten Rang (Barrageplatz) ausbauen können. Zudem sind die Oberländer nun nur noch zwei Punkte hinter GC (4.) und sechs Punkte hinter YB (3.), welche aber beide eine Partie weniger gespielt haben.

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzlistrasse 244, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 33 821 10 61 und Fax +41 33 82110 64 / Mobile +41 79 427 45 78 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.
Berner Oberland News

Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang